Computer fährt nicht hoch. (Dauer Piepen)

TriCod

Newbie
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4
Moin Moin.

Ich habe eine Packard Bell rechner, und der lief auch ohne jeglichen Probleme, bis vorgestern.

Ich wollte ihn anschalten, und es kam nur ein durchgehender Piepton.
Danach macht er einen Neustart, und dann geht das piepen wieder los.

Ich bekomme aber auch kein Bild vom Boot-Vorgang.

Hatte jemand von euch das auch schonmal?.

Kann das eventuell an der GraKa liegen?? (GeForce 9800 GS)

Die genaue Bezeichnung vom Board, ahbe ich immoment nicht, aber es ist von INTEL.

Ich hoffe die Angaben sind nicht zu dünn^^.

MfG

TriCod
 

Sun-Devil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
736
Also bei Intel-Boards müsste ein einzelner Beep ein Speicherproblem oder ein GraKaproblem anzeigen. Einfachste Variante, wenn du mehr als einen Speicherriegel drin hast: Erst mal nur mit einem starten und schauen ob's läuft. Wenn alle Riegel ohne Erfolg durchprobiert sind, andere GraKa probieren (falls vorhanden)
 
C

coreman66

Gast
Der durchgehende Piepton könnte darauf schließen, dass die GK nicht genügend Saft bekommt.
Ergo NT-Problem ;)
 

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.019
Mal aufmachen, alle Teile rausnehmen und neu stöpseln, Lüfter reinigen und dann wieder starten.

Nachsehen, ob alle Lüfter laufen (das wäre das einfachste Problem).

Wenn gar kein Bild kommt, dann stimme ich den Vorrednern zu, das hört sich nach GraKa an. Ist noch eine weitere onboard? Ggf. mal eine andere (von Freund/Freundin) ausprobieren (auf eigene Gefahr).

Viel Glück.

Ach ja: Andauerndes Piepen kann auch ein Tastatur-Problem sein. Ich hatte das mal, dass etwas auf der Tastatur lag. Da gabs auch ein Piepen und kein Bild (dummer Zufall).

Vielleicht ist die Tastatur defekt oder so.

Der beste Weg zur Diagnose ist immer, erst mal alles unnötige abzuklemmen und dann hochfahren.

Unnötig sind:

- sämtliche Peripherie, also Monitor, Tastatur, Maus Drucker etc. (alles mit Kabeln dran)
- Festplatte
- Laufwerke (DVD etc)
 
Zuletzt bearbeitet:

monitor

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
116
Rechner vom Netz trennen (Stecker raus).
Einschaltknopf 10 sek. gedrückt halten.
Grafikkarte runter und mit einem Ram starten (alle zusätzlichen Abnehmer, wie Soundkarte, W-Lan Karte etc. abstecken). Dabei mal nach den Verbindungen der Kabel schauen, ob lose.
Kabel rein - einschalten, schauen ob CPU Lüfter dreht.
Wenn kein Erfolg:
Bios Clear (Handbuch Mainboard) + anderen Ram verwenden.
Wenn Erfolg:
Rechner runter, zweiter Ram - Neuboot.
Die Grafik als letzte aufstecken.
 

Hot$hot

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
125
hatte auch mal dasselbe problem mit nem packardbell pc. mit ner anderen grafikkarte is er dann gelaufen wie sun-devil schon sagte ram durchtesten.
bei mir wars der ram
 

TriCod

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
4
Okay danke für die Tipps. werde das heute nach der Arbeit mal austesten :p

Aber ich habe jetzt auch erstmal einen anderen PC bekommen :D
 
Top