ASUS WS X570 ACE vs ECC-RAM

emulbetsup

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
238
Der aktuelle Launch der X570-Plattform ist mit heißer Nadel gestrickt. Diesen Eindruck erhält man zumindest, wenn man diverse Produktseiten diverser Hersteller im Blick behält. Beim ASUS WS X570 ACE bspw. ist der Kunde Beobachter des Prozesses...

Sonntag:
Handbuch (Japanisch), keine Software, keine QVL CPU, keine QVL RAM

Montag:
Handbuch (Japanisch), Software, keine QVL CPU, keine QVL RAM

Dienstag:
Handbuch (Japanisch), Software, QVL CPU, kein QVL RAM

Mittwoch:
Handbuch (Japanisch, Englisch, Chinesisch), Software, QVL CPU, kein QVL RAM

Donnerstag:
Handbuch (Japanisch, Englisch, Chinesisch), Software, QVL CPU, QVL RAM

Wunderbar würde man jetzt sagen, endlich alles da - wenn die Informationen nicht so widersprüchlich wären. Aktuell plane ich System auf Basis des Ryzen 3900X und möchte gerne ECC-RAM einsetzen. Zum ECC-Support dieses Boards liest man aber hier und da was anderes:

Overview - Wunderbar Board kann ECC!
799073


Handbuch Japanisch - Board kann ECC, zumindest wird ECC mal erwähnt...
799074


Handbuch Englisch - ECC Support ersatzlos gestrichen?
799075


In der den RAM betreffenden QVL ist durchweg nur unbuffered non ECC-RAM aufgeführt.

Kann das Board jetzt in Verbindung mit der 3rd Gen AMD CPUs jetzt ECC oder nicht?

Wenn ja, warum steht jeder Kirmes-RAM in der QVL, aber nicht ein UDIMM-ECC von Kingston, Crucial oder Samsung?
 

d3nso

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
1.523
Ganz einfach: Die normalen Ryzen können zwar ECC, offiziell unterstützt wird es jedoch nur bei den Pro-CPUs. Ich denke Asus wird die QVL Liste mit der Zeit noch erweitern.
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.823
Ich bin mir grad selber unschlüssig ob ich das Board bestellen sollte oder nicht - zumal es gerade bei 240€ (Caseking) liegt und damit gut 50€ unter den anderen Händlern :/

ECC ist mir selber relativ egal, ich brauch nur kein leuchtendes Board :D und das Ace sagt mir echt zu...
 

KingLz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
68
Keine Sorge, der 3900x steht auch nicht in der offiziellen CPU Liste drin. ;)

Ich hatte das Board auch in meiner engeren Wahl, da 2-3 8x PCIe Slot Betrieb möglich ist. Leider hat das Brett nur 4x Sata, was für "Workstation" doch etwas wenig ist.
Laut Buildzoid sind die Heatsinks übrigens mehr Schein als Sein und taugen nicht wirklich viel. (sehen halt gut aus, wie der LED Bling Kram auch)

Theoretisch sollte ECC mit den meisten Boards laufen, da die CPU es ja unterstützt und es "nur" eine Biosfrage ist.
(Bei Gigabyte, als Beispiel, können das wohl offiziell alle X570 Boards)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.823
Mhm, das macht es ja jetzt nicht unbedingt leichter :D
Die 4 S-ATA Ports wären mir relativ egal, muss ich zugeben. Das die Heatsinks allerdings eher mau sind, ist schon eher störend :/
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
12.381
Wie wärs wenn du einfach bei Asus nachfragst?
Oder noch besser, such dir passendes Asrock Board und frag bei denen. Deren Support in NL ist Top.
Wenn ja, warum steht jeder Kirmes-RAM in der QVL, aber nicht ein UDIMM-ECC von Kingston, Crucial oder Samsung?
Weil man den guten Standard RAM von Kingston, Crucial oder Samsung nicht besonders validieren muss, der läuft immer. Kirmes-RAM eben nicht. Zudem sind die Kirmes-RAM Hersteller geil auf QVL-Marketing Listungen, echte Hersteller wissen dass das Marketing Quark ist und scheren sich darum eher weniger.
Asus kauft den RAM ja nicht, die lassen sich den ja zur Verfügung stellen oder tauschen ihn gegen Boards.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.526
Finde das Board optisch sehr interessant aber immer noch recht teuer. Ausser dass RGB weggelassen wurde und man wenig USB 3 und SATA Ports hat sehe ich nicht was daran besonders "Pro" ist.
 

whats4

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.202
hm, danke fürs raussuchen, aber der hatte das board auch noch ned in händen.
man muß auf einen richtigen review warten.
 

AK1R4

Newbie
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
1
Die genaue Übersetzung des Abschnittes des japanischen Handbuches wo das ECC erwähnt wird ist:
Die unterstützten Betriebsgeschwindigkeiten, Anzahl von Riegeln sowie der ECC Memory (ECC Mode) ist abhängig von dem bestückten Prozessor. Details sind in der QVL auf der ofiziellen ASUS Seite zu entnehmen.

Das englische Gegenstück ist einfach nur kürzer formuliert. Somit wurde der ECC Support nicht gestrichen.
 

whats4

Captain
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.202
nuja, ich sähe auch lüfterlos lieber, so heatpipe oder so...
aber vei dem board ist es ein delta, insofern trau ich dem die 60K stunden schon zu.
jedenfalls ein case mit staubfilter empfehlenswert.
 

KingLz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
68
Um mal zum eigentlichen Thema zurück zu kommen:

Wenn ja, warum steht jeder Kirmes-RAM in der QVL, aber nicht ein UDIMM-ECC von Kingston, Crucial oder Samsung?
ECC Ram finde ich aktuell bis zur 2933 Jedec Spezifizierung auf Geizhals. 3200er Jedec Module gibt es anscheinend mit ECC noch nicht.
Wenn es also nur Jedec spezifizierte Module gibt, müssen die dann überhaupt in der QVL Liste stehen?
Der Jedec Standard MUSS doch immer eingehalten werden. Wenn Module nach Jedec nicht laufen, dann wäre doch die ganze Standartisierung vollkommen überflüssig oder nicht?

Bei der Lüfterthemtik würde mich da jetzt erstmal nicht die Lebensdauer stören. Zur Not wird Hand angelegt und das einfach passend gemacht. ;)
Was mich eher beunruhigt ist, dass nach den Messungen von Der8auer der Chipsatz selbst im Idle 8W+ verbraucht und unter Last nur unwesentlich mehr. Wenn dem so wäre, dann müssen die Lüfter ja permanent arbeiten, was bei angeblichen 2000-5000 U/min jetzt nicht so extrem geil klingt. Ich will doch nicht meinen Rechner mit einem Haufen 140er Lüfter auf möglichst Leise trimmen und dann eine Turbine drin haben. :)

Sind die 240€ eigentlich ein Fehler von Caseking? Das ist doch min 60-70€ unter UVP?
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.823
Ich bin zumindest stark versucht das Board für den Preis zu bestellen, muss ich ehrlich zugeben. Es sagt mir rein optisch sehr sehr zu...und Featureseitig vermisse ich für meinen Teil auch nichts...
 

KingLz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
68
Ich mach grad ne Bestellung fertig. Ich glaub eh nicht daran, dass man es für den Preis bekommt, wenn doch ist der aber Bombe. :D

Mit 4 Sata kann ich zur Not auch leben, vor allem bei den anderen guten Features die man bekommt. Und das mit wenig blinky blinky LEDs.
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.823
Jetzt will ich auch mutig sein :D
 

KingLz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
68
Punkte die ich aber noch gesehen habe:

Das Board hat keinen USB-C Header. Nur 2x USB2 und 2x USB3.
USB-C gibt es aber hinten.
Sound ist nur nen 1200 statt nem high end 1220 Realtek.

Edit zu Sound:
Auf der Webseite steht 1220, in den Specs steht 1200, im Handbuch steht 1220, ... ka welcher Realtek es nun ist
 
Zuletzt bearbeitet:

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.823
Ich habs jetzt auch einfach bestellt, Sound ist bei mir eh extern, da stört mich das nicht. Ich bin mal gespannt, ob, wann und wie es ankommen wird :)
 

foofoobar

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
593
ECC Ram finde ich aktuell bis zur 2933 Jedec Spezifizierung auf Geizhals. 3200er Jedec Module gibt es anscheinend mit ECC noch nicht.
Leider gibt den noch nicht zu kaufen: https://www.micron.com/products/dram-modules/vlp-udimm/part-catalog/mta18adf2g72az-3g2

Den gibt es auch nicht zu kaufen: https://geizhals.de/samsung-dimm-32gb-m391a4g43mb1-ctd-a2057207.html

Ich bin zur Zeit etwa verwirrt was DRAM angeht.

- Was ist der Unterschied zwischen (un)registered und (un)buffered Speicherriegeln?
- Was ist der Unterschied zwischen UDIMM und DIMM?
- Gibt es sonst was zu beachten?

Alles für einen Ryzen mit aktuell ECC-RAM, der gerne etwas mehr als 16GB und 2,4k Speichertakt sehen würde.
 
Top