Coretemperatur kritisch ?

pinochio

Ensign
Registriert
Jan. 2005
Beiträge
226
Hallo

Ich habe einen QX6850. Bei einem Multiplikator von 9, FSB 400 Mhz, sprich 3.6 GHz erreiche ich mit EVEREST gemessen bei Arbeiten teilweise 68 bis 70 Grad. Laut Spezifikation bei INTEL sind fürden QX6850 64.5 Grad max. zugelassen.

Muss ich den Takt zurücknehmen ( Habe ich vorsichtshalber schon gemacht , Multi auf 8 und FSB auf 400 gelassen , Teiler 1:1 eingestelllt ) ?

Gruss Pinochio
 
Die von Intel angegebene Maximaltemperatur bezieht sich auf die CPU Temp. Das ist momentan auch die einzig relevante Temperatur bei Core 2 Duos. Die Kerntemperaturen werden von den meisten Programmen unterschiedlich angezeigt und bis jetzt hat noch niemand herausgefunden, welche Werte richtig sind.

Mit welcher Spannung betreibst du denn deine CPU? Falls sie dann noch stabil läuft, könntest du die VCore absenken, dadurch sinken auch die Temperaturen. Die Taktrate hat im Vergleich zur Spannung einen relativ geringen Einfluss auf die Temperaturen.
 
bis jetzt hat noch niemand herausgefunden, welche Werte richtig sind.

CoreTemp ließt die Temperaturen wohl am zuverlässigsten aus. Hast du die 70C unter Vollast, d.h. 4*Prime oder bei der "täglichen Nutzung"?
 
Die CPU läuft bei Standardspannung ( AUTO im Bios 1.35V ). Ich versuche mal die Spannung zu senken.

Wenn es die CPU-Temperatur ist die letztendlich relevant ist und nicht die COre-Temperaturen, welche Temepratur ist es dann die in EVEREST angezeigt wird ? Die mit dem Titel AUX ? Oder welches Programm sollte ich wählen zur Temperaturanzeige ?
 
Die 70 Grad ereiche ich bei intensiven Arbeiten mit Filtern in PhotoShop. Also beim relevanten Arbeiten, allerdings imme rnur sehr kurzfristig, 1 bi szwei Minuten, wenn PhotoShop halt viel rechnet. Anschließend fallen die Temeraturen sofort um bis zu 15 Grad wieder zurück ...
 
was AUX ist, weiss niemand so genau... entweder ist es die southbridge oder der soundchip. oder was ganz anderes^^

lade dir mal CoreTemp runter, das liest die relevanteren kerntemperaturen aus :)
 
Und dann am besten mit Prime95 alle Kerne auslasten - aber besser erstmal ohne OC testen! Wenn 70° schon bei arbeiten erreicht werden, wer weiss was bei Prime dann rauskommt...

Greetz
 
Die Werte von "Core Temp" und EVERST sind gleich .. im Leerlauf 44/44/38/38 Grad pro Core. Das ganze auch bei nur 1.1.63 V satt 1.35 V ( via BIOS im Sparmodus) . Unter Last geht er sofort hoch auf 1.35 V und dann ruckzuck auf 65 bis 70 Grad ( bei 3.6 GHz). Kühler ist übrigens ein Thermalright Extreme.
 
ist der extreme passiv betrieben, oder was??^^ was hast du für wärmeleitpaste verwendet? wie hast du den kühler befestigt
 
ThermalRight Extreme mit 120mm Luefter, Orginal Wärmeleitpaste .
 
is immerhin ein quad und der wird nochmal ne ecke wärmer als ein dualcore, komme mit meinem e6420 auch auf 60° @ 3200mhz @ 1,35, allerdings laufen alle meine lüfter mit nur sehr wenig volt, sind am be quiet dran!
 
Ok, abe rlaut Intel-Spek. ist die Max. Temperatur 64.5 Grad. Und die erreiche ich mit Everest gemessen ruckzuck.
Bin mir nur nicht sicher, ob die angezeigten Temperturwerte korrekt sind ?!

Ich lese hier öfters von Problemen mit der Wärmeleitpaste. Ich habe die Orginale(aus der Intel-Box) verwendet und es war auch nicht wenig drauf. Wieviel Paste verwendet man den normalerweise ? Flächendeckend auf der CPU-Oberfläche ? Härtet die aus oder kann man die abwischen ?
 
Die Intel Spezifikation bezieht sich wie oben schon einmal erwähnt auf die Kerntemperatur und nicht auf die CPU-Temp. CoreTemp liest die Kerntemperatur aus und für diese ist die max. Temp laut Intel 85°C.
 
Die Temps sind auf jeden Fall völlig normal (als Core Temp) für einen Quad, der auf 3,6 Ghz übertaktet wurde.

@ Pinochio

Ich würde es aber wirklich nicht übertreiben mit dem Übertreiben..Was bringt es Dir auf Kosten der Lebensdauer und Stabilität die CPU noch so hoch zu übertakten...beim Arbeiten wirst Du´s sowieso kaum merken.
Die jetzige Quad-Technologie ist eben nicht die Übertaktungstechnologie par excellence.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab zwar keinen Quad, aber nen Duo. :)

Gestern habe ich mit mal das Intel Analyse Tool runtergeladen und es zeigt mir beim Test ca. 60 - 62 Grad an, als Core Temp. Everest zeigt die selben Werte an. Speedfan dagegen 15Grad weniger!
Die CPU Temp ist bei Everest und Speedfan dagegen max 45Grad.

Ist das noch i. O.? Kühler ist der Arctic Freezer.

Welche CPU-Spannung ist eigentlich das Max. beim C2D?
Standard zeigt er mir 1,3225V und ich habe jetzt 1,3175V @2,4ghz.


Danke!

greetings
 
Zuletzt bearbeitet:
Läuft die Cpu überhaupt Prime Stable? 70C bei Photoshop :o Will gar nicht wissen wie sich die Temperatur unter Vollast entwickelt.

Ein Quad @3600Mhz mit Luftkühlung hab ich bis dato auch noch nicht oft 100% stable gesehen.


gruß

tim
 
also ein Freund von mir hat nen Q6600 (unübertaktet) und den gleichen Lüfter und er sagt dass seiner auch schnell an die 60 Grad erreciht und er deswegen auf ne Wakü umsteigen wird , da wird dir wahrscheinlich auch nix anderes übrig bleiben mit deinem Quad :rolleyes:
 
Hallo, was für Temperaturen werden denn ohne OC augelesen?

Also alles auf Normaltakt stellen und testen.
 
Bau ne Ordentlich Wakü ein und 70° werden der Geschichte angehören, ich finde 70° für eine CPU zuviel sogar 60° ist zuviel.
 
Ich kann gar nicht glauben daß der wirklich stabil läuft... :o

Also ich würd mich entweder mit etwas weniger Takt zufriedengeben, oder (und das würde ICH machen! ;)):
Nen ordentlichen Monsterkühler im Format eines Scythe Infinity (jetzt Mugen) oder des neuen Xigmatek HDT-S1283 und Coolabority Liquid pro verwenden sofern das Gehäuse einen so grossen Kühler aufnehmen kann.

Ich hab selbst einen Infinity + Flüssigmetallpaste und mein alter X2 3800+ kommt wenn ich die Spannung aufs Max. (1,5V) erhöhe und ans Limit (2,81 GHz) übertakte nach 1h DualPrime auf grad mal 51° :D
 
Zurück
Oben