DDR2-Ram für Gigabyte X48-DQ6?

lexus247

Newbie
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Hallo,
aktuell habe ich 4x 1024MB Aeneon XTune DDR2-Dual-Channel 1066Mhz verbaut. Von den vier haben aber zwei einen defekten, den ich durch Memtest herausgefunden habe (zufällige Bluescreens). Bevor ich diese jetzt ersetzen lasse, wollte ich gleich auf 8 GB aufrüsten. Also 4x 2048 MB.

Ich wollte mir 2x dieses Kit kaufen. Aber anscheinend ist dieser RAM nicht für mein Mainboard kompatibel >klick<.

Könnt ihr mir vielleicht ein Ram-Kit empfehlen?

Betriebssystem: Vista Ultimate 64 bit
Prozessor: Intel Quad-Core Q9450


Der PC wird hauptsächlich zum Spielen verwendet.

mfg
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
@lexus247
Willkommen im Forum.

Soweit ich das weiß, kanst du in Memtest nicht sehen ob der Riegel defekt ist oder nicht.
Du siehst nur ob er stabil läuft oder nicht. Und wenn du Fehler bekommst heißt das nicht, das der Riegel kaputt ist.
Das kann auch einfach an einer falschen Einstellung oder einer möglichen (aber sehr unwahrscheinlichen) Inkompatibilibtät zwischen Speicher und Board liegen.

Ich würde vorher nochmal ganz genau überprügen wie der Speicher eingestellt ist.
Speicherteiler (Je nach FSB so, das der Riegel max. als DDR2 1066 läuft)
Speicherspannung (lt. Herstelller; Bei DDR2 1066 im Normalfall 2.1V; steht am Riegel drauf)
Speichertimings. (lt. Hersteller, Bei DDR2 1066 im Normalfall 5-5-5-18; steht am Riegel drauf)

Und wenn das alles richtig eingestellt ist, dann hilft evlt auch noch eine Erhöhung der MCH (NB) Voltage.
Auf der NB (= Northbridge) sitzt nämlich der Speicherteiler und eine erhöhung dieser Spannung erhöht häufig auch die "Kompatiblilität" und auch das OC Potential der CPU und des Speichers.

Und man sollte auch das aktuellste Bios draufspielen, weil das auch die Speicherkombatitlität erhöht.

Wenn das alles nichts hilft, dann ist wirklich vllt einer der Riegel kaputt.
Das gleich 2 defekt wären halte ich grundsätzlich für sehr unwahrscheinlich.
Und dann ist die Empfehlung von meinem Vorposter sicher eine sehr gute Wahl.

Hängt aber natürlich auch davon ab, ob du OCen möchtest, weil sonst reicht DDR2 800 auch locker aus.
Und Mehrleistung durch DDR2 1000 im Gegensatz zu DDR2 800 wirst du nur in Benchmarks merken.
Im Normalbetrieb ist da kein spürbarer Unterschied.
 

lexus247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
@lexus247
Soweit ich das weiß, kanst du in Memtest nicht sehen ob der Riegel defekt ist oder nicht.
Du siehst nur ob er stabil läuft oder nicht. Und wenn du Fehler bekommst heißt das nicht, das der Riegel kaputt ist.
Das kann auch einfach an einer falschen Einstellung oder einer möglichen (aber sehr unwahrscheinlichen) Inkompatibilibtät zwischen Speicher und Board liegen.
Also ich habe seit zwei Tagen die für mich defekten Ram Riegel aus dem PC entfernt und seitdem keinen Bluscreen mehr gehabt (zu wenig Spannung?). Die zwei verbleibenden RAM Riegel sind ja Baugleich zu den ausgebauten.

Erwähnenswert ist auch noch, dass ich vor knapp 3 Monaten schon einmal einen RAM Riegel ausgesondert habe, wegen dem gleichen Problem (Bluescreen). Dieser wurde vom Händler umgetauscht und das System lief wieder stabil. Bis jetzt halt.

Auf dem RAM steht: "1GB DDR2 1066 CL5 PC2-8500U-555-12".
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
@lexus247
Das kann ganz klar an zu wenig Spannung liegen. Bei 4 Riegel ist er da einfach noch deutlich sensibler, weil der Speichercontroller viel mehr arbeiten muss. Und der Bluescreen / Memtest Fehler kommt viel schneller.

Stell also folgendes manuell im Bios ein:
Speicherteiler 3.2 (dh FSB 333 x 3.2 = DDR2 1066; OHNE OC!!)
Speichertimings 5-5-5-18 (nach der Reihe; Subtimings kanst du auf AUTO lassen)
Speicherspannung 2.1V

Bekommst du dann noch einen Fehler würde ich wie gesagt die MCH Voltage etwas anheben.
MCH + 0.075 (also um 1-2 Stufen; kenn die Abstufung deines Gigabyte Boards nicht genau)

Dann sollts eigentlich klappen. Wenn er dann noch immer Fehler ausgibt ist er entweder Inkombatibel oder eben ein Riegel defekt. Um festzustellen ob wirklich ein Riegel defekt ist, muss du sie Einzel im ersten Slot testen. Kommt bei einem Riegel alleine mit diesen Einstellungen ein Fehler in Memtest oder ein Bluescreen, dann ist er wohl defekt. Kommt bei keinem eine vor, dann liegt das Problem wohl an der Vollbestückung und du musst den Speicher dann wohl etwas langsamer betreiben (dh den Speicherteiler senken).
Dann sollte es eigentlich klappen.
 

lexus247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Nach langem hin und her testen hat sich leider doch herausgestellt, dass zwei RAM Riegel defekt sind. :(

Deswegen habe ich mir dieses Kit gekauft, da es für mein Mainboard kompatibel ist.

Die 8GB RAM werden auch erkannt, nur zickt jetzt die Grafikkarte rum (ATI Radeon HD 3870 X2). Nach starten von Windows kommt die Fehlermeldung: "No ATI graphics driver is installed, or the ATI driver is not functioning properly. Please install the ATI driver appropriate for your ATI hardware.".
Naja ok, habe ich den installierten Grafikkartentreiber deinstalliert und den aktuellsten Treiber installiert. Gleicher Fehler. Dann habe ich 2 RAM Riegel herausgenommen, dass nur noch 4GB RAM verblieben (genauso viel wie vorher im System waren). Und es kam keine Fehlermeldung mehr. Einen RAM nochmals dazu gesteckt und schon zickt die Grafikkarte wieder rum.

Muss ich im BIOS etwas einstellen das die Grafikkarte mit 8GB RAM normal funktioniert?

Ich kenne jetzt nicht den Namen der Funktion, aber anscheinend greift die Grafikkarte auf den Arbeitsspeicher zu, wenn der eigene ausgelastet ist. Ich schätze mal, dass hier das Problem liegt.

Ich hoffe einer kann mir helfen.

mfg
 

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
Das Problem hört sich komisch an und ich sowas noch nie vorher gesehen.
Was du auf jedenfall machen kanst ist den PCI-E Takt auf 100 fixen im Bios.
Sonst fällt mir keine Einstellung ein zur Graka im Bios und ich befürchte leider auch, das das nichts bringen wird, wenn du nicht übertaktet hast.

Und du hast 8 GB komplett neu gekauft, obwohl du 2x2 GB hattest die noch funktionieren?
 

lexus247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Und du hast 8 GB komplett neu gekauft, obwohl du 2x2 GB hattest die noch funktionieren?
Nein, ich hatte 2x1 GB die noch funktionierten (es waren vorher 4x1 GB).

Jetzt habe ich 2x2 GB im System von (GEIL RAM DDR2 8GB / 800Mhz), die ich als 8GB Kit gekauft habe. Da sobald ich die restlichen 2 RAM Riegel einbaue, die Grafikkarte nicht mehr will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Triple xXx

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.904
Irgendwie hört sich das nach einem Speicherverwaltungproblem an.
Ich hab zwar davon wenig Ahnung davon und ich würde auf jedenfall noch auf eine 2.te Meinung warten, aber ich könnte mir vorstellen, das Windows neu aufsetzen da Problem lösen könnte.
Weil bei der Installation einfach nur 4 GB drin waren und er deshalb jetzt Probs hat.

Ist nur eine Vermutung, aber könnte ich mir vorstellen. Was anders fällt mir nicht ein, aber warte wie gesagt lieber auf eine 2.te Meinung, nicht das du das umsonst machst.
 

lexus247

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Anscheinend liegt es an dem ATI Treiber, der einen Bug hat. In Verbindung mit Crossfire (X2) und mehr als 4GB Arbeitsspeicher fängt er an zu spinnen.

Kann ich wohl nur auf ein Hotfix von ATI warten, oder eine andere Grafikkarte kaufen.
 
Top