Beratung: Was kann ich mit meinem defekten S8 noch machen?

Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
552
#1
Hallo,

eines Tages habe ich mich gewundert, warum ich mit so einem hübschen Smartphone wie dem Galaxy S8 in einer Hülle rumlaufe. Samsung gibt sich ja beim Design ordentlich Mühe (und ich Bauer bin drauf reingefallen) und das Gorilla-Glas ist ja angeblich sehr Kratzerresistent.
Also Silikonhülle weg, keine zwei Stunden vergehen und das Handy fliegt aus 20cm höhe direkt auf Fliese. Und dann habe ich mich sehr darüber geärgert, dass teuere High-End Smartphones so fragil sind, praktisch keinen Rand besitzen (ständig habe ich mich vertippt) und diese bescheuerten Rundungen haben müssen die im Prinzip im Falle eines Falls nur noch mehr Fläche für einen Glasbruch bieten. Es könnte so schön sein - Alurückseite, etwas dicker für einen größeren Akku (gleicht dann die Hülle aus) und dieses "curved Display" loswerden, aber naja, ich habe daraus gelernt, nie wieder so einen Haufen Einwegelektroschrott. Wenn ich mal Kohle habe, dann das Pocophone oder dessen Nachfolger.

Jetzt geht das Touchscreen nicht mehr und das komplette Display ist grün, wahrscheinlich müsste die komplette Einheit ausgewechselt werden. Ich habe das zwar noch nie gemacht, aber ich würde mich da ranwagen - WENN ein Ersatzteil nicht 200€ kosten würde.

Liebe Leute, als ärmlicher Schüler dessen Bafög-Antrag noch nicht bearbeitet wurde: was kann ich mit Haufen Mist noch machen? Lohnt sich eine Reparatur? Ein Verkauf? Weiß einer wo es eventuell das Display günstiger gibt?
Das ärgerliche ist ja, dass ich das Handy entsperren muss um mithilfe des PCs an die gespeicherten Daten zu kommen oder es zumindest auf Werkseinstellungen zurücksetzen zu können. Auch da gibt es sicherlich Abhilfe, oder täusche ich mich da?

Ich danke euch recht herzlich im voraus für jede Antwort!

Mit freundlichen Grüßen
razaretcha
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.068
#2
Beim S8 und S9 muss Display (Panel mit Glas und Touchscreen Einheit) getauscht werden, "nur" das Glas sind unseriöse Werkstätten und das ist dann kein Original Ersatzteil.
Daher biste mit 200-220€ dabei.
Ich denke nicht das du es hinbekommst selbst das Panel zu wechseln, auch nicht mit youtube etc.
Du musst es verkleben etc. Später ist es mglw. nicht mehr IP65.

Ebay oder Ebay Kleinanzeigen und verkaufen schlage ich vor.
Ich sehe das übrigens ähnlich wie du, schade das Handys keine Stürze mehr überleben, ist kein Samsung Problem, Iphone oder die neuen Xiaomi, Huawei etc. alles der selbe Mist ;-)

Samsung hat bei S8 und S9 im Übrigen den höchsten Wertverlust, gibt ein neues S9 mit Tablet für 500€, siehe mydealz, daher kriegst du fürs defekte S8 nicht mehr viel.
 

xexex

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
6.565
#3
Ich sehe das übrigens ähnlich wie du, schade das Handys keine Stürze mehr überleben, ist kein Samsung Problem, Iphone oder die neuen Xiaomi, Huawei etc. alles der selbe Mist ;-)
Grundsätzlich ist es aber auch ein grosses Samsung Problem, der Mist ist ganz besonders empfindlich. Jetzt hier grundsätzlich zu behaupten ist nicht Samsung Schuld, alle anderen machen sowas auch halte ich hier nicht für richtig. Ich hab mal in einem anderen Thread schon geschrieben was Samsung hier besonders gut verbockt.

1537738303837.png


Aber ja! Grundsätzlich sind alle "randlosen" und/oder welche mit Glasrückseite besonders gefährdet. Bei Samsung kommt aber das Edge noch dazu, was den Einsatz sinnvoller Hüllen erschwert und die Bauweise, die sich beim Sturz auf eine Ecke wie ein Keil auswirkt und das Display entgegen der Biegerichtung belastet. Sowas bricht halt schon beim schief ansehen.

Man kann auch heute noch Handys durchaus so bauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

razaretcha

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
552
#4
Scheißehaufen eben! Es macht mich Wahnsinnig! Welcher bescheuerte Designer dachte sich, dass ein Gebrauchsgegenstand, das so rutschig und glitschig ist, aus Glas und mit runden Ecken gebaut werden sollte? Ach ja, der, der genau wusste, dass man damit viel Geld verdienen kann.

... Wie viel kann ich für dieses defekte Handy noch verlangen? Und wie komme ich an die Bilder, Musik, usw. die noch drauf sind?
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.198
#5
Schau bei den Preis mal bei ebay und sortiere nach "Verkaufte Artikel"
Viel verlangen kannst du nicht, in etwa so 100 Euro.

Das die Samsunggeräte nicht viel aushalten ist leider nix neues, und nicht nur bei den Smartphones so.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
527
#6
B
Ich denke nicht das du es hinbekommst selbst das Panel zu wechseln, auch nicht mit youtube etc.
Warum sollte man es nicht hinbekommen?
Es ist relativ easy ein S8 auseinander zu bauen, funktioniert eigentlich genau wie ein S6, S7 oder S9, man muss nur ordenlich den Kleber warm machen, dann geht es.


Oder hier, der Typ im Video sagt sogar es ist wie Lego und beim S8 haben die viele Sachen noch besser wie den Vorgängern gemacht (das verkleben mal aussen vor gelassen), viele Teile kann man easy wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.393
#7
Kinders, das würde einiges erklären! Oder welches Eingreifkommando von Samsung hat Dich mit vorgehaltener Waffe und unter Androhung von Gewalt zum Kauf gezwungen, wenn doch die Problematik der mangelnden Robustheit so hinlänglich bekannt ist?

Aber ja, der Nichtschwimmer schiebt es ebenfalls auf die Badehose...

PS:
Dieser Tage erst vom S4 auf das S7 umgestiegen und vollkommen zufrieden.
Bei der Hektik heutzutage wird es dann in 4-5 Jahren ein S12 oder gar S16 werden... sollte Samsung anderen Herstellern zu einem halbjährlichen Rhythmus folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
101
#8
Wie ich es machen würde:

Auf eBay & ebay Kleinanzeigen nach einer "Demo Unit" desselben Modells in derselben Farbausführung ausschau halten & hoffen das man eins für einen günstigen Preis [unter 120€] ersteigert bekommt.

Dann, wie es bereits User "alkaAdeluxx" beschrieb [siehe dessen Videos], die Rückseite beider Geräte demontieren - was eigentlich sehr einfach ist - und folglich die komplette Display-Einheit [logischerweise mit Rahmen, etc.] tauschen. Zum Ende hin die Klebereste des Backcover und die Klebereste am Aluminiumrahmen [dort wo das Backcover aufliegt] entfernen und das Backcover dann mit einem frischen Klebepad versehen. Folglich das Backcover installieren und gud is.

Das Ganze benötigt logischerweise Geduld und Fingerspitzengefühl. Grobmotoriker sind hier eindeutig fehl am Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
208
#9
Danke für das Werturteil - ich mache das seit Jahren so, weil ich der Meinung bin, daß es unseriös ist, Teile zu tauschen, die nicht defekt sind.

Wer sagt denn das? Ich verbaue ausschließlich Original-Ersatzteile - unter Anderem auch Displaygläser.

War es vorher auch nicht (IP68)!

Mein Note 8 steckt in einem sehr sinnvollen Cover und hat einen Sturz aus zwei Metern Höhe unbeschadet überstanden (das Cover wurde allerdings beschädigt).

Wo ja alle anderen Handys Stürze auf harte Oberflächen unbeschadet überstehen!
Ich repariere seit Jahren Handys und meiner Einschätzung nach beträgt der Anteil von Samsung-Geräten ungefähr dem Anteil genutzter Geräte. Da ich im Kiez von Berlin wohne (und hier kaum Millionäre wohnen) habe ich es eher mit Billig-Handys wie Wiko oder China-Phones zu tun.

+1!
Man sollte allerdings über handwerkliches Geschick und Kenntnisse im Umgang mit ESD-empfindlichen Geräten verfügen....

+1!
Und an alle Samsung-Hater: Angesichts der Verkaufszahlen seid Ihr in der Minderheit!

Gute Idee! Allerdings fehlt den Displays in Dummy-Handys meistens (nicht immer!) der Controller-Chip....

Und zu Guter letzt auch noch mein Senf:
Ich bin nicht markenfixiert, sondern kaufe prinzipiell (wenn es die technische oder Software-Entwicklung "erforderlich" macht) einfach das beste Handy (akzeptables Preis-/Leistungs-Verhältnis vorausgesetzt). Das war zum Kaufzeitpunkt das Note 8 und ich habe den Kauf bis heute nicht bereut. Ich schmeiße mein Handy aber auch nicht in der Gegend herum.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
4
#10
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das S8 eines der fragilsten Geräte überhaupt ist. Das Glas zerspringt förmlich vom angucken.......Das liegt wohl vor allem daran, dass Samsung hier besonders dünnes Glas verwendet hat. Beim S 9 ist das Glas dicker und das Gerät deutlich stabiler. Das die abgerundeten Kanten generell nicht gut für die Stabilität sind lasse ich mal so im Raum stehen. Das diese aber Grund für irgendwelche Bedienungsschwirigkeiten wie z.B. Fehleingaben auf dem Display sind ist einfach Blödsinn! Ich hatte ein S7 edge, ein S8 und besitze jetzt ein S9. Es gab nie auch nur eine Fehleingabe, bei keinem der Geräte. Das Edge- Design sieht toll aus und das bedienen ist großartig, da die Finger quasi über das Display gleiten. Zudem gibt es wohl kein Gerät, welches besser in der Hand liegt als ein S9. Gerade das Glas macht die Geräte so griffig. Aluminium ist wesentlich rutschempfindlicher.
 

Aeropony

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
50
#11
Und wie komme ich an die Bilder, Musik, usw. die noch drauf sind?
Da hast du aber Glück (im Unglück): Das S7 und S8 (S9 aber nicht mehr) unterstützen ein Samsung-Feature
namens SideSync, mit dem du per USB oder WiFi den Screen auf deinen PC spiegeln kannst.

Und ja, ich finde die Samsung Edge-Geräte auch so griffig wie ein nasses Stück Seife.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.128
#12
Hm.. mein Samsung S8+ hab ich seit Mai 2017 ohne Hülle und hinten nur mit dbrands M3 Folie drauf.
Ohne Kratzer oder Sturzschäden...

Aber liegt bestimmt am Smartphone und Samsung das die sooooo empfindlich sind.
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.886
#13
Die Realität ist leider, dass sich eine Reparatur in der Regel nicht lohnt, wenn man nicht auf die Software darauf angewiesen ist, die man ohne Touch-Unit nicht sichern kann. Die billigsten Anbieter auf Ebay verlangen etwa 200€ für die Reparatur, für das defekte Gerät wirst du unterm Strich noch etwa 90€ rausbekommen. Vermutlich ist der Rahmen ja auch verkratzt oder verbogen beim Sturz, was natürlich auch nach einem Displaytausch bleibt. Bei dem Reparaturversuch verliert man zudem vollständig die Herstellergarantie.

Ein neues S8 gibt es für 440€ mit 2 Jahren Garantie. Für 150€ Aufpreis hast du also 2 Jahre Garantie, ein neues Gerät mit neuem Zubehör und schnelleren Ersatz, alternativ kannst du auch ein anderes Gerät auswählen, sofern dir das S8 nicht mehr gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.240
#14
Kannst daraus wenn du lust hast (Sofern man das Handy so entsperren kann) an eine Dex Station anschließen und es am Fernsehr als Multimedia Gerät verwenden.

Die Dex Station wurde oft für 45-50~ Euro Verkauft, viele haben es und nutzen es nicht mehr deswegen sollte es günstig auf kleinanzeigen zufinden sein.

Aber wie gesagt bin ich mir nicht sicher obs mit Kaputten Display funktioniert? Kann ja vieleicht jemand mit so einer Station etwas dazu sagen.
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.396
#15
Den Dex Vorschlag finde ich auch am interessantesten. Macht aus dem S8 fast einen kompletten PC Ersatz und eine extrem leistungsfähige Multimediastation. Zudem kommst du darüber auch am schnellsten an alle gespeicherten Daten.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
208
#16
Mit der DeX läßt sich das Handy auch entsperren.
 
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
101
#17
Gute Idee! Allerdings fehlt den Displays in Dummy-Handys meistens (nicht immer!) der Controller-Chip...
Ich habe schon zig Samsung Smartphones repariert. Wenn es um Displayreparaturen ging, musste meist eine Demo Unit als Ersatzteilspender hinhalten. Das funktioniert astrein, ich spreche da aus Erfahrung.

Zumindest bei Samsung Smartphones trifft deine Behauptung eindeutig nicht zu.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
533
#18
ein defektes smartphone verkaufen lohnt nicht.
ein original austausch zu teuer.
& wegschmeißen wäre schade.
ich würde dir den vorschlag aus beitrag #6 empfehlen und ein china display drauf zu machen.
Ergänzung ()

Ich habe schon zig Samsung Smartphones repariert. Wenn es um Displayreparaturen ging.
das spricht nicht gerade für samsung oder deinen umgang mit den geräten ))
 
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.375
#19
als defekt verkaufen für paar euro oder in die schublade damit und neues handy kaufen.

was will man da auch machen... lernen durch schmerz und hoffentlich beim nächsten handy besser aufpassen/informieren.

bei amazon auch mal im vorfeld die rezensionen lesen. gibt handys da liest man übermäßig viel von displaybruch und es gibt handys da liest man kaum davon. das s8 gehört übrigens zu ersteren...
 
Top