News Entroware: Konfigurierbares Notebook mit Ubuntu und Kaby Lake

Litbird

Bisher: Thane_DE
Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
582
#2
Schön zu sehen dass Linux bzw. Ubuntu als Standardsystem langsam aber sicher an Beliebtheit gewinnt. Für mich ist das Notebook zwar nix (bevorzuge eher Ultrabooks), aber trotzdem kein schlechtes Angebot.

OT: Gibt es eigentlich auch Ultrabooks, die mit Linux ausgeliefert werden? Spiele aktuell mit dem Gedanken mein Surface Pro 3 gegen eben so ein Ultrabook zu tauschen, alleine schon wegen der besseren Linux-Kompatibilität und mehr Anschlüssen. Der Akku könnte bei meinem Pro auch besser sein, aber das ist sekundär
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
632
#3
Für diesen Preis ist das Notebook viel zu teuer und dann noch nicht einmal bei 610 -EUR FullHD und dazu nochmal einen Aufpreis von 35 -EUR, wenn man eine bessere Auflösung möchte. Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich traurig und wird auch keinen großen Erfolg haben, egal ob es konfigurierbar ist oder nicht. Zudem ist es für diese Ausstattung recht schwer. Was mich aber am meisten stört, ist das Design, es passt einfach nicht zum modernen Ubuntu.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
812
#4
@Thane_DE
Das Dell XPS13 gibt es mit Linux und es gibt auch einen spanischen Laptophersteller, der ein Ultrabook im Portfolio hat, der liefert das Ding bei Bedarf mit allen möglichen Linuxen, oder auch ohne OS aus.
 

ChrisM

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.276
#5
Gab es nicht noch einen anderen Hersteller, der direkt mit Linux verkauft? Ich meine Tuxedo oder so ähnlich?
 

Litbird

Bisher: Thane_DE
Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
582
#6
@textract

Danke für den Tipp! Das XPS 13 kenn ich schon, nur der Preis ist, nun, ähm, hoch :D (wenn auch berechtigt). Den spanischen Hersteller schau ich mir auch mal näher an, danke für die Info

Tuxedo sagt mir irgendwie auch was, ich muss da mal in Ruhe durch alle Hersteller durchgehen. System76 gibt es ja auch noch :)
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.893
#10
Mit ODD! Sehr schick!
Das hat Seltenheitswert heute.
Kein Blu-Ray-LW leider, aber das sollte sich wohl austauschen lassen denke ich.
Schade, dass es keine dedizierte GraKa gibt, sondern nur die iGPU, aber sonst lässt sich der Preis und die Kompatibilität wahrscheinlich einfach nicht machen.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.289
#11
für die 35,- pfund aufschlag gibts nicht nur full hd sondern auch IPS im paket! das zusammen mit dem i3 kaby lake ist dann das zweitgünstigste angebot bei geizhals. das günstigere hat aber auch ein kleineres display ^^

das angebot ist richtig gut :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.461
#12
@Stahlseele: Das hat seinen Grund, dass ODD Seltenheitswert hat. Das letzte Mal, dass ich bewusst ein ODD benutzt habe, war als ich dem Mac Windows spendiert habe - es ging einfach nicht mit USB und ich habe wirklich alles probiert.

Von mir aus braucht kein Gerät mehr ein ODD. Das kann man extern irgendwo in der Schublade haben und bei Bedarf mal rausholen. Ich musste letztens mal Fotos nem Kumpel mitbringen. Wollte ich erst brennen - aber hey, irgendein Werbe USB Stick tuts auch und ist wesentlich bequemer.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
519
#14
für die 35,- pfund aufschlag gibts nicht nur full hd sondern auch IPS im paket! das zusammen mit dem i3 kaby lake ist dann das zweitgünstigste angebot bei geizhals. das günstigere hat aber auch ein kleineres display
Aber man kann das bessere Display nicht zusammen mit dem i3 auswählen! Steht auch so im Artikel.
HDMI 1.4 oder 2.0? Wie viele Pixel@Hz kann der ausgeben? Das wäre für mich (fast) der einzige Grund, was Neues zu kaufen. Einen dedizierten Dockinganschluss hat es sicher nicht, aber via USB Typ C sollte das gehen. Gibt es solche Docks, die auch mit Ubuntu funktionieren?
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
5.839
#16
Mein Acer hatte auch tuxedo Linux drauf und kostete 300,-
Nun eben OpenSuse.
Hat selbe mickrige Auflösung aber halt nur USB2 und nur Core2Duo.
Aber reicht für alles was ich benötige.

Schon krass wie die Notebookpreise angezogen haben.
Und die Acculeistung ist meist immer noch unterirdisch.
Aber wegen Gewinnmaximierung verbauen die sowieso immer nur noch kleinere Accus.

Am schlimmsten fand ich aber die unbrauchbaren künstlich beschnittenen 10" Netbooks.
Viel zu teuer für das gebotene.
Die neuen IntelAtom könnten das Ruder aber wieder herum reissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
6
#17
Du meinst die letzten Intel Atom(?).

Intel hat doch angekündigt, nach der aktuellen Serie Schicht im Schacht zu machen.
Bin gespannt was da dann die Lücke füllen wird, hatte mich so an mein Asus Transformer mit Z3740 und jetzt mein HP x2 mit x5 z8300 gewöhnt...
 
Top