CPU and RAM Overclocking.

Coldfire

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#1
Hallo an alle. Zuerst mein System:

GTX1080Ti
Gigabyte X370-Pro Mainboard
G.Skill 32gb DDR4 RAM (dual) 3200mhz Tident Z RGB
AMD Ryzen 1700

Ich habe Probleme dieses System zu übertakten und bin diesbezüglich auch ein Anfänger. Im Bios hatte ich D.O.C.P. aktiviert, damit die 3200mhz und 14er Taktung des Rams ausgenutzt werden können. Mit dieser Einstellung fuhr der PC auch hoch, allerdings stürzten dann bei mir minütlich Browser und Spiele ab, weshalb ich dies wieder rückgängig machte. Das ganze geschah natürlich unter der neusten Bios Version.

Die CPU wollte ich mit AMD Ryzen Master overclocken. Habe dann 3800Mhz eingestellt und nach einem PC Neustart ging das dann auch. Aber in Spielen hatte ich dann Mikroruckler zu verzeichnen im 10 sekündigen Takt und musste dies somit ebenfalls rückgängig machen.

Irgendjemand Tipps, was ich falsch mache?

Grüße,
Cold
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.705
#2
Welchen Speicher hast du gekauft? Cl 14 CL 15 CL 16 ?
Die 16er machen kein 14 mit i.d.R.

Bios Version lautet aktuell bei dir ?

Mit Ryzen Master einfach auf 3800 gestellt ohne VCore Erhöhung?
Welches Energiesparprofil (Power Plan) nutzt du ? Ryzen Balanced ?

Wenn du ein Anfänger im Occen bist, wieso hast du dann die paar Flocken(im Vergleich zum restlichen System) zum 1700X gespart?
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
232
#3
Wenn Ryzen Master im Hintergrund läuft kann das zu Rucklern führen. Du kannst das ausmachen sobald du den Overclock applied hast
 

nicK--

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.138
#4
Dual Rank RAM läuft nicht zwingend auf 3200 MHz, es gibt Mainboards die das schaffen aber nicht alle. stell einfach auf 3066.
 

Coldfire

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#5
Welchen Speicher hast du gekauft? Cl 14 CL 15 CL 16 ?
Die 16er machen kein 14 mit i.d.R.

Bios Version lautet aktuell bei dir ?

Mit Ryzen Master einfach auf 3800 gestellt ohne VCore Erhöhung?
Welches Energiesparprofil (Power Plan) nutzt du ? Ryzen Balanced ?

Wenn du ein Anfänger im Occen bist, wieso hast du dann die paar Flocken(im Vergleich zum restlichen System) zum 1700X gespart?
1. Sorry, Angaben vergessen. Habe diesen Speicher:

https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3200-DIMM-CL14-Dual-Kit_1171420.html

Also Cl 14

2. PRIME X370-PRO BIOS 0805 (vorgestern drauf gemacht, seit gestern gibt es wohl 807)

3. Macht Ryzen Master die VCore Erhöhung nicht automatisch? Wozu ein Overclicking Tool, was diesbezüglich nicht mitdenkt? Aber Ok, könnte ein Grund sein. Auf wie viel VCore müsste ich erhöhen? Und ich benutze Höchstleistung als Energiesparplan.

4. Weil mir bei der Zusammenstellung hier von Usern gesagt wurde, dass ich den normalen Ryzen nehmen soll, wenn mein System die Übertaktung verträgt. Da könnte ich dann Geld sparen. Hatte mir irgendwie suggeriert, dass das overclocken anscheinend so einfach ist, dass das wohl kein Problem ist. Aber dem scheint wohl nicht so.


Wenn Ryzen Master im Hintergrund läuft kann das zu Rucklern führen. Du kannst das ausmachen sobald du den Overclock applied hast

Wenn ich das Profil übernehme, startet er neu. Dann versucht der PC 3-4 mal zu starten und dann läuft es. Das Tool ist danach automatisch aus. Ruckler gab es dennoch
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.705
#6
1) Okay die CL 14 sollten mit dem XMP ohne Probleme laufen

2) Ein aktuelles Bios ist nie verkehrt....

3) Nein, natürlich nicht. Nicht jede CPU ist gleich und braucht für Takt XY Spannung XY. Diese Auto OC Funktionen sind eh meist mist, da die Programme viel zu viel Spannung draufgeben, damit es stable ist.

Würde an deiner Stelle mal so mit 1,3V bzw etwas mehr anfangen. SOC Voltage bleibt dabei unberüht. Ram bitte nachschauen ob er auch auf 1,35V läuft (Im Bios oder ASUS OC Tool oder Ryzen Master) Es kann sein das du 1,35 V brauchst oder nur 1,275 V je nach Güte deines Chips.

4) Ist auch nen guter Tipp zum sparen, allerdings hätte man da vielleicht doch direkt in den 1700X investieren sollen. Naja nun ist er den und den kriegen wir auch 3,8Ghz.

Ich bevorzuge Overclocking im Bios - wer sich da aber nicht auskennt oder unsicher ist kann natürlich auch das Ryzen Master Tool nehmen oder eines vom Mainbaord Hersteller.
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
232
#7
Wenn ich das Profil übernehme, startet er neu. Dann versucht der PC 3-4 mal zu starten und dann läuft es. Das Tool ist danach automatisch aus. Ruckler gab es dennoch
Veränderung von Spannung und Takt übernimmt RM auch ohne Neustart. Wenn er neu booten will ist das ein Zeichen dass die Ram Timings in deinem RM Profil andere sind als im bios und der die jedesmal überschreibt.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
730
#8
Ich habe per BIOS übertaktet.
Dabei scheinen die 3,8 ghz bei mir eine Grenze zu sein.
Siehe meine Signatur, ab 3,925ghz brauche ich bereits 1,38xx Volt, mit spitzen auf 1,406 Volt und im Schnitt bei 1,36xx Volt Lt. Hw64
 

Coldfire

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#9
Leider finde ich nicht heraus, wie ich die CPU erhöhen kann. Mir wird zwar 3Ghz angezeigt im Bios, aber umstellen kann ich es nirgends.
 

Coldfire

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#11
Danke für den Tipp. CPU läuft jetzt auf 3,9Ghz mit 1,4V.

Aber ich habe ein Problem mit dem RAM: Sobald ich auf 3200Mhz gehe, stürzen Browser und Spiele nach kürzester Zeit ab. Muss dann auf 3022 (oder so) runter gehen, damit es funktioniert. Woran könnte es liegen?
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
730
#12
Auf welcher Spannung laufen dein RAM und dein RAM Kontroller?
RAM kann bis zu 1,35volt bekommen, der RAM Chip / Kontroller sollte bei 1-1.1 Volt genügend stabil sein.
 

Coldfire

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#13
1,35 Volt bekommt er. Kontroller hatte 1.05V eingestellt. Kann es nach wie vor nicht auf 3200Mhz laufen lassen, sonst crasht alles.
 
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.626
#14
Was für ein Board hast du nun eigentlich Asus oder Gigabyte? Ich vermute Asus Prime x-370 weil 0805, 0807 sind Asus Bios Bezeichnungen. Um es kurz zu sagen du hast wohl das falsche Board, obwohl 32Gb also 2 16Gb Module wohl generell oft nicht so hohe Taktraten erreichen. Was du bei dem Board probieren kannst Cpu1.8 Spannung und VTTDDR Voltage etwas erhöhen. Aber viel Hoffnung mache ich dir nicht weil Asus schon seit Monaten nichts mehr an der Ram Kompatibilität gemacht hat andere Hersteller stehen da definitiv besser da(war auch einer der Gründe das Board bei mir zu ersetzen).
 
Zuletzt bearbeitet:

Coldfire

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
42
#15
Was für ein Board hast du nun eigentlich Asus oder Gigabyte? Ich vermute Asus Prime x-370 weil 0805, 0807 sind Asus Bios Bezeichnungen. Um es kurz zu sagen du hast wohl das falsche Board, obwohl 32Gb also 2 16Gb Module wohl generell oft nicht so hohe Taktraten erreichen. Was du bei dem Board probieren kannst Cpu1.8 Spannung und VTTDDR Voltage etwas erhöhen. Aber viel Hoffnung mache ich dir nicht weil Asus schon seit Monaten nichts mehr an der Ram Kompatibilität gemacht hat andere Hersteller stehen da definitiv besser da(war auch einer der Gründe das Board bei mir zu ersetzen).
Ja, Asus Prime x-370 Pro. Sehr schade, dass Asus in diesem Bereich so stark nachgelassen hat. Stand mal für High-Performance :/
 
Top