Aufrüst-Kit für 250-300€

DerPCSuchti

Banned
Dabei seit
März 2015
Beiträge
7
Hallo liebe Community,

ich würde gerne meinem PC einen neuen Prozessor sowie Mainboard spendieren. Der ein oder andere fragt sich warum Mainboard, ich würde gerne von AMD auf Intel umsteigen, da ich bereits einen FX-8350 besitze und nicht höher gehen will, da nehme ich lieber Intel.

Mein Budget liegt bei 250-300€. Ein i5 sollte sich da ausgehen, hatte auch ein Xeon in Planung, da geht sich allerdings nur der Ivy-Bridge aus.

Vielen Dank und freundliche Grüße.
 

1xTobi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
635
Der FX-8350 reicht doch vollkommen aus und das wahrscheinlich noch ein paar jahre....
Ergänzung ()

Das Geld kann man besser in eine neue GPU investieren (wenn nötig).
 

DerPCSuchti

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
7
Naja, wenn ich Videos rendere merke ich dass der Prozessor schlapp macht und das bei 70-80° obwohl der HR-02 Macho oben ist und nicht übertaktet wird.
 

1xTobi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
635
Mit einem i5 geht das Rendern auch nicht schneller. Wenn müsste es ein Xeon 1231 v3 oder i7 4790k (für oc) und mit einem guten Board dazu kommt man schon über 300 €. Und die Intel "Heitzwell" kommen auch auf diese Temps.
 

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
23.133
Ein Intel darf aber bis zu 105°C warm werden ;).

Aber ein i5 bringt dir nix, wenn dann ein hoch getakteter i7 oder Xeon, damit du wieder deine 8 Threats vom FX hast.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Hallo,

schließe mich da an, der Umstieg auf einen i5 wäre keine wirkliche Verbesserung. Wenn dann sollte es schon der 4790K sein, der aber bei weitem dein Budget übersteigt.

Mit was renderst du denn?
 

DerPCSuchti

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
7
Wie oben beschrieben, hatte ich vor einen Xeon zu nehmen. Habe aber Angst das Ivy-Bridge im Vergleich zu Haswell irgendwelche Einschränkungen etc hat.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Wenn du einen alten Sockel kaufen willst, dann gebraucht, neu auf keinen Fall. Der Leistungsunterschied zu 1150 wäre zu vernachlässigen, aber doch minimal vorhanden.

Welche Programme nutzt du denn, keine Möglichkeit zur Beschleunigung mittels GPU?
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

███▒▒▒▒▒▒▒
Moderator
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
23.133
Was meinst du mit Einschränkungen?
 

1xTobi

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
635
Wenn dann sollte es schon der Xeon 1231 v3 sein der ist aber Haswell, sonst hast du nur Geld verbrannt.
 

asteriks

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.141
Die Frage bleibt noch offen. Alte Hardware-Revisionen maximal gebraucht.
In einem halben Jahr kommt Skylake (der wird aber sicher auch nicht preiswerter, mangels Konkurrenz) dann kannst du vielleicht nochmal überlegen.
Momentan wirst du bei CPU und Board bei mind. 370-400 € landen. (Wenn es deutlich besser als der FX werden soll!!)
 

species_0001

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.314
der Macho müsste den FX auch unter Vollast deutlich kühler halten können, so dass da nix thotteln dürfte. Wärmeleitpaste in richtiger Menge aufgetragen? Wie sieht die Gehäuselüftung aus? hier gibts garantiert Verbesserungspotential.
wie gesagt wurde, das Budget reicht nicht für fundamentale Geschwindigkeitssprünge.
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.431
ich selbst bin von einem 8350er amd auf 2600er k umgestiegen. der 8350er ist im rechner von meinem bruder gelandet und den 2600er hatte ich echt günstig ersteigert. anders würde ich aber auch keinen umstieg machen.

zum thema und meinen erfahrungen: bei stock war der 2600er zwar messbar schneller wie die amd cpu, jedoch bis auf 2 ausnahmen nicht gerade spürbar (spiele). bei rendering, packen mit winrar, bilder konventieren und sonstigen anwendungen was man im alltag nutzt war es aber noch schwerer dort unterschiede zu bemerken. dort mußte ich schon ne expliziete anwendung rauskarammen damit ich merkte, dass die intel cpu schneller war.

mit oc auf 4200 oder 4400 mhz habe ich dann schon bisschen größere unterschiede gemerkt. diese waren aber nicht wirklich so gravierend.

deswegen ein tipp von mit: lass es sein. der einzige vorteil ist ne leichte effizienzsteigerung sowie das etwas bessere bzw. leichtere oc bei den sandys da die wärmeentwicklung ab 4400 mhz bei intel besser in den griff zu bekommen ist.

solltest du trotzdem die was zum basteln holen wollen und nicht auf die meisten hier hören, dann mußt du damit rechnen, dass du kaum eine ive bridge cpu + board für diesen preis bekommst (auch nicht gebraucht). habe bei z.b. ebay längere zeit viele auktionen beobachtet und sandys 2600k z.b. gehen zur zeit nicht unter 160 euro. ive bridge wie der 3770er k geht nicht unter 210 euro. dazu noch ein vernünftiges board (mindestens 60 euro) und du bist sandy mit mindestens 220 euro dabei + versand. bei ive siehts noch schlimmer aus wie du siehst: 270 euro.
und nur mit oc bekommst du erst unterschiede die du bisschen spürst.
solltest du die cpus ohne k nehmen oder einen xeon für den sockel 1055 dann kommst du zwar günstiger weg aber halt ohne tuning möglichkeit.

von einem i5 würde ich definitiv abraten. dort ist die leistung bei anwendungen sogar teils schlechter.
Ergänzung ()

der Macho müsste den FX auch unter Vollast deutlich kühler halten können, so dass da nix thotteln dürfte. Wärmeleitpaste in richtiger Menge aufgetragen? Wie sieht die Gehäuselüftung aus? hier gibts garantiert Verbesserungspotential.
wie gesagt wurde, das Budget reicht nicht für fundamentale Geschwindigkeitssprünge.
stimme bei den punkten auch zu. hatte auch nen macho mit dem fx und bei mir waren bei stock takt die temps bei max 55 grad.
Ergänzung ()

Ein Intel darf aber bis zu 105°C warm werden ;).
aus welchem märchenbuch hast du das rausgekrammt? :lol:
wohl nur für kurze zeit. bei dieser temp schaltet sich die cpu ab (bzw. der rechner).
 

DerPCSuchti

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
7
Ich benutze Sony Vegas, Cinema 4D und Adobe After Effects.
Ergänzung ()

So wie ich das sehe, ist es sinnlos.

Welche GPU empfiehlt ihr mir dann für 200-250€?
 

species_0001

Moderator
Moderator
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.314
eigentlich Anwendungen die den FX gut liegen, also müsstest du bei Intel wirklich tief in die Tasche greifen um substanziell schneller zu sein.
also erst Kühlung überprüfen, dann weiter schauen.

was hast du jetzt für eine GPU?
grundsätzlich, moment hat nvidia die bessere Energieeffizienz, AMD das besser P/L Verhältnis. die höchste Leistung für 250€ gibts mit der R9 280X. hier betet sich an, auf die R9 3XX zu warten. wird zwar viele umgelabelt, aber es wird sich bestimmt ein neues Preisgefüge einstellen.
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
6.126
Denke auch, dass hier eher ein Montageproblem vorliegt oder der Kühlkörper verstaubt ist. Starker Raucher?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
19.462
Was ist denn im Moment für eine GPU verbaut?

In deinem Fall wäre eine AMD Graka eine gute Wahl, da sie in OpenCL schneller sind.

Hast du die GPU Beschleunigung in deinen Programmen überhaupt genutzt?
 

DerPCSuchti

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
7
@PCTüftler Ja.

Momentan ist eine Asus GTX650-E mit einem Gigabyte Speicher verbaut.
 
Top