Asus Xonar oder AuzenTech X-Fi? EAX, DTS und Dolby?

oemil

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
89
Hallo liebe Computerbaseler,

bei uns steht gerade die Neuanschaffung einer guten Soundkarte samt 5.1-System ins Haus, dies bezüglich habe ich noch ein paar Fragen.
Momentan sind meine Favoriten folgende:
ASUS Xonar D2X
AuzenTech X-Fi Bravura

Anwendungsgebiet des ganzen ist zum Großteil Musik hören, aber auch spielen. Deshalb herrscht noch ein bisschen Unsicherheit.
Die Asus kann DolbyDigital und mehr DTS als die AuzenTech, dafür aber nur EAX2, Die AuzenTech hat hier wegen ihrem X-Fi Chip die Nase vorn und deshalb EAX4.
Soweit alles klar, doch nun die Frage:

Was ist wichtiger? Ist es vorteilhafter mehr Dolby und DTS unterstützt zu haben, dafür aber nur EAX2? Oder lieber EAX4, aber kein DolbyDigital und kein volles DTS?

Bringt mir EAX3-Aufwärts so viel, dass sich die Asus nicht lohnt? Unterstützten das viele Spiele? Wie ist der Effekt im Vergleich zu EAX2? Und zu guter Letzt, bringt mir DolbyDigital was?

Ich bin auch offen für andere Modelle, habe mir nur im Moment die rausgesucht, weil die preislich ca gleich liegen und jede ihre eigenen Vorzüge hat. Sollte sich auch ein Aufpreis eurer Meinung nach bezahlt machen, so bitte Vorschläge.
Aber eine Creative will ich nicht wirklich, was man so vo, Treibersupport vernimmt. Wenn dann X-Fi, dann AuzenTech. Außer jemand kann meine Anschuldigungen gegen Creative hier entkräften :p

Bitte helft mir meine Verwirrtheit auszuräumen, vielen Dank!
Oemil
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
- einfach nur "mehr DTS / DD" bringt einem nix, wenn man die entsprechenden Fähigkeiten nicht braucht. Da solltest du dir im Detail anschauen, was der entsprechende Effekt macht und ob du ihn wirklich nutzen würdest. (Einen Teil der Effekte haben die X-Fis unter anderen Namen ebenfalls, z.B. mit CMSS3D, das Dolby Headphone und DTS:NeoPC ersetzen kann)

- EAX bringt in ein paar Spielen durchaus etwas, aber die Bravura hat nur den abgespeckten X-Fi Audio Chip der das in Software berechnet. Wenn dir etwas an EAX liegt solltest du eine vollwertige mit EAX 5 nehmen (z.B. Auzentech X-Fi Forte).

Und die letzte aber wichtige Frage: welches 5.1 System willst du daran anschließen und wird das analog oder digital sein? Je nachdem reicht evtl. auch eine günstigere Soundkarte...
 

oemil

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
89
Hey,
das wird analog ablaufen.
Entweder ein Teufel Concept E, welche Größe noch nicht sicher, oder ein System von Onkyo, das HT-S5105. Da ist aber auch noch keine Entscheidung gefallen, wollte mich jetzt zuerst mal auf die Soundkarte festlegen, aber Vorschläge sind auch hier willkommen, aber im selben Preisrahmen...

Danke,
oemil
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.046
Über analog sind die meisten Dolby und DTS-Features uninteressant, vor allem DD Live oder DTS:Connect wird nur für digital benötigt. Interessant wäre nur ein Decoder, aber den findet man eigentlich in keiner aktuellen Soundkarte mehr, das wird inzwischen von der Videoplayer-Software erledigt. Qualitativ macht das keinen Unterschied und die CPU-Belastung fällt auch nicht weiter ins Gewicht.

Wie gut deine Spiele von EAX profitieren werden kann ich schlecht sagen. Mir ist leider keine aktuelle Liste bekannt, welche Spiele überhaupt EAX unterstützen. Das ist in letzter Zeit leider weniger geworden.

Mit einer Auzentech Forte bist du aber eigentlich gut dabei und wenn ein Spiel EAX unterstützt, dann bietet die Karte das auch in vollem Umfang.
 
M

Mr.Kaijudo

Gast
Aber eine Creative will ich nicht wirklich, was man so vo, Treibersupport vernimmt. Wenn dann X-Fi, dann AuzenTech. Außer jemand kann meine Anschuldigungen gegen Creative hier entkräften
Karten mit X-Fi Chip: Treiber von Creative
Auzentech verbaut nur bessere Teile, die Treiber stellt Creative
karten mit CMI 8788 aka AV100/AV200(bei Asus): von C-Media
 
A

aldi

Gast
Schmeiss mal die Treiberbeschwerden raus die nur auf Unfähigkeit der User in Punkto Einstellungen bzw. auf verbastelten Systemen beruhen.
Danach hast du auch nicht mehr Probleme als mit jedem anderen Treiber auch.
Das sind Klischees die die ahnungslosen Kiddies in Foren verbreiten und am leben halten.
Irgendwo mal aufgeschnappt und dann rausgeblasen wenn man meint sich als vermeintlicher Kenner produzieren zu müssen.

Die D2/D2X sind meiner Meinung nach Blender. Farblich beleuchtete 3,5mm Buchsen und son Firlefanz.
Wer braucht sowas?

Die Forte ist für mich ein sehr guter Allrounder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bong Smoka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
352
1. X-fi ist TOD! Es wird kein spiel mehr rauskommen was es "besser" macht als normale soundkarten. Creative hat aufgehört mit Spieleherstellern zu kooperieren und es scheint als wenn es viel zu aufwendig ist um die Möglichkeiten eines 5 milliarden (übertrieben) transistoren X-fi Chips zu nutzen...

2. alles was DU brauchst ist ein gutes analog signal mit 5.1 unterstützung, da kann ich dir Terratec USB MK2 5.1 empfehlen oder etwas mit marke was nicht gleich 200000 euro kostet, alles andere wäre rausgeschmissenes Geld!

3. ich habe auch mit dem treiberdebakel von creative zu kämpfen! Man muss sich ziemlich lange mit beschäftigen um zu raffen, dass die jedes kleine stück software einzeln installieren (und auch wieder deinstallieren) und nicht in allen Paketen ist auch alles gleich dabei .. ist ein ziemliches generve, wenn man das dann irgendwann voreinander hat läuft auf windows 7 eine PCI Express X-Fi ganz gut! (nicht die überteuerten modelle)
 
A

aldi

Gast
Also das "Treiberdebakel" kann ich nicht nachvollziehen.
Selbst auf Win7 64. Installiert -> läuft. Alle Funktionen sind selbsterklärend und logisch.

Stimmt aber das die EAX Unterstützung der Spielehersteller stark zu wünschen übrig lässt.
Allerdings ist das Hardwareprocessing nicht allein dazu da.
Es sind viele Aktionen im Hintergrund wie z.B. die allgegenwärtige Sample Rate Conversion die dieser Chip erheblich präziser ausführt als eine CPU. Würde man einen Kern einer Multi Core CPU für den Sound locken wär das kein problem, wird defacto aber nicht gemacht.
Soundberechnung verursacht hohe, aber sporadische Rechenlast.
In sofern werden nicht-Hardware basierende Soundlösungen immer darauf getrimmt einen Kompromiss zwischen Qualität und Rechenzeit zu erzielen.

Das sind natürlich Sachen von denen der normalo im Betrieb nichts merkt und ohnehin kaum einen Unterschied ausmachen könnte.
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.430
Nimm die Xonar, sag ich dir als Creative User der selbst eine Xonar erlebt hat.

EAX und ist seit Vista nicht mehr wirklich ein Mehrwert, OpenAL tot und alles andere kann die Xonar gleich gut / besser. Grade wenn du viele Filme schaust bzw. viel Musik hörst trennt sich die Spreu vom Weizen. Auf unnütze Gimmicks die den Sound verschlimmbessern a la Chrystalizer ist gut zu verzichten.
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.132
In Zeiten da die EAX Advanced HD 5.0 Unterstützung immer mehr nachlässt gibt es keinen Grund mehr zu einer X-Fi greifen zu "müssen". Viele verbinden immer noch sofort den Namen Creative wenn es um Soundkarten geht. Das war schließlich jahrelang - berechtigterweise - so.

Ich würde sagen das selbst die Asus Xonar DX 7.1 http://geizhals.at/deutschland/a334553.html für 50€ voll ausreicht.
 
A

aldi

Gast
OpenAL ist kein bisschen tot, im Gegenteil.
Wie gesagt, EAX ist nicht der einzige Vorzug einer Soundblaster.
Die zahllosen Funktionen muss man ja nicht nutzen, allerdings sind diese "Sound-Verschlimmbesserungen" ja Geschmackssache und in irgendeiner Form bei jeder Soundlösung dabei.

Für die allermeisten Leute reicht aber wirklich die 50-60€ Liga.
Also ne Xonar D1/DX oder ne X-fi Titanium.

Ach und ich hab übrigens auch eine vielzahl von Soundkarten "erlebt". Nicht bloß Creative.
Mit der Forte die ich im moment nutze bin ich halt extremst zufrieden.
 

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Crystalizer auf 25% ist super und mit dem Treiber der auf CD ausgeliefert wurde, neuere Treiber hört sich der Crystalizer irgendwie anders (schlechter wie ich finde) an.
 

oemil

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
89
Zuerst mal vielen Dank für eure Antworten.

Habe mich jetzt, nach der Diskussion hier und weiteren Recherchen im WorldWideWeb, dazu entschieden, eine Xonar zu kaufen, denke, damit fahre ich persönlich besser.
 
Top