Beamer-Setup fürs Zockerzimmer unter 1000€

Hodaime

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
433
Moin moin zusammen,

da wir in ca 3 Monaten umziehen und ich mein eigenes Zockerzimmer bekomme,
möchte ich schon mal ungefähr planen was da so rein gehört.

Beim Beamer möchte ich gerne Full HD anspielen können und sonst habe nicht all zu große Ansprüche, da ich den Raum ganz verdunkeln kann. Das sollte aber nicht zur Regel werden.
Ich weiß auch nicht ob ich einen mit DLP oder LCD holen soll.

Da ich mein 5.1 System im Wohnzimmer verwenden will, brauche ich hier auch eine neue Soundlösung (2.0, 2.1 oder 5.1?).
Meine Ansprüche sind nicht so hoch, da ich wahrscheinlich vermehrt über Kopfhörer spielen werde.
(Über Beamer oder Soundanlage, was ist besser? Habe einen USB-betriebenen Bluetooth Sender)

Die Leinwand möchte ich selber bauen (16:9) bin mir bei den Maßen aber nicht so sicher und beim Gain-Wert bin ich mir auch noch unschlüssig. (120 Zoll und 1,1?)
Im Moment sitze ich ca 3,50m vor meinem 65 Zöller und hätte bei der Leinwand den selben Abstand.
Was könnt ihr da empfehlen?

Meine Liste im Moment sieht wie folgt aus:
- Epson EH-TW650
- Sony HT-RT3
- DIY Leinwand (100€)
- Deckenhalterung (20€)

Zwei langes HDMI Kabel habe ich noch und um 3-4 Geräte anschließen zu können brächte ich noch eine Empfehlung.
Ach ja, wie schließe ich die Soundbar denn am besten an?

Was haltet ihr davon?
Für hilfreiche Tipps bin ich dankbar.
 

legolaz

Ensign
Dabei seit
März 2018
Beiträge
250
ich würde ja sagen fernseher statt beamer, denn bilder vom beamer sehen eigentlich immer bescheiden aus.
 

Hodaime

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
433
Ich habe auch schon überlegt den 65-Zöller ins Zockerzimmer zu holen und einen 75-Zöller ins Wohnzimmer zu stellen.

Aber 120 Zoll haben auch was.
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
543
Ich habe keinen Beamer in der Preisrange ca. 600€ bis 800€ der an einen gleichpreisigen, guten TV rankommt.
Außerdem ist man damit unheimlich unflexibel und noch stärker an äußere Gegebenheiten (Licht etc.) gebunden, wie mit einem TV.
Die Zeit der Beamer ist, für ein solches Zockerzimmer, eher vorbei. So ein kleines Heimkino, wird immer öfter mit großen TV Geräten bestückt und nicht mehr mit Beamern, wird wohl seine Gründe haben.

Was den Sound angeht. Eine gute 5.1 Anlage macht Sinn, wenn das Zimmer gut geschnitten ist und die Boxen ca. gleich weit von der Sitzfläche verteilt sind. Ich habe bspw. ein Zimmer, da ist Fenster und Tür so miserabel positioniert, dass ich gar nicht wüsste, wo ich sinnvoll 5.1 Boxen unterbringen kann.
Da würde ich wirklich auch auf den Schnitt und die Gegebenheiten deines Zimmers schauen und dann planen ob 5.1 Sinn mach.t
 

Hodaime

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
433
Hmm, jetzt macht ihr mich unsicher....

5.1 würde gehen, aber da ich eher Kopfhörer verwende ist das nicht so wichtig.
Will ja meine Freundin nicht aus ihrem Schönheitsschlaf wecken :D
 

00Zetti

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
615
Die Entscheidung ist eigtl simpel.
Willst du 4k?
Ja - TV.
Nein - willst du ein sehr großes Bild?
Ja - Beamer.
Nein - TV.
Die meisten die behaupten Beamer haben kein gutes Bild kennen auch nur diese 08/15 Multimedia Beamer die im Büro stehen oder der Nachbar sich geholt hat. Ein richtiger Home Cinema Beamer ist von vornherein nicht darauf ausgelegt sehr hell zu sein und hat stattdessen ein besseres Bild - klappt halt nicht wenn es sehr hell ist, aber bei viel Umgebungslicht ist es eh egal, weil das Bild beim Beamer immer scheiße ist.
 

mfJade

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.181
Ich hab nen günstigen 500 Euro Beamer der auf eine weiße Wand strahlt. Keine spezielle Farbe - keine Leinwand. Zocken und Filme schauen macht richtig Spaß.
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
543
Generell ist das Thema Beamer oder TV auch was ganz subjektives. Jeder hat da einen anderen Anspruch.
Viel ist ja auch Gefühlssache. Seine selbsgebaute Leinwand mit einem coolen Beamer befeuern ist was anderes als den TV anzuschmeißen. Ganz anderes feeling.

@00Zetti
Ganz wichtig ist es aber auf die Bedürfnisse des TEs einzugehen.
Einen Beamer zu empfehlen der in DE kaum zu bekommen und im Ausland knapp 1000$ Dollar kostet ist suboptimal. Dazu kommt das max. budget von 1000€, wo ca. 250€ für andere Anschaffungen eingeplant sind und somit nur ca. 700-800€ zur Verfügung stehen.
Denn das hilft dann selten weiter, auch wenn deine Empfehlung ein gutes Gerät zu sein scheint.
 

00Zetti

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
615
Generell ist das Thema Beamer oder TV auch was ganz subjektives. Jeder hat da einen anderen Anspruch.
Viel ist ja auch Gefühlssache. Seine selbsgebaute Leinwand mit einem coolen Beamer befeuern ist was anderes als den TV anzuschmeißen. Ganz anderes feeling.

@00Zetti
Ganz wichtig ist es aber auf die Bedürfnisse des TEs einzugehen.
Einen Beamer zu empfehlen der in DE kaum zu bekommen und im Ausland knapp 1000$ Dollar kostet ist suboptimal. Dazu kommt das max. budget von 1000€, wo ca. 250€ für andere Anschaffungen eingeplant sind und somit nur ca. 700-800€ zur Verfügung stehen.
Denn das hilft dann selten weiter, auch wenn deine Empfehlung ein gutes Gerät zu sein scheint.
Der ist zu bekommen, er wird in DE unter dem Namen BenQ W2000 vertrieben, deswegen hatte ich das noch über den Link geschrieben, das hätte ich vlt noch genauer erwähnen sollen. Kosten ca 800€^^ Aber ja es ist definitiv auch subjektiv (abgesehen von Farbwerten die man messen kann). Das Erleben steht bei Unterhaltung da auch mMn im Vordergrund.
 

Millkaa

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
543
Ha, da siehste wieder was gelernt. Sollte auch nicht meckernd gemeint sein.
Ich denke den Königsweg und die beste Entscheidung wird ihm keiner abnehmen können.
Für mcih wöre ein Beamer aus so einer Entfernung nix. Ich mag das nicht, wenn ich meinen Kopf großartig bewegen muss um das Sichtfeld abzudecken, was beim Beamer ja eher vorkommt, vor allem wenn man einen Abstand von 3,5m hat.
Aber super für die Info, dass es der W2000 ist, den HT3050 sucht man nämlcih vergeblich in DE.
 

00Zetti

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
615
Ich mag das nicht, wenn ich meinen Kopf großartig bewegen muss um das Sichtfeld abzudecken, was beim Beamer ja eher vorkommt, vor allem wenn man einen Abstand von 3,5m hat.
Aber super für die Info, dass es der W2000 ist, den HT3050 sucht man nämlcih vergeblich in DE.
Das Problem habe ich eigtl egal bei was, sobald es größer als 40 Zoll und 2.5m entfernt ist (Verhältnis), Stichwort Männer und Tunnelblick. Wirklich scharf sehen kann ich nur auf einem kleinen Bereicht, der Rest ist peripher und unscharf, da reicht es aber die Augen zu bewegen^^
Jap den sucht man lange, ich musste auch eine Weile in Foren suchen bis ich auf das deutsche Modell gestoßen bin. Da findet man mal eine Seite die halbwegs vernünftige Tests macht und dann gibt es das Modell hier nicht, yay xD
 

Hodaime

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
433
Vielen Dank schon mal für den Hinweis zu dem Beamer, den Test lese ich gleich mal in Ruhe durch.
Ich habe ja schon ein 4k TV in Wohnzimmer und das Reicht mir auch fürs erste.

Jetzt suche ich noch einer einfachen Soundbar die für zwischendurch gute Dienste leistet.
Ergänzung ()

Ach ja, also 65 Zoll auf 3,50 finde ich gut.
Aber es geht immer größer^^
 

00Zetti

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
615
Vielen Dank schon mal für den Hinweis zu dem Beamer, den Test lese ich gleich mal in Ruhe durch.
Ich habe ja schon ein 4k TV in Wohnzimmer und das Reicht mir auch fürs erste.
Jetzt suche ich noch einer einfachen Soundbar die für zwischendurch gute Dienste leistet.
Hier ist der vollständige Test: https://www.projectorreviews.com/benq/benq-ht3050-home-theater-projector-review/

Bei Soundbars kann ich dir leider nichts empfehlen, wenn jemand eine gute Seite für HiFi Tests kennt wäre ich aber auch interessiert. Viele testen leider nur richtig teure Geräte und die anderen zu oberflächlich :/ Für Monitore schaue ich immer bei www.prad.de - für HiFi habe ich aber leider nichts vergleichbares gefunden, wo wirklich genau und detailliert mit Messwerten getestet wird und danach der subjektive Eindruck wiedergegeben wird.
 

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.997
Die brauchbaren Beamer fangen irgendwo bei € 900 an. Ganz gute gibt es ab € 1500. Meinem Kollegen sein Beamer, der das beruflich macht, kostet € 3.200. Der ist aber auch mit seiner RX460 zufrieden. Da sieht man halt die Prioritäten. Leider haben die Geräte unter € 1000 manche Sachen wie z. B. Lensshift nicht mehr. So wie vor 10 Jahren, als die Ausstattung gefühlt besser war. Ich habe mein Kellerkino seit 2009 und möchte es nicht mehr missen. Wir nutzen es allerdings zu 98% zum Serien schauen. Spielen tue ich aber schon immer seit dem C-64 auf dem PC. Die Tochter spielt aber viel auf den Konsolen und das ist schon toll, gerade bei Spielen wie dem neuen TombRaider.
IMG_20181007_141621.jpg
 

MarcoMPL

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
31
Bei deinem Budget würde ich auf ein 5.1 System (vorerst) verzichten.
Ordentlicher Beamer + Leinwand + 5.1 ist für unter 1000 € meiner Meinung nach nicht realisierbar.
Und da du ja jetzt schon schreibst, dass du hauptsächlich mit Kopfhörern spielen wirst, würde ich mir das erst mal sparen.

Wenn du dir aber erst mal einen Beamer angeschafft hast, kommst sicherlich früher oder später das Bedürfnis,
auch den Filmabend auf der Leinwand zu genießen - dann ist natürlich ein 5.1 System sinnvoll.
Aber das ganze kann ja auch problemlos mit deinen Anforderungen wachsen.

Je nach Standort würde ich dir sonst einfach mal empfehlen, Geräte beim Händler vor Ort anzusehen,
z.B. bei Heimkinoraum - übrigens findest du von diesem Anbieter auch interessante Youtube Videos.

Ich habe dieses Jahr ein Upgrade von einem HD-Ready auf ein Full-HD Modell durchgeführt (Optoma HD39 Darbee) - ich nutze den Beamer so wie du hauptsächlich zum Zocken mit Konsole und für entspannte Filmabende (auch gerne in 3D). 65" UHD TV steht im gleichen Raum - nutze ich aber nicht zum zocken - und Filme eben nur UHD / HDR - je nach Stimmung.
Also lass dir das Thema Beamer nicht schlecht reden - das ist noch immer ein ganz anderes Erlebnis (besonders für mich - als 3D Fan).

Achso - und bitte nicht bei der Leinwand sparen.... .
 

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.997
@MarcoMPL Der Optoma sieht gar nicht schlecht aus. Wie siehts es denn mit Regenbogeneffekten bzgl. DLP aus?
 

MarcoMPL

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
31
@Markchen

Den RBE nimmt jeder anders wahr.
Mir fällt es nur auf, wenn ich den Kopf sehr schnell bewege - bei dem Acer H5360 den ich hier auch noch stehen habe fällt mir das deutlich mehr auf.

Pauschal kann man da aber wohl keine Aussage treffen - im Zweifelsfall würde ich das (falls möglich) immer vor dem Kauf ansehen.
 

Hodaime

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
433
@00Zetti
Vielen Dank für die Seite, da finde ich bestimmt was.

Ich glaube meine Großeltern habe noch eine Soundbar zu Hause rumliegen, die werde ich zuerst mal ausprobieren.

Jetzt steht nur noch die Leinwand an.
Da will ich eine selber bauen um die Kosten gering zu halten.

265x149 cm sichtbare Leinwand + 5cm Schwarzer Rand (L-Profile) aus Holzlatten
Jetzt bin ich mir aber mit dem Gain-Wert unsicher.

Was könnt ihr da empfehlen?
 
Anzeige
Top