News EK Water Blocks: CEO und CTO wechseln nach Zerwürfnis zu Corsair

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.828
#1
Bei EKWB gehen mehrere wichtige Persönlichkeiten, darunter auch Mark Tanko, der die letzten vier Jahre Geschäftsführer des Wakü-Herstellers war. Diskrepanzen zwischen der aktuellen Geschäftsführung und Firmengründer Edvard König sollen die Ursache sein. Zwei Topmanager haben inzwischen bei Corsair eine neue Anstellung.

Zur News: EK Water Blocks: CEO und CTO wechseln nach Zerwürfnis zu Corsair
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
956
#2
Respekt die meisten haben nicht die Eier den Laden zu verlassen wenn er sich in die nicht gewünschte Richtung entwickelt.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
769
#3
Es kann aber auch anders rum sein, wenn sich das Unternehmen weg von der eigentlichen Essenz und Grundsätzen entwickelt, kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Gründer dem nicht positiv gegenüber steht. Wir werden es wohl nie erfahren, außer es ändert sich sichtbar etwas an zukünftigen Produkten (zum schlechten oder besseren).

(Finde z.B. die Alukühler sind fehl am Platz.)
 

xpac

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
73
#4
Die hätten sie durch ne Tochterfirma vertreiben können und nicht ganz so deutlich EKWB dran schreiben. Stimmt.Hätte ja wie bei vielen Tochterfirmen kein Geheimnis sein müssen wer dahinter steht.Denke nicht das der schritt komplett falsch ist mit den Alu Komponenten. Aber im Portfolio wirken sie doch sehr eigenartig wenn man sonst eher auf "High End" Komponenten wert gelegt hat.


Bleibt aber abzuwarten was sich verändert, generell hoffe ich die Qualität wird gesteigert, nicht das ich sie schlecht finde. Jedoch geht da auch noch mehr, in meinen Augen zumindest.
 

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.704
#5
Man bestellt in Germany lieber bei http://www.liquidextasy.de/
Manchmal ist der Laden etwas teurer, manchmal günstiger und manchmal gibt es nur da die Lösungen, die EKWB nicht anbietet. Das Angebot auf der Webseite ist nicht ganz aktuell, denn der Laden fertigt auf Nachfrage individuelle Lösungen. Schreibt man den Laden an, so bekommt man einen Lösungsvorschlag samt Preis.

Die Kühler aus China sind wohl Plagiate von EKWB. bikyski oder so. Die kosten nur die Hälfte.
 
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.045
#6
Man bestellt in Germany lieber bei http://www.liquidextasy.de/
Manchmal ist der Laden etwas teurer, manchmal günstiger und manchmal gibt es nur da die Lösungen, die EKWB nicht anbietet. Das Angebot auf der Webseite ist nicht ganz aktuell, denn der Laden fertigt auf Nachfrage individuelle Lösungen. Schreibt man den Laden an, so bekommt man einen Lösungsvorschlag samt Preis.
Ne. In Deutschland gibt es genug Anbieter, wo man standard Preise hat, wo man sich nicht erst mit den Komponenten rumschlagen muss, um genau das richtige zu erhalten. Klar, bei manchen Grafikkarten gibt es tatsächlich nur die Variante, bei liquidextasy anzufragen. Aber ansonsten: bei Grafikkarten Kauf einfach drauf achten welches PCB und schon kann man von jedem Hersteller den Kühler kaufen.

Darunter wären z.B. zwei Deutsche Firmen, die richtig Gute Qualität (besser als EKWB) liefern: -Watercool und Aquacomputer.

Die Kühler aus China sind wohl Plagiate von EKWB. bikyski oder so. Die kosten nur die Hälfte.
Das sind keine Plagiate (ok, vll doch xD), sondern Eigenherstellungen von der Firma Barrow.
Barrow ist im Bereich Wasserkühlung aktuell der Preisleistungstipp schlecht hin. Gleiche Qualität bzw. bessere Qualität wie Namenhafte Anbieter, aber nur ein Bruchteil vom Preis. (Siehe Barrow Fittinge - Verglichen mit Bitspower).

Die GPU Kühler sollen ebenfalls eine Gute Qualität aufweisen.
 

raekaos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.161
#7
Naja, Watercool und Aquacomputer sind auch extrem gute Unternehmen, die in Deutschland entwickeln und produzieren.

BTT:
Wobei natürlich nicht klar ist, wem der Trend hin zum Consumermarkt und die leider abnehmende Qualität oder Qualitätssicherung, nicht geschmeckt hat.
Wenn eine solche Crew geht, würde es mich nicht wundern, wenn die genannten Herren einen eigenes Unternehmen, im Bereich Custom Watercooling, gründen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RIPchen

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
1.108
#8
Dann hoffe ich, dass diese Neuorientierung dazu führt, endlich vollkommen plane und spiegelglatte Kontaktflächen der Grafikkartenkühler einzuführen. Hier ist EKWB nämlich unverschämt und bietet als einziger namhafter Hersteller Grafikkartenkühler mit deutlichen Riefen an; der Support erzählt hierzu auf Nachfrage, das Problem beseitige die Wärmeleitpaste, als wenn die einen auch nur annähernd so guten Wärmeleitwert hätte wie der Kühler selbst.

Bild des neusten Kühlers von EKWB für die Nvidia Titan Xp...
 

Anhänge

Trochaion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
384
#9
[...] der Support erzählt hierzu auf Nachfrage, das Problem beseitige die Wärmeleitpaste, als wenn die einen auch nur annähernd so guten Wärmeleitwert hätte wie der Kühler selbst.

Bild des neusten Kühlers von EKWB für die Nvidia Titan Xp...
Kommt drauf an, wie tief die jetzt sind. Übrigens hatte ich auf meinem Kühler keine solchen Riefen. Seltsam. :confused:
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
861
#10
Dann hoffe ich, dass diese Neuorientierung dazu führt, endlich vollkommen plane und spiegelglatte Kontaktflächen der Grafikkartenkühler einzuführen. Hier ist EKWB nämlich unverschämt und bietet als einziger namhafter Hersteller Grafikkartenkühler mit deutlichen Riefen an; der Support erzählt hierzu auf Nachfrage, das Problem beseitige die Wärmeleitpaste, als wenn die einen auch nur annähernd so guten Wärmeleitwert hätte wie der Kühler selbst.

Bild des neusten Kühlers von EKWB für die Nvidia Titan Xp...
wärmeleitpaste benötigst du sowieso und die "riefen" auf dem bild sind für die kühlleistung nahezu irrelevant - der messfehler dürfte größer sein...
(sprich aufregung um nichts..)
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.397
#12
wärmeleitpaste benötigst du sowieso und die "riefen" auf dem bild sind für die kühlleistung nahezu irrelevant - der messfehler dürfte größer sein...
(sprich aufregung um nichts..)
Das hatte er seinerzeit schon im Titan XP-Thread gepostet und auch dort sind die Hinweise an ihm vorbeigegangen ...
Wenn man das anzweifelt, was der Hersteller auch begründet, dann ist doch heutzutage nichts einfacher als das Dingens gemäß Fernabsatz zurückzuschicken und bei der Konkurrenz zu kaufen. ;)

BTT: war mit EKWB sehr zufrieden, mal schauen, bei der nächsten Wakü-Umrüstung dann mal Richtung AC oder Watercool (finde ich am gelungensten, sind nur meistens immer recht spät mit ihren Designs fertig).
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.508
#13
diese riefen werden sich nicht bemerkbar machen, das ist einfach optik :)
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
138
#14
Mit dem TR4 Kühler und der Aluminiumreihe haben sie ja den Vogel abgeschossen. Eine positive Entwicklung wäre eine Kehrtwende zum aktuellen Unternehmenskurs.

Einzig auf die EK MLC als überarbeitete Predator bin ich neugierig. Die Ausgangsbasis war sehr solide. Entscheidend wird sein, wie sie die Einheit aus Pumpe SPC-60 und Radiator gegenüber der Predator optimiert haben.

Und um die mäßige ALC Eisbaer zu torpedieren sollten eine 240er Version mit aggressiven Preispunkt vorhanden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trochaion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
384
#15
Mit dem TR4 Kühler und der Aluminiumreihe haben sie ja den Vogel abgeschossen. Eine positive Entwicklung wäre eine Kehrtwende zum aktuellen Unternehmenskurs.
Der TR4-Kühler war nicht ganz gelungen, in der Tat. Da schlagen sich die Monoblöcke und Supremacy Evos für 2066 und 1151 definitiv besser. Das mit dem Aluminium passt nicht wirklich ins Portfolio, da muss ich dir Recht geben. Auch wenn natürlich ausdrücklich davor gewarnt wird, Kuper- und Alubauteile zu mischen. Man fragt sich einfach, wozu ? Wer eine gescheite WaKü braucht, greift zu vernickeltem Kupfer oder blankem Kupfer. In der Hinsicht bin ich auch mit EKWB sehr zufrieden - meine CPU geht unter Prime95-Small-FFT-Volllast nicht über 78 Grad Celsius, was bei dem Takt doch recht beeindruckend ist.
Was Qualität angeht, ist EKWB sehr gut dabei, keine Frage. Bei F&E muss ich dem Artikel Recht geben, manchmal verlief der Launch neuer Produkte etwas schleppend. Für manche - relativ bekannte - Karten, z.B. die Modelle von Zotac oder die Lightning Z, gibt es oft überhaupt keine Kühler.
 

Spawn

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
95
#16
Mein Monoblock fürn Asus Strix Board passte net bzw. der Abstand zwischen Block und Cpu hätt man wohl mit 3-4 mm Wärmeleitpaste verfüllen müssen -.-


Auf Anfrage kam nur das Lediglich ne Sichtprüfung gemacht wurde bei dem Board Typ PrimeZ270A
 

Thomas B.

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
2.828
#18
Artikel-Update: Wie abermals TechPowerUp! berichtet, haben sowohl Ex-CEO Mark Tanko als auch Ex-CTO Niko Tivadar einen neuen Arbeitgeber gefunden: Corsair. Tanko hat das höchstpersönlich bestätigt.

Corsair bietet bereits seit Jahren All-in-One-Wasserkühlungen an und hatte zur Computex 2017 im Juni einen Ausblick auf Custom-Wasserkühlung-Komponenten gegeben, die von Aqua Computer gefertigt werden sollen. Auf den Markt haben es diese Produkte bisher aber nicht geschafft.

Mit der Verstärkung durch Tanko und Tivadar dürfte der Konzern, der neben Arbeitsspeicher unter anderem auch Gehäuse, Peripherie, Netzteile und neuerdings Kompettsysteme anbietet, dieses Vorhaben jetzt mit Nachdruck vorantreiben.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.033
#20
Corsair bietet bereits seit Jahren All-in-One-Wasserkühlungen an und hatte zur Computex 2017 im Juni einen Ausblick auf Custom-Wasserkühlung-Komponenten gegeben, die von Aqua Computer gefertigt werden sollen. Auf den Markt haben es diese Produkte bisher aber nicht geschafft.
Hoffentlich kommt das jetzt nach, die Sachen haben gut ausgesehen und es wäre schön wenn so eine Firma wie AC auf diese Art auch international besser vermarktet würde :)
 
Top