Dvb-c

XenonGas

Banned
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.577
Hey in der FASZ war vor 2 Wochen ein Artikel über Fernseher zum Fest. Lange Rede kurzer Sinn ergo des Artikels war das man eigentlich zum Fernseher auch einen DVB-S Reviecer braucht da nur so auch wirklich das entsprechende Signal zum Fernseher gelangt. Ne Schüssel ist bei meiner WOhnung leider nicht dran (verschandelt angeblich den Anblick des Wohnobjekts...) daher wolte ich zu DVB-C greifen. Ich habe einen Kabelanschluss von Kabel BW, muss ich extra noch Kabel BW Digital abonnieren damit das Bild halbwegs erträglich aussieht oder reicht einfach die DVB-C box? Sorry ich hab etwas gegoogelt aber so richtig blick ich noch nicht durch.
 

Nacho_Man

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.018
Ob die Free-TV Programme unverschlüsselt ( kostenfrei ) bei dir ankommen hängt vom Netzbetreiber ab ---> einfach nachfragen .
Laut der Internetseite sind alle grundsätzlich schon im normalen Kabelanschluss drin , du bauchst also nur die DVB-C Receiver-Box .
http://www.kabelbw.de/kabelbw/cms/TV_Radio/Kabelanschluss/

Ich bin auch erst letzte Woche auf DVB-C gewechselt und habe mir diese Box zugelegt : http://geizhals.at/deutschland/a315948.html
Ist die günstigste mit HDMI und Upscaling . Welche Hardware wird eigentlich dann damit betrieben ?

Wenn du die verschlüsselten PayTV-Programme empfangen willst brauchst du einen Receiver der
mittels SmartCard im CI-Slot mit der Verschlüsselungstechnik umgehen kann .
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.514
Bei Kabel BW brauchst für Free-TV im Digitalen Kabel nichts außer einem DVB-C Receiver. Keine Freischaltung, keine Smartcard, keine zusätzlichen Gebühren. Alles sehr komfortabel. Nutze schon seit einem Jahr das DVB-C von KabelBW und bin von der Bild- und Tonqualittät in verbindung mit einem Sony-LCD einfach begeistert. Es gibt auch deutlich mehr Sender (z.b. ca. 10 reine Musiksender)
Nachteil: Das Verschlüsselungssystem für die Pay-TV Programme hat seine Tücken, da gehen nur die Receiver, die auf der KabelBW-Homepage erwähnt werden. Wenn du also mit dem Gedanken spielst, erstmal dort nachschauen!
 

XenonGas

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.577
hmm wer braucht pay-tv? :D Super danke genau das war meine Frage...bin totale analog Rentner daher kommen vor mir so dumme fragen! Besten Dank nochmal.
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.514
Kein Problem, ich hab auch eine Weile gebraucht zu verstehen, dass aus ein und derselben Dose auch ein komplett anderes Fernsehn rauskommen kann:D
 
S

Stefan_Sch

Gast
Ich kann dir die Produkte von TechniSat empfehlen, z.B. den TechniSat Digital MF 4-K.

http://www.amazon.de/TechniSat-Digital-Digitaler-Kabel-Receiver-Conax-Entschl%C3%BCsselungssystem/dp/B000A14M4Y

Testsieger bei Stiftung Warentest und besitzt darüberhinaus auch ein CONAX-Entschlüsselungssystem mit Kartenleser, falls du doch mal Lust auf Pay-TV hast.

TechniSat ist Marktführer und die Produkte absolut erstklassig. Es gibt eine ganze Reihe von digitalen Kabel-Receivern. Siehe http://www.technisat.de/indexf39d.html?nav=Kabel_DVB_C_,de,67.

Grundsätzlich wird im Kabelnetz analog und digital eingespeist.

Bis 2012 wird das analoge TV in Deutschland sowieso komplett abgeschaltet. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

XenonGas

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.577
da hab ich doch noch ne Frage, ich hab ja 3 Ausgänge an meine Dose: Digital, Radio und analoges TV.

Jetzt hängt mein FStecker (digital) schon an der Box für mein Inet (über Kabel), wie bekomm ich das jetzt noch an den TV? Brauch ich sowas wie nen "router"?
 

MacFly

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
220
Der Digitalreceiver wird an der gleichen Buchse angeschlossen, wie sonst der TV für das analoge Signal.
Vom Receiver dann zum TV über Scart, HDMI je nachdem was Du für Geräte hast.
 

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.514
Ich kann dir die Produkte von TechniSat empfehlen, z.B. den TechniSat Digital MF 4-K.

http://www.amazon.de/TechniSat-Digital-Digitaler-Kabel-Receiver-Conax-Entschl%C3%BCsselungssystem/dp/B000A14M4Y

Testsieger bei Stiftung Warentest und besitzt darüberhinaus auch ein CONAX-Entschlüsselungssystem mit Kartenleser, falls du doch mal Lust auf Pay-TV hast.

TechniSat ist Marktführer und die Produkte absolut erstklassig. Es gibt eine ganze Reihe von digitalen Kabel-Receivern. Siehe http://www.technisat.de/indexf39d.html?nav=Kabel_DVB_C_,de,67.

Grundsätzlich wird im Kabelnetz analog und digital eingespeist.

Bis 2012 wird das analoge TV in Deutschland sowieso komplett abgeschaltet. :)
Mag sein, dass die Technisatreceiver toll sind, aber meines Wissens bekommt man mit denen bei KabelBW kein PayTV. NUr die zertifizierten Geräte von KabelBW können das.
Und ob das analoge Fernsehen 2012 wirklich abgeschaltet wird, steht auch noch in den Sternen. Gerade im Kabel schauen die meisten noch analog und sind damit offensichtlich auch zufrieden. Und ich glaube, dass sich da in 3 Jahren nicht viel ändern wird.
Deutschland ist im Bereich der TV-Technik einfach hoffnungslos rückständig:rolleyes:
 
S

Stefan_Sch

Gast
Keine Frage, Deutschland hinkt stark hinterher. Ich glaube Deutschland ist das einzige Land in der EU, wo noch großflächig analog eingespeist wird.

ARD und ZDF werden das analoge Signal aber 2012 zumindest terrestrisch nach eigenen Angaben einstellen. Bis 2011 wird ARD das analoge Signal über Satelliten auch komplett abstellen. Zumindest das ist sicher. Es gibt sogar eine EU-Verordnung, die das verlangt.

Über Kabel könnte Analog-TV allerdings noch länger bestehen bleiben. In Deutschland haben die Kabelbetreiber schließlich jahrelang über Digitalangebote gestritten und sich gewehrt überhaupt digitales Fernsehen anzubieten.

Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit der Betreiber mit den Sendern über Gebühren und Verschlüsselung. Zum Empfang der privaten Sender ist in den durch Kabel Deutschland und Unitymedia versorgten Kabelnetzen außerdem eine Smartcard nötig, da dort das Angebot grundverschlüsselt verbreitet wird.

Die Grundverschlüsselung erfolgt vor allem deshalb, weil die Sender Urheberrechtsentgelte fordern und mit der Grundverschlüsselung diese nur für die ausgegebenen Smartkarten anfallen.

Insgesamt ist es beim Kabelfernsehen ein Witz. Die Analogabschaltung 2012 wird man beim Kabelnetz nur schwer hinbekommen.
 

Jägermeister_84

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.106
würden die Anbieter nicht grundverschlüsseln oder zumindest jedem Kunden mehrere Smartcards kostenlos zur verfügung stellen würden auch wesentlich mehr digital gucken. Außerdem müssten die Fernsehhersteller entlich auch mal DVB-C Receiver mehr in ihre TVs einbauen. die meisten Leute haben doch noch Kabel und gucken analog weil sie keinen zusätzlichen Reveiver wollen. Selbst wenn sie den akzeptieren würden ist keiner bereit für jede Smartcard noch mal 3,90€ extra im Monat zu bezahlen. Sollte analog abgestellt werden, werden viele zu Sat wechseln, denn wenn ich schon nen Receiver brauch, kann ich auch gleich einen Sat Receiver nehmen. Da ist das Fernsehen wenigstens kostenlos.
 
S

Stefan_Sch

Gast
Eine Grundverschlüsselung gibt es nicht bei jedem Anbieter. Einige senden auch alles unverschlüsselt.

Die Frechheit bei den Fernseh-Herstellern ist genau die Tatsache das sie DVB-C Tuner in ihren Geräten immer noch nicht serienmäßig integrieren.

Aber gerade bei LCD und Plasma ist eine Umstellung auf Digitalempfang von Vorteil. Die wesentlich höhere Auflösung dieser Geräte wirkt wie eine Lupe auf Bildstörungen, die vorher am Röhren-TV nicht sichtbar waren.

Die meisten Hersteller liefern aber gerade einmal das popelige DVB-T. Dafür braucht man aber sowieso eine Antenne, es gibt nur wenige Programme und Programmwechsel brauchen ewig. Ganz zu schweigen davon, das DVB-T extrem störungsanfällig ist.

Nur die neuen Sonys haben größtenteils auch einen DVB-C Tuner integriert. Aber bei dem Kabelchaos in Deutschland muss man sich nicht wundern das viele Kunden weiter analog schauen.

Allein bei den ganzen Verschlüsselungsstandards hört der Spass schon auf. Da kocht jeder Kabelanbieter sein eigenes Süppchen. :mad:

Insgesamt sind auch die Standards bei DVB größtenteils in die Jahre gekommen. Das MPEG 2 ist mittlerweile völlig veraltet. Der ganze Wechsel zum digitalen Fernsehen in Deutschland ist ein einziges Chaos.

Die Politik müsste hier Rahmenbedingungen setzen und Standards vorschreiben, aber die Politiker schlafen mal wieder vor sich hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

BelaC

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.514
Die Fernsehhersteller warten eben ab, bis sich ein Verschlüsselungsstandart durchgesetzt hat, das kann ich schon verstehen. Ich sehs jetzt bei meinem Sony LCD: der Hat einen DVB-C Tuner sammt Entschlüsselungssystem und ich kann jetzt erst kein Premiere schauen, weil KabelBW dort wieder was anderes einsetzt.
Glücklicherweise werden hier zumindest die Free-TV Programme unverschlüsselt eingespeist, sonst wär der Tuner komplett umsonst. Und in den restlichen Bundesländern ist es ja so, dass die Betreiber Smartcards nur an von ihnen bewilligte Receiver rausrücken. Dort muss man also auch tricksen, damit man an eine solche für seinen Fernseher kommt-.-
Ich könnte mich über die ganze Sache Stunden aufregen...und eins ist auch sicher: Wäre das ganze nicht so ein durcheinander hätte ich schon längst Premiere und würde brav meine Gebühren zahlen. So müssen die halt auf mein Geld verzichten und ich hör Fußball weiterhin um Radio...
 

XenonGas

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.577
der neuen Samsung 769 (nachfolger des hier sehr beliebten 656 bze 659) hat ebenfalls einen DVB-C Reciever drinne...daher überlege ich diese Kiste zu kaufen. Nochmal zum Anschluss...im Laden wurde der FStecker DIREKT an den TV (mit integriertem DVB-C) angeschlossen....ich dachte nur aus dem Ausgang mit FStecker liegt ein digitales Signal an? Oder hat die normale analoge Buchse beides, SD und digital? Sorry für die dumme Frage...
 
S

Stefan_Sch

Gast
Hier bei mir werden auch alle Programme ohne Verschlüsselung eingespeist. Das sind um die 50 Kanäle.

Dummerweise hat mein neuer Samsung 659 keinen DVB-C Tuner und ich musste mir extra den TechniSat MF 4-K kaufen.
 

Magicmaster 55

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
490
Macht es bildlich nochmal einen Unterschied, wenn man mit einen DVB-C Reciever über ein Fullhd per Hdmi schaut. Denn bisher habe ich nur über Scart bei jemanden schon dvb-c geschaut. Ich will mir diese Woche nämlich einen DVB-C Reciever holen, weiß halt nicht ob ich einen mit Scart oder Hdmi-Anschluss für meinen Fullhd hole. Habe nämlich keinen Bock mehr Geld auszugeben, wenn der Unterschied nicht sichtbar ist. Falls es doch einen Unterschied gibt, könnt ihr mir einen empfehlen. Per Scart, weiß ich welchen ich schon hole, der kostet ca. 100€.
 

wudu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
351
Macht es bildlich nochmal einen Unterschied, wenn man mit einen DVB-C Reciever über ein Fullhd per Hdmi schaut. Denn bisher habe ich nur über Scart bei jemanden schon dvb-c geschaut. Ich will mir diese Woche nämlich einen DVB-C Reciever holen, weiß halt nicht ob ich einen mit Scart oder Hdmi-Anschluss für meinen Fullhd hole. Habe nämlich keinen Bock mehr Geld auszugeben, wenn der Unterschied nicht sichtbar ist. Falls es doch einen Unterschied gibt, könnt ihr mir einen empfehlen. Per Scart, weiß ich welchen ich schon hole, der kostet ca. 100€.
Das ist nicht so einfach zu beantworten und hängt von vielen Faktoren ab. Grundsätzlich find ich das Verbinden eines Digital-Receivers mit einem Digitalen TV per analogen Kabel schon etwas absurd. Praktisch kommt es darauf an wie gut die D/A Wandler im Receiver und die A/D Wandler im Fernseher arbeiten, mit nem guten Receiver und nem guten Scaler im Fernseher kann das Bild schon sehr ordentlich aussehen. In der Regel sind die Wandler in der gehobenen Receiver-Preisklasse schon recht gut, im Fernseher sind die Wandler dagegen meist eher mittelmäßig, sowie der Scaler bei günstigeren Full-HD LCDs auch eher eine Beigabe. Hier hilft dann ein Receiver mit gutem Upscaling und digitaler (HDMI) Verbindung schon sehr viel. In der 100 Euro Klasse würd ich daher eher behaupten das man hier mit HDMI das wesentlich bessere Bild hat.
 

Groovespy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
125
Hallo,

ich häng mich einfach mal kurz an die Diskussion ran. Wir werden voraussichtlich in den nächsten Monaten auch auf digitales Kabelfernsehen (KabelBW) im Rahmen eines Triple-Play-Anschlusses umsteigen. Da ich alle (3) TVs gerne Stück für Stück machen würde stellt sich mir eine Frage:

Wird nach der Umstellung auf DVB-C das analog Kabel abgeschaltet?
Wenn nein, kann ich doch mit vorhandenen analogen Festplattenrekordern und TVs weiterhin analog aufnehmen und anschauen, oder?

Grüße
 

wudu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
351
Wird nach der Umstellung auf DVB-C das analog Kabel abgeschaltet? Wenn nein, kann ich doch mit vorhandenen analogen Festplattenrekordern und TVs weiterhin analog aufnehmen und anschauen, oder?
Du hast jetzt schon digitales Kabel, zumindest die öffentlich rechtlichen Sender und je nach Anbieter auch noch ein paar andere Kanäle. Abgeschaltet wird da garnix, kannst also alles wie bisher weiterbetreiben, wobei in ein paar Jahren ggf. das Analoge Kabel abgeschaltet wird aber das wird sich noch zeigen.
 

Groovespy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
125
Ok, dann passt ja alles.
Thx
 
Top