CPU temps zu hoch

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
"digitalangel18": Der Robin Hood der armen und verfolgten Push-Pins.:p

Ich hatte zwar noch keine Probleme mit den Push-Pins, aber ich bevorzuge auch

verschraubte Lösungen.;)

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Ich hatte bisher nen boxed Kühler von nem Pentium 4, der auch per Pushpins befestigt wurde und hatte damit auch bis jetzt nie Probleme.

Nur dieser Boxed Kühler des q9450 passt definitiv nicht richtig aufs Mainboard. Ob jetzt das Mainboard schuld ist oder Intel ist mir egal.

Jedenfalls will ich das Mainboard nicht zerschrotten, indem ich versuche mit Gewalt die Pushpins reinzudrücken. Sie passen definitiv nicht.

Morgen hol ich mir den Noctua.

PS: Man kann ja beim Noctua 2 Lüfter jeweils gegenüber befestigen. Bringt das was? Und geht das mit jedem 120er? Sind da beim Lüfter Befestigungsklammer für 2 Lüfter vorhanden?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Befestigungsklammern für zwei Lüfter sind dabei.

Man müsste man sich einen Test heraussuchen wieviel ein zweiter Lüfter bringt.

Optimal wäre wenn schon, ein identischer Lüfter:

NF-P12:

http://geizhals.at/deutschland/a293340.html

Aber normalerweise reicht der beiliegende Originallüfter (NF-P12) vollkommen aus.

MfG.
 

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Hi,

habe jetzt den Noctua u12p gekauft, drangemacht, alles wie es in der Anleitung steht, Schrauben festgezogen.

Läuft alles ganz normal, bis auf die CPU temps (schon wieder).

Die idle temps haben mich erschrocken: bis zu 45 Grad.
Die last temps haben mich wieder berihigt, sie gehen nicht wie vorher mit prime95 schon nach 2 min auf 100 Grad, sondern bleiben nach ner halben Stunde bei ca 60 Grad.

Allerdings habe ich mir von so einem tollen und teueren Lüfter etwas mehr versprchen.

Ist es bei euch ähnlich??
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Man sollte sich auch nicht nach den absoluten Kerntemperaturen , sondern nach den

Deltawerten orientieren.

Denn:

Die Sensoren sind nicht gedacht für thermische Validierung
Ein Statement eines Intelmitarbeiters:

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showpost.php?p=3520184&postcount=2


Wichtig sind die Deltawerte "ausgelesen" mit CoreTemp oder RealTemp unter Last:

Erklärung Deltawerte:

https://www.computerbase.de/forum/t...mp-welche-messung-stimmt.421504/#post-4242923


Deltawerte von ca.45 unter Prime mit einem Quad, finde ich nicht enttäuschend und die

Idlewerte sind eben nicht aussagekräftig.;)

Eine gute Gehäusebelüftung setzte ich ja voraus.

Ich bin mir aber sicher das die CPU mit einer geringeren Vcore auch laufen würde,

und dann wären noch bessere Werte möglich.

Mich wundert ja, das du dich nicht über die Temperaturen deiner Graka aufregst.:p

Siehe hier:

radeon_hd_4870_Temperaturen

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.597
Wenn es bei den 60°C bleiben sollte, wäre ich zufrieden. Einfach mal Prime etwas länger laufen lassen. Ich sattel z.B. mit meinem QX9650@3,67GHz nochmal locker 5°C drauf. Aber bei den sommerl. Temps kein Wunder.
 
Zuletzt bearbeitet:

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Ja ansich sind die Temperaturen in Ordnung, nur wenn man bedenkt, dass die CPU nicht übertaktet ist und der Lüfter auf voller Drehzahl läuft, ist das zumindest für mich ernüchternd.

Im Gehäuse habe ich 2 120er (rein und rausziehend) und 1 80mm Lüfter (direkt hinter dem Mainboard).

Über die Temperaturen meiner Graka rege ich mich ncht auf, da ich per ASUS Smart Doctor die Lüfterdrehzahl selbst regel. Im Idle bei 30% ergibt 60 Grad, bei Last 40% ergibt 70 Grad.
Aber da Grakas ansich heißer sind und in kürzeren Abständen gekauft werden, find ich diese temps in Ordnung.
 

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.597
@cyberpepi: naja, Du darfst allerdings nicht vergessen, dass CB im Testsystem einen QX6700 verwendet, der aufgrund der 65nm-Bauweise tendentiell deutlich wärmer wird als ein 45nm-Quad.

Allerdings ist es wie immer: Vergleiche zu anderen Systemen kann man nicht aufstellen, dazu sind die Gegebenheiten bei einem zuhause einfach zu individuell. Vielleicht ist der heatspreader bei ßaschas CPU nicht ganz plan, es können viele Faktoren sein.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Das ist mir schon klar welche CPU für den Kühlertest verwendet wurde, aber

Kerntemperaturen von 50-55°C unter Prime, sind auch mit einem 45nm Quad schwer zu erreichen.

Außerdem gibt es auch Unterschiede bei den CPUs.

Eine wird eben etwas wärmer, eine Andere wiederum bleibt kühler.

Mit der "auto" Einstellung der Vcore ist man auch nicht immer gut beraten und

da gäbe es noch manuelles Verbesserungspotenzial.

Nur: Enttäuschend finde ich Kerntemperaturen von 60°C unter Prime, bei vermutlich

sommerlichen Temperaturen trotzdem nicht.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stefan_Sch

Gast
Hab die gleiche CPU und Idle Temperaturen von 38 °C. Unter Last (Prime95, 30 Minuten) steigt die Temperatur auf 58 °C.

Mein 120 mm CPU Lüfter dreht auf 600 RPM.

Im Einsatz ist der Thermalright Ultra-120 eXtreme mit der Standardwärmeleitpaste.
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
@Stefan_Sch

Das ist dir aber schon klar das RealTemp eine TJ.max von 95°C annimmt, während "ßascha"

die Kerntemperaturen mit CoreTemp "ausliest, welches eine TJ.max von 105°C annimmt.

Also wären deine Kerntemperaturen ausgelesen mit CoreTemp bei 68°C .

Aus deinem Post schließe ich einmal das du RealTemp verwendest:;)

https://www.computerbase.de/forum/t...eratur-in-ordnung.298878/page-49#post-4579415

Deshalb sind auch nur die Deltawerte interessant und keine absoluten Kerntemperaturen.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
@mmic29: was meinst du mit "plan"?

Warum sind die "auto" Spannungen nicht immer gut? Zu hoch oder zu niedrig?
Bei mir zeigt CoreTemp eine andere Spannung an als CPUZ. Welche ist die richtige?
 

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.597
Damit meine ich, dass es sein kann, dass der die CPU abdeckende HS etwas uneben sein kann und dadurch die Wärmeübertragung auf den Kühlerboden nicht optimal ist.

"Auto"-Spannung kann je nach Mainboard zu einem deutlich übervolten der CPU führen, was zusätzlich Wärme erzeugt.

Bei CoreTemp wird die sog. VID angezeigt, d.h die in der CPU gespeicherte Standardspannung für stabilen Betrieb der CPU. Sie unterscheidet sich bei jeder CPU. CPU-Z zeigt die real an der CPU anliegende Spannung im Rahmen der Messgenauigkeit an. Hier ein ganz netter Artikel zur VID: http://www.tomshardware.com/de/foren/240300-6-intel-cpus-mythos-stunde-wahrheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Dein Quad würde sicher den Standardtakt auch mit einer niedereren Vcore schaffen als

die "auto" Einstellung der CPU zuweist.

Das würde die Temperaturen weiter verbessern.

Da Intel eine flexible VID verwendet, haben nicht alle CPUs die gleiche Standardspannung.

Wenn du kurz Prime startest, ist die von CoreTemp angezeigte Spannung die VID deiner CPU.

CPU-Z zeigt dir die gerade tatsächlich anliegende Spannung an.

Die VID bezieht sich auf die Spannung der CPU im Idle, also ohne Last, auch auszulesen mit CPU-Z.

Unter Last wird die CPU Voltage ja durch den VDroop gewollt etwas abgesenkt.

@Stefan_Sch

Steht im 1.Post ;)

@mmic29

Du bist zu schnell für mich.:p

Wobei mit Standardtakt auch ein stabiler Betrieb unterhalb der VID möglich sein kann.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

ßascha

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.313
Bei mir sind es mit CoreTemp 1.25 VID, egal ob idle oder last, da ändert sich nix.

Bei CPUZ steht im ilde ca 1,15 V und bei last ca 1.18 V.

Was kann man daraus schließen?
Wieweit kann ich meine CPU jetzt übertakten, ohne die Spannung erhöhen zu müssen?

Wie heißt im Bios die CPU Spannung?
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Die 1,15V im Idle ist die durch Speedstep C1E abgesenkte Voltage.

Die 1.18V unter Last, sind durch den schon erwähnten VDroop etwas abgesenkt.

Das Board dürfte die VID der CPU (1,25V) mit der "auto" Einstellung ziemlich genau getroffen haben.

Wie weit du mit der Standardspannung kommst, weiß nicht einmal meine Glaskugel.;)

Die CPU Spannung im Bios heißt sinngemäß "CPU Voltage".

Ich würde mich allerdings vorher etwas in die Materie einlesen.

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:

mmic29

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.597
Stimmt. Ein Betrieb unterhalb der VID ist möglich. Hab mir nur eine Def. aus den Fingern gesogen :).
 

cyberpepi

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
5.462
Das war mir bewußt das dir das klar war, nur viel hast du mir ja nach deinem Post nicht

mehr übrig gelassen was noch erwähnenswert gewesen wäre. :p

MfG.
 
Top