Beyerdynamic DT990 Pro, passende KHV oder Soundcard?

Loperix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
Hallo Community!
Ich wollte mal fragen, welche Kopfhörerverstärker oder Soundkarte sich gut eignet für die Beyerdynamic DT 990 Pro
Es soll eher in Richtung Musik gehen, da ich sehr gerne Lieder höre ^^
Danke

Ps: Ist eine sehr kurze Frage!

Budget: 100-250€:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.574
Intern oder Extern? Intern schau dir mal die Asus Soundkarten an. Extern schau dir mal die Creative E5 an.

Ich selber habe ein T90 und die E5 läuft super zusammen.
 

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
@Cooler Master. Das habe ich völlig vergessen zu erwähnen..
Das spielt keine Rolle!
:)
Ergänzung ()

Unterstütz es auch 250Ohm?
 

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
Mein Kumpel hat die FiiO E10K, gibt es noch bessere Varianten?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.574
Ja die E5 packt auch 250 Ohm, hat mein T90 auch und der kann so laut werden das man ihn gar nicht aufsetzen muss.

Dazu kommt geht unter OS X und Windows mit und ohne Software.
 

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
Das ist gut!
Was ist eigentlich der grosse Unterschied von meinen und deinen Kopfhörer?
Zusätzliche Frage: Welche Kopfhörer sind überragend gut für Lieder?
Danke
 

23.

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
573
ASUS Essence STX II (7.1 nicht nötig, falls nicht gebraucht)

Betreibe damit nen T90 und hab noch nen 990Pro. Passt sehr gut zusammen.

Zum Unterschied: Der T90 spielt einfach ein paar Klassen höher. Wesentlich klarer und detaillierter. Bässe sehr schön trocken. In der Preisklasse kaum zu schlagen. Wenn man den Beyerpeak, welcher beim T90 recht stark ist, mit nem Equalizer ausgleicht, bekommt man fast nen T1. Sehr zu empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
Packen die Fiio E10K 250 Ohm?
Ergänzung ()

Bei den Internen muss ich schauen, ob ich noch einen Slot freihabe ;D
 

ds1

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.708
ja hab meine 990 Pro an nem Fiio E10K... alles super. nix anderes mehr :)
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.574

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.451
Die Fiios sind alle recht ähnlich, die Modelle unterscheiden sich eher durch die Features. Mein E17 hat noch nen Akku damit man ihn mobil am Smartphone betreiben kann ;-) Die 250Ohm eines Beyerdynamic packen die auch locker, mein 63Ohm AKG K701 ist da schwerer anzutreiben (die Impedanz ist es nicht alleine), der geht aber auch damit.

Kopfhörer ist Geschmackssache, da sollte man am besten selber probe hören. Der DT990 hat ne Badewanne, also angehobene Bässe und Höhen.. Ein DT880 ist neutral und löst Details etwas feiner auf. Der T90 ist von der Abstimmung her dazwischen und klanglich nochmal ne Stufe drüber. Für sehr viele Details und neutralen Klang gibt's noch den AKG K701. Wenn man auf viel Bass steht evtl. ein Phillips Fidelio X1. Wobei der lokale HiFi Händler da evtl. noch mehr Auswahl hat.
 

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
du kannst dir auch ne alte Xtreme Xfi Music oder titanium etc kaufen. Ich habe meine fuern 10er geschossen und die reicht für den 990 Pro.
 

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
@Jesterfox
Ich muss es mir mal überlegen...
Will mir eben Kopfhörer kaufen, die gut für Drum&Bass geeignet sind, natürlich auch Old-School HipHop usw :D
Ergänzung ()

@Cooler Master
Das wäre dann Drum&Bass, wenn es dir was sagt ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

AramisCortess

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.949
Ich höre Drum & Bass mit dem DT990 Pro. Auch Trapstep, Metal, Soul, Blues, Klassische Film Music al'a 2StepsFromhell/Howard Shore oder Hans Zimmer. Typischer Techno, Trance und allgemein eher ruhiger Kram, alles kein Problem.

Der 990 Pro ist recht neutral, für Elektronische Musik hebe ich die Bässe um 3-4dB an, dann langt das. Wenn du es etwas satter haben willst, soltlest du zum geschlossenen greifen, ka wie der heisst 770 oder 880 ka.
 

Loperix

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
323
@AramisCortess
Was meinst du ganz genau mit Satter?
Danke für deine Antwort!
 

Tuetensuppe

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.525
Zuerst einmal die klassische Frage: was für ein Mainboard hast du?

Und wenn man Geld für eine Soundkarte ausgibt wäre heutzutage eine Externe die flexiblere Wahl. Das Standard-Modell FiiO E10K ja schon genannt wurde.

Dennoch würde ich das vorhandene Budget zuerst einmal voll und ganz in den Kopfhörer stecken und für eine evtl. notwendige Soundkarte nochmals einige Zeit sparen.
 
Top