Beide Festplatten selbstständig von NAS gelöscht?

Prisoner.o.Time

Admiral
Registriert
Mai 2010
Beiträge
9.914
Hallo zusammen,

melde mich nach einem allgemein schon nicht erfolgreichen Tag mit einem weiteren welches mir gerade noch größere Sorgen bereitet.

Und zwar geht es in diesem Fall um meine beiden Festplatten aus meinem NAS (Zyxel NAS 520). Liefen über die letzten Monate / Jahre einwandfrei, was sich leider von Heute auf Morgen geändert hat. An dem einen Tag konnte ich noch problemlos auf meine Daten zugreifen, an dem anderen haben meine PCs einen Fehler ausgespuckt. Nach kurzer Recherche über die Weboberfläche bzw. dem Ausbau und Anschluss direkt an meinen PC musste ich dann feststellen, dass beide Festplatten leer sind. Mein NAS hatte mich zuvor noch aufgefordert die Festplatten zu initialisieren, was ich tunlichst vermieden habe. Schließlich wären dann die Daten definitiv weg gewesen. Zu dem Zeitpunkt wusste ich allerdings noch nicht, dass diese bereits leer waren.

Jetzt frage ich mich was hier passiert ist bzw. ob es eine Möglichkeit gibt an die Daten wieder ran zu kommen. Auf der einen Festplatte waren sämtliche Dokumente, Bilder, Musik ec. Auf der zweiten waren meine Backups (u.a. von der ersten). Gibt zwar auf einer weiteren Festplatte noch ein Backup, dieses ist aber schon relativ veraltet.

Habt ihr vielleicht nen Tip was ich jetzt machen kann?
 
Womit hast du nach den Daten gesehen? Falls mit Windows solltest du das mal mit einem Linux Live System machen.
 
Kauf dir eine neue HDD, und mach eine 1:1 Kopie der NAS HDD drauf, damit du das Original beim Rumbasteln nicht noch weiter beschädigst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: .Sentinel.
Ohne Linux kommst du nicht an die Daten, die NAS Systeme haben ein Linux Filesystem mit dem Windows nichts anfangen kann. Such dir jemand in deiner Umgebung der sich mit Linux auskennt, wahrscheinlich sind die Daten noch auf einer Platte in Ordnung und sollten sich auslesen lassen. Und unter Windows Hände weg von den Platten!
 
seit nun 9 jahren im forum, knapp 7500 beiträge und NICHT dazu in der lage eines der gefühlt tausend tutorials zum thema "BACKUP EINER FESTPLATTE" zu befolgen, die es im netz gibt?! da ist ganz GANZ sicher auch linux und das ein oder andere NAS mit bei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pedder59, tom86, BLACKDIAMONT und 3 andere
Es geht ja nicht nur um das Thema wie ich die Daten rette sondern auch um nachvollziehen zu können was da eigentlich passiert ist. Nicht dass das selbe Problem ein zweites mal auftritt.

@ Groug
Hab die Daten über einen zweiten Windows PC via Datenträgerverwaltung "ausgelesen"

Unbenannt.PNG

Gut, dann mach ich mich mal zum Thema Linus und live Distribution mal schlau...
Zur not muss wirklich jemand aus dem Bekanntenkreis aushelfen. Oder auch jemand aus der Helferliste hier vor Ort falls sich anderwärtig nichts finden lässt.
 
Du siehst da nur die Partitionierung, das Filesystem wird wie gesagt nicht erkannt.
Im Prinzip ist es nicht schwer, ich würde das mit der System Rescue CD machen aber lass es dir besser von jemand zeigen der das kann ohne die Daten zu schreddern:)
 
@Prisoner.o.Time lade dir knoppix runter und erstelle einen boot USB Stick. (Anleitungen gibt's genug zu finden)
Vom Stick starten und nun solltest du die Daten sehen :)

(Wenn beim NAS ein RAID 0 konfiguriert war hast du ein Problem :daumen:) hab ich übersehen, hast du nicht ;)
 
Kein Problem. Bin für jede Hilfe dankbar. Live Dis. wird gerade auf USB-Stick erstellt. Rest sehe ich nachher.

Kann mir aber immer noch nicht erklären wie das ganze passieren konnte. Hier würde ich mich über Ideen genau so freuen. Wie bereits erwähnt würde ich gern vermeiden, dieses Problem ein weiteres mal zu bekommen.
 
Hm, eine Platte nicht mehr richtig in Ordnung, nicht sauber runter gefahren. Kann eine Menge Gründe dafür geben.
 
Wenn eine Platte nicht mehr IO ok. Aber warum betrifft es dann beide? Das NAS selbst läuft übrigens im Dauerbetrieb und geht von selbst in den Energiesparmodus (HDDs)

Das mit der Linux Live Dis. auf Stick hab ich nicht hin bekommen, versuch mal mein Glück mit ner VM.
Beim Stick wurde beim Booten gemeckert dass kein Bootfähiges System installiert ist...

Nächstes Updage, hab jetzt nen Stick mit dem guten alten Rufus erstellt. Und damit hat es jetzt endlich geklappt. Knoppix konnte nun endlich gebootet werden. Festplatten konnten ausgelesen werden und werden nun auf die Interne kopiert. Danach kann ich die Festplatten wieder einbauen und initialisieren lassen. Mal sehen ob die Daten dann weg sind und ich auf mein neues Backup zurückgreifen muss oder ob die Daten erhalten bleiben.
Parallel am besten gleich ein zweites Backup auf meine Externe machen. Ist schon viel zu lange hinfällig^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für den Tipp, hab es wie in meinem letzten Post dann doch noch hinbekommen. Wüsste nicht mal ob ich noch ne DVD rumliegen habe^^

Mit nem Stick ist es doch wesentlich komfortabler. KA wie häufig ich bei Windows neue DVDs gebrannt habe wel jedes mal ein neues großes Update raus kam.
 
So nachdem ich die halbe nach mit dem Kopieren rumgemehrt habe (wird gerade von den ganzen Daten auf die Externe ein zweites Backup erstellt) und ich die Platten wieder in das NAS eingesetzt habe, funktionieren diese als wäre nie etwas gewesen. Jetzt bin ich mit meinem Latein komplett am Ende.

Naja die Platten funktionieren wieder. Muss jetzt glücklicherweise die Daten nicht noch einmal zurück kopieren. Kann es aber immer noch nicht nachvollziehen. Die Smart werte beider Festplatten sind auch OK...
 
Prisoner.o.Time schrieb:
Wenn eine Platte nicht mehr IO ok. Aber warum betrifft es dann beide?
Wenn sie im RAID 0 gelaufen sind, dann sind alle Daten über beide Platten verteilt und wenn eine ausfällt, sind alle Daten weg. Du hast zwei 3TB, wie groß war das Volumen auf dem NAS? Wenn es gut 6TB waren, dann liefen beide Platten im RAID 0.

Prisoner.o.Time schrieb:
Parallel am besten gleich ein zweites Backup auf meine Externe machen. Ist schon viel zu lange hinfällig^^
Würde ich Dir dringend empfehlen, denn von allen wichtigen Daten die man nicht verlieren möchte, hat man immer mindestens ein ordentliches Backup zu haben, egal wo diese stehen und wenn die Daten nach dem Rückbau ins NAS nicht mehr vorhanden sind, dann hast Du kein Backup, bis Du sie wieder auf das NAS kopiert hast. Prüfen auch die S.M.A.R.T Werte der Platten, unter Linux mit smartctl oder unter Windows mit CrystalDiskInfo.
 
sorry wenn ich Aufwärme, aber wurde dies gelöst ?
Hab nämlich sehr ähnliches, Platten sind auch OK und sobald ich von der NAS520 die Sicherung der Konfiguration wieder einspiele, funktionieren sie auch bis zum nächsten runterfahren bzw. Engergiesparmodus. Diesen habe ich jetzt abgeschaltet und alles Gut.....aber nur bis zum Neustart.

Evtl. hat ja jemand das durch und kann mir nen Tipp geben.

Gruss
 
Hallo
ja ist auf zwei anderen Rechner verteilt worden.
Was ich bisher probiert habe.....

1. Neue Volumen angelegt
2. Zurückgesetzt
3. Dann neue HD (WD Red 3TB ) zugelegt, da ich dachte alte ist defekt.
4. Kompletten Reset gemacht

Bei 2. u. 4. kann ich jedesmal nach einen Neustart bzw. Hochfahren neue Volumen anlegen.....wenn er sie findet.
Wenn sie dann mal angelegt sind, läuft alles Super.....bis zum nächsten runter/hochfahren.
Energiesparen ist auf aus. Denn auch dann, wenn es in den Ruhemodus geht, ist alles weg.

Bin hier echt am Verzweifeln, weil es ja funktioniert....aber dann doch nicht...:-(

Firmware ist die aktuelle
Vorhanden ist noch PUTTY sowie Winscp, Telnet und SSH ist aktiviert aber Null Plan wohin die Reise gehen soll ohne Linux Kenntnisse.

Und falls ich hier verkehrt bin, dann bitte verschieben....sorry

Wäre für jeden Tipp dankbar......achja, bin nicht immer Online, von daher nicht gleich denken das Interesse ist nicht da oder weg.

Grüsse
 
Zurück
Oben