News eUFS von Samsung: Speicher-Chips für 512 GB im Smartphone gehen in Serie

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.143
#1
Samsung hat den Start der Massenfertigung von Speicher-Chips nach Standard Universal Flash Storage (UFS) mit 512 GB bekannt gegeben. Das Package enthält acht 64-lagige V-NAND-Chips mit 512 Gbit sowie den Controller im Format des Vorgängers mit 256 GB und 48-lagigem V-NAND. Konkurrent Toshiba ist wieder einen Schritt zurück.

Zur News: eUFS von Samsung: Speicher-Chips für 512 GB im Smartphone gehen in Serie
 
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
150
#2
Tolle Sache. Kann man als Anwender diesen Speicher auch auslesen, wenn das Handy tot ist? Nein, immer noch nicht? Dann gibt es weiterhin Einsatzgebiete für Speicherkarten im Handy.
 

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
448
#4
Muss man sein Mobile 10 Jahre nutzen um den voll zu bekommen.
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.713
#5
Naja meine Fotos sind nicht verschlüsselt auf der SD-Karte.
Wenn das Handy mal die Grätsche macht, dann kann man die Micro-SD raus holen und die Daten davon noch retten.
 

robertsonson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
334
#6
Muss man sein Mobile 10 Jahre nutzen um den voll zu bekommen.
inb4 "jetzt kann ich endlich meine gesamte musiksammlung mit mir rumtragen. und filme. und backup vom windows-system."

ich hab "damals" als ich mein erstes smartphone gekauft habe (vor knapp 1,5 jahren) in weiser voraussicht eine 32gb sd karte mitgekauft, diese aber bis heute nicht gebraucht weil der interne speicher von 16gig immer noch reicht ;)
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
991
#7
Ja, Prima. Hätte ich gerne + Sd-Slot. Gibt es einen Androiden der sowas hat auf dem Europäischen Markt? Nein. 256GB sind doch jetzt schon möglich und gibts nirgends mit SD. Ich kann unmöglich der einzige sein, der Speicherfreak ist und gleichzeitig die Felxibilität einer SD-Karte nicht missen möchte. Das bekommnen nur die Chinesen und Koreaner. -.-*
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.123
#8
Und weiter geht's mit dem Größenwahn, damit die Preise noch schneller steigen.

Die Rohstoffe wollen so schnell wie möglich verbraucht werden. :freak:
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.249
#9
inb4 "jetzt kann ich endlich meine gesamte musiksammlung mit mir rumtragen. und filme. und backup vom windows-system."

ich hab "damals" als ich mein erstes smartphone gekauft habe (vor knapp 1,5 jahren) in weiser voraussicht eine 32gb sd karte mitgekauft, diese aber bis heute nicht gebraucht weil der interne speicher von 16gig immer noch reicht ;)
und deshalb muss das bei jedem anderen auch so sein? 16gb sind schon mit dem OS und paar Apps/Medien knapp, 64gb ist für mich absolutes Minimum. Von 4k Aufnahmen oder FHD 120fps reden wir hier noch nicht.

Und weiter geht's mit dem Größenwahn, damit die Preise noch schneller steigen.

Die Rohstoffe wollen so schnell wie möglich verbraucht werden. :freak:
Es ist weiterhin ein Chip mit mehr Kapazität, wenn überhaupt sollte es Ressourcen schonen im Vergleich zu anderen Lösungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_infant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
448
#10
panoptikum, du guckst dir also Urlaubsorte und Konzerte auch lieber durch das Display deines Smartphones an ; )
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.249
#11
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.123
#12
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.249
#13

maikwars

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.222
#14
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.123
#15
Bei Ressourcenverschwendung sollte man wohl woanders ansetzen nicht bei einem Chip der paar gramm wiegt
Die Riesen-Chips haben leider auch riesige Preise zur Folge, die die Hersteller immer mit dem Smartphone-Markt begründen.

Ob die Nutzer 512 GB überhaupt brauchen oder wollen, ist fraglich.

Bei den Ressourcen ist der Unterschied (im Gegensatz zu anderen Bauteilen), dass dieser Verbrauch unnötig ist.
Leider klappt es mit dem "Der Markt regelt sich selbst" hinten und vorne nicht. Die wirkliche Rechnung kommt später, wenn die Ressourcen knapp werden, dann werden die Preise nochmal richtig heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.045
#16
inb4 "jetzt kann ich endlich meine gesamte musiksammlung mit mir rumtragen. und filme. und backup vom windows-system."[...]
Oder wie Bill Gates schon sagte:
(Ja, ich weiß, hat er nicht wirklich, aber das 'Zitat' ist einfach zu gut, um es hier nicht zu zitieren ^^)

Spaß beiseite, besser Speicherplatz haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben. ;)

Habe mir gerade die Quelle zum Artikel durchgelesen und trotzdem nichts zur physischen Größe des Chips gefunden. Spontan hätte ich jetzt mal gesagt, dass sich die Chips auch für Ultrabooks anbieten würden. Also im Idealfall eine 3D-XPoint/Optan SSD NVMe SSD und 512GB davon als 'Datengrab' direkt auf das Mainboard gelötet.
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.237
#18
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.123
#19
4K-Videos, die mit einer Smartphone-Optik aufgenommen wurden, sind noch so ein "Thema für sich".
Tut mir leid, wenn ich hier keine euphorische Stimmung verbreiten kann. :cheerlead:

Ich wäre ja glücklich, wenn die Hersteller die Platzersparnis dazu nutzen würden, lieber vernünftige Größen kleiner und billiger zu machen. Dann könnte die nächste Generation sich auch noch ein Smartphone leisten. Und die RAM- / SSD-Preise für PCs kämen wieder in normale Regionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top