Notiz eGPU-Gehäuse: Gigabyte Aorus GeForce GTX 1070 Gaming Box ab 679 Euro

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
829
#1
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.161
#5
Die GTX 1070 Mini ITX ist übrigens nicht auf dem Markt verfügbar, die vermutlich fast identische Gigabyte GeForce GTX 1070 Mini ITX OC kostet etwa 485€, womit das eGPU-Gehäuse bei rund 200€ Aufpreis liegt. Wenn es auch gut funktioniert, ist das deutlich günstiger als ein Großteil der Konkurrenz (die gesamte Konkurrenz?).
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
200
#7
Also bei diesen egpu's ist das noch mehr abzocke als bei Gaming Notebooks.
Es gab schon des öfteren Tests und die Leistung kommt in den meisten szenen nichtmal im Ansatz an eine GTX 1070.
Treiberprobleme Schnittstelle etc....
Wenn ich ein NB mit 980/970 (1050TI/1060 Leistung) besitze und das teil anklemme, habe ich bei den meisten Games kaum mehr Frames. Im Gegenteil man hat laut Notebookcheck sogar mehr Framedrops.
Verkaufe ich mein NB (970/980M) für 800-900€ und hole mir ein neues, habe ich in allen Belangen mehr davon und zahle ~1700€ mit
GTX 1070.
Also zahlt man 800-900€ drauf und hat die volle Leistung der 1070. Das Teil hat nur sinn für leute die mit Macbooks arbeiten. Für alles abderen Lohnt sich eher der Verkauf des alten.
 

Schmille

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
66
#8
Ja an den Treibern wird es nachher irgendwann gemessen, die reine Rohleistung sollte ja reichen. Thunderbolt kann ja 40GB/s oder nicht?
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.248
#9

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.174
#10
@Floppy5885: Dass bei einer so 'langsamen', nicht direkten Verbindung was auf der Strecke bleibt, ist wohl klar. Du kannst in das Gehäuse aber auch ne fettere Grafikkarte reinstecken und vorallem auch in 2-3 Jahren noch. Der Clou ist jetzt, wenn das Notebook einen starken Prozessor hat (z.B. nen Ryzen 7 oder nen Ryzen 5) und sonst nur ne 'schwache' Grafikkarte für unterwegs, denn so portabel ist auch kein ITX -System wegen Bildschirm. Laptop + eGPU-Gehäuse (+ Netzteile und Peripherie) passen dafür problemlos in einen Rucksack.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#11
Wenn im Herbst das neue macOS rauskommt, werde ich nochmal in Ruhe über eine eGPU nachdenken. Die eGPUs sind ja auch vorrangig für Notebooks mit ausreichend CPU-Leistung und integriertem Grafikchip gedacht. Ein Vollblut-Gamer wird eher zum "richtigen" Gaming-Notebook oder Desktop greifen, aber mit eGPU hat man ein mobiles Gerät mit extra-Grafikleistung auf dem Schreibtisch.

Und diese Lösung ist auch nicht so teuer wie einige Konkurrenten. Ich würde mich sehr über einen Testbericht freuen, vorzugsweise auch unter macOS.
 
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.334
#12
Zitat von Notiz:
... kurzen GeForce GTX 1070 Mini ITX ... Als besonders kompakt konzipiertes eGPU-Gehäuse ...
Also wenn ich mir so was holen würde, dann würde ich grad bei so einem Gehäuse jetzt nicht an der Größe sparen, sonst muss man bei einem evtl. späteren Tausch extra wieder eine kurze Karte suchen, die da rein passt.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
620
#13
Sehr sehr gerne testen. Besonders die Kompatibilität zu macOS interessiert mich.
 
Top