Auflösung nur 800x600, blaue Streifen im BIOS

hanzel

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Hi,

und zwar habe ich seit ein paar Tagen Probleme mit meiner Grafikkarte (scheinbar).
Im Bios bekomme ich merkwürdige blaue Streifen und Punkte angezeigt und der normale Windows-Betrieb funktioniert nur mit einer Auflösung vonn 800x600.
Habe schon versucht neue Treiber zu installieren, die Karte zu deaktivieren usw. aber es gibt keine Besserung.
Vor ein paar Tagen lief eine Zeit lang wieder alles normal aber dann kam wieder der "Rückfall".

Ich habe zur Zeit keine Lust, kein Geld oder was auch immer um mir eine neue Karte zu kaufen, deshalb meine Frage:

Ist es irgendwie möglich die Karte zu umgehen und auf Onboard Grafik zurück zu greifen (falls das überhaupt existiert)?
Die Auflösung macht mich nämlich wahnsinnig.

Anbei zwei Screenshots.

Besten Dank im Voraus!


PS: Karte ist eine NVIDIA GeForce 9800 GTX/9800 GTX+


IMG_0331.jpgIMG_0332.jpg
 

UltiSalamander

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
536
Ist es irgendwie möglich die Karte zu umgehen und auf Onboard Grafik zurück zu greifen (falls das überhaupt existiert)?
Falls es eine Onboard-Grafikeinheit gibt (dafür müsste man das Mainboard kennen), einfach die Grafikkarte ausbauen und den Monitor ans Mainboard anschließen.
 

-Ic3C0ld-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
86
Sieht nach defektem Grafikspeicher aus. Sofern dein Board eine Onboardgrafik besitzt, 98000 raus und Monitor direkt ans Board anklemmen.

Für den Knauper:

Grafikkarte backen.
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.669
Ein typischer NVidia Fehler... Die Karte ist hinüber. Klemm mal die Onboard an und vielleicht kannste versuchen die 9800er zu backen?
Ein halbes Jahr könnte sie dir so noch halten!
 

Red Sun

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
684
Ist es irgendwie möglich die Karte zu umgehen und auf Onboard Grafik zurück zu greifen (falls das überhaupt existiert)?
Die Auflösung macht mich nämlich wahnsinnig.

Anbei zwei Screenshots.

Besten Dank im Voraus!


PS: Karte ist eine NVIDIA GeForce 9800 GTX/9800 GTX+
Also zur Frage erstmal: Wenn du an deinem Mainboard einen VGA/DVI/HDMI-Anschluss findest, dann hast du auch eine Onboard Karte. Alternativ kannst du ja dein Mainboard einfach mal googlen, da steht das sicher irgendwo.
Einfachste Methode diese Onboard Karte zu nutzen ist die 9800GTX auszubauen und im Bios den Onboard-Chip zu aktivieren.

Bist du denn sicher das es an der Grafikkarte liegt? Hast du mal einen anderen Monitor getestet? Grafikfehler im BIOS sind mir persönlich neu.
 

hanzel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Erstmal vielen Dank für die Antworten. Dann komme ich wohl um einen Neukauf nicht drum herum. :-(

Aber Grafikkarte backen?
Ergänzung ()

Also zur Frage erstmal: Wenn du an deinem Mainboard einen VGA/DVI/HDMI-Anschluss findest, dann hast du auch eine Onboard Karte. Alternativ kannst du ja dein Mainboard einfach mal googlen, da steht das sicher irgendwo.
Einfachste Methode diese Onboard Karte zu nutzen ist die 9800GTX auszubauen und im Bios den Onboard-Chip zu aktivieren.

Bist du denn sicher das es an der Grafikkarte liegt? Hast du mal einen anderen Monitor getestet? Grafikfehler im BIOS sind mir persönlich neu.
Ja, im Gerätemanager steht zumindest, dass die Karte einen Fehler gemeldet hat.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.585
Hast du mal einen anderen Monitor getestet? Grafikfehler im BIOS sind mir persönlich neu.
Völlig normal. Was soll die Karte denn machen, wenn sie Murks im Speicehr hat? Da ist selbst das simple BIOS ein Problem.

Also entweder Grafikkarte ... OK, oder Monitor. Kann man ja testen und das defekte tauschen. Aber mein Tipp ist eher die Grafikkarte.

@TE: Ist doch dein Rechner. Schau doch nach, ob er ne Grafikkarte onbord hat?!
 

-Ic3C0ld-

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
86
Grafikkarte backen:

Lüfter demontieren, säubern und bei 170°C ?? anfangen zu backen.

Genaueres verrät dir Google. Habe damit auch schon eine 9800gt wiederbelebt, auch wenn es nur für 2 Monate war...
 

Samurai76

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.755
Und für die Frage nach der Mainboard Grafik: Das blosse Verhandensein eines VGA/DVI Steckers suggeriert einen zwar, des es Onbaord Grafik gibt, aber der Prozesser muss dass dann auch besitzen!
 

hanzel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Eine Frage nur noch: Wenn ich mir jetzt eine neue Karte hole; muss ich da auf irgendwas besonderes achten? Oder kann ich kaufen, was ich will?
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.585
Naja, auf dein Budget. Und empfehlenswert wäre es, auch eine nvidia Karte zu nehmen, da es manchmal beim Umstieg von nvidia auf AMD (oder umgekehrt) zu Problemen kommt. Da beißen sich dann die unterschiedlichen Treiber, was im sehr seltenen Extremfall zu einer Windows Neuinstallation führen kann.

Ansonsen ist die Karte uralt, und fast ede aktuelle Karte ist deutlich schneller als die NVIDIA GeForce 9800 GTX. Kommt also jetzt auf deine verbaute Resthardware an, welches Modell sich lohnt.
Wenn dein Netzteil es mit macht, kannst du aber auch theoretisch die schnellste Grafikkarte auf dem Markt kaufen.
 

hanzel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Ich werde mal morgen meine Komponenten, inkl. Netzteil hier posten.
Vielleicht kann mich ja jemand beraten. :-)
Ergänzung ()

So, hier nun also mal die technischen Daten, inkl. Bilder von Karte und Netzteil.
Also ich brauche keine Ultra-High-end-Superkarte. Im Prinzip muss sie eine Auflösung von 1680x1050 (Samsung SyncMaster 226BW) hinkriegen und für meinen Photoshopkram geeignet sein. Aber das sollte ja sowieso drin sein. Wenn ich damit noch aktuelle Spiele anständig zum laufen bringe, ist das natürlich schön, aber nicht unbedingt notwendig. Preislich würde ich bis max. 200€ gehen.

Es wäre also sehr nett, wenn mich jemand beim Kauf beraten könnte, da ich von Hardware nur sehr wenig Ahnung habe.
Die neue Karte muss auch nicht zwingend neu sein, sollte aber eine von NVIDIA sein. Hauptsache ich kann wieder anständig arbeiten ohne mir dieses und jenes neue Teil noch dazu kaufen zu müssen.

Prozessor: INTEL CORE 2 QUAD CPU Q9450 @ 2,66Ghz (4 CPUs)
Arbeitsspeicher: ca. 6GB RAM (wahrscheinlich eh uninteressant)

Die alte Grafikkarte ist wie gesagt eine GeForce 9800 GTX/GTX+


IMG_0340.jpgIMG_0341.jpgIMG_0342.jpgIMG_0343.jpg
Ergänzung ()

Hat keiner einen Kauftipp?
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.583
GTX650 Ti Boost

andere frage, würdest du die defekte Karte verkaufen?
 

Weltenwandler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
424

phreeze

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
728
das Netzteil ist total overpowered sogar :) da reichen 500watt locker aus. Ein gutes Netzteil allerdings, damit kannst nichts falsch machen.

Das mit der Grafikkarte "backen" ist übrigens kein Scherz ! Probier das derweil mal, allerdings nicht eine Stunde reintun...paar Minuten reicht. danach abkühlen lassen !! (bei den sche%%Temperaturen draussen gefühlte 2Sekunden nach draussen legen^^).

Die ASUS Karte hat einen DirectCU2 Kühler, das beste was aufm Markt ist im Moment: kühlt enorm und ist sehhhr leise.
 
Top