News Asus ProArt PQ22UC: OLED-Monitor mit Ultra HD für mobile Profis

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
425
#2
Wen das Ding mit HDMI 2.1 kommt sehe ich es schon kommen das sich Leute hier aus dem Forum das Ding zum zocken holen :D
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.300
#3
21" und 4K wtf.

Wie soll man da nochwas lesen können ausser auf 200% matsche skalierung?.

Aber schön das es wenigstens OLED ist jetzt bitte die ersten 144Hz Monitor mit OLED ab 27"^^
 

S.K.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
364
#5
Lässt sich der Akku beim MB16AC tauschen, wenn er leer ist? Wäre ja ganz praktisch für die Kamera am Stativ :)
 

nVVater

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.350
#6
Bei der Display Höhe ist er vermutlich verlötet.
Gehäuse ist außerdem verklebt
 

eRacoon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.619
#8
Endlich bringt einer es als Monitor raus, bin gespannt auf die Langzeiterfahrung und ob sie den Verschleiß in den Griff bekommen habe.
Mein OLED TV den ich hin und wieder mit einem HTPC nutze leidet sichtlich ganz enorm bei langen Standbildern an Geisterbildern.

Wenn Asus es aber geschafft hat das Serientauglich zu bekommen und es irgendwann als 27"+ Version kommt bin ich direkt dabei!
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.505
#9
4K auf 21,6" ^^
Auf 24" isses sogar schon bei 150%
Hmm
27" und OLED is meins. ;D
 

hudini9911

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
502
#10
Endlich bringt einer es als Monitor raus, bin gespannt auf die Langzeiterfahrung und ob sie den Verschleiß in den Griff bekommen habe.
Mein OLED TV den ich hin und wieder mit einem HTPC nutze leidet sichtlich ganz enorm bei langen Standbildern an Geisterbildern.

Wenn Asus es aber geschafft hat das Serientauglich zu bekommen und es irgendwann als 27"+ Version kommt bin ich direkt dabei!
Asus bekommt da garnix hin. Die produzieren nämlich keine OLEDs sondern kaufen diese nur ein.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
601
#11
Ich glaube, das mit OLED wird in absehbarer Zeit nichts mehr ... wenn überhaupt.
Hatte mich letztens erst zu OLED-TVs informiert. Diese haben wohl nicht-deaktivierte Bildschirm-Schoner, die bei Standbildern anspringen.

Eine bessere Technik muss her.
Solange OLEDs so drastische Verschleißerscheinungen aufweisen, sind sie für Produkte, die mehrere Jahre halten sollten, völlig ungeeignet.
 

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
425
#12
Diese haben wohl nicht-deaktivierte Bildschirm-Schoner, die bei Standbildern anspringen.
Wie meinen ?
Zumindest die LG OLEDs haben keinen Bildschirmschoner (zumindest nicht ab Werk).

"Solange OLEDs so drastische Verschleißerscheinungen aufweisen, sind sie für Produkte, die mehrere Jahre halten sollten, völlig ungeeignet"
So drastisch sind die bei modernen LG Panels auch nicht mehr.
Auf dauer lässt aber die maximale Leuchtkraft ein wenig nach (wobei die meist sowieso per Software eingeschränkt ist) um Farbverzerrungen durch Ausbrennen zu Verhindern.
 

Atent123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
425
#14
Hast du auf den Fernseher mal Standbilder angemacht?
Oder Fotos betrachtet?
Kommt dann kein Bildschirmschoner?
Nope. (Ich selbst habe (noch) keinen aber ein Freund von mir)
Ich habe mal ein wenig recherchiert und scheinbar war das Früher teil des Energie spar Modus es.
Scheinbar gab es aber früher mal einen OS Bug durch denen das ganze auch im normalen Modus aufgetreten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

iimpact

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
321
#15
Ich glaube, das mit OLED wird in absehbarer Zeit nichts mehr ... wenn überhaupt.
Hatte mich letztens erst zu OLED-TVs informiert. Diese haben wohl nicht-deaktivierte Bildschirm-Schoner, die bei Standbildern anspringen.

Eine bessere Technik muss her.
Solange OLEDs so drastische Verschleißerscheinungen aufweisen, sind sie für Produkte, die mehrere Jahre halten sollten, völlig ungeeignet.
Das kann ich nicht bestätigen. Solange bei meinem LG B7D ein Signal anliegt geht der Bildschirmschoner nicht an.
Allerdings steht mit Micro-LED auch schon die nächste Technologie in den Startlöchern mit alle Vorteile von OLED hat und nicht an deren Nachteilen krankt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
232
#16
Der Bildschirmschoner ist default aktiv bei LG 2017 OLEDs.

Edit: Jedenfalls bei den installierten Apps.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.724
#17

random_sdg

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
311
#18
Ich sitze gerade vor meinem LG OLED - 55EG910V. Da die Inhalte beinahe ausschließlich von meinem Heim- und Medienserver kommen und ich damit auch viel im Netz unterwegs bin, habe ich relativ häufig für längere Zeit den Windows Desktop, Explorer oder Firefox offen. Nach 20 Minuten ohne irgendwelche Eingaben oder Medienwiedergabe geht der TV in den Standby.

Ich habe keine Probleme mit Geisterbildern. LG hat einen integrierten Wartungsmodus, der im Standby automatisch aktiv wird oder werden kann, um Einbrennen zu vermeiden. Ich weiß nicht, wie häufig und wie lange dieser aktiv ist. Aber auch wenn der TV mal mehrere Stunden hauptsächlich Firefox angezeigt hat, ist mir noch nie etwas in der Richtung aufgefallen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
129
#19
Die Bildschirmschoner gibt es bei den LG OLED TV´s schon seit der 2015´er Generation !!
Bei "kein" Signal kommen nach ein paar Sekunden schöne Bildchen in Endlosschleife, und in den anderen Situationen wie z.B. einem Sendersuchlauf kommt nach einiger Zeit ein schönes "Feuerwerk" als Bildschirmschoner.
Mein C6 von 2016 hat schon über 6 Tsd. Stunden Laufzeit auf dem Buckel, und das Bild ist immer noch absolut Mega, kein Vergleich mit einem Samsung Schummel QLED Dreck !!
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
12.380
#20
Ich habe bei meinem LG B7 auch noch kein Enbrennen bemerkt, auch wenn ich z.B. mehrere Stunden am Stück Twitch-Streams inkl. Chatbereich angeschaut habe, so dass es einige statische, kontrastreiche Elemente auf dem Bildschirm gab.

Allerdings bemerkt man schon am Verhalten des TV, dass Einbrennen durchaus eine potentielle Gefahr ist. Der (bei internen Apps) schnell einsetzende Bildschirmschoner, das Vermeiden von statischen GUI-Elementen (z.B. wandert das Lautsprechersymbol im Mute-Zustand ständig herum), der Refresh-Zyklus im Standby usw. gibt es sicher nicht umsonst.

Allerdings gab es das Einbrennproblem auch bei Röhrenmonitoren und das hat seinerzeit keinen davon abgehalten sie trotzdem am Computer zu benutzen. ;)
Man muss halt etwas darauf achten und z.B. Bildschirmschoner nutzen. Und wenn nach 10 Jahren doch mal etwas eingebrannt ist... naja. Nichts hält ewig.
 
Top