Crucial M4 gegen M.2 SSD ersetzen?

WhoDat

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
220
Alles wird neu. :/ Bin etwas im Aufrüst-Wahn.

Ich hab meine Spiele auf 64bit einer Crucial MX 300 SSD liegen und spiele mit dem Gedanken auf eine Nvme M.2 zu wechseln.

Ich benutze das System nur zum spielen, auf der neuen SSD sind dann nur die Spiele.

Bringt mir das merklichen etwas Geschwindigkeit auch im Spiel, bei Laden der Maps, Spielstände ect.?
Hätte ja wieder gern Crucial, aber die Samsung SSDs sind empfehlenswerter, oder?



MSI X470 Gaming Pro
Ryzen 7 2700X
2x 8GB DDR4 3200 CL16
 
Zuletzt bearbeitet: (aktualisiert da Missverständnisse bestanden.)

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
19.219
M.2 ist nur der Slot, da gibt es M.2 SATA SSD, die sind genau so schnell wie ne normale 2,5" SSD und es gibt M.2 PCIe SSDs wie ne Samsung 970 Evo, die sind dann auch schneller, lohnen sich aber nur beim Schreiben von großen Daten wie bei ner Video Bearbeitung
 

^R4iD

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.036

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.553
Nein, das spürst du gar nichts von. Kauf dir ne normale SATA SSD und spar dir das Geld oder nimm dafür dann ne größere.
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.584
Ausschließlich Spielen? Nein.

M.2 hat übrigens nichts mit der Schnittstelle zu tun, es ist nur der Formfaktor. Es gibt z.B. Crucial MX500 als m.2 die nur per SATA angebunden ist. NVMes wie die Samsung 960/970 evo/pro sind da noch viel schneller.
 

Turner123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
116
Ich habe Windows 10 gerade testweise auf einer Crucial C300 SSD mit 64GB installiert. Ich merke keinen Unterschied zu meiner Windows 10 Installation auf einer 850 EVO mit 512 GB. Also einfach die M4 weiterverwenden oder Windows und Spiele auf die MX300.
Und wie @HisN schreibt, beim Spielen werden keine Daten vom Windows geladen.
 

WhoDat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
220
Ich dachte die die man direkt aufs Board steckt sind grundsätzlich etwas schneller.

Dass es mir in Game nicht mehr FPS bringt ist mir klar. : D
Ich meinte beim Laden der Maps, Spielstände, zumindest ja der Start des Spiels.
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.791
Wies soll es beim laden der Maps was bringen wenn die Spiele noch auf der "alten" SSD bleiben?
und der Unterschied zwischen einer Nvme und Sata SSD wirst du nicht merken, einziger Grund für ne Nvme SSD im m.2 Slot: du bist Technikfreak und sagst dir wenn schon eine m.2 dann das volle Programm. (ich oute mich, bei der blackweek ne 500gbyte 970evo + 2Tb MX 500 geholt)
mfg
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
11.483
Wenn du Glück hast, bringt dir eine NVMe SSD vielleicht 10% bessere Ladezeiten in Spielen - natürlich nur wenn das Spiel auch auf der neuen SSD installiert ist. Also wenn du aktuell 5 Sekunden wartest, dann wartest du in Zukunft vielleicht 4,5 Sekunden. Davon wirst du absolut nix merken.

Kommt natürlich auch auf's Spiel an. Wenn die CPU beim Ladevorgang voll ausgelastet ist, dann bringt dir auch die schnellste SSD der Welt keinerlei Vorteile.
Oder bei Online Spielen, wo 10 Sekunden für die Synchronisation mit Server und Mitspielern draufgeht. Darauf hat deine SSD auch keinen Einfluss.
 

Turner123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
116
Wie @bisy und @Dandelion geschrieben haben, gibt es zwei Arten von M2-SSDs:
1. mit SATA: Diese sind genauso schnell wie Deine jetzige MX300
2. mit PCI-E bzw. NVME: Diese sind beim Lesen und Schreiben von sehr großen Dateien deutlich schneller. Beim Laden von Spielen wirst Du keinen Unterschied merken.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532

Precide

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.399
Bei den aktuellen SSD-Preisen würde ich mich definitiv von der alten M4 verabschieden, unabhängig ob nun SATA oder Pcie. Die M4 64 ist schon richtig langsam, gerade beim schreiben kleiner Dateien.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Die sind im Vergleich zu den aktuellen SSDs eher beim Schreiben großer Dateien langsam, denn die m4 64GB kommt beim Schreiben auf maximal 90MB/s, dafür aber ohne Pseudo-SLC Schreibcache, also über so viele GB wie frei sind. Ich würde eher wegen der geringen Kapazität zu einem Update raten, aber es muss jeder selbst wissen wie gut er mit 64GB als Systemlaufwerk auskommt.
 

DaLexy

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.598
Ausschließlich Spielen? Nein.

M.2 hat übrigens nichts mit der Schnittstelle zu tun, es ist nur der Formfaktor. Es gibt z.B. Crucial MX500 als m.2 die nur per SATA angebunden ist. NVMes wie die Samsung 960/970 evo/pro sind da noch viel schneller.

Sind Sie auch, hab ne 960 Pro aber ganz ehrlich merkt man davon im täglichen Gebrauch gar nichts außer man kopiert Gigabyte weise Daten hin und her. In Spielen ist die Ladezeit nur marginal besser als mit einer normalen SATA SSD.

Daher wenn die NVMe nur gleich viel kostet wie die SATA Variante, solltest du Sie kaufen. Ansonsten spar dir die Euros und investier die anderweitig.
 

WhoDat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
220
Bei den aktuellen SSD-Preisen würde ich mich definitiv von der alten M4 verabschieden, unabhängig ob nun SATA oder Pcie. Die M4 64 ist schon richtig langsam, gerade beim schreiben kleiner Dateien.
Wies soll es beim laden der Maps was bringen wenn die Spiele noch auf der "alten" SSD bleiben?
und der Unterschied zwischen einer Nvme und Sata SSD wirst du nicht merken, einziger Grund für ne Nvme SSD im m.2 Slot: du bist Technikfreak und sagst dir wenn schon eine m.2 dann das volle Programm. (ich oute mich, bei der blackweek ne 500gbyte 970evo + 2Tb MX 500 geholt)
mfg
Wenn du Glück hast, bringt dir eine NVMe SSD vielleicht 10% bessere Ladezeiten in Spielen - natürlich nur wenn das Spiel auch auf der neuen SSD installiert ist. Also wenn du aktuell 5 Sekunden wartest, dann wartest du in Zukunft vielleicht 4,5 Sekunden. Davon wirst du absolut nix merken.

Kommt natürlich auch auf's Spiel an. Wenn die CPU beim Ladevorgang voll ausgelastet ist, dann bringt dir auch die schnellste SSD der Welt keinerlei Vorteile.
Oder bei Online Spielen, wo 10 Sekunden für die Synchronisation mit Server und Mitspielern draufgeht. Darauf hat deine SSD auch keinen Einfluss.

Mir ist das Windows nicht so wichtig, ob das nun 20 oder 30 Sek. bis zum Desktop brauch, egal, aber einige Spiele speichern ungefragt Spielstände (und andere Sachen) auf die Windows Partition, das wird beim laden nicht ausschlaggebend sein, vermute ich?
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.791
Sagen wir mal so: den Unterschied zwischen einer aktuellen SATA und NVME SSD wirst du nicht bemerken.
 

DarkInterceptor

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
5.728
klick den link in meiner signatur an. dann wirst selbst sehen wieviel dir das vorteile bringt.

lieber eine größe sata ssd als eine schnelle nvme ssd
 

Darklordx

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
7.159
Ich habe eine NVME SSD gegen eine SATA SSD im M.2 Slot getauscht, weil die SATA halt 1 TB groß ist. In Sachen Geschwindigkeit habe ich keinen Unterschied bemerkt. Es hat keins meiner Spiele auch nur eine Spur spürbar schneller gemacht. Selbst meine RAW-Dateien in Lightroom war es egal, was da im M.2 Slot steckte.

Eine SATA SSD für den M.2 Slot wäre die bessere Alternative.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Top