Notiz Auftragsfertiger: TSMC bekommt 55 EUV-Scanner bis Ende 2021

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.710

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.655
Zwei Fragen dazu:
1) Warum widersprechen sich Titel und Inhalt? TSMC "bekommt" doch keine 55 Scanner, sie stockenauf 55 Scanner auf. Stand heute "bekommen" sie noch ca. 25, weil sie ja von 30 auf 55 aufstocken. Ich dachte bei der Überschrift erst "wow, ASML kann aber krass viele Geräte fertigen, nachdem dieses Jahr 35 Systeme in der Produktion geplant waren".
2) Es klingt zwar gut, dass sie "weiterhin" von ASML die Belichtungssysteme beziehen, aber gibt es denn überhaupt einen anderen Hersteller?
 

a-u-r-o-n

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
940
Ja es gibt andere Hersteller wie Nikon, diese können aber keine EUV Scanner Herstellern....
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.729
Ende 2021 dürfte TSMC gerade in der Ausrüstung von Phase 4 der Fab 18 sein. Danach geht es dann munter weiter mit den Phasen 5 und 6, die bis Ende 2022 abgeschlossen sein dürfte. Alles für N3, von dem TSMC noch nicht einmal bekannt gegeben hat, wieviele Mask-Layer in EUV belichtet werden sollen (4 sind es in N7+, 11 in N5).
Und dann steht bereits die neue Fab für N2 mit GAA auf dem Plan. Da wird dann wahrscheinlich auch noch der größte Teil des Frontends in EUV-Belichtung hergestellt.

@Krautmaster
Wenn es jetzt läuft bei ASML, wird's zukünftig rennen...
 

Spandi

Banned
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
541
Ja es gibt andere Hersteller wie Nikon, diese können aber keine EUV Scanner Herstellern....
Ja es gibt auch Hersteller wie Mercedes, diese können aber keine EUV Scanner Herstellern....

kp was die Aufzählung von Herstellern, die keine EUV Scanner herstellen, um dann zu sagen, dass die es nicht können, genau bringen soll. Evtl. willst du es ja genauer erläutern.
 

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.152
@Spandi ich glaube er meint Hersteller von Lithographie-Systemen, die aber keine euv Beleuchtung anbieten ;)
 

SoftMaxx

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
143

Spandi

Banned
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
541
Was soll mit denen sein?
Ergänzung ()

Er bezog sich damit wohl auf die zweite Frage von SoDaTierchen, ob es allgemein überhaupt andere Hersteller in dem Bereich gibt
auch da wäre die Aussage falsch, denn er behauptet es gibt andere Hersteller (Nikon) um dann zu sagen, dass Nikon es nicht kann und somit nicht Teil dieser anderen Hersteller ist.

Auch nicht sonderlich wichtig.. ASML wird EUV weiterhin dominieren, bis es zu einer Nachfolgertechnologie kommen wird. China wird dann versuchen dort Technologieführer zu werden. Genauso bestimmt auch andere Unternehmen.

Nach 2025 wird es interessant werden, alleine schon, weil es dann Richtung 1nm gehen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

SoftMaxx

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
143
[...]
auch da wäre die Aussage falsch, denn er behauptet es gibt andere Hersteller (Nikon) um dann zu sagen, dass Nikon es nicht kann und somit nicht Teil dieser anderen Hersteller ist.
[...]
Andere Hersteller für Belichtungssysteme, ja. Genau das war aber auch die Frage. Mit der Zusatzinformation, dass diese anderen Hersteller eben speziell EUV nicht anbieten können und es deshalb keine Alternative gibt.
Von daher sehe ich das Problem nicht, es sei denn, es geht um reine Spitzfindigkeiten :D
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.199

Spandi

Banned
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
541
Andere Hersteller für Belichtungssysteme, ja. Genau das war aber auch die Frage. ..
Nur dass in der Überschrift vom Artikel EUV steht.. im Artikel EUV steht.. der User von EUV redet und dass es nicht stimmt mit 55..
Und dann kommt jemand daher und sagt, "ja es gibt andere", um es dann direkt zu verneinen.
Finde nicht dass das spitzfindig ist.
Ergänzung ()

Die kosten dann wieviel? 25 - 30 Mrd€ oder $?
Zehnerpotenz zu viel.
 

Nightwind

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
528
An solchen Systemen sind deutlich mehr Hersteller als nur ASML beteiligt. Die Elektronenoptik kommt von Zeiss und die Laser von anderen Spezialisten (irgendeine Firma aus Japan), sowie dutzende von Subsystemen.
 

Summerbreeze

Commander
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
2.199

Spandi

Banned
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
541
und die Laser von anderen Spezialisten (irgendeine Firma aus Japan)
dachte das Lasersystem kommt von Trumpf?! Ziemlich sicher ist der Laser von Trumpf. Trumpf baute schon ewig Laser und hat vor ca. 16 Jahren mit der Zusammenarbeit und Forschung dazu begonnen.
Das schwäbische Familienunternehmen, das im laufenden Geschäftsjahr (2019?!) bis zu 3,8 Milliarden Euro umsetzen will, hat sich in den vergangenen Jahren als weltweit führender Anbieter von Lasersystemen etabliert. Und der neue Laser für die Chipmaschinen gehört zu den Wachstumstreibern.
Ergänzung ()

Sicher?
Ich meine, mal von rd. 500 Mio per Stück gelesen zu haben, sind bei mir rd. 25 - 30 Mrd.
Es kommen 25 Stück dazu, dann kosten die ca. 120-150kk€ das Stück steigend bis 2022 mit Verbesserungen. KP ob es Rabatte gibt wenn man so viele nimmt.
Wären 3-4kkk€ denke aber, dass TSMC gewisse Rabatte bekommt.
Wie es mit Serviceverträgen aussieht, zusätzlich, kp.

und knapp 40% der Maschine (Wert) kommen aus Süddeutschland. Ca. 15% von ASML selbst. Bleiben 45% für den Rest der Welt. Großteils aus der EU.

Zeiss, Trumpf, Berliner Glas, Jenoptik als deutsche Firmen mit großem Anteil. Bosch liefert auch einiges, aber halt günstigere Teile. (Spiegel alleine kosten Millionen im Vergleich)
Mit seinen 23.000 Mitarbeitern setzte ASML im vergangenen Jahr fast 11 Milliarden Euro um, die Rendite ist deutlich zweistellig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top