Auslagerungsdatei auf SSD und Samsung Magician

chappy086

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.909
Hallo Leute

Habe mir die Samsung 840 Evo gekauft und Win 7 neu drauf installiert.

Stelle beim Samsung Magician max Leistung ein und er legt auf meine OCZ Vertex 2 eine 22GB große Auslagerungsdatei.
Ist das nicht eher schlecht wegen der vielen Schreibvorgänge?

Mein zweites Problem ist: Bei jedem Computerstart fragt mich Windows ob ich erlaube das Samsung Magician Änderungen am Computer vornimmt. Dieses typische Ja Nein Fenster. Das nervt....
Kann man was dagegen unternehmen?
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.631
Stelle beim Samsung Magician max Leistung ein und er legt auf meine OCZ Vertex 2 eine 22GB große Auslagerungsdatei.
Ist das nicht eher schlecht wegen der vielen Schreibvorgänge?
Die Haltbarkeit der SSD wirst du vielleicht nicht überleben.
Wie Soulii sagt: deinstallier das Ding. Mal kurz zum Überprüfen, ob alles mit SATA 3 läuft und nen Benchmark laufen lassen, taugt es ganz gut. Für Mehr ist es (wie jedes andere Programm) überflüssig.
 
M

Marguth

Gast
Das komische Fenster nennt sich UAC, google danach damit wirst du fündig.

Ja auslagerungsdatei auf SSD ist ungut (von den Schreibvorgängen), am besten komplett auf Auslagerungsadatei verzichten wenn du genug ram hast.
 

Soulii

Banned
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
478
Ja auslagerungsdatei auf SSD ist ungut (von den Schreibvorgängen), am besten komplett auf Auslagerungsadatei verzichten wenn du genug ram hast.
Eben... heutzutage kann/sollte man (genug RAM vorausgesetzt) komplett auf die Auslagerungsdatei verzichten.
Die Zugriffe auf den RAM sind halt doch schneller als die der Platte :)
Käse...

SSD's kriegt man so gut wie nie totgeschrieben, besonders nicht mir ner auslagerungsdatei...

Auslagerungsdateien schaltet man auch nicht aus, man kann sie auf 1-2 gig beschränken , aber man schaltet sie nicht aus.
nur weil du ein 64bit os hast , heißt das noch lange nicht , dass auch alle programme die du benutzt auch in 64bit programmiert sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.105
Kann es sein, dass du vor Eröffnung des Themas nicht mal nach dem Tool Magician gesucht hast?

Hier mal ein paar Fundstellen mit ein paar Meinungen dazu

https://www.computerbase.de/forum/threads/optimierung-der-samsung-evo-840-in-win7.1250662/
https://www.computerbase.de/forum/threads/optimierungen-fuer-eine-ssd.1249078/
https://www.computerbase.de/forum/threads/pro-und-kontra-samsung-magician-software.1251346/
https://www.computerbase.de/forum/threads/samsung-magician-deaktiviert-sicherungsfunktionen-in-systemsteuerung.1217462/

usw.


Und die Auslagerungsdatei gehört auf die/ eine SSD. Auch Microsoft empfiehlt die Auslagerungsdatei auf der/ einer SSD zu belassen

Should the pagefile be placed on SSDs?

Yes. Most pagefile operations are small random reads or larger sequential writes, both of which are types of operations that SSDs handle well.

In looking at telemetry data from thousands of traces and focusing on pagefile reads and writes, we find that

Pagefile.sys reads outnumber pagefile.sys writes by about 40 to 1,
Pagefile.sys read sizes are typically quite small, with 67% less than or equal to 4 KB, and 88% less than 16 KB.
Pagefile.sys writes are relatively large, with 62% greater than or equal to 128 KB and 45% being exactly 1 MB in size.

In fact, given typical pagefile reference patterns and the favorable performance characteristics SSDs have on those patterns, there are few files better than the pagefile to place on an SSD.
Quelle: http://blogs.msdn.com/b/e7/archive/2009/05/05/support-and-q-a-for-solid-state-drives-and.aspx

Und noch eine Meinung dazu unter http://www.heise.de/ct/hotline/Auslagerungsdatei-auf-SSD-1419141.html

Und deine SSD wirst du bei einer normalen Nutzung nicht kaputt geschrieben bekommen. Dazu bedarf es einer wirklich sehr exzessiven Nutzung (Schreibvorgänge), was jedoch schon mehr als außergewöhnlich ist/ wäre.

Also nutz das Teil so wie du auch jede andere HDD die es in deinem System/ deinen Systemen gibt und mach dir keinen Kopp um die SSD ...


[EDIT]

Auslagerungsdatei zu deaktivieren, das ist gelinde gesagt 'Quatsch mit Sauce' ... siehe

https://www.computerbase.de/forum/threads/windows-virtuellen-arbeitsspeicher-ausschalten-sicher.1251997/
https://www.computerbase.de/forum/threads/auslagerungsdatei-win-auf-ram-oder-ssd-schneller.1243153/page-2#post-14385140
https://www.computerbase.de/forum/threads/virtueller-arbeitsspeicher.1241084/ (insbes. letzter Beitrag)

usw.

Und wie du siehst, das alles ist überwiegend schon oft bis sehr oft diskutiert worden .... man muss nur mal ein wenig danach suchen ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet: (Edit)

Mohni

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
304
Eben... heutzutage kann/sollte man (genug RAM vorausgesetzt) komplett auf die Auslagerungsdatei verzichten.
Die Zugriffe auf den RAM sind halt doch schneller als die der Platte :)
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.671
Programm runter schmeissen und die Auslagerungsdatei bei >8Gb RAM auf 2048MB beschränken und alles ist gut.
NICHT ganz weglassen!!!
powercfg -h off >>Ruhemodus noch ausmachen!
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.105
T

Tegnur

Gast
1.
Man braucht das Samsung Magician nicht zu deinstallieren um bei jedem Rechnerstart diese Zugriffsabfrage zu bekommen.
Es reicht ganz einfach aus das Programm bei Windows aus der Autostartfunktion zu nehmen und das Programm einfach nur bei Bedarf aufzurufen.

Ich würde es nämlich nicht deinstallieren, weil nur mit dem Programm kannst du zuverlässig die Funktionsfähigkeit deiner SSD überprüfen und auch Firmwareupdates durchführen.

2. Die 22-23 GB Speicherreservierung ist keine Auslagerungsdatei sondern "Over Provisioning" (OP). Hinter dem englischen Begriff Over Provisioning versteckt sind ein Vorratslager voller “frischer Speicherzellen”, die im Fall eines Zellendefektes den betroffenen Bereich ersetzen und somit die volle Kapazität der SSD aufrecht erhalten.

Es dient also der Sicherheit und Zuverlässigkeit einer SSD.

2013-09-12 11 01 19.jpg

Hier wird teilweise ein Quatsch geschrieben, oh Mann oh Mann...
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.105
Wieso brauch ich Magician um zuverlässig die Funktionsfähigkeit der/ einer Samsung SSD überprüfen zu können?

CrystalDiskInfo gibt mir auch zuverlässig die S.M.A.R.T.-Daten aus, ebenso wie Magician.

Und Magician braucht man auch nicht um ein FW-Update machen zu können. Samsung bietet die FW-Updates auch als .iso an. So kann man z.B. mittels eines USB-Stick ein FW-Update machen. http://www.samsung.com/global/business/semiconductor/samsungssd/downloads.html ca. mittig der Seite

Magician braucht im Prinzip für nichts.

Und auch das Over Provisioning braucht man nicht wirklich https://www.computerbase.de/forum/threads/samsung-840-basic-250gb-over-provisioning.1246796/
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha45

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.169
1. Magician
Mit rechter Maustaste auf das Symbol der .exe (oder, falls vorhanden, auf das Desktopsymbol) -- Eigenschaften -- Kompatibilität
--> Haken bei "Programm als Administrator ausführen" setzen -- übernehmen.
Das nervige Abfragen der UAC hört von nun an auf.

2. Auslagerungsdatei
Auch bei deaktiviertem virtuellen Speicher lagert Windows im Hintergrund weiterhin Daten aus. Es ist ein Trugschluss, dass bei nichtvorhandener Auslagerungsdatei und vollem physikalischen Arbeitsspeicher keine Daten ausgelagert werden. Ein Deaktivieren ist somit sinnlos und sogar kontraproduktiv.

Besser ist es, je nach vorhandenem physikalischen Arbeitsspeicher, einen virtuellen Arbeitsspeicher mit einer festvergebenen Größe anzulegen.
Bei 8 GB wären so um die 2 GB (2048 MB) mininmale und 2 GB (2048 MB) maximale Größe der Auslagerungsdatei empfehlenswert.
Diese Auslagerungsdatei sollte man auf jeder Festplattenpartition anlegen.
 
T

Tegnur

Gast
Man kann bequem alles aus einem Programm heraus testen...

2013-09-12 11 14 38.jpg


"Samsung bietet die FW-Updates auch als .iso an. So kann man z.B. mittels eines USB-Stick ein FW-Update machen."

Warum so einen umständlichen Weg, wenn sich alles bequem aus einem Programm heraus erledigen lässt.

"Magician braucht im Prinzip für nichts."
"Und auch das Over Provisioning braucht man nicht wirklich."

Stimmt, man braucht auch nicht wirklich, eine SSD. Eine normale Festplatte tut es ja auch....


Bieten die Hersteller keine Tools zu Ihrer Hardware an, wird geschrieen "Mist Service" und "Kundenunfreundlich".
Bieten die Hersteller diese Tools an, heißt es braucht man nicht, was soll ich damit.
 
D

DecentMan

Gast
Die Haltbarkeit der SSD wirst du vielleicht nicht überleben.
Hast du schön geschrieben! ;)
Schon komisch, wie lange es dauert, bis sich solche Neuheiten verbreiten.

Ich meine ja nur, wenn es um Panikmache geht, dann hören alle hin. Wenn sich aber etwas als falsch
oder inzwischen überholt herauskristalisiert, dann dauert dies eine Ewigkeit, bis das in den Köpfen der
Menschen angekommen ist... :D
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.631
Man kann bequem alles aus einem Programm heraus testen...
Was testest du denn? Du siehst dir auf dem Bild ein paar Werte an... Die Host-Writes zeigt dir u.a. auch jedes SMART-Tool an, der Laufwerkszustand ist sowieso nur eine Schätzung. Was willst du denn auch testen?

OS bootet und läuft normal -> Systemplatte (SSD) i.O.
OS bootet nicht oder hat Probleme -> Systemplate (SSD) hat irgendwo einen Knacks

Der Test ist also das Arbeiten am PC und nicht das Öffnen eines dubiosen Tools.
Warum so einen umständlichen Weg, wenn sich alles bequem aus einem Programm heraus erledigen lässt.
Da hast du wahr, das ist gut. Das war das einzige Mal, wofür ich Magician benutzt hab. Danach flog es sofort wieder runter.
Bieten die Hersteller keine Tools zu Ihrer Hardware an, wird geschrieen "Mist Service" und "Kundenunfreundlich".
Bieten die Hersteller diese Tools an, heißt es braucht man nicht, was soll ich damit.
Low-Level-Format-Tools u.ä. sind gern willkommen, einen weiteren SMART-Ausleser braucht keiner. Auch keinen Optimierer, der dir Dienste abstellt und das OS "tunen" will (macht Magician wenn man denn will). Was bleibt, ist also das FW-Update-Feature und da kann ich mir auch fix ne ISO runterladen und aufspielen. Was man nun bevorzugt, bleibt einem selbst überlassen, aber Magician sonst ist überflüssig wie ein Kropf.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.105
@Tegnur

für was bitte soll ich mir ein vollkommen überladenes Tool mit einer Installationsdateigröße von ~15MB installieren, wenn es auch mit 1,5MB wie bei CrystalDiskInfo geht? Man kann sich seine SSD auch mit Tools/ Software voll pflastern die unnötig und/ oder überladen sind.

Und für was brauch ich denn solche Tools? Bei Crucial gibt es auch kein Tool für deren SSDs ... und m.W.n. wird das denen nicht negativ angekreidet. Aber so ähnlich verhält sich bei Samsung ja auch mit deren Software 'Kies' für die Mobilfunkgeräte. Das Tool ist auch einfach oversized. Viele bunte Bildchen sind nicht unbedingt alles ... aber darauf fährt halt wohl die Mehrheit ab ...

Und ein FW-Update für eine SSD oder eine ODD bzw. BIOS-Update fürs Mobo habe ich noch nie aus/ unter/ über Windows ausgeführt.
 
T

Tegnur

Gast
@Adok
@Yuuri

Hauptsächlich ging es in dem Beitrag um die Fragen...

"Stelle beim Samsung Magician max Leistung ein und er legt auf meine OCZ Vertex 2 eine 22GB große Auslagerungsdatei.
Ist das nicht eher schlecht wegen der vielen Schreibvorgänge?

Mein zweites Problem ist: Bei jedem Computerstart fragt mich Windows ob ich erlaube das Samsung Magician Änderungen am Computer vornimmt. Dieses typische Ja Nein Fenster. Das nervt....
Kann man was dagegen unternehmen? "

Darauf hat es eine Antwort gegeben. Die Diskussionen was man braucht nicht braucht, sinnvoll und sinnlos kamen erst später.

Ich gehe einfach immer mal von dem normalen User aus und nicht von Freaks und ich glaube der Standarduser bevorzugt einfache, normale Tools, die Ihm auf einen "Klick" entsprechende Infos geben, wie sinnvoll die immer sind. ;-)

Im Prinzip braucht auch keiner Win8, Win7, oder MS Office und und und. Alles im Prinzip overloaded un die meisten User nutzen keine 50% von dem Funktionsumfang dieser Programmen.

Linux und OpenSource reicht im Prinzip auch.
Aber die meisten User benutzen halt die "Standards" wie MS BS und MS Office.
 
E

etheReal

Gast
Die Haltbarkeit der SSD wirst du vielleicht nicht überleben.
... na, bei einer Vertex II wäre ich mir da nicht so sicher :p

Das liegt dann aber bestimmt nicht an der Auslagerungsdatei oder sonstigen Schreibvorgängen, sondern daran, dass die Vertex II einfach qualitativ nicht gut gemacht war. Von denen sind schon extrem viele ausgefallen, auch bei mir war das bisher die einzige SSD die mir kaputt gegangen ist.
 

chappy086

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.909
... na, bei einer Vertex II wäre ich mir da nicht so sicher :p

Das liegt dann aber bestimmt nicht an der Auslagerungsdatei oder sonstigen Schreibvorgängen, sondern daran, dass die Vertex II einfach qualitativ nicht gut gemacht war. Von denen sind schon extrem viele ausgefallen, auch bei mir war das bisher die einzige SSD die mir kaputt gegangen ist.

Naja meine lebt schon 3 Jahre :)
 
Top