News Asus PA329C: UHD-Monitor mit DisplayHDR 600 und 14‑Bit‑LUT

Darklordx

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
5.978
Immerhin sollten wir froh sein, dass die Arbeitsgeräte noch nicht dem RBG-Wahn anheimgefallen sind.

ASUS-Ingenieure: Wir haben da noch etwas für die neuen ArtPro Monitiore vorbereitet...
User:
😱😭
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
10.207
Also kaufen PCGH Leser gerne schlechte Hardware von schlechten Herstellern oder wie jetzt?
Jein es geht um solche Dinge wie BLB/Glow/Pixelfehler/Staub,VA ihre Subpixelstruktur und fransige unscharfe Schriften,schlechtes Coating und ,und,und.
Das alles gibts nämlich bei der PCGH nicht also ergo ja die Leser kaufen schlechte HW wenns um Monitore geht.

Da wird was gut geredet was garnicht ist ich erinner nur an die 20x Asus 279Q da war nicht einer dabei der auch nur ansatzweise taugte.
 

Steueroase

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
215
Entweder Gamer-Monitore oder Arbeitsmonitore... Warum gibt es kaum entsprechenden Allroundemonitore?
Gibt es für die Hersteller keine spielenden Fotografen oder Videodrehende Gamer oder dürfen produktive Menschen nicht spielen oder müssen wir immer zwei verschiedene Monitore kaufen? Ich habe bei mir nicht den Platz für zwei Monitore, aber das ist mein Problem. [...]
Du sprichst mir aus der Seele. 👍
Das habe ich mich auch schon sehr lange gefragt.
Immer dieses Entweder Oder. Wieso nicht einfach mal einer für alles?
 

Medora

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
28
Entweder Gamer-Monitore oder Arbeitsmonitore... Warum gibt es kaum entsprechenden Allroundemonitore?
Gibt es für die Hersteller keine spielenden Fotografen oder Videodrehende Gamer oder dürfen produktive Menschen nicht spielen oder müssen wir immer zwei verschiedene Monitore kaufen? Ich habe bei mir nicht den Platz für zwei Monitore, aber das ist mein Problem.

@kaxi-85

Wir können davon ausgehen, dass der Monitor über 1000 Euro kosten wird, so wie die bisherigen ProArt
Ich bin mit Eizo FS2735 für Gaming und Fotobearbeitung (Hobby) recht zufrieden. Bei mehreren Herstellern habe ich auf der Photokina nachgefragt, ob da noch bessere Monitore zu erwarten sind.
Laut Herstellern sollte man nicht erwarten, dass beide Gebiete perfekt bedient werden. Es wird keinen Foto/Grafikmonitor für Gamer geben.

Wenn dann bei BenQ und Eizo mal vorbei schauen.

Gruss
 

dhew

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
20
@ottoman: Ne ne, nicht falsch verstehen - ich merke es AUCH - nur war das für mich nicht so, wie z.B. damals das erste mal 3D-Kino in Avatar (da wurde ich von den Effekten förmlich weggeblasen).

(Vielleicht ein blödes Beispiel, aber ihr versteht, was ich meine...)
Ein paar Jahre vorher hatte der Intel Stand auf der CeBIT ein Kinosaal aufgebaut, in dem lief eine geniale 3D-Demo, die mich total von den Socken gehauen hat. Alles was ich anschließend im 3D-Kino gesehen habe war dagegen nur noch "Kindergarten" - einschließlich Avatar.
Ob 144 Hz einen Mehrwert hat, hängt wohl sehr von der eigenen Wahrnehmung ab, den eigenen Gewohnheiten, Geschmack, Erfahrung, usw.
 

Snudl

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
109
Ich kann mich irren, aber ich meine HDR funktioniert auch noch nicht mit Displayport 1.2.
In dem Fall müsste man diesen Monitor über HDMI 2.0 betreiben, wenn man HDR nutzen will. Das wäre schon sehr merkwürdig.
Es gibt einige Monitore mit HDR10 Support, die ebenfalls nur DP 1.2 angeben. Soweit mir von Tests bekannt nehmen die relevante Funktionen der neueren Spezifikationen mit, nur die Datenrate bleibt auf 1.2 Niveau. Mit HDMI 2.0 hätten wir das gleiche Problem wie im TV-Bereich, das reicht nicht für 4K 60Hz mit 10-bit pro Kanal ohne Chroma Subsampling.
 

Lutscher

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
582
Die meisten Hersteller lassen die Kompression DSC weg, deswegen nennen die das nur DP1.2. Alles andere entspricht DP1.4.
 

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.709

CityDuke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
490
Jein es geht um solche Dinge wie BLB/Glow/Pixelfehler/Staub,VA ihre Subpixelstruktur und fransige unscharfe Schriften,schlechtes Coating und ,und,und.
Das alles gibts nämlich bei der PCGH nicht also ergo ja die Leser kaufen schlechte HW wenns um Monitore geht.

Da wird was gut geredet was garnicht ist ich erinner nur an die 20x Asus 279Q da war nicht einer dabei der auch nur ansatzweise taugte.
Bzgl. Unsauberen Schriften bei BGR Subpixelstruktur genügt es grundsätzlich einfach Windows Clear Type auszuführen. Denn standardmäßig geht das Windows Subpixelrendering von einer RGB Anordnung aus, was so der Hintergrund der fransigen Schrift bei BGR ist.
 

HeaD87

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.228
Als ich die Specs gelesen hatte dachte ich mir "netter Monitor".... Bis ich dann die 60 Hz entdeckt hatte. Wieso setzt man immer noch auf 60 Hz? Gerade im Arbeitsbereich sind 60 Hz deutlich (!) spürbarer als in Games. In Spielen machen sich die 144 Hz meines aktuellen Monitors zwar bemerkbar, aber nicht einmal ansatzweise so stark wie wenn ich an meinem PC programmier, Word/Excel Dateien bearbeite oder einfach nur surfe. Gerade die smoothe Mausbewegung will ich nie mehr missen.
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.485
Weil UHD@120Hz mit DP1.4 auf eine Schlag die ganzen Müllmonitore entwertet und die Panel von 2012 dann nicht mehr in 1000€ Geräten stecken können. Wer mehr will zahlt eben horrende Summen oder muss aus Korea importieren.

PS: Spannend wir unterschiedlich die Wahrnehmungen sind. Hz finde ich zwar nett aber ich würde nie wieder Fliegengitter mit weniger als 150ppi kaufen. Das sieht einfach so unendlich widerlich aus. Über "smoothe" Mausbewegungen hab ich mir auf dem Desktop hingegen noch nie Gedanken gemacht.

PSS: Und dann haben wir ja noch gebogene Bildschirme. Einige scheinen mit Fischaugen ja wirklich leben zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stuffz

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
229
Bzgl. Unsauberen Schriften bei BGR Subpixelstruktur genügt es grundsätzlich einfach Windows Clear Type auszuführen. Denn standardmäßig geht das Windows Subpixelrendering von einer RGB Anordnung aus, was so der Hintergrund der fransigen Schrift bei BGR ist.
Ne, das reicht hier nicht. Was Blood meint ist nicht das gute alte VA, sondern Gaming-VA (SVA bzw. Klone). Da sind die Subpixel in sich nochmal geteilt, und werden nicht symmetrisch gedimmt sondern hintereinander, und davon weiß Clear Type nichts. Diese doofe Ansteuerung lässt die gezeichneten Striche bzw. Kurzen (also Schrift) je nach Richtung unscharf bzw. fransig aussehen.
Ergänzung ()

Als ich die Specs gelesen hatte dachte ich mir "netter Monitor".... Bis ich dann die 60 Hz entdeckt hatte. Wieso setzt man immer noch auf 60 Hz? Gerade im Arbeitsbereich sind 60 Hz deutlich (!) spürbarer als in Games. In Spielen machen sich die 144 Hz meines aktuellen Monitors zwar bemerkbar, aber nicht einmal ansatzweise so stark wie wenn ich an meinem PC programmier, Word/Excel Dateien bearbeite oder einfach nur surfe. Gerade die smoothe Mausbewegung will ich nie mehr missen.
Ich vermute, du bist noch jung und brauchst die schnelle Antwort des Systems. Glaub mir, viele Bildschirmarbeiter jenseits von 40 sind da schon anders drauf, die können die Trägheit des Systems nicht mehr groß von der Trägheit ihrer Wahrnehmung unterscheiden.

Der Arbeitgeber spendiert dir auch keinen 144Hz-Monitor. Warum extra Geld ausgeben? Beim Scrollen kann eh niemand was lesen, und wenn das Bild dann steht, dann ist die Wiederholrate auch egal. Du kriegst von der IT auch keine Gaming-Maus, außer wenn man ganz nett darum bittet als Sonderbestellung. Warum auch? Ob die Pollrate 125Hz oder 1000Hz ist, ist bei 99% der Anwendungen absolut schnuppe.
 
Zuletzt bearbeitet:

NJay

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.132
Als ich die Specs gelesen hatte dachte ich mir "netter Monitor".... Bis ich dann die 60 Hz entdeckt hatte. Wieso setzt man immer noch auf 60 Hz? Gerade im Arbeitsbereich sind 60 Hz deutlich (!) spürbarer als in Games. In Spielen machen sich die 144 Hz meines aktuellen Monitors zwar bemerkbar, aber nicht einmal ansatzweise so stark wie wenn ich an meinem PC programmier, Word/Excel Dateien bearbeite oder einfach nur surfe. Gerade die smoothe Mausbewegung will ich nie mehr missen.
Sorry, aber das ist doch wirklich genau anders herum. Wo merkst du beim programmieren die 144Hz? Tippst du so schnell, dass du Tearing bekommst oder was? :D

Ja eine smoothe Maus ist cool, aber relevant ist das zum Arbeiten nicht. Da nehme ich lieber Auflösung und Farbwidergabe mit so viel es geht.
 

HeaD87

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.228
Sorry, aber das ist doch wirklich genau anders herum. Wo merkst du beim programmieren die 144Hz? Tippst du so schnell, dass du Tearing bekommst oder was? :D
Etwas falsch ausgedrückt. Nicht beim programmieren an sich, spich, der Eingabe des Quellcodes, sondern beim hoch- und runterscrollen, hin- und herfahren mit der Maus, etc. ^^ Halt einfach das overall Feeling, wenn man mit der Maus interagiert :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
10.207
Finde auch das es langsam mal an der Zeit ist 60Hz auszumustern und min 100Hz bei den Monitoren Standard wird.
Das ist einfach so ein Mehrwert egal ob Desktop oder Games vorallem fühlt sich alles direkt an.
Wer ne weile auf 100Hz+ war der möchte auch keine 60Hz mehr aufm Desktop allein die Maus ist viel direkter und nicht mehr so schwammig und fühlt sich nicht mehr so an als ob man ein Klotz rumschieben würde.
Von dem extrem glatten ablauf beim Surfen und co. sprechen war garnicht da sind 60Hz einfach so als ob man mit 30Hz rumeiern würde einfach unsauber.

Mit FullHD genauso heute sind wir auf einen Stand auch GPU technisch wo man kein FullHD mehr braucht Technik von gestern ist das einfach nur.
Meine im TV Bereich findet man auch nix mehr mit FullHD zumindest nix mehr aktuelles im TV Bereich gehts jetzt mit 8K los und bei Monitore kleben wir immer noch auf FullHD.
Da kann man schon erwarten das zumindest WQHD Standard bei Monitore wird und jeder der halbwegs zockt hat auch min. eine mittelklasse GPU aka 590/580,1060 die sich in WQHD keines wegens verstecken brauchen.
 

Morphy2k

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.659
Da kann man schon erwarten das zumindest WQHD Standard bei Monitore wird und jeder der halbwegs zockt hat auch min. eine mittelklasse GPU aka 590/580,1060 die sich in WQHD keines wegens verstecken brauchen.
Und diese (gehobene) Mittelklasse schafft ein Großteil der aktuellen Spiele nur in FullHD auf maximalen Settings flüssig (60-80 FPS). Wir sind noch ein gutes Stück entfernt davon, dass Mittelklasse Karten aktuelle Titel auf maximalen Settings in 2 oder 4K flüssig darstellen können. 1440p und mehr ist noch nicht massentauglich. Vielleicht in 2-3 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stuffz

Ensign
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
229
Etwas falsch ausgedrückt. Nicht beim programmieren an sich, spich, der Eingabe des Quellcodes, sondern beim hoch- und runterscrollen, hin- und herfahren mit der Maus, etc. ^^ Halt einfach das overall Feeling, wenn man mit der Maus interagiert :D
Ich sehe hier lauter Symptome der Luxus-Krankheit. Die wird von Apple und Premium-Autohertellern weidlich ausgenutzt. Alles muss sich "flüssig", "smooth", "luxuriös" anfühlen, und schon lobt der Kunde die überragende Motorleistung, Fahrwerk usw. in den Himmel. Und hey, einen vierstelligen Betrag für einen kaputten Außenspiegel hat doch jeder in der Tasche, aus Freude Am Zahlen.
Ergänzung ()

Wer ne weile auf 100Hz+ war der möchte auch keine 60Hz mehr aufm Desktop allein die Maus ist viel direkter und nicht mehr so schwammig und fühlt sich nicht mehr so an als ob man ein Klotz rumschieben würde.
Das ist übertrieben und IMHO meistens Unsinn. 100 Statt 60 bedeutet ca. 7ms weniger Bildaufbauzeit. Demgegenüber haben viele Büro-Gurken einen Input-Lag im Bereich von 10-50ms (selbst gute Bildmacher wie Eizo EV2780) und eine realistische Reaktionszeit im Bereich von 15ms.

Dabei sind diese 7ms peanuts! Damit es sich nicht träge anfühlt, sollte man auch das Problem an der Wurzel packen, und nicht stattdessen die ganze Video-Kette auf x-fache Leistung optimieren, nur weil die Frequenz-Zahl sich so geil anhört.
 
Zuletzt bearbeitet:

werpu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
451
Bei 60 Hz hab ich aufgehört zu lesen. Selbst im Office Bereich machen sich meiner Meinung nach 144 Hz bemerkbar. Falls das Ding dann noch schlechtes Coating hat, nützen einen die 4K auch wenig.
es gibt keine 4k Monitore mit mehr als 60hz und im Zweifelsfall würde ich für die Arbeit 4k bevorzugen. HiDPI bringt mehr Augenentlastung als Frequenzen höher als 60 Hz.
 
Top