ebay betrug

empty123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
hi,

habe mir bei ebay einen artikel von privat ersteigert und direkt bezahlt.
es kam auch eine mail ein paar tage später das der artikel versandt ist.
das war die einzige mail die durch den verkäufer kam, auf fragen antwortet dieser nicht.
versandt sei die ware am 26.10. bis heute nichts angekommen. in der auktion war DHL als versand angeboten, gibts eine möglichkeit das ich da nun was machen kann indem ich zur post gehe, oder müsste das der verkäufer machen?

ich kam auf die idee mir von ebay die adresse des verkäufers geben zu lassen. naja,gesagt getan,aber laut google maps gibt es die angegebene straße nicht. auch normales googeln bringt keinen treffer für die straße in der stadt(und umkreis).

was würdet ihr nun machen? angeschr habe ich den verkäufer bereits mehrfach. bei ebay gemeldet ist er auch schon, er hat von ebay aus noch bis zum 12. november zeit sich zu melden.

angenommen er tut dies nicht, wie geht es dann weiter?
bezahlt wurde per überweisung,also KEIN käuferschutz..

soll ich mit der angelegenheit zur polizei gehen ?

es handelt sich um nicht ganz 50 euro,aber auch das ist geld!

lg
 

BRM1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.120
Wenn du die Sendungs ID hast kannst du zur Post gehen, ansonsten bringt dir das nichts.
Du kannst ihn anzeigen, bringt aber auch nichts.
Ich bin auch mal mit DVD`s abezockt worden , wie auch andere vom selben Verkäufer.
Die Anzeige hat nichts gebracht und eBay interessierts auch nicht wirklich.
 

empty123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
leider habe ich keine ID :(
ich bezweifel auch das da was losgesendet wurde.

hm ich finds komisch das die adresse von ihm ins leere geht,weil eig prüft ebay doch die daten oder net? ich musste mich damals legitimieren..
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.389
Man kann nach der Erstanmeldung bei ebay die Adresse eigenständig leider auf Fantasieanschriften ändern.
 

empty123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
hm "ok".
naja wenn wirklich nix passiert gehe ich die tage zur polizei,versuch macht klug^^
telefonnummer bekommt man im übrigen von dem angegebenen namen auch net..
 

BRM1

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.120
Meine Anmeldung ist schon lange her , ich weiss ich gar nicht mehr wie das mit der Anmeldung wahr.
Über die Bankverbindung bekommt die Polizei die Anschrift raus.
Du wirst keine Info von der Bank bekommen, so war es jedenfalls bei mir.
Ich befürchte das du den Betrag abschreiben kannst.
 

Quad-core

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
Und dein geld bekommst du auch nie wieder , selbst die Polizei wird da nichts machen .
 

Nico

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
144
gib doch mal bitte die Artikelnummer
 

Dangermany

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
832
Generell sollte man immer checken, was andere Mitglieder über die betreffende Person geschrieben haben (Bewertungen). In diesem Fall wrde der Account ca. 2 Jahre überhaupt nicht verwendet.

2003 stoppte sie plötzlich, Bewertungen zu kommentieren. Das war kurz vor der ersten negativen Bewertung...

Es gibt Betrüger, die bauen sich mit Billigauktionen ein gutes Bewertungsprofil auf - Masse = Klasse wenn der Prozentwert nahezu oder gleich 100% beträgt. Aber das machen sie dann mit sehr teuren Artikeln und nicht Beträgen <40 Euro, weil sie sich damit schlagartig des Betrugs schuldig machen weil sie die Waren nie liefern.

Vorerst solltest Du Ebay einen bezahlten aber nicht gelieferten Artikel melden. Möglicherweise kommt der Artikel ja auch noch an. Scheinbar wurde bei dieser Person aus einem Paulus ein Saulus o O

Erst kommentiert sie jede Bewertung und dann plötzlich gar nicht mehr.. auch die letzten beiden negativen Bewertungen zeigen das ganz klar:

- hat sich nicht auf meine E-Mails gemeldet. Fallt nicht auf sie rein wie ich
- sclechter E-BAYer, hat sich bis heute nicht auf meine E-Mails gemeldet, leider

Nun ja - erst mal hoffen ein paar Tage, ansonsten zur Polizei und Anzeige erstatten. Auf jeden Fall Ebay einschalten - dafür gibt es den Käuferschutz.

Beste Grüße
Dangermany
 

sudfaisl

Admin
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
20.975
Auf jeden Fall Ebay einschalten - dafür gibt es den Käuferschutz.
Soetwas gibt es bei ebay nicht mehr. Bestenfalls wenn man per PayPal bezahlt, das hat er aber nicht getan.
@TE: Viel wirst du da nicht machen können. Höchstens ein Mahnverfahren anstreben, aber die Polizei wird da auch nicht viel machen.
 

Doc Foster

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.921
Wollen wir doch mal sehen...

Das ist neben der Klage auf Erfüllung oder Rückzahlung des Kaufpreises nach erfolgtem Rücktritt und einer Strafanzeige eine Option.

aber die Polizei wird da auch nicht viel machen.
Lässt sich diese Aussage irgendwie belegen oder hat das nur der Onkel von deiner Freundin seiner Schwester am Stammtisch erzählt?
 

ThomasK_7

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
4.389
@TE

Übergib die "Akte" dem Alleskönner Doc Foster!
Der organisiert Dir dann einen Mahnbescheid gegen einen Antragsgegner mit nicht zustellbarer Anschrift, der sorgt auch dafür, dass die Staatsanwaltschaft Dir mitteilt, wer Dein Vertragspartner überhaupt ist und das Verfahren nicht einstellt, da er ja der Meinung ist, man könne in der Sache viel machen!

Der Freund einer Bekannten hat mir heute früh am Telefon gesagt, dass man zur Selbstberuhigung bei der Polizei eine Anzeige aufgeben kann. Nach 6-9 Monaten bekäme man dann Bescheid, dass die Sache eingestellt wurde. Gutes neues Geld in Mahnbescheid / Klage o.ä. zu versenken, riet er ab.
 

sudfaisl

Admin
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
20.975
Lässt sich diese Aussage irgendwie belegen oder hat das nur der Onkel von deiner Freundin seiner Schwester am Stammtisch erzählt?
Natürlich hat er das Recht im Rücken, aber denkst du da wird was drauß?
Die Gerichte, Polizei etc. haben genug zu tun und die meisten Anzeigen verlaufen einfach im Sande.
Schau dich doch mal um bei den ganzen bei ebay Geprellten, eine Anzeige bringt da seltenst den wünschenswerten Erfolg.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
weils kaum einer durchzieht. da schreibt man lieber die "paar" euro ab, als sich mal zum anwalt zu begeben. die anzeige kostet nichts ausser 10 minuten zeit und die zivilrechtliche seite klärt der anwalt ab, der bei rsv nichtmal was kostet. mahnbescheid ist ganz lustig, aber warum dann nicht gleich zum ra? zu einfach? klagen ist uncool, weil man dann was gewinnen könnte? hier verwechseln viele scheinbar den klageweg mit dem gerichtlichen mahnverfahren....

einzig die faulheit der leute oder die "och, da passiert eh nix"-haltung von vielen geprellten ist die grundlage dafür, dass betrüger immer wieder davonkommen. danke dir dafür btw :)

@thomask
stimmt. kaum ändert man bei ebay seine anschrift, hat niemand mehr die möglichkeit, die adresse rauszufinden. auch die bankverbindung ist nicht zuzuordnen. verdammt, sind die leute clever!

-.-
 
Zuletzt bearbeitet:

empty123

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
also ich werde erstmal zur polizei gehen.

wenn ich einen anwalt einschalten würde,was würden da für kosten auf mich zu kommen? habe leider keine rechtsschutzversicherung
 
S

samotyr

Gast
Ob sich der Stress lohnt für 50 Euro? Naja, muss jeder für sich entscheiden. Ärgerlich ist es natürlich, so oder so.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
830
Beim Anwalt kostet schon das normale Beratungsgespräch einen Haufen Geld (Honorar). Da bist du mit 10-15 Minuten ganz schnell bei dem Betrag, um den es geht.

Deshalb würde ich auch lieber die Strafanzeige bei der Polizei stellen, die kostet wirklich nichts außer Zeit. An und für sich sind Polizei/Staatsanwaltschaft dazu verpflichtet, dem nachzugehen. Sie können die Sache aber auch einstellen, wenn sie die Erfolgsaussichten für zu gering halten (was in dem Fall gefakter Adresse natürlich sein könnte).

Goldene Ebay-Regel: Bei privaten Verkäufern (oder besser eigentlich immer) nie einen bestimmten Betrag überschreiten, den man bietet. Man sollte bei ebay immer damit rechnen, dass das Geld einfach futsch sein kann. Habe ich mir nach jahrelanger Ebay-Erfahrung so als Grundsatz zu eigen gemacht. Wie hoch der Betrag ist, muss jeder selbst wissen. Bei mir sind das so um die 40 Euro.
 
Top