Bildschirm geht beim Spielen aus | Anzeigetreiber stürzt ab

Saamuel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
64
Hallo zusammen,

ich brauche eure Hilfe, bin mit meinem Latein am Ende :freak:

Was passiert?
Sobald ein anspruchsvolles Spiel gestartet wird, geht der Bildschirm einfach aus, der Rechner läuft weiter. (BF5, Arma3..)
Zu Beginn kamen wir in BF5 noch ins Match, wenige Sekunden bevor man sich bewegen konnte, wurde der Bildschirm schwarz.
Mittlerweile wird der Bildschirm schon im Menü schwarz.
Bei Arma3 wird der Bildschirm auch direkt Schwarz, sobald sich das Menü nach dem Starten öffnet.
Im Benachrichtigungsassistenten von Win10 wird nach Neustart angezeigt, dass der Anzeigetreiber abgestürzt ist.
unspecified.jpeg
Bei kleineren/älteren Spielen passiert es nicht. (Mount & Blade)Beim Surfen, Videos anschauen passiert auch nichts.

Update von gerade eben: Bei Vermintide 2 lässt sich ~2-3 Minuten spielen, dann wird der Bildschirm schwarz.
Die Grafikkarte hatte sich kurz davor etwa bei 67 Grad eingependelt und die CPU bei ~42 Grad.
Die Hintergrundgeräusche des Spiels hört man weiterhin.

Was habe ich gemacht?
Es handelt sich um einen neuen Rechner, den ich mit meinem Bruder zusammengestellt habe.
Ryzen 5 2600X mit Thermalright HR-02 Macho
MSI X470 Gaming Plus
16 GB G.Skill RipJaws DDR4-3200
550 Watt Seasonic Focus
ASUS GTX 970 (übernommen vom alten System)
128 GB SSD
1 TB SSD
1 TB HDD
Auf dem Rechner wurde gestern frisch Windows 10 installiert, danach folgten diese Schritte:
- Nvidia Grafikkartentreiber installiert
- Chipsatz- und Audiotreiber für das Mainboard von der CD installiert
- Windows Updates installiert

Was habe ich ausprobiert/beobachtet?
-Älteren Nvidia Treiber ausprobiert
-Temperaturen von CPU und GPU überprüft, keines von beiden wird zu heiß
(GPU Idle 40 Grad, zur Last kommt es gar nicht, weil es vorher schwarz wird, also ~45/46 Grad kurz vorm schwarz werden,
CPU Idle 30/35 Grad, kurz davor ~40 Grad)
-Der Lüfter der Grafikkarte läuft nach dem Absturz ganz normal weiter, deshalb vermute ich, dass es nicht an fehlendem Strom liegt
-Wir haben testweise Musik laufen lassen, diese läuft auch ganz normal weiter
-Im Gerätemanager werden keine Treiberfehler angezeigt
-Das Kumulative Update für Windows 10 1809 (KB4471332) konnte nicht installiert werden

Meine Überlegungen

- Netzteil
Das Netzteil ist modular, habe ich hier vielleicht etwas falsch eingesteckt?
Oder könnte das Netzteil kaputt sein?

- Treiber
Sind vielleicht Treiber im System nicht kompatibel? Könnte der Chipsatz- oder Audiotreiber von der Mainboad CD Probleme machen?
Oder muss ich das BIOS erst flashen oder bestimmte Einstellungen vornehmen?
Mir ist aufgefallen, dass der RAM im BIOS einmal mit 2900 und einmal mit 3200 XMP Profil angezeigt wird, das Mainboard aber auf 2133 runterregelt.
Das hier etwas nicht stimmt, erscheint mir am wahrscheinlichsten, da schließlich der Anzeigetreiber abstürzt.
Eine Neuinstallation des Chipsatz Treibers wäre vllt auch eine gute Idee.
unspecified.jpeg
- DirectX
BV5 und Arma3 wurden direkt vom alten PC übernommen, vielleicht wurden bei der Erkennung bestehender Spiele DirectX nicht richtig neu installiert oder irgendwelche anderen Pakete?

- Grafikkarte
Hat die Karte vielleicht eine Macke? Gestern hat sie im alten System noch funktioniert bei BF5.
Beim Umbau könnte was kaputt gegangen sein?

- PCI Slot
Wir hatten kurzzeitig eine andere Grafikkarte drinnen, um etwas zu testen. Dabei hatte sie sich im PCI Slot verkantet und es war ein Kampf, sie wieder rauszubekommen. Hat der PCI Slot hier vllt. Schaden genommen und bricht unter Volllast zusammen?

Bei so einem Problem weiß man gar nicht so richtig, wo man anfangen soll.
Danke fürs Lesen, ich hoffe es war nicht zu verwirrend geschrieben und ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß
Samuel
 

t4mm3r

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.441
hast du schonmal probiert den Coretakt -25Mhz und den Speichertakt -50Mhz der Karte zu senken? Ist eher minimal aber ich konnte damals die Abstürze damit beheben. Entweder ist das Powertarget zu empfindlich oder doch ein Hardware Defekt -.-
 

Saamuel

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
64
hast du schonmal probiert den Coretakt -25Mhz und den Speichertakt -50Mhz der Karte zu senken? Ist eher minimal aber ich konnte damals die Abstürze damit beheben. Entweder ist das Powertarget zu empfindlich oder doch ein Hardware Defekt -.-
In die Richtung hatte ich noch nicht gedacht, weil die GTX 970 mit dem alten System problemlos lief.
Aber das könnten wir dann natürlich mal noch mit dem MSI Afterburner ausprobieren!
Hardware Defekt bei der Graka dann? Oder beim Netzteil?
 

kaji-kun

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.100
Hast du den alten Treiber sauber mit DDU deinstalliert bevor du den aktuellsten von der Nvidia HP installiert hast?
Ggf. würde ich Windows neu aufsetzen und dann mit den neuesten Treibern neu testen
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
Wie alt ist die GK ? War die GK von werk aus übertaktet ?
Klingt für mich nach instabilen oc. Passiert mir auch immer wieder wenn ich die Grenzen von neuen Grafikkarten auslote.
 

Saamuel

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
64
Mal die neuesten Chipsatz und Audiotreiber installieren, die von der CD sind hoffnungslos veraltet.
Okay, das machen wir dann grade mal, ich berichte danach!

Hast du den alten Treiber sauber mit DDU deinstalliert bevor du den aktuellsten von der Nvidia HP installiert hast?
Ggf. würde ich Windows neu aufsetzen und dann mit den neuesten Treibern neu testen
Nein, mir war nicht bekannt, dass man dafür DDU verwenden muss.
Dachte auch nicht, dass das notwendig ist, weil das System ja neu aufgesetzt war.
Nachdem ich den Chipsatz und den Audiotreiber versucht habe, werde ich mit DDU den Grafikkartentreiber einmal frisch installieren. Wenn das immernoch nicht klappt, kann ich danach mal versuchen Windows neu zu installieren.

Wie alt ist die GK ? War die GK von werk aus übertaktet ?
Klingt für mich nach instabilen oc. Passiert mir auch immer wieder wenn ich die Grenzen von neuen Grafikkarten auslote.
Die Grafikkarte stammt direkt vom Release der 970, da es sich um eine ASUS handelt, wird sie denke ich leicht übertaktet sein. Es wundert mich nur, weil es bisher nie Probleme gab. (Also quasi seit 2014)
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.756
Ajo also von 2014. Hardware altert und da kann es scho vorkommen das sie den Takt nicht mehr halten kann.
Versuch mal bissle mehr saft drauf zu geben.
 

Saamuel

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
64
hast du schonmal probiert den Coretakt -25Mhz und den Speichertakt -50Mhz der Karte zu senken? Ist eher minimal aber ich konnte damals die Abstürze damit beheben. Entweder ist das Powertarget zu empfindlich oder doch ein Hardware Defekt -.-
So haben die Karte runtergetaktet, bis hin zu -150Mhz, hilft leider nicht.
Ergänzung ()

Mal die neuesten Chipsatz und Audiotreiber installieren, die von der CD sind hoffnungslos veraltet.
Die Treiberinstallation hat leider nicht geholfen, Windows 10 wird jetzt nochmal neu aufgesetzt.

Wenn das alles nicht hilft, testen wir mal noch das alte Netzteil, eventuell hat das Seasonic eine Macke.
 

Saamuel

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
64
Update:

Wir haben das Netzteil gegen das Alte ausgetauscht und das Problem ist gelöst!
Es gibt ein paar Threads im Netz zu GTX 970ern, die mit manchen Netzteilen Probleme haben.
Woran es jetzt genau lag kann ich aber nicht sagen.
 
Top