Bildschirm geht einfach aus - Netzteil? Grafikkarte?

Chino645

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
22
Hallo

vorneweg: Die Suche-Funktion hab ich benutzt ;)

Meine Story, ich hoffe, jemand kann damit was anfangen und mir helfen:

Ich habe letztes Jahr im September ein neues System aufgebaut:

Enermax 370W Noisetaker Netzteil
ASUS K8V
Athlon 64 3200+ (nix übertaktet)
512MB Kingston DDR Speicher CL2
160GB Samsung SpinPoint S-ATA
ATI Radeon 9800 Pro von Sapphire
LG 8x DVD-Brenner GSA4082B

zusätzlich kamen noch bestehende Komponenten dazu:
DVD-Laufwerk
Floppy natürlich
und eine
80GB Platte von IBM (genauere Bezeichnung grad nicht bekannt)

So lief die Kiste auch super bis Dezember. Dann gabs plötzlich Aussetzer der Grafikkarte. Ich startete den PC und als der Anmeldebildschirm kam, hat sich mein Monitor (ein 17"er von Belinea) verabschiedet. Reset-Knopf brachte keine Abhilfe, ich musste den ganzen PC abschalten und neu starten. Allerdings ging auch da der Monitor plötzlich wieder aus und irgendwann mal ging er gar nicht mehr an. Also Grafikkarte in einen anderen Rechner eingebaut, auch hier kein Bild... Diagnose für mich klar: Graka am AR**H.

Hab das Ding dann eingeschickt und da ging dann die Warterei los (andere Story). Zwischenzeitlich habe ich eine Radeon 9200SE eingebaut und da lief der Rechner problemlos. So, letzten Freitag bekam ich dann endlich ein würdiges Ersatz-Gerät, nämlich eine Geforce 6800. Eingebaut, gebootet, gefreut, ..., PANIK. Dasselbe wieder -> Anmeldebildschirm da, Monitor aus.

Auflösung, Frequenz verändert, nix tut sich, dasselbe Problem wieder (btw: aktuellste Treiber (nicht BETA) von der nvidia-Seite).
Kurzzeitig daran gedacht, dass es am Netzteil liegen könnte, aber nein... ich habe Server mit dem selben Netzteil gebaut, da waren 4 Platten drin und sonst mit allem möglichem Zeug zugestopft. Na gut, wer weiß, ich habe vorsorglich mal die 80GB Platte abgestöpselt und seit dem läuft der Rechner, da ich mich bisher nicht mehr zu einem Reboot getraut habe.

Nebenbei habe ich per SiSoft Sandra und SpeedFan die Spannungen überprüft und hier hat sich was eingeschlichen, was mich sehr wundert:

Sandra sagt:
CPU-Spannung: 1,49V
+3,3 3,28V
+5 5,00V
+12 11,13V
-12 0,14V
-5 5,11V
Bereitschaft 4,9V
Batterie 0,26

Die Werte waren mir sowieso schon suspekt, aber nach diesem Guide hier, kann ich ja froh sein, dass sich überhaupt was tut:
http://www.liquidluxx.de/cms/artikel.php?action=show&id=7&seite=12
Hab dann auch gleich meinen Hardware-Mann aufgescheucht, er soll mir n neues Netzteil holen ;)

Hab dann etwas nachrecherchiert und über die Google News-Suche habe ich dann was gefunden, dass diese -12V irgendwas mit meinem DDR-Modul zu tun haben und dass so eigenartige Werte normal wären.

Naja, wasauchimmer... Kann jemand was mit der ganzen Sache anfangen? Oder jemand mir nen Tipp geben, was ich noch überprüfen sollte? So oder so, ich will eine meiner Maschine angemessene Grafikkarte einbauen und die Geforce nicht auch noch schrotten.

Ich kann mit der ganzen Sache grade nichts mehr anfangen, da sonst keine Fehler zu beobachten sind. :(
 

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
Zitat von Chino645:
CPU-Spannung: 1,49V
+3,3 3,28V
+5 5,00V
+12 11,13V
-12 0,14V
-5 5,11V
Bereitschaft 4,9V
Batterie 0,26
ich bin zwar nicht der elektro-experte, aber die 11.13 kommen mir eindeutig zu wenig vor.
der rest sieht gut aus.

guck mal auf dein netzteil, wieviel ampere auf der 12v-leitung dein netzteil zu liefern vermag. ;)
 

Chino645

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
22
+12V1 14A
+12V2 13A
steht da... was damit anfangen kann ich nicht ;)

und das mit den -12V kann so stimmen? o_0

Und ja du hast recht, die 11,13V sind wenig... Aber wat da machen?
 

Chino645

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
22
Zitat von dadant:
an einem zu schwachen netzteil kann man wenig machen.
außer ein stärkeres kaufen.
-12 und -5 sind nicht immer belegt, keine sorge.
Naja, aber komm ma... Ein Enermax 370W NT ist doch ausreichend dimensioniert für dieses System, oder nicht?
Wäre es zuviel verlangt, wenn ich dich um einen kleinen Elektronik-Exkurs bitten würde :D
Will sagen, ich hab von dem ganzen Strom-Zeug KEINE Ahnung ;)

Mich wunderts eben grad, wie diese zu niedrige +12V zustande kommt. Weil ich mein, auch ein 200W Netzteil sollte doch +12V liefern können... Oder hat das mit den angeschlossenen Geräten zu tun... dass die Spannung hier niedriger wird, wenn mehr Geräte angeschlossen werden? Überlege ich da richtig?
 

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
Zitat von Chino645:
Naja, aber komm ma... Ein Enermax 370W NT ist doch ausreichend dimensioniert für dieses System, oder nicht? ... Oder hat das mit den angeschlossenen Geräten zu tun... dass die Spannung hier niedriger wird, wenn mehr Geräte angeschlossen werden? Überlege ich da richtig?
rischtisch.
aber ein marken-nt mit 370w sollte normalerweise für so ziemlich alles ausreichen.
bliebe noch die möglichkeit, unterschiedliche 12v-stecker an der grafikkarte auszuprobieren.
 

dadant

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.659
... das nt scheint aber zwei 12v-leitungen mit insgesamt 27a zu haben.
 

Power 7856

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
420
zu oben@
glaube nicht Sandra oder ähnlichen Programmen. Da kommen manchmal sehr aussergewöhnliche Werte raus.
Schau bitte in das Bios, wenn diese Werte ok sind, dann liegt es nicht am NT. Zur Not kannst du dir ein Multimeter-Meßgerät kaufen und damit die Spannung überprüfen.
Gruß Power7856
 
Top