News Apple: Keine weitere Keynote für dieses Jahr geplant

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.199
#1
Seit Jahren nutzen Vorstandsmitglieder von Apple Antworten auf per E-Mail an sie gerichtete Fragen, um gezielt Botschaften zu platzieren. Craig Federighi, verantwortlich für die Softwareentwicklung bei Apple, hat diesen Weg jetzt genutzt, um klarzustellen: Es wird dieses Jahr keine Keynote mit Produktankündigungen mehr geben.

Zur News: Apple: Keine weitere Keynote für dieses Jahr geplant
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
528
#2
Der Imac Pro ist alles, aber sicher kein wichtiges Produkt. Der PC Markt ist seit Jahren rückläufig, inwiefern soll ein AIO welcher soviel wie ein Auto kostet da eine Daseinsberechtigung haben? Das Teil ist ein Medion PC für die obersten 10%. Es geht nicht um brauchen sondern um haben müssen. Wer wirklich viel Leistung braucht, für den gibt es deutlich bessere Alternativen bei denen man nicht an ein mickrigen 27" Bildschirm gebunden ist. Im Jahr 2018 und für den Preis sind 27" einfach ein Unding.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
672
#3
Also 27 isch schon nicht so klein...in den meisten Büros findest du noch 17/19 und bei 24 ist schluss...musste regelrecht kämpfen für einen zweiten 24er...natürlich wäre ich aber auch glüxklicher wenn der imac günstiger wäre.

Back to topic...schade hatte doch noch auf einen neuen mac mini oder mac pro gehofft...
 
D

d169

Gast
#4
Ich bin gespannt, wann oder ob sie einen 32'' Mac mit 8K und schmaleren Rändern bringen. DAS wäre eine Überlegung wert. 27'' finde ich persönlich viel zu klein.
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
232
#5
Ich fürchte das der iMac Pro gr nicht mal wegen der Specs oder dem Preis mit Absatz zu kämpfen haben wird. Aber Apple hat die Leute, genau wie beim HomePod, vor Monaten heiß gemacht und wird die Produkte mit Pech jetzt „nebenher“ auf den Markt bringen. Aber jetzt ist die erste Euphorie ja schon wieder weg. Sehr schade.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.103
#6
War abzusehen, dass keine Keynote mehr kommt. iMac Pro kann man auch nebenbei launchen, die entsprechende Zielgruppe ist eh sehr klein und bekommt das auch so mit, den Homepod sehe ich eher noch im Experimentierstadium und iPhones sind alle durch.

Neue Macbooks werden wenn erst im Frühjahr kommen, da Apple bestimmt auf nen ULV Vierkerner mit Iris Grafik setzen will.
 
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
258
#7
einen neuen MacMini fände ich auch klasse. Zumal zu befürchten bleibt dass das nächste macOS meinen ollen Core2Duo nicht mehr unterstützen wird. Gerne auch mit ner Raven Ridge APU :cool:
 

H3llF15H

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.843
#8
Ein MacMini fänd ich auch Klasse :) gespannt bin ich allerdings mehr auf den HomePod
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.103
#9
einen neuen MacMini fände ich auch klasse [...] Gerne auch mit ner Raven Ridge APU :cool:
Wäre schön, aber halte ich für unwahrscheinlich. Apple wird bei Intel bleiben, auch wenn AMD gerade für einen Mac mini das günstigere und rundere Gesamtpaket aus GPU und CPU liefern könnte. Ich denke man bleibt bei Intel im Bereich CPU und wird auf AMD nur bei dedizierte Grafikkarten zurückgreifen.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.346
#10
@hudini9911
Ähmm, es handelt sich um keinen iMac. Das ist ein iMac Pro, der ist absolut im Business-Sektor angesiedelt. Da interessiert sich niemand für PC Verkaufszahlen im Consumer-Segment. Der muss ein Arbeitstier sein und guten Support haben. Ich denke, der wird auf jeden Fall seine Käufer finden.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.039
#11
Ich denke auch ein neue MacMini und ein doppelt so großer Mac Pro würden sich viel besser verkaufen als dieser Imac Pro. Ein guter Monitor hält locker 5 Jahre. Wenn ich aber zum arbeiten ständig neuste Hardware benötige will ich nicht aller 2 Jahre den Monitor mit wegwerfen.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
65
#12
Bei Apple sind sogar keine Neuigkeiten, Neuigkeiten ;)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#13
Hab mir erst nen 2012er gebraucht gekauft weil ich die Hoffnung aufgegeben habe, einen neuen besseren zu bekommen. Vor allem kann ich nicht verstehen wie man den Mini verkommen lassen kann. Das ist meiner Meinung nach der beste Kompakte Rechner der letzen Jahre. Vor allem auch weil man ALLES selber reparieren kann oder tauschen kann und das Teil ist trotzdem super kompakt.

Einziger Negativpunkt den ich habe er wird doch recht warm aber smcFanControl regelt das bei mir.

Wenn ich aber zum arbeiten ständig neuste Hardware benötige will ich nicht aller 2 Jahre den Monitor mit wegwerfen.
Dann verkauf sie doch. Gerade Apple hat ein super verkaufswert.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.852
#15
An den AirPods selbst wird sich nichts ändern. Es wird nur ein neues Case geben. Gerüchte: 2018.
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
528
#18
@hudini9911
Ähmm, es handelt sich um keinen iMac. Das ist ein iMac Pro, der ist absolut im Business-Sektor angesiedelt. Da interessiert sich niemand für PC Verkaufszahlen im Consumer-Segment. Der muss ein Arbeitstier sein und guten Support haben. Ich denke, der wird auf jeden Fall seine Käufer finden.
Ich bezweifle das dieses Gerät im Business Sektor viel Anklang finden wird, warum auch? Die meisten Firmen nutzen Windows, schon alleine deswegen ist das Gerät für die meisten uninteressant und die wartungsfähigkeit wird auch dementsprechend ausfallen. Außerdem ist man an das Display gebunden.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.719
#19
Keine Ahnung ob das Case dann direkt mit den AirPods mitgeliefert wird oder erstmal nur als optionales Zubehör verfügbar ist, ich denke irgendwann wird es wohl Standard werden aber am Anfang eher nicht.
Das Case ist soweit wir wissen nur auf der AirPower-Matte aufladbar (oder halt per Lightning) und nicht auf normalen Qi-Ladematten, d.h. Apple würde alle Cases in der Fertigung verteuern, für einen Vorteil den sicherlich nicht alle Kunden überhaupt nutzen können.

Klingt für mich eher nach Zubehör. Vielleicht kann man auch gleich bei der Bestellung das Case auswählen, aber so richtig glaube ich das nicht.

@hudini9911
Ja, die meisten Firmen nutzen Windows - außer der Firmen die iMacs oder Mac Pro verwenden...
Niemand erwartet, dass der iMac Pro nun bei jeder Sekretärin auf dem Schreibtisch landet, aber zu ignorieren dass es viele Firmen gibt die auch MacOS einsetzen und Weltherrschaft als einziges Ziel vorzugeben, welches der iMac Pro nur verfehlen kann, verzerrt bewusst die Rolle des Gerätes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.406
#20
Es ist auch bei diesem Gerät möglich noch zwei weitere Displays anzuschließen.
Im besten Falle hat man dann 3 - DCi-P3 fähige Displays mit einer menge Raum.

Und wo und ob das Produkt anklang findet, was interessiert es dich?
Willst du jetzt allen ihre "Produkt nach Wahl" verbieten weil du damit nichts anfangen kannst?
Um mal keine Metapher zu nehmen, welche das Ganze nur aufs Geld reduziert.

Es gibt immer Dinge, für die interessiert man sich nicht oder die man für sinnlos erachtet.
Ich bin mir sicher das auch du Dinge besitzt und Geld für Sachen ausgibst, die andere für komplette Verschwendung halten.

Genau so wird es immer Firmen geben, die Dinge produziert, die vielleicht nicht den Sektor perfekt treffen für welchen sie vorgesehen waren, sich aber trotzdem gut verkaufen.

---

Wenn Apple das Ding nicht langsam auf die Straße kriegt und signifikant noch an den Stellschrauben schraubt um auch die Perfomance auf die Straße zu kriegen, dann warte ich aufs Modell im nächsten Winter.
Irgendwie glaube ich, das Vega noch ein Upgrade braucht um ordentlich zu performen und die alten Margen von Intel die noch vor dem "Angst vor AMD" für viel Geld rausgehauen wurden braucht auch keiner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top