News Coffee Lake: Intel schickt Core i7-8700K und 23 andere CPUs in Rente

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.506

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.218
Der 8700k lebt ja im neuen i5 weiter^^.
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler)

Ben81

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
765
Und denoch ist mein 8700k nicht tot zu kriegen! Damals einen Top kauf gemacht kann heute noch immer dicke mithalten. :king:
 

Porky Pig

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
936
".... und mit bis zu 10 Kernen gibt es so viele Kerne wie nie zuvor von Intel in diesem Segment."
was der Fortschritt des Mitbewerbers in den letzten zwei Jahren so bewirkt hat ist schon krass.
Ohne AMD wären wir mit dem von Intel auf lange Sicht geplanten und dafür ausgelegten Fertigungsprozess von 14nm garantiert bei Vierkern CPU´s mit 6Ghz. Jetzt pfeifen die CPU´s dank 14nm sprichwörtlich vor Energieverschwendung aus dem letzten Loch.
Das die alten eingestellt werden verwundert nicht, sind doch eh beinahe Zwillinge, bis auf die Zehn Kerner.
 
Zuletzt bearbeitet:

time-machine

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.274
Mein geköpfter 8700k geht locker auf 5GHz.
Nutzt man die cpu nur zum zocken, reicht die locker die nächsten 10 jahre.
 

Zappi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
873
Eigentlich wird hier ja nicht wirklich etwas Eingestellt sondern nur unter anderen Namen weiter vermarktet weil selbe CPU.

Der 8700K wird jetzt einfach in der "neuen" 10ten Generation weiter verkauft mit neuer Beschriftung auf dem heatspreader
 

ergibt Sinn

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.083
Und denoch ist mein 8700k nicht tot zu kriegen! Damals einen Top kauf gemacht kann heute noch immer dicke mithalten. :king:
Drei Jahre ist ja wohl auch das Mindeste das man erwarten kann bei einem Prozessor dieser Preisklasse.
Ich kann mich nicht erinnern das irgendein anderer i7 oder gar i5 im Desktop Bereich nach 3 Jahren tot war. Selbst wenn dieser, damals, weit weniger gekostet hat als der 8700K.
 

AleksZ86

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.469
der 8700k war/ist meine bisher erste Intel CPU die ich neu gekauft habe, davor habe ich den 3700 (austausch von AMD Phenom 2) gebraucht gekauft, und davor hatte ich eigentlich nur AMD CPUs.

der 8700k ist es auch nur geworden weil damals die AMD CPUs/Mainboard niergends lagernd waren, aber war kein schlechter kauf, der wird bestimmt noch ein paar Jährchen arbeiten müssen
 

v3locite

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
80
Der 8700k ist wirklich eine super Gaming CPU. Wer damals vor knapp drei Jahren zugeschlagen hat, hatte immer sehr gute Performance und auch heute noch eine der besten CPUs für Spiele.
Ich hätte fast zugeschlagen, wollte aber auf 8C/16T in Form des 9900K warten. Als der dann kam, war er mir zu teuer - so wurde es letztlich ein 3700X, meine erste AMD-CPU seit dem Phenom II X4. Der Ryzen ist natürlich prima, aber im Nachhinein hätte ich nicht warten müssen. Für den Gaming-PC hätte der 8700K auch gereicht :)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.383
...
Nutzt man die cpu nur zum zocken, reicht die locker die nächsten 10 jahre.
Ja. Ist schon verrückt, wie lange man CPUs in den letzten Jahren für Gaming nutzen kann.

Ich hatte bis vor gut einem Jahr noch einen 3930K im Gaming-PC. Wie der 8700K auch schon mit 6 Cores / 12 Threads, allerdings hatte ich den nur bescheiden auf 4,2GHz all core übertaktet, bei gleichzeitigem Undervolting. Es wäre sicher mehr drin gewesen, aber ich wollte nicht an die Grenzen gehen, wenn es auch so schon gut ausreicht. (Sandy Bridge-E hatte wirklich unglaubliches Potential nach oben.)
Ich hätte diese CPU gerne noch etwas länger behalten (mindestens bis Zen2), aber die alte AiO hat den Rechner leider unter Wasser gesetzt. 😉

Davor hatte ich einen C2D@3GHz. Auch der war über 5 Jahre bei mir im Einsatz und tatsächlich lebt dieser PC heute immer noch. (Allerdings zockt mein Neffe eher auf Konsolen. Die Jugend von heute...😩)

Wenn man da an die alten Zeiten zurück denkt, in denen eine CPU oft schon nach einem Jahr etwas alt aussah und man spätestens nach 3 Jahren was neues brauchte.
 
Zuletzt bearbeitet:

KadmosIII

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
22
Ich werde mich da nicht an Intel halten und einfach meinen 8700 K weiter betreiben.... Das war damals eine echt gute CPU.
 

Xtrasmart

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
71
Dass keine Sockel 2066 CPU´s dabei sind heißt dann wohl, dass wir im HEDT Segment wohl aktuell nix Neues erwarten dürfen - abgesehen von nicht bezahlbaren "Sockel 34..was weiß ich" Lösungen. Dann kann ich ja mit meinem 18Kerner bedenkenlos weiterwerkeln und mich drüber "freuen", dass meine AMD Kiste regelmäßig schneller ist.
 

Flossenheimer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.682
Was war der 8700B denn für ein Modell?
 

Lumi25

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.049
Das einzige was man meist nach ein paar Jahren aufrüsten muss ist die Grafikkarte.

Meine letzte CPU davor ist von 2009 bis 2017 im Rechner gewesen, während ich die Grafikkarte 2012 aufgerüstet hatte.

Ende 2017 hatte ich mir dann den 8700K geholt als CPU. Wie lange diese ausreicht wird man sehen die Garantie geht bei mir 5 Jahre.

Meine damals gekaufte GTX 1070 Ti wird aber in 2 Jahren wohl spätestens ersetzt werden.
 

JoeDoe2018

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
252
Eine der ersten CPUs die endlich mal mehr als 4 Kerne hatte. Und das auch nur deshalb weil AMD die geilen Ryzen CPUs herrausgebracht hat. Die neue 10 Generation liegt wie Blei in den Regalen bei Mindfatory. Von den meistens CPUs wurden gerade mal 5 Stück verkauft. Es ist ja auch kein Wunder die neuen Intel CPUs sind auch alles andere als sparsam und dann noch der überteuerte Verkaufspreis. Bei den Privatanwender setzen immer mehr auf AMD CPUs da hier auch der Preis eine Rolle spielt und der Stromverbrauch muss auch bezahlt werden. Jedoch die Industriekunden werden die teile und gigantischen Mengen wieder kaufen und bei den hohen Margen wird Intel dieses Jahr wieder mehr verdiehnen als je zuvor.

In der gleich Zweit wie Intel gerade mal 5 CPUs von der neuen 10. Generation bei Mindfactory verkauft hat wurde über 400 Stcük vom 3900x über 1000 Stück vom 3700x und über 2000 Stück vom 3600 verkauft. Dies sagt ja inzwischen alles über die Generation aus. Der 10900k hat Mindfactory nicht mal im Programm warum auch immer.
 

Master Foben

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
280
Top