Test Cougar Attack X3 RGB im Test: Günstig-teure Tastatur mit Cherry MX RGB

Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
#2
Zitat ....Günstig-teure Tastatur.....Zitat Ende. Aha :D
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.690
#3
Über Geschmack lässt sich ja streiten, ich finde die Tasta Potthässlich.

Aber viel schlimmer ist die Geräuschkulisse, diese löst bei mir fast schon Aggression aus und selbst nutze ich leidenschaftlich MX Blue. Aber der helle Ton und damit einhergehend der helle Nachhall empfinde ich furchtbar.

Das mit der FN Taste scheint tatsächlich bescheiden gelöst zu sein, hätte der Hersteller die rechte Windows Taste in gleicher Größe umgesetzt evtl noch verschmerzbar durch umprogrammieren (wie ihr ja schreibt) aber so, Fail.

Was bleibt ist MX Taster mit RGB Beleuchtung für 125€

Wird mMn im mittlerweile doch recht umfangreichen Mecha Dschungel untergehen!
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
173
#5
Warum um Gottes Willen gibt es keine Tastaturen mehr, mit weißen Tasten und schwarzer Beschriftung, die viel besser lesbar sind?

Im Moment benutze ich die Logitech K310, deren abwaschbarkeit auch schon mal eine verschüttete Cola gut überleben läßt, die aber vom Tastengefühl her unterdurchschnittlich ist.

Vom optischen Design ist die Tastatur sehr schön, mit der dunklen Basis und den großen, weißen Tasten, die gut lesbar sind!

Ich will kein nutzloses RGB-Zeug, das nur in Bat-Caves und Vampirhöhlen erkennbar ist...mal abgesehn vom unnötigen Mehrpreis.
 

Kasjopaja

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.791
#6
Ich finde diese Bauart grässlich.
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.690
#7
@XamBonX
Keinerlei Tellerrand wa??

Ich sag's mal so, eine gute Mecha nutzt man 6+ Jahre, dafür etwas über nen Hunni auszugeben ist doch total angemessen, wenn man bedenkt das ein guter Prozessor oder ne Grafikkarte weitaus teurer sind und nach 2 bis 4 Jahren fast schon zum Alteisen gehören^^

Peripherie ist im Gegensatz zu Hardware weitaus langlebiger, da ist es durchaus sinnvoll einmal mehr zu investieren.
Alternativ kann man sich natürlich alle 2 Jahre ne Rubber für 20€ kaufen, fürs 2 Finger Suchsystem reicht die allemal.
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.769
#8
Wenn Mecha, dann gibts doch mittlerweile andere Alternativen ausser den Cherry MX.
Die scheinen mit ihren langen Betätigungswegen und ihrer suboptimalen Ausleuchtung immer noch vielen zu gefallen.
 

abzjji

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.048
#9
@Lord B.

120€ finde ich auch absolut übertrieben für eine Tastatur. Meine 6gV2 sieht und fühlt sich nach über 6 Jahren noch an wie am ersten Tag und hat auch nur 60€ gekostet.

Nur weil man nicht so viel ausgeben will, heißt das noch lange nicht, dass man in der Qualität Abstriche machen muss.
 

Mithos

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
836
#10
Ich sag's mal so, eine gute Mecha nutzt man 6+ Jahre, dafür etwas über nen Hunni auszugeben ist doch total angemessen
Alternativ kann man sich natürlich alle 2 Jahre ne Rubber für 20€ kaufen, fürs 2 Finger Suchsystem reicht die allemal.
Süß, ich habe hier eine Logitech, die lag damals glaube einem PC bei. Die nutze ich jetzt ca 14 Jahre und die funktioniert immer noch. Mit Ausnahme der Buchstaben S, W und D sind auch alle Beschriftungen einwandfrei.

Jaja das Tippgefühl....
Ich hatte auch schon Mechas ausprobiert, ganz nett und vermutlich werde ich als nächste Tastatur auch eine nehmen, aber es wird immer so getan, als wäre es eine Zumutung, Rubber zu nehmen. Ich finde meine Logitech wunderbar.

Was ich damit sagen will, die Langlebigkeit rechtfertigt nicht den Preis, denn selbst Billigtastaturen können das.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.901
#11
Bei der Langlebigkeit geht es allerdings auch um die Konsistenz des Tastenanschlags. Dieser verändert sich bei viel benutzen Membrantastaturen.
Nichts desto trotz leben herkömmliche Tastaturen selbstverständlich auch sehr lange. Vom Tastenabrieb sind - je nach Herstellungsprozess - auch mechanische Tastaturen nicht gefeit. Sehr beständig sind sog. dye-sub und double shot Tasten.

@abzjji
ich vermute aber, dass sich zumindest die Beschriftungen der Tasten in Richtung beige verfärbt haben ;)
 

Lord B.

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.690
#12
Sind dann eben unterschiedliche Geschmäcker, was daran süß sein soll versteh ich jedoch nicht :p
Ich jedenfalls möchte nicht auf einer 14 Jahre alten Rubber arbeiten. (seh ich jedesmal bei meiner Mom, die möchte ihre G15 auch nicht austauschen, das Tippgefühl ist nach all den Jahren fürchterlich) aber jeder wie er meint.

Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass ich Rubberdomes grundsätzlich schlecht machen möchte, haben durchaus eine Daseins-Berechtigung, ebenso die 150€ Mecha. Der Unterschied zwischen euch und mir ist nur das ich es akzeptieren kann das unterschiedliche Benutzer unterschiedliche Vorlieben haben.

Zum Schluss noch ne Einsicht, bis ich ne Mecha hatte, meinte ich übrigens auch immer das ne günstige Rubber völlig ausreichend ist, heute würde ich nicht zurück wollen.

Fazit: Nicht immer alles gleich mies machen (Tastatur für 125€, alle doof im Kopf) sondern auch mal über den eigenen Horizont hinaus denken, Leben und leben lassen. (Kommt wahrscheinlich erst im Erwachsenenalter, aber gebt die Hoffnung nicht auf ;) )

Ps: Meine Mecha habe ich für 50€ gekauft, nur mal so am Rande!


Bin dann raus hier
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.552
#13
Da sich hier sicher einige Tastatur-Enthusiasten versammeln:

Gibt es irgendwo eine Tenkeyless DE-Layout mit MX-RGB Silent Red?
Gibt es eigentlich nur die Red und Black als Silent oder ist der neue CHERRY MX SPEED SILVER von Haus aus silent?

Ich bin so gesehen sehr zufrieden mit meiner KBtalking Race. Hab sie selbst mit O-Ringen gedämpft, nur dämpfen die nur den Tastendruck. Wenn die Taste wieder hochschnalzt gibt's trotzdem ein helltöniges "Klack".
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
2.942
#15
Zitat: "Standard: Tastenkappen aus ABS-Kunststoff mit „Laser-cut“-Beschriftung"

Wieder diese minderwertigen Tastenkappen :freak:, nein danke ! Ab in die Tonne !

Bei meiner Corsair K70 mit der selben Technik löst sich nach 3 Jahren langsam aber sichtbar die Beschichtung der Taster.
Dem ollen Laser-Cut-Verfahren sei Dank.

Viel besser macht es "Ducky" mit einigen Modellen:

Computerbase: "Gegenüber ABS-Kunststoff (wie bei der Cougar und etlichen anderen) wird PBT-Kunststoff nicht nach wenigen Wochen glatt und glänzend, sondern konserviert seine Struktur und Oberfläche über einen langen Zeitraum. Der Effekt: Die Tastatur wirkt nicht dauerhaft „speckig“. ....."Kombiniert wird das Material mit einer schier ewig haltbaren Beschriftung. Eingesetzt wird das Double-Shot-Verfahren, bei dem jegliche Lettern integraler Bestandteil der Kappe werden. "

https://www.computerbase.de/2017-06/ducky-one-tkl-pbt-test/
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.988
#16
Warum um Gottes Willen gibt es keine Tastaturen mehr, mit weißen Tasten und schwarzer Beschriftung, die viel besser lesbar sind?
​Weil die meisten Menschen sich nicht die Hände waschen können, die Tastatur versiffen und sie anschließend nicht mehr mögen.
​So wie auch viele Menschen ihre Smartphones nicht reinigen und diese entsprechend total fettverschmiert aussehen.
Ordentliche Hygiene ist nichts für die Meisten.
​Wenn ich überlege, wie viele Menschen ich schon gesehen habe und kenne, die vor und/oder nach dem Essen ihre Hände nicht waschen oder sogar nach der Toilette, ist dies ein Thema, welches Vieles erklärt.
​Und sobald jemand wirklich hygienebewusst ist, wird das als Tick von genau den Leuten angesehen, die es nicht sind.

​Bei den "klassischen" hohen Tastaturen mit entsprechend hohen Tastenkappen gibt es aber sehr viele Verkäufer, welche auch weiße Kappen anbieten.
​Deshalb musst du für deine Sonderwünsche auch einen Sonderpreis zahlen bzw. einen Sonderweg gehen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.506
#18
Gefällt mit überhaupt nicht.

Gefühlt kommen bei den Mechas nur noch hässliche Gaming-Tastaturen heraus, die sich versuchen in Hässlichkeit zu überbieten.
Schlichtes und einfaches Design scheint wohl ein Ding der Unmöglichkeit geworden zu sein.

Der USB Hub und Audio-Anschluss wäre das einzige was ich an dieser Tastatur positiv abgewinnen kann.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.829
#19
Außer den ausladenden Backen finde ich das Design garnicht so übertrieben. Ich steh aber auch tierisch auf grau/schwarzen Look, wenn dann noch rote LEDs leuchten, ists um mich geschehen xD

Aber mal zu dem, was nicht angesprochen wird:
3x 1,5er Tastenkappen als WIN, FN und ALT. Was ist denn das für nen Sonderling. Zumal dadurch die Leertaste um 0,75 Units auf 5.5 schrumpft. Passende Ersatztastenkappen fürs Modding oder einfach nur als Ersatzteil dafür zu finden, wird ein Ding der Unmöglichkeit. Geht garnicht.
 
Top