CAD (Spirit) PC

mauritziogaudin

Cadet 4th Year
Registriert
Sep. 2008
Beiträge
112
Hi,

will einem Kollegen einen PC zusammenbauen.
Nach Durchsicht aller Beratungsthreads (idealer Office & Multimedia PC) bin ich gekommen auf:

1 x Western Digital Caviar Green 1000GB, 150MB/s, SATA 6Gb/s (WD10EZRX)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x DeLOCK Slotblech, 1x Parallel (84300)
1 x BitFenix SuperSpeed USB 3.0 Card Reader (BFA-U3-KCR35-RP)
1 x Thermalright HR-02 Macho 120 (100700718)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Zalman VF700-Cu VGA-Kühler
1 x Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz, Sockel-1155, boxed (BX80637E31230V2)
1 x Microsoft: Windows 7 Professional 64Bit, DSP/SB, 1er-Pack, labeled (deutsch) (PC) (FQC-00769)
2 x Dell UltraSharp U2412M schwarz, 24"
1 x Western Digital Elements SE portable 1000GB, USB 3.0 (WDBPCK0010BBK-EESN)
1 x BitFenix Shinobi schwarz (BFC-SNB-150-KKN1-RP)
1 x MSI H77MA-G43, H77 (dual PC3-12800U DDR3) (7756-010R)
1 x AMD FirePro 3D V4900, 1GB GDDR5, DVI, 2x DisplayPort (100-505649)

XEON und ATI wegen CAD.
H77 wegen SSD Caching.
VGA Kühler da die Karte laut sein soll.
ATI 4900 statt 3900 da zwei displayyports.
Delock Slotblech Parallel wegen Spirit Dongle.

Vorhanden sind eine Samsung SSD 840 128 GB und Seasonic 330W Netzteil.

Link: http://geizhals.de/?cat=WL-291457

Zu SPirit:
http://www.softtech.de/typo3/filead...voraussetzungen/systemvoraussetzungen2012.pdf

Vermutlich ist der Rechner etwas oversized, aber besser zu viel dachte ich...

Danke für Anregungen und Meinungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
danke, auch eben bemerkt und geändert.

Ich müsste wohl mal noch rausfinden, ob er 3D CAD benutzt. Sonst würde vllt auch ein Core i5 mit HD4000 reichen?
Besser ist aber wohl die Kombi oben.
 
Liest sich erstmal gut. Da die CAD Software unter OpenGL läuft vielleicht nach einer Nvidia Quadro Alternative schauen. SSD Caching würde ich lieber sein lassen, so riesig sind die Daten ja meistens nicht aber werden häufig geschrieben.

Wenn Dein Kollege damit beruflich arbeitet würde ich aber auch noch mal bei Dell, etc. vorbeischauen. Da gibt es einen schnellen Service, wenn beim selbstgebauten irgendwas nicht mehr läuft hast Du nur normale Garantie, bei der es schon mal Wochen dauern kann bis etwas repariert/ersetzt wird. Privat habe ich so ziemlich die Konfiguration, nur keinen Xeon :)
 
SSD-Cachin kann Sinn machen, wenn man viele Programme hat, die noch auf die HDD ausgelagert werden müssen. BS und wichtigste Programme auf die SSD, und dann einen Teil der SSD (min. 20GB) fürs Caching der Festplatte nutzen.

Als Mainboard würde ich eher das Intel Media Series DH77EB nehmen.

Mit dem BitFenix CardReader bekommst Du insofern Probleme, als dass der für den internen USB-3.0-Port ist, der aber bereits vom Gehäuse genutzt wird. Der Akasa USB 3.0 SuperSpeed Memory Card Reader, USB 3.0 (AK-ICR-13) erspart Dir diesen Konflikt.

Beim Gehäuse würde ich eher das Fractal Design Define Mini oder das Cooler Master Silencio 550 nehmen.

Der Macho ist hier unnötig laut - eher einen Scythe Katana 4 oder, wenns dann unbedingt was großes sein soll, den be quiet! Shadow Rock Pro SR1, jeweils im Bios schön weit runtergeregelt.

Ob der Grafikkartenumbau funktioniert ...?
 
Hi,

danke für die Vorschläge.
Laut dem Bericht passt der Kühler:
http://www.amazon.de/product-reviews/B00653OOPS/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1

Welchen sollte ich denn besser nehmen?

Intel Mainboard, Akasa Cardreader, Kühler und Gehäuse habe ich getauscht. Danke!
Wie wird der Akasa denn dann angeschlossen? An den Anschluss hätte ich gar nicht gedacht beim Bitfenix. :-)
Welche Vorteile hat das Intel Board - vertraue Dir, nur aus Interesse...


Hier die neue Konfig:
http://geizhals.de/?cat=WL-291457

1 x Western Digital Caviar Green 1000GB, 150MB/s, SATA 6Gb/s (WD10EZRX)
2 x Western Digital Elements SE portable 1000GB, USB 3.0 (WDBPCK0010BBK-EESN)
1 x Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz, Sockel-1155, boxed (BX80637E31230V2)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x AMD FirePro 3D V4900, 1GB GDDR5, DVI, 2x DisplayPort (100-505649)
1 x Intel Media Series DH77EB, H77 (dual PC3-12800U DDR3) (BOXDH77EB)
2 x Dell UltraSharp U2412M schwarz, 24"
1 x Dell AX510PA Soundbar (520-10704)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Zalman VF700-Cu VGA-Kühler
1 x Scythe Katana 4 (SCKTN-4000)
1 x Fractal Design Define Mini, schallgedämmt (FD-CA-DEF-MINI-BL)
1 x DeLOCK Slotblech, 1x Parallel (84300)
1 x Akasa USB 3.0 SuperSpeed Memory Card Reader, USB 3.0 (AK-ICR-13)
1 x Microsoft: Windows 7 Professional 64Bit, DSP/SB, 1er-Pack, labeled (deutsch) (PC) (FQC-00769)


Dell AX510PA Soundbar kommt für einen Monitor noch dazu. Hoffe das passt.
Ergänzung ()

Wäre der was?
http://geizhals.de/?sr=654532,-1

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der wäre z.B. gut und ausreichend:
http://geizhals.de/683036

Da die Karte ja ähnlich einer 5670 ist und diese kann mit dem Kühler ziemlich leise gekühlt werde, bleibt nur die Frage ob die Lochabstände gleich sind.

Bei der Bewertung von Amazon wurde übrigens auch ein VF900 und nicht VF700 verbaut, wobei die Lochabstände bei den Kühlern sowieso gleich sein sollten.
 
Super! Danke. Dann geht's mal ans bestellen :)
6570 meinst du?
 
Zuletzt bearbeitet:
super, danke.

Bleibt für mich nur noch die Frage, wie man das Akasa anschließt?

Den Gehäuse USB 3.o Port dann mit dem USB 3 Anschluss auf dem Board und für das Akasa die Kabel hinten rausführen an USB 3.0 Ports?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben