News Display Week 2018: AUO zeigt UHD-Gaming-Monitor mit Mini-LED‑Technik

AcTiiV

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
315
#2
Klingt Interessant, handelt es sich dabei nicht um die bereits verbauten Panels vom z.B Pg27UQ?
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.321
#3
Das ist doch einfach nur klassisches Matrix LED Backlight mit Local Dimming, was von AUO unter neuem Namen als Mini-LED angepriesen wird.
 

pakichaggi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
97
#5
Wieviele Dimming Zonen sind es denn nun? Im Gegensatz zu Schlagwörtern wie "Mini-LED" wäre das mal eine Information, mit der man etwas anfangen kann. Finde ich insbesondere bei Fernsehern ein absolutes Unding, dass sich Herstellers zur Anzahl der Dimming Zonen immer so bedeckt halten. Sowas gehört in die Tech Specs!
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.918
#6
Das scheint der erste 4k Monitor mit >60Hz zu sein oder?
Wünsche mir schon länger einen großen (>27") 4k Monitor mit >60Hz
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
331
#7
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
3.918
#9
https://geizhals.de/asus-rog-swift-pg27uq-90lm03a0-b01370-a1571346.html ist zur Zeit das Maß aller dinge, wenn sowas unter 1k€ fällt wirds gekauft
Ergänzung ()
Danke dafür. Irgendwie bin ich bei gh.de zu doof bei Monitoren nach meinen oben genannten Kriterien zu Filtern.
Aber der von dir gezeigte Montitor ist nichts für mich. Muss leider optisch schon was her machen und nicht aussehen wie für ein 14Jährigen Jungen :evillol:
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.485
#10
Das ist doch einfach nur klassisches Matrix LED Backlight mit Local Dimming, was von AUO unter neuem Namen als Mini-LED angepriesen wird.
Nein, das erklärt ein Abschnitt, den ich noch ergänzt habe (vorhin vergessen). Laut TFT Central sind sogar mehr als 1000 Zonen bei Mini-LED angedacht (allerdings bei 32 Zoll). Es ist etwas anderes als herkömmliches FALD-Backlight mit 384 oder 512 Zonen.

Der neue Abschnitt in der News:

Mini-LED mit mehr als 1.000 Dimming-Zonen geplant
Einen Hinweis darauf, wie viele Dimming-Zonen Mini-LED-Panels von AUO bieten werden, hat TFT Central erfahren. Demnach sind Mini-LED-Backlights mit mehr als 1.000 Zonen für ein LCD-Panel mit 32 Zoll angedacht, das im ersten Quartal 2019 in Produktion gehen soll. Der Termin sei aber nicht in Stein gemeißelt, da AUO noch „einen weiten Weg“ vor sich habe. Herkömmliche „Full Array Local Dimming (FALD) backlights“ bieten meist 384 Zonen, selten ist auch von 512 Zonen die Rede. Das besagte 32-Zoll-Panel mit Mini-LED-Backlight soll ein IPS-ähnliches AHVA-Panel sein, das 3.840 × 2.160 Pixel, 10 Bit Farbtiefe, 99% Adobe RGB und 600 bis 1.000 cd/m² Helligkeit biete. Zunächst mit Standardfrequenz von 60 Herz sei auch eine Variante mit 144 Hz angedacht.
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.570
#11
Das ist doch einfach nur klassisches Matrix LED Backlight mit Local Dimming, was von AUO unter neuem Namen als Mini-LED angepriesen wird.
Genau das ist hier der wichtige Punkt. AUO hat nur einen neuen Marketing-Begriff präsentiert. Bei der Technik handelt es sich um ganz klassisches Local Dimming, wie man es schon lange von TVs und seit kurzem auch von Monitoren kennt, nur eben mit ein paar mehr Zonen. Wäre schön, wenn das in der News auch so stehen würde.
 

insXicht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
746
#12

RichieMc85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
406
#14
Also Monitor Käufer kommt man sich doch echt als Käufer zweiter Klasse vor. 10 Jahre nachdem in den guten TVs bereits Local Dimming eingesetzt wurde, soll das die tolle Neuerung für die nächsten Jahre sein. Ist der den Markt für gute Bildschirme so klein, dass man hier nicht bereit ist mal etwas bessere Technik zu verbauen.
 

krong

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.321
#15
Nein, das erklärt ein Abschnitt, den ich noch ergänzt habe (vorhin vergessen). Laut TFT Central sind sogar mehr als 1000 Zonen bei Mini-LED angedacht (allerdings bei 32 Zoll). Es ist etwas anderes als herkömmliches FALD-Backlight mit 384 oder 512 Zonen.
Imo ist das trotzdem ein herkömmliches FALD Display, nur eben mit mehr dimmbaren Zonen.
Den Kreis haben die damit nicht neu erfunden, wie man bei der Ankündigung vermuten könnte... ;)

Es ist aber in jedem Fall zu begrüßen, dass es auf dem Gebiet Weiterentwicklungen gibt. Kann der Hersteller nur hoffen, dass sich Micro-LED und OLED nicht allzu schnell bei den Displays durchsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
128
#16
Hm werde meinen "Übergangsmonitor" aus 2015 noch eine Weile behalten.. ein iiyama für 120€ mit ips, bis da was wirklich tolles für bezahlbares geld kommt ist vielleicht sogar SC draussen..oder auch nicht^^
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.570
#17
Meinen "Übergangsmonitor" von 2013 habe ich auch noch. Aber ich habe es mittlerweile aufgegeben und das Geld lieber in einen OLED TV gesteckt. Kann ich jedem empfehlen, die Preise werden auch immer besser.
 

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.693
#19
Wenn alles gut läuft, dann wird man wohl 2020-2025 solche Monitore [UHD/144 Hz] für unter 1000,00 Euro bekommen, bis dahin schöne Ansichtsobjekte und Feldstudien!
 
Top