News Prozessorgerüchte: Kaby Lake-G auch mit 6C/12T und Vega-Grafik geplant

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1

duke1976

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
337
#2
Bin gespannt, ob AMD die benötigten Stückzahlen auch liefern kann. Die Nachfrage nach dieser Kombination könnte sich sehr stark entwickeln.
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
570
#3
Bin mal gespannt wie es 2018 weiter geht. Würde mich nicht überraschen, wenn Intel tatsächlich die GPU-Sparte von AMD für sehr sehr viel Geld aufgekauft hat, oder deren APU. ;)
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.607
#4
Bin gespannt, ob AMD die benötigten Stückzahlen auch liefern kann....
Keine Angst, AMD wird liefern... auf Biegen und Brechen, Vertragsstrafen sei Dank.
Dazu eine nicht unerhebliche Stückzahl an Apple für neue Macs und iMacs...

Und dann fragt noch einer, warum die Grafikkartenhersteller keine ausreichenden Stückzahlen bekommen, um die Custom-Produktion von VEGA-Karten anzuwerfen.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.120
#7
wieso sollte das AMD nicht liefern können? Das ist ja kein 500m² Vega + HBM wie bei der RX Vega. Im Prinzip wird das eher in Richtung Polaris 20 oder kleiner gehen, also RX 560 Klasse.
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.572
#8
Hm, das Ding würde aber den hauseigenen Produkten ordentlich Konkurrenz machen...
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
255
#9
Die Kaby Lake-G stehen doch dann in direkter Konkurrenz zu den Raven Ridge APUs oder?

Begreife immernoch nicht, warum AMD mit diesem Vertrag ihre eigenen künftigen APUs bombardiert, ausgerechnet jetzt, wo sie mit den Ryzen-Kernen in ihren künftigen APUs wieder konkurrenzfähige CPU-Leistung bringen können.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
905
#10
Die kaby-lake g sind eine komplett andere Leistungsklasse und Geräteklasse als die raven ridge.
9-25w vs 65-100
HBM vs ddr4
12 CU vs 20CU
4 Kerne vs vermutlich auch 6 Kerne

Solange AMD nicht selbst eine high Power apu mit HBM rausbringt, ist kaby-lake g keine wirkliche Konkurrenz.
Oder glaubt ihr ernsthaft, dass man plötzlich statt einem günstigen 15w raven ridge einen 65w+ kaby zu einem vermutlich vielfachen des Preises (immerhin 6kern die, HBM, GPU) ins selbe Produkt baut?
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.607
#12
wieso sollte das AMD nicht liefern können? Das ist ja kein 500m² Vega + HBM wie bei der RX Vega....
Weil AMD nur das liefern kann, was die Auftragsfertiger produzieren und das ist (begrenzte) Siliziumfläche. Es sollte doch klar sein das es nicht unbegrenzt Produktionskapazität gibt und du gibst die "Währung" ja selbst an: mm².

AMD wird die Verträge mit Intel und Apple vorrangig bedienen, einfach weil da mehr Prestige (und Geld und Folgeaufträge...) dran hängt als am Retailmarkt.
Was immer dann noch über bleibt wird dank Crypto-Mining zu fast jedem irrwitzigen Preis gekauft - also warum deswegen den Kopf zerbrechen.
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.044
#13
Begreife immernoch nicht, warum AMD mit diesem Vertrag ihre eigenen künftigen APUs bombardiert, ausgerechnet jetzt, wo sie mit den Ryzen-Kernen in ihren künftigen APUs wieder konkurrenzfähige CPU-Leistung bringen können.
Das die wohl nicht in direkter Konkurrenz stehen, würde ja schon erläutert, davon abgesehen:

Jede verkaufte GPU bringt Geld ein. Und wenn es nur als Teil einer APU ist. Darum sollte AMD also auf Geld verzichten.

Das Problem für AMD dürfte immer noch ihr Name sein. Dem DAU im Media Markt/Saturn/etc. wurde in den Medien seit Jahren nur Intel angepriesen. Da ist man quasi konditioniert weiterhin Intel Produkte zu kaufen. Warum also nicht auf den Zug aufspringen und zumindest einen Teil vom Kuchen mitnehmen?
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.387
#14
AMD macht das vollkommen richtig! Wenn es irgendwo Geld zu verdienen gibt, dann nehmen die das mit.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
518
#15
Gute Idee den Mitbewerber kontrolliert mehr Luft zum Atmen zu geben. So kann man sich mehr Spielraum vor den Kartellbehörden verschaffen. Ausserdem ist der Markt für dedizierte PC Grafikkarten kleiner, was die Unterstützung von der Spieleindustrie hoffentlich wird vefbessern helfen.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
905
#16
Außerdem ist es marketingtechnisch wohl ziemlich wertvoll, solange man "with AMD VEGA Graphics" halbwegs prominent in den Produktbeschreibungen und Prospekten platzieren kann. Wirkt doch positiv auf den geneigten Elektronik Markt Kunden, wenn zu seinem gewohnten Intel plötzlich ständig AMD Grafik in der gehobenen Preisklasse verbaut ist, da muss die dann ja was taugen ;)
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.039
#17
Wenn der HBM2 auch von der CPU benutzt werden darf wär das ein Highlight. Dann hab ich einen nachfolger gefunden :D
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
819
#19
Außerdem ist es marketingtechnisch wohl ziemlich wertvoll, wenn man
genau das Gegenteil ist der Fall. Man macht nicht für die Konkurrenz Werbung. Sie können es evtl je nach Vertrag einfach als Intel labeln. Und welche gpu Einheit drin ist hat den Normalo noch nie wirklich interessiert. Hauptsache hohe Zahlen. Am besten wäre es natürlich wenn Intel die gpu lizensiert selbst fertigt. Aber ich weiß nicht ob das für amd sinnvoll ist. Die beiden kopieren sowieso voneinander bestimmte Module. Nichtsdestotrotz hätte ich gerne so ein 12 core vega Laptop.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.572
#20
Verbaut AMD sich damit nicht die eigene APU Sparte ?
Zen CPU + Vega Grafik und das ganze kombiniert als APU fände ich äusserst interessant.

Hoffentlich ist AMD wenigstens so clever und verbaut dann in den eigenen APUs eine bessere Grafik als in den Intel Teilen.
Eine Ryzen7 1700 / Ryzen5 1600 mit 32 CUs (2048 Shader) und 8 GB HBM2 @800 MHz würde ich mir direkt holen.
 
Top