virtueller Arbeitsspeicher

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Xotac1984

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1
Wenn auf dem Computer nicht genügend Arbeitsspeicher (Random Access Memory, RAM) für die Ausführung eines Programms oder Vorgangs verfügbar ist, wird von Windows virtueller Arbeitsspeicher (Festplattenspeicher) als Ersatz verwendet.

Ich habe 16 GB Arbeitsspeicher das sollte eigentlich mehr als genug sein und ich würde den virtuellen gerne abschalten. Das Funktioniert ja auch ohne Probleme, nur nach jedem Systemstart kommt eine Meldung das eine Temporäre Datei erstellt wurde. Warum passiert das und was kann man dagegen tun? Windows 7 Home Premium 64 bit ist drauf.
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
du kannst den virtuellen RAM begrenzen auf 2GB aber ganz abschalten würde ich ihn nicht einige Programme wollen noch darauf zugreifgen
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.006
Willkommen im Forum!

Das komplette Deaktivieren des virtuellen Arbeitsspeichers würde ich dir nicht empfehlen. Es gibt noch einige Programme, die nicht laufen, wenn kein vA vorhanden ist, obwohl sie ihn theoretisch nicht bräuchten. Lass ihn doch einfach 1 - 2 GB groß und gut ist...
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.743
kannste ohne Probleme abschalten*. Seitdem ich 4GB mache ich das... Warum soll die pagefile.sys die SSD vollschreiben.

*Es sei denn du spielst Skyrim in HD o.ä mit anderen Games parallel.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.343
Wenn du irgendwann doch mal den Speicher vollkriegst macht Windows Probleme und du wunderst dich dann.
Ich würde es anlassen, es schadet nicht.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.038
Wenn du den PC oft genug durchbootest und keine Sofware verwendest die es direkt benötigt kannst du das Pagefile abschalten. Aber wunder dich dann nicht wenn doch mal was abstürzt...

Solange du nicht so nen Mist wie Windows XP verwendest kannst du das pagefile ruhig auf Automatik lassen, Windows bekommt das schon sauber hin so wie es benötigt wird. Falls du noch XP hast würd ich den Mist endgültig entsorgen, wird eh nicht mehr supported.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.224
Die Auslagerungsdatei abzuschalten oder zu deaktivieren, ist gelinde gesagt Unfug.

Denn Windows legt eh eine Auslagerungsdatei an und lagert auch aus. Da nutzt auch das abschalten/ deaktivieren nichts.

Du kannst aber die Auslagerungsdatei verkleinern, z.B. auf einen Wert von 2048-2048MB oder einen anderen Wert der zu deiner Arbeitsverhalten, deinen Anwendungen etc. pp. passt.

Das hier vorhandene Arbeitssystem hat 32GB RAM und schalte ich hier die Auslagerungsdatei ab, ist hier z.B. eine Anwendung die das System unangekündigt komplett mit in den Tod reißt, wenn keine Auslagerungsdatei vorhanden. Dies auch dann, wenn der Arbeitsspeicher z.B. nur mit 4GB belegt ist und der Rest zur Verfügung steht. Ist eine Auslagerungsdatei in 2048-2048MB vorhanden, arbeitet hier alles vollkommen problemlos.

... und was passiert/ passieren könnte, wenn man sie (die Auslagerungsdatei) deaktiviert
https://www.computerbase.de/forum/threads/comapany-of-heroes-ccc-stuerzt-ab-crossfirex.966451/
https://www.computerbase.de/forum/threads/arbeitsspeichermeldung-deaktivieren.966529/

Und hier mal nur ein paar Fundstellen der Suchfunktion
https://www.computerbase.de/forum/threads/auslagerungsdatei-bei-8-gb-ram.941502/
https://www.computerbase.de/forum/threads/win-7-pro-braucht-viel-speicherplatz.949606/
https://www.computerbase.de/forum/threads/auslagerungsdatei-mit-ssd.955640/
https://www.computerbase.de/forum/threads/auslagerungsdatei-auf-ssd-oder-hdd.973365/
https://www.computerbase.de/forum/threads/auslagerungsdatei.977431/
usw usf. ....


... und noch was von Microsoft
https://blogs.technet.com/themes/blogs/generic/post.aspx?WeblogApp=markrussinovich&y=2008&m=07&d=21&WeblogPostID=3092070&GroupKeys=


*Closed*
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top