DSL Verbungsabbrüche (Splitter)

S

Stefan_Sch

Gast
Hallo,

ich habe schon seit Monaten immer wieder mal Verbindungsabbrüche, d.h. die Sync-LED blinkt einige Sekunden, bleibt dann dunkel, beginnt wieder zu blinken usw.

Ich habe von der Telekom einen Ersatzsplitter bekommen, aber selbes Problem.

Interessanterweise verschwindet das Problem fast immer, sobald ich dann den Splitter austausche. Ich habe also 2 Splitter und wenn das Problem auftaucht, tausche ich einfach den angesteckten Splitter durch den Ersatzsplitter und vice versa.

Keine Ahnung warum das funktioniert, aber in über 95 % der Fälle klappt es. Woran kann das liegen? :confused_alt:
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.479
Was hast du den für eine dsl geschwindigkeit ?
 

Ph03n1x

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
403
an deiner Stelle würde ich die 1. TAE (und ich hoffe das es wirklich nur eine gibt bzw. nichts parallel geschaltet ist) austauschen, speziell TEAs mit einem so genannten Prüfabschluss (PPA) sind öfters die Fehlerursache

falls das Problem dann weiterhin besteht und du dir sicher bist, dass deine Geräte und die Innenhausverkablung kein Manko hat, melde bei der Telekom eine Störung - im Regelfall kümmert sich dann jemand binnen 48h um dich

die Geschwindigkeit ist auch ein Faktor, wenn du ein DSL unter 1000 hast gibt es Entfernungsbedingt auch immer mal Probleme
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Klingt nach den Kontaktstellen am Stecker zum Splitter. Evtl. auch die Drähte der TAE Dose. Sind wahrscheinlich koorodiert, einfach mal "sauber" machen. Wr bei mir auch mal das Problem.
 
S

Stefan_Sch

Gast
Ich habe DSL 6000 von der Teledoof.

Werd mal einige Tipps befolgen. Zuerst fang ich mal mit den Kontaktstellen an. Danke! :)
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.479
Er meint die Leitungsdämpfung. die Telekom schaltet DSL 6000 nur bis zu 18db.
 

alan_Shore

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
881
Ja, kannst Du über den Router auslesen.

Leitungsdämpfung und Rauschabstand sind interessante werte.

Wobei, wenn Du bei der Telekom bist, dürften die im grünen Bereich sein, weil die sehr streng schalten.

Ich denke eher es liegt an der hausverkabelung oder wie Ph03n1x bereits schrieb an einer alten TAE-Dose. Bei mir waren ebefalls noch widerstände drinne, die haben wir gleich rausgeschmissen und das Signal war wesentlich besser.

Viel Erfolg.
 
S

Stefan_Sch

Gast
Beim Router kann ich folgendes lesen:

DSL-Status: Aktiv
DSL-Modulationsmodus: GDMT
DSL-Pfadmodus: Durchgeschoben
Downstream-Rate: 6656 Kbps
Upstream-Rate: 640 Kbps
Downstream-Grenze: 6 db
Upstream-Grenze: 21 db
Downstream-Verbindungsabschwächung: 17
Upstream-Verbindungsabschwächung: 12
Downstream-Übertragungsleistung: 0
Upstream-Übertragungsleistung: 0
 

Ph03n1x

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
403
die Werte scheinen alle im großen und ganzen im grünen Bereich zu sein, villeicht liegt es auch am Port in der Vermittlungsstelle, wie gesagt, wenn du dir sicher bist das der Fehler nicht von deinen Geräten oder deiner Hausverkablung ausgeht, Störung melden ;)
 

alan_Shore

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
881
Mit den Bezeichnungen kann ich nicht wirklich was anfangen, wenn meine Vermutungen richtig sind, sind die Werte in Ordnung.

Sollten die 6dB allerdings der Rasuchunterdrückung zugeordnet werden können, ist der ziemlich mies. Den der sollte bei 10dB oder mehr sein.

Du hast ein Speedport oder? Schonmal ne Fritzbox von nem Kumpel dran gehabt.

Wie oft gibt es denn resyncs am Tag oder in der Woche?

Wenn alle Tipps nix bringen, solltest du die Störungsstelle verständigen. Wenn du Glück hast, schafft die Terrorcom es bis Ostern, dass Problem aus der Welt zu schaffen :-)
 
S

Stefan_Sch

Gast
Du hast ein Speedport oder? Schonmal ne Fritzbox von nem Kumpel dran gehabt.
Ich hatte vor meinem Linksys ein normales Modem von T-Com, mit demselben Problem.

Wie oft gibt es denn resyncs am Tag oder in der Woche?
Ist ziemlich unterschiedlich, ca. 1-2 Mal alle 2 Wochen. Dann blinkt die Sync mehrere Stunden und es läuft nichts.

Wenn alle Tipps nix bringen, solltest du die Störungsstelle verständigen. Wenn du Glück hast, schafft die Terrorcom es bis Ostern, dass Problem aus der Welt zu schaffen :-)
Werd es mit der Teledoof mal probieren nachdem ich meine Hausverkabelung gecheckt habe. :D

Hatte mal im Dezember das Glück, das die Leitung tot war. Hat ganze 4 Wochen gedauert bis alles wieder lief. Irgendwann rief dann ein Telekom Mitarbeiter an und sagte sie hätten es repariert, war ein Bagger der die Leitung beschädigt hatte.

Mit 4 Wochen waren die damals ganz schön schnell. :freak:
 

RAMMSTEiN0815

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
irgendwelche leitungen verlängert?
splitter und router an 1st mögliche TAE angeschlossen?

lt. AGBs von telekom -> entstörfrist 24h (werktags)

bei dir alles i.O. ? -> 0800 330 2000
 
Zuletzt bearbeitet:

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.479
Wohnst du in einem alten haus ?
 

surfix

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.479
Dann wissen wir jetzt woran es liegt. Tausch die TAE dose mal aus. Dann sollts gehn.
 

Ph03n1x

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
403
da haben wir es wieder ;)
wenn du nicht auf den Telekomiker warten willst, geh in einen Baumarkt und kauf die eine TAE, die ist dann sogar ohne Prüfwiederstand und zum schrauben, nicht wie die Monopol-TAEs der Telekom, für die brauchst du nämlich ein spezielles Auflegewerkzeug (LSA)
 
Top