News Corsair K70 RGB TKL: Kompakte Tastatur behält viel Ausstattung

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.857
Kompakttastaturen setzen sich knappe Abmessungen meist in maximaler Ausprägung als Maxime. Umfangreiche Zusatzausstattung verbietet sich damit von selbst. Die Corsair K70 RGB TKL wählt hingegen einen anderen Ansatz: Sie streicht zwar den Nummernblock aber nicht die Extras. Anders verfährt Corsair bei der extremen K65 Mini.

Zur News: Corsair K70 RGB TKL: Kompakte Tastatur behält viel Ausstattung
 

Simanova

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.713
Werden die Standfüße ausgeklappt, besteht kein Kontakt mehr zum Tisch an den vorderen Gummiflächen?

Oder sehe ich das was falsch? Hat die K70 RGB TKL evtl. ein 2. paar Standfüße, was ich übersehen habe?

1617887494150.png



Andere Hersteller haben das mal mit runden Füßen gelöst.

1617887657344.png
 

morb

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
126
Ich glaub ich komm in die Midlife-Krise... die K65 Mini gefällt mir echt gut.

Gehe ich recht in der Annahme, dass die Cherry red „silent“ ca so leise sind wie die Logitech tactile?

wie verglichen dazu klicken die Cherry Silver Speed ?
 

Trinoo

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.292
sieht für mich ohne Numpad immer so aus als ob ein Stück fehlt... kann mich an diese Tastaturen einfach nicht gewöhnen :D

ansonsten gefällt die Tastatur echt gut... der Preis allerdings nicht.
 

noxon

Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7.354
Jetzt bitte noch als Low Profile Version.
Meine jetzige K70 RGB MK.2 Low Profile ist eigentlich schon nahezu perfekt (von der iCue Software mal abgesehen), aber optische Low Profile Switches wären wirklich noch das letzte was mir zur perfekten Tastatur fehlen würden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Hellblazer

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.513
Preislich hätte ich nicht Mal mehr was dagegen, nach meiner Mountain Everest Max für 250€. Hätte ich die nicht, wäre die K70 definitiv einen Blick wert.
Auch im Vergleich zu meiner Corsair K70 von 2013 (MX Blue, nur rote LED) für 120€ jetzt auch nicht so teuer.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.598
Ich verstehe bis heute nicht, warum die Mini Versionen immer ohne F-Tasten entwickelt werden.
Wenn man sich in der Breite Platz sparen möchte, machen diese Versionen durchaus Sinn, aber aber die paar Zentimeter für eine zusätzliche Tastenreiche in der Tiefe 4 dürften doch noch weniger oder gar keine Rolle spielen.

Ist so eine Tastatur zu viel verlangt?
  • möglichst überhaupt kein Gehäuse (besonders unten)
  • so flach wie möglich
  • F-Tasten

1617889244671.png
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
245

Ex3cuter

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
1.079
So ne minimalistisches Keyboard gefällt mir optisch, bin aber was den komfort angeht unentschlossen, das Numpad benutze ich eigentlich seit 20 Jahren für jegliche Zahlen Aufgaben sehr gern, und DRUCK, EINFG, ENT auch immer mal wieder im Explorer. Mit dem ständigen Umgreifen mit Doppelbelegungen geht doch irgendwie ein gewisser bequem Lifestyle weg, auch wenn es geil aussieht. ^^
 

Saiba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
468
sieht für mich ohne Numpad immer so aus als ob ein Stück fehlt... kann mich an diese Tastaturen einfach nicht gewöhnen :D

ansonsten gefällt die Tastatur echt gut... der Preis allerdings nicht.
Das dachte ich mir auch immer - für einige Arbeite und fürs eBanking schätzte ich Numpad sehr -, dann habe ich es einfach mal gewagt. Siehe da, ich vermisse das Numpad kaum noch.

Ich besitze das Ducky One 2 SF und kann es wärmstens empfehlen. Computerbase hat ja sogar Testberichte über das Mini und SF-Modell 👍🏼 Es hat keine dazugehörige Software, ist aber gerade deswegen interessant. Man kann die Tastenfunktionen und Makros einfach direkt mit der Tastatur alleine programmieren.
Dass die RGB auch noch sehr schön und gleichmässig leuchten - was für mich überhaupt kein Kaufgrund war - ist ein schönes Zuckerl.

Wenn die Corsairs hier auch so hohe Qualität und Konfigurierbarkeit anbieten, ist der Preis noch so okay. Aber bei Ducky hat man sicher was Bewährtes mit mehr Switch-Auswahl - und nicht nur die Linearen.
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.831
Gehe ich recht in der Annahme, dass die Cherry red „silent“ ca so leise sind wie die Logitech tactile?

Diese Frage lässt sich so allgemein nicht beantworten: je nachdem wie die PCB und die Isolierungs-Matte darunter verbaut sind, kann MX Silent deutlich leiser sein... Oder gleich laut oder etwas lauter oder auch deutlich lauter z.B. wenn die Schwingung einfach an die Metal-Platte und/oder das Gehäuse weitergegeben werden.

Gehen wir davon aus, dass ein MX Silent Board richtig isoliert ist, dann sind MX Silent Red/Black Switches merklich leiser als die aller meisten anderen Switches auf dem Markt (davon ausgehend, dass die nicht extra gefettet, mit O-Ringen oder sonstigen anderen Methoden leiser getrimmt werden). Dass aber passiert bei weitem nicht bei allen Boards siehe z.B. Durgod Fusion.
 

Saiba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
468
So ne minimalistisches Keyboard gefällt mir optisch, bin aber was den komfort angeht unentschlossen, das Numpad benutze ich eigentlich seit 20 Jahren für jegliche Zahlen Aufgaben sehr gern, und DRUCK, EINFG, ENT auch immer mal wieder im Explorer. Mit dem ständigen Umgreifen mit Doppelbelegungen geht doch irgendwie ein gewisser bequem Lifestyle weg, auch wenn es geil aussieht. ^^
Dann schau dir nach 65 oder 75% Keyboards um :)
Ducky One 2SF, Ducky Miya Pro, Keychron V2, usw.
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.977

Tenferenzu

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.469

mibbio

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.217

--Q--

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
222
Die Sharkoon Purewriter ist durchaus zu empfehlen. Die kleine TKL hab ich zuhause fürs Gaming, auf der Arbeit hab ich die Große mit Blue-Switches.
 
Top