News Bundesnetzagentur: Warnung vor IT-Geschenken ohne CE-Kennzeichnung

Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.961
#4
Dann sollte die Redaktion auch mal Aufklärungsarbeit leisten und zeigen, wie das richtige CE-Zeichen sowie die zugehörige Konformitätserklärung auszusehen hat.

Aber CB macht ja selber Berichte bzw. "Tests" über verbotene Geräte / Komponenten, ich hatte dies auch gemeldet, die Meldung (bestätigt durch einen Moderator, der das CE-Zeichen dann ebenfalls als falsch erkannte und es der Redaktion weiter meldete) verlief innerhalb der Redaktion im Sande. So stimmt beim NZXT-Gehäuse weder der Abstand der Buchstaben zueinander noch die Form des "E" (Bild 15 im "Testbericht").

https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung

"China Export" ist die Bezeichnung der Kennzeichnung bei den illegalen Geräten und nicht bei den legalen Geräten.
 

smart-

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.670
#6
Ich möchte hier mal noch anmerken, leider lässt sich das CE Zeichen extrem einfach fälschen.
Am besten man kauft nicht per Import dubiose oder besonders günstige Artikel, egal ob mit diesen Zeichen oder nicht...
 

Harsiesis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
395
#7
CE hat rein gar keinen Wert. Es wird nicht überprüft ob das Produkt überhaupt CE konform ist wenn das Zeichen vorhanden ist.

CE ist gleich zu setzen mit Max Havelaar und Co. Es ist nur für das gewissen. Aber obs wirklich so ist wie es sollte, interessiert niemanden.

Zum Glück ist in dem Staat in dem ich wohne CE keine Pflicht für den import xD
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
2.334
#9
Zitat von Computerbase:
Die CE-Kennzeichnung stellt sicher, dass ein Produkt allen anzuwendenden Gemeinschaftsvorschriften entspricht und alle vorgeschriebenen Konformitätsbewertungsverfahren (Gefährdungsanalyse, Risikobewertung, Überprüfung der Normenkonformität) für die Nutzung innerhalb Europas durchgeführt wurden.
Pff, das ist Schönmalerei. Das CE-Zeichen ist nichts weiter als eine Konformitätserklärung die jeder Inverkehrbringer einfach abgeben kann. Da stellt sich auch die Frage, warum das bei den "illegalen" Produkten nicht einfach gemacht wird? Überprüfen tut es ja eh keiner.

Lapidar ausgedrückt bedeutet das CE-Zeichen nur: "Ich bin der Hersteller/Inverkehrbringer und behaupte, dass mein Produkt mit den gesetzlichen Vorschriften konform ist, überprüft wurde dies jedoch nicht von unabhängiger Stelle."

Ich möchte hier mal noch anmerken, leider lässt sich das CE Zeichen extrem einfach fälschen.
Was heißt fälschen? Es ist ja nur eine Konformitätserklärung, die braucht man gar nicht fälschen, die kann man ungeprüft abgeben.
CE hat rein gar keinen Wert. Es wird nicht überprüft ob das Produkt überhaupt CE konform ist wenn das Zeichen vorhanden ist.
Exakt.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.342
#10
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
761
#12
Schon beim zweiten Satz ''Die Bundesnetzagentur warnt explizit vor gefährlichen elektronischen Weihnachtsgeschenken'' musste ich laut lachen. Was ist den ein gefährliches elektronisches Weihnachtsgeschenk? Nur weil es kein CE Zeichen hat sind sie direkt brandgefährlich? Wie oben schon von einigen Usern geschrieben, das CE Zeichen kann jeder draufpappen....
 
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.220
#14
Ist doch wie bei Firmen Zertifikaten, 364 Tage im Jahr nicht dran halten und wenn der Tag der Prüfung kommt, wo auch nicht ordentlich geprüft wird, dann halbwegs dran halten.
Solang das nicht Ernst genommen wird und mit sofortigem Freiheitsentzug geahndet wird, kann man auch ziemlich gelinde darauf ne Wurst legen bei egal welcher Art von Prüfung oder Prüfstelle.

Das reicht von der Lebensmittelindustrie, zur Automobilbranche, der Pharmaindustrie usw. - geprüft wird erst dann wenn es Tote gibt.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.470
#15
Erstmal die Leute schulen, damit sie nicht CE mit "ChinaExport" verwechseln.
CE muss genau so aussehen, ist der Abstand zwischen dem C und E geringer, ist es "ChinaExport"
1920px-CE-Norm.svg.png

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/CE-Kennzeichnung
 

Harsiesis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
395
#16
Erstmal die Leute schulen, damit sie nicht CE mit "ChinaExport" verwechseln.
CE muss genau so aussehen, ist der Abstand zwischen dem C und E geringer, ist es "ChinaExport"
Es gibt kein "China-Export". Das ist nur eine Interpretation welche über die Jahre durch billigst Chinaware entstanden ist. Hast es ja zudem selbst verlinkt.

(...)In diesem Zusammenhang kursieren häufig Gerüchte über eine angeblich fast nicht von der Original-CE-Kennzeichnung unterscheidbare Kennzeichnung. Hierbei sollen die mit geringerem Abstand angebrachten Buchstaben „CE“ die Abkürzung „China Export“ symbolisieren. (...)
In seiner Antwort vom 9. Januar 2008 erklärte Industriekommissar Günter Verheugen, dass ihm keine Anhaltspunkte für eine gezielte Verwendung der CE-Kennzeichnung im Zusammenhang mit der Abkürzung „China Export“ vorlägen. (...)
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
168
#17
CE ist in den meisten Fällen nur eine Angabe des Herstellers dass er sagt ich halte die EU Richtlinie ein. Es gibt darunter natürlich auch Produkte die eine Baumusterprüfung benötigen um verkauft zu werden.

Persönliche Schutzausrüstung (Fahrradhelme, Sicherheitshelme, Schwimmhilfen usw.) wird zum Beispiel auf die Erfüllung der Verordnung oder falls vorhanden zusätztlich der Norm überprüft (gilt auch für viele Medizinprodukte o.ä). Der Hersteller versichert dann natürlich dass er das Produkt die nächsten max. 5 Jahre genauso mit den selben Materialien weiterbaut wie er es dem Prüfer geschickt hat.

Bei diesen Produkten gibt es dann auch eine Marktaufsicht für Stichproben,bei denen aufgrund mangelnder technischer Qualifikation aber meist nur festgestellt wird wenn das CE vom Design her falsch ist oder vieleicht mal ob das Gewicht nicht stimmt. Das GS Zeichen hat den Vorteil dass beim Test der Prüfer einen kleinen Chemietest auf PAKs gesehen hat zudem wird die Fertigung ab und zu mal besucht (angekündigt).

Wenn ich überlege was mir früher bei den geprüften Sachen alles durchgefallen ist würde ich raten auf das Zeichen zu achten auch wenn es nicht viel heißen muss! Das gilt insbesondere bei Produkten die eine Baumusterprüfung in der EU brauchen.

Bei Sachen für Kinder auch mal aufs GS oder darauf dass man bei einer Firma einkauft die selber Tests auf Krebserregende Stoffe macht achten. Zum Beispiel soweit ich weiß alle großen Retailer oder häufig Marken die selber Produzieren und nicht nur slots in einer Fabrik kaufen denen eine Zeichnung schicken und die ihr eigenes Produkt fertig nie gesehen haben bevor es abgepackt aus China direkt zur Prüfung gesendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.366
#18
Das Drucken irgendwelche Chinesen eh drauf. Zumal irgendwie dwelxhe No Name Teile meist vom selben Band fallen, wie Markenprodukte.

Und das einem auch mit CE Zeichen die Bude abfackeln kann, hat das Note 7 doch gut gezeigt ;)
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.470
#19
@Harsiesis : Dass es nichts offizielles ist, kann man sich denken und ist auch unwichtig.
Es ist eben kein CE obwohl man als Käufer glaubt es ist CE.

Nur weil ein Bürokratler sagt "es liegen keine Anhaltspunkte vor" wird es trotzdem praktiziert.

P.S.: Auf meinem importierten Xiaomi Redmi 3 waren "CE" Klebe-Buchstaben drauf, damit es keine Probleme beim Import gibt :D
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.198
#20
Augen auf beim Drohnenkauf.

Sorry, wer aus "Geiz ist geil" Manier ein dubiosen Billigimport kauft und sich dann hinterher wundert, wenn das Teil bei der ersten Nutzung schon um die Ohren fliegt.

Gegen Dummheit ist schließlich noch kein Kraut gewachsen und verboten ist auch nicht.
 
Top