News Die Anzahl illegaler Musik-Downloads nimmt ab

Swordmaster

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
844
Das ist doch mal ein Schritt in die richtige Richtung und ich denke mit den richtigen Programmen / Angeboten seitens der Labels wird die Zahl noch weiter sinken.
 

Breakout_Basti

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
na dann haben sie es ja endlich geschafft, wir bleiben nach wie vor auf der strecke und die musik industrie verdient sich weiterhin eine goldene nase, ausserdem wer für den handel mit raubkopien länger in der knast geht als für totschlag oder ähnliches, da muss man dann auch nichts mehr zu sagen.wirklich sehr arm.
 

MarcDK

Banned
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.560
Mhh, mich würde interessieren wie die das überwachen wollen? Messen die auch BitTorrent mit? Also ich habe eher das gefühl, die p2p-Sache wächst monatlich an und beschränkt sich dabei nicht nur auf zwei Programme.
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.069
ja natürlich, nicht die lange ersehnten legalen musikportale sondern die strafen sind der grund..
deswegen gibts auch in den USA, wo es die todesstrafe gibt weniger mörder als in kanada.
strafen schrecken ab, verhindern aber nicht. die sollten den usern ihre rechte lassen, dann kaufen sie auch freiwillig..
 

fLx

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
166
Frag mich auch, wie die des zählen, wieviele Stücke runtergeladen wurden.

Allerdings is die Anzahl der Strafverfahren immernoch viel zu gering um wirklich abschrecknd zu sein find ich. Ich mein, wenn man sich mal so umhört, dann zieht FAST jeder seine Musik ausm Internet, und dagegen knapp 600 Verfahren, des is ja noch nich wirklich viel ..
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Verfahren gibt es nur gegen Leute die FTP Server mit Musik betreiben oder bei P2P Software massig sharen!

@Breakout_Basti:

Warum bleiben wir Nutzer auf der Strecke? Also wirklich, bei den Preisen für MP3's bei Musikload.de und Co kann man echt nicht mehr sooo viel meckern! Außerdem ist der Onlineverkauf ein sehr guter Weg! Und vor allem Kundenfreundlich!
Seht doch mal das Positive anstatt zu meckern!
 

Nitsh

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
257
Die Zahlen, welche die Musikindustrie entsprechen überhaubt nicht der Realität. Vieleicht korrigiert man jetzt aufgrund der Kritik die Angaben etwas nach unten.
 

derohneWolftanzt

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.528
Zitat von Der Daedalus:
Also wirklich, bei den Preisen für MP3's bei Musikload.de und Co kann man echt nicht mehr sooo viel meckern!

Doch genau das ist der Punkt zum meckern. 99 Cent und aufwärts für ein Lied in nicht optimaler Qualität (128k reicht bei Musik in den seltensten Fällen) ist viel zu viel.
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.565
Witziger Bericht, mich würde vor allem mal interessieren woher die Clowns wissen wollen wieviele Musikdownloads illegal getätigt worden
sind, haben die jetzt bei jedem Bürger Kameras in der Bude installiert... ??

Meiner Ansicht nach ist es ABSICHT solche Aussagen zu machen, weil es gibt genug die sich von solchen Schreckensmeldungen vom ach
so "illeglalem" Download abbringen lasse....
 

Breakout_Basti

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.136
früher haben maxi cd`s mal 6 MARK gekostet, da hab ich dann aber noch eine cd gehabt und konnte damit machen was ich will, wenn ich mir ein lied runterlade und das dann auch bezahle darf ich es drei mal kopieren, habe nicht mal die gleiche quali. also umgerechnet sind das für EIN lied 2 mark und vorher hatte wenigstens noch dreimal das gleiche lied in verschiedenen versionen. also was ist daran toll?noch dazu kommen dann die Internetkosten usw. ganz toll.
 

DiamondDog

Captain
Dabei seit
März 2004
Beiträge
3.378
99Cent Je Titel. Ein Album besteht aus rund 15 Titel 15e für ein Album.

Ein Sampler bestelt aus 40 Titeln -> 40€ für einen Sampler? HALLO? Sowas wie die Barvo oder so hat früher doch nur 40 DM gekostet.

Also die Musikpreise sind aufjeden Fall überzogen!
 

Nicie

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
762
Stelle sich mal einer vor, es hätte schon vor 4 Jahren solche Musikportale gegeben.
 

markus_a1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
72
@ nicie

dann hätte kaum jemand geladen weil die meisten mit modem / isdn rumgedümpelt sind und man rel. hohe online kosten hatte!!!
 

emon

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
44
bevor ich nicht cds im internet billiger kaufen kann (bei gleicher qualität => loseless oder WAVE, erst recht kein DRM o.ä.!), als im laden, wird das für mich nicht in frage kommen.

was ist mit den covern? die darf ich mir auch nicht legal ausdrucken, da die beschaffung wieder illegal wäre - und der ausdruck mit photo-tinte und das photopapier kosten auch wieder geld.

ohne cover kommt bei mir keine cd in den ständer. und erst recht nicht, wenn das ganze noch teurer ist, als im laden. aber ich habe glück und bewege mich nicht in der mainstream szene. meine musik wird meistens von künstlern produziert, die noch auf labelsuche für ihre tracks sind und das internet als werbeplattform nutzen.

das internet ist nicht schlecht - man muss es nur richtig nutzen. und das macht die MI mit sicherheit nicht, bzw viel zu spät und mit viel zu überzogenen preisen.
 

StarAce

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
1.498
Ich persönlich bin nach wie vor für eine Kulturflatrate. Einen Pauschalbetrag zahlen und dann beliebig viele Lieder downloaden - natürlich OHNE DM und solche Scherze. Solange es das nicht gibt, kommen ITunes & Co. für mich nicht in Frage und ich muss wohl oder übel weiter im Laden meine CDs kaufen.
 
Y

YouRselfgoq

Gast
Nach meiner Meinung werden die Verkaufszahlen auch nicht ansteigen , wenn sie alle p2p seiten und programme zerstört haben. Außerdem sind die Zahlen doch eh alle gefaked, um abzuschrecken. Und solange an den onlinepreisen nix drehen, seh ich nicht ein, online was zu kaufen. Renn Esel, renn :>
 

XoD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
65
Zitat von Der Daedalus:
Also wirklich, bei den Preisen für MP3's bei Musikload.de und Co kann man echt nicht mehr sooo viel meckern! Außerdem ist der Onlineverkauf ein sehr guter Weg! Und vor allem Kundenfreundlich!

Bei Musicload gibts doch garkeine MP3s... Die könnte man dann ja Brennen oder gar weiterverteilen...

Kundenfreundlich? Aha, darunter verstehe ich aber was anderes! Bsp.: Ein Lied zu kaufen und dann gesagt zu bekommen "Kaufen sie Windows und nutzen sie den Windows Media Player zum Abspielen!"
 
Top