News Dropbox: Kostenlose Accounts künftig auf drei Geräte limitiert

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.934
Ich hab Dropbox schon lange fallen gelassen und setze auf OneDrive. Für Free User ist Dropbox nicht mehr Interessant.
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
675
Gegen Microsoft, Google und Apple, die ihren Cloudspeicher alle quersubventionieren können, kommt man wohl einfach nicht wirklich an. Dropbox war früh dran, aber mittlerweile haben sie nicht mehr viel, das sie von anderen abhebt. Warum dann nicht gleich zur integrierten Lösung greifen, die man eh kriegt mit einem Windows-/Android-/iOS-Account?
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.436
Ich habe noch 16GB durch Freunde werben Freunde dauerhaft in meiner Dropbox.
Sogar fast voll genutzt.

Meine Haupt"cloud" ist aber mein eigener Webspace und google drive.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.384

Nero1

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.240
Hab damals zu Studizeiten viel Volumen bekommen können, aber nachdem alles verfallen ist war es für mich immer uninteressant. 10€ im Monat ohne Zwischenstaffelung war mir immer zu teuer. Und seit ich gesehen habe, dass sie Abopreise abhängig vom Gerät anzeigen und ich auf verschiedenen iPhones und iPads gleichzeitig einmal 9,99€, einmal 10,99€ und einmal 11,99€ pro Monat angezeigt bekam als Preis...kann mir der Sauladen gestohlen bleiben. Da mach ich mittlerweile lieber meine eigene Cloud, gut genug ist mein Internet dafür zum Glück.
 

Klueze

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.062
Öhm - okay? Dann zieh ich halt komplett zu Mailbox um. Ich hab btw auch 25gb dauerhaft bei Dropbox - Schade.
 

PaladinX

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.066
Dropbox war zwar ein Pionier (von mir auch genutzt), aber durch das Office 365 Abo habe ich 1 TB OneDrive...eigentlich braucht man da keinen zweiten Anbieter mehr.
 

FrAGgi

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.034
@Project-X
Bezahlst du für OneDrive? Ich habe bei Dropbox 20gb dauerhaft. Bei OneDrive aktuell nur 5gb
Bei Google Drive gibts ja 15 GB kostenlos.
Für alles andere Next-/Owncloud.

Bin von Dropbox auch weggegangen als meine zusätzlichen GB aus der Studienzeit verfallen sind. Für mich persönlich hat Dropbox keine Daseinsberechtigung mehr. Alle möglichen Dienste bewerfen einen mit kostenlosem Speicherplatz.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.947
Google Drive bzw. One ist für mich das deutlich bessere Angebot. 100GB für 20 Euro im Jahr sind ok.
 

Vybea

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
8
Dropbox war früh dran, aber mittlerweile haben sie nicht mehr viel, das sie von anderen abhebt. Warum dann nicht gleich zur integrierten Lösung greifen, die man eh kriegt mit einem Windows-/Android-/iOS-Account?
Dropbox hat, im Gegensatz zur Konkurrenz, vernünftige Software sowohl für Desktop als auch für Mobile.
Das macht sich bemerkbar, sobald man über verschiedene Betriebssysteme hinweg arbeitet.
 

Moeller13

Ensign
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
227

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
675
Dropbox hat, im Gegensatz zur Konkurrenz, vernünftige Software sowohl für Desktop als auch für Mobile.
Das macht sich bemerkbar, sobald man über verschiedene Betriebssysteme hinweg arbeitet.
Also ich habe schon auf Windows, Windows Phone/Mobile, Android und iOS mit OneDrive gearbeitet und keine Probleme festgestellt. Bin auch wahrlich kein "Cloud-Poweruser", aber meine Fotos vom Handy landen automatisch auf OneDrive und sowas wie mein KeePass-File ist auch überall immer aktuell. Was bietet mir Dropbox da für Vorteile? Ehrlich gemeint die Frage.
 

.:TechFreak:.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
53
wäre nicht schlecht wenn es auch kleinere Pakete gäbe, zb wie bei iCloud, 50 GB für 99 Cent im Monat. die 5,5 GB was ich bei Dropbox habe reichen nicht mehr aus. 1 TB find ich dann aber schon etwas übertrieben. mit den 50 GB von der iCloud komme ich gut bin, mit Backups und Foto/Video Upload
 

donativo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
470
Die gibt es noch? :-D Tja als Apple sie 2009 kaufen wollte haben sie hochnäsig abgelehnt.

Mal sehen wie lange sie noch existieren.... Google Drive & OneDrive sind längst keine reinen "Filer / Ablage" mehr, sondern viel weiter und tiefer in das hauseigene Ökosystem integriert (O365, GSuite) was die Sache erst richtig interessant macht.


Das Plus-Abonnement bietet ein Terabyte Speicherplatz und wird für 99 Euro im Jahr angeboten.
Wow ... das ist schwach. Bei MS bekommt man dafür O365 Personal inkl. 1 TB One Drive und dem Office Paket und Vielem mehr. Für die restlichen 30 eur geht man ein mal schick Essen. :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.935
Bezahlst du für OneDrive? Ich habe bei Dropbox 20gb dauerhaft. Bei OneDrive aktuell nur 5gb
Als Alteingesessener habe ich bei OneDrive 30GB kostenlos dauerhaft... 15GB die damals frei waren und die man auf eine Reaktion weiter behalten konnte und weitere 15GB von irgendeiner Aktion, ich weiß nicht mehr welche.

... und über Office 365 für Studenten hatte ich mir 2017 4 Jahre Lizensierung für 80€ (20€/Jahr) geholt, da sind auch die 1TB OneDrive Speicher mit bei.
 
Top