CPU überhitzt, regelt Taktraten nicht richtig

Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#1
Nabend zusammen,

Da ich in google nichts passendes gefunden habe, melde ich mich nun direkt an euch :)

Ich habe seit ein paar Monaten das Problem, dass meine CPU zu heiß läuft und im BSOD abschmiert. Dazu sei gesagt, dass ich ein 3 Jahre altes Laptop von XMG zum zocken nutze.

Specs:
i7-4910MQ
gtx 980m
16 GB Ram
Bios Version: American Megatrends vom Oktober 2014

Nun ist mir aufgefallen, dass mein Laptop den Boost-Takt zsm. mit der Temperatur bei Spielen komplett ausreizt (95-100+Grad). Ich habe vor ein paar Wochen auch schon das Laptop gereinigt und die Wärmeleitpaste erneuert. Das hat allerdings nur zu einer besseren Leistung geführt, da die CPU dadurch ihren Boost-Takt noch weiter nutzen konnte und die Temperatur damit unverändert blieb.
Undervolten funktioniert leider nicht wirklich, da ich leider so gut wie keine Toleranz nach unten habe und der Prozessor dadurch nur instabil wird. Lege ich ein Coolpad unter das Laptop oder hebe es anderweitig etwas an (schlechte Luft-ansaugung durch den Unterboden) hilft das ebenfalls und verhindert relativ gut abstürze.
Leider will ich auf reisen ungern laufend das Ding irgendwie "aufbocken".

Kennt einer von euch noch eine gute Möglichkeit bzw. kann ich mit dem Programm "Intel Xtrem Tuning Utility" den Boost-Takt auf andere Temperaturwerte anpassen? Oder gibt es dafür ein besseres Programm?


Danke schonmal :)
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#2
Wie wäre es denn mal, ganz simpel, mit
Im Bios den Takt auf X begrenzen, und dementsprechend die Voltzahl zu verringern ?
 

OMGLazersPewPew

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#3
Wollte ich schonmal, allerdings hab ich komischerweise auf dem Laptop, anders als auf meinem Stand-PC, keine Möglichkeiten im BIOS irgendwas wichtiges einzustellen. Eine Option zum Freischalten hab ich dort leider auch nicht gefunden...

Gruß
Ergänzung ()

Ist sowieso ein komischer Prozessor... 2,9 Ghz standart-Takt und im Boost 3,9 ghz. Scheint mir für etwas hoch gegriffen, da er nicht wirklich über 3,5 ghz gehen kann, wegen der Temperatur.
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#4
Hm, da muss es doch irgendwas geben um den CoreClock zu entriegeln.
Wie sieht´s mit nem BiosUpdate aus, schonmal gecheckt ?
Und wie genau ist die CPU denn eigentlich eingestellt ?
Ergänzung ()

Grad Deinen Edit gelesen.
Im Notfall würde ich einfach nur die EnergieSparmaßnahmen von Windows greifen lassen.
Sprich das Schema auf ausbalanciert stellen
 

OMGLazersPewPew

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#5
Bios update könnt ich wirklich mal machen. CPU Taktet selbst zwischen 2,9-3,9 ghz und die Spannung liegt bei 1,075 maximal.
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#6
Dann ran an den Speck ;)
Bin aber auch sicher daß es hier wesentlich bessere Mobil-CPU Spezis als mich gibt, die pennen nur grad alle.
Aber oft sind es eben nur die einfachen Dinge, woran es hapert.
Ach und von diesen KühlpadDingern würd ich komplett die Finger lassen, die bringen mal rein garnichts, hab da selber mehrere Modelle von getestet
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#8
Softwaremäßig geht das bestimmt, besser ist es aber das Problem bei den Wurzeln zu lösen
 

OMGLazersPewPew

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#9
Ja die Erfahrung musst ich auch machen. Geht eher darum, dass das Laptop besser kühle Luft ansaugen kann, da die Ansaugung vom Boden her ist und er es dann nach hinten raus bläst. Hab bei mir daheim das ding nur als Unterlage drunter und die Lüfter des Kühlpads gar nicht mehr angeschlossen.
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#10
Auch die kühlere Luft wird Deinen Lappi nicht viel länger vom abkacken abhalten :p
Wie gesagt, BiosUpdate zwecks Taktbegrenzung checken, und mit den EnergieSparmaßnahmen rumspielen
 

OMGLazersPewPew

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#11
Hab jetzt erstmal mit Intel Exteme Tuning Utility meinen Boost Takt auf 3,3 ghz bei allen Kernen und die Volt um 100 mV runter genommen. Kurzer Stress-Test ist auch schon durch und sieht nicht schlecht aus. Werde mich sobald ich mal Zeit hab an das Bios update setzen. Temperatur geht jetzt jedenfalls nichtmehr über 90 Grad und bei dem Prozessor ist die Gtx 980m sowieso der Flaschenhals. Also werd ich erstmal abwarten und schauen wie es nach einem längerem Stresstest und bei Games aussieht.

Danke dir
 

Nom4D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
636
#12
Naja nu, bei der Hardware darfst Du Dir natürlich auch nicht allzuviel mehr erhoffen.
Stabil bekommste das Ding aber ganz sicher, kostet halt nur etwas Zeit ( und Spaß beim austesten) die Balance zu finden.

Willkommen im Forum ;)
 
Top