Everest vs. CPU-Z / oder wem kann man glauben?

Dr_E_v_i_l

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
161
Hi zusammen,

ich hab da ein kleines Problem, und zwar möchte ich herausfinden, ob meine CPU nun ein Winchester oder ein Newcastle ist. Da ich ihn schon eingbaut habe und ihn ungern wieder ausbauen möchte, habe ich mir CPU-Z installiert und dieses sagte mir dann, es sein ein Newcastle (auf der Rechnung stand übrigens winchester). Da wurde ich dann etwas sekptisch und habe Everest ausprobiert, das Programm sagte mir dann aber, es sei ein Winchester.... :freak: was soll ich denn jetzt glauben?! bzw. gibt es noch eine andere methode dieses heraus zu finden, ohne das ich die cpu ausbauen muss?

Ein andere Problem habe ich noch mit der Temperatur der CPU, mein MoBo zeigt mir im Bios geschmeidige 26° an, Everest hingegen 69° ?!(benutze übrigens den Boxedkühler,gemessen habe ich bei mehr oder weniger leerlauf) Ich blick da absolut nicht durch und weiß überhaupt nicht mehr was ich glauben soll... HILFE! :(

Ich hoffe mir kann hier jemand Licht ins Dunkle bringen....

Gruß

Sebastian

edit:

hier der bericht aus everest:

--------[ Sensoren ]----------------------------------------------------------------------------------------------------

Sensor Eigenschaften:
Sensortyp ITE IT8712F (ISA 290h)
Gehäusezutritt gefunden Ja

Temperaturen:
Motherboard 25 °C (77 °F)
CPU 69 °C (156 °F)
Aux 25 °C (77 °F)
IBM IC35L060AVVA07-0/a 12 °C (54 °F)
IBM IC35L060AVVA07-0/b 23 °C (73 °F)
SAMSUNG SP1614N 10 °C (50 °F)

Kühllüfter:
CPU 2722 RPM
Stromversorgung 2058 RPM

Spannungswerte:
CPU Core 1.39 V
+2.5 V 2.59 V
+3.3 V 3.34 V
+5 V 3.44 V
+12 V 11.65 V
+5 V Bereitschaftsmodus 4.41 V
Debug Info V 57 A2 D1 80 B6 D5 B3 A4 (77)
Debug Info T 25 25 69


--------[ CPU ]---------------------------------------------------------------------------------------------------------

CPU-Eigenschaften:
CPU Typ AMD Athlon 64, 1800 MHz (9 x 200) 3000+
CPU Bezeichnung Winchester S939
CPU stepping DH7-D0
Befehlssatz x86, x86-64, MMX, 3DNow!, SSE, SSE2
L1 Code Cache 64 KB (Parity)
L1 Datencache 64 KB (ECC)
L2 Cache 512 KB (On-Die, ECC, Full-Speed)

CPU Technische Informationen:
Gehäusetyp 939 Pin uOPGA
Gehäusegröße 4.00 cm x 4.00 cm
Transistoren 68.5 Mio.
Fertigungstechnologie 11Mi, 90 nm, CMOS, Cu, SOI
Gehäusefläche 84 mm2
Core Spannung 1.40 V
I/O Spannung 1.2 V + 2.5 V
Maximale Leistung 67.0 W

CPU Hersteller:
Firmenname Advanced Micro Devices, Inc.
Produktinformation http://www.amd.com/us-en/Processors/ProductInformation/0,,30_118,00.html

CPU Auslastung:
CPU #1 0 %


--------[ CPUID ]-------------------------------------------------------------------------------------------------------

CPUID Eigenschaften:
CPUID Hersteller AuthenticAMD
CPUID CPU Name AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+
CPUID Revision 00010FF0h
Erweiterte CPUID Revision 00010FF0h
AMD Markenzeichen ID 0108h (Athlon 64 3000+)
Plattform ID CDh (Socket 939)
IA CPU Seriennummer Unbekannt
HTT / CMP Units 0 / 0

Befehlssatz:
64-bit x86-Erweiterung Unterstützt
AMD 3DNow! Unterstützt
AMD 3DNow! Professional Unterstützt
AMD Enhanced 3DNow! Unterstützt
AMD Extended MMX Unterstützt
Cyrix Extended MMX Nicht unterstützt
IA-64 Nicht unterstützt
IA MMX Unterstützt
IA SSE Unterstützt
IA SSE 2 Unterstützt
IA SSE 3 Nicht unterstützt
CLFLUSH Befehl Unterstützt
CMPXCHG8B Befehl Unterstützt
CMPXCHG16B Befehl Nicht unterstützt
Conditional Move Befehl Unterstützt
FEMMS Befehl Nicht unterstützt
MONITOR / MWAIT Befehl Nicht unterstützt

CPUID Besonderheiten:
36-bit Page Size Extension Unterstützt
Advanced Cryptography Engine Nicht unterstützt
Alternate Instruction Set Nicht unterstützt
Automatic Clock Control Nicht unterstützt
CPL Qualified Debug Store Nicht unterstützt
Debug Trace Store Nicht unterstützt
Debugging Extension Unterstützt
Enhanced SpeedStep Technology Nicht unterstützt
Fast Save & Restore Unterstützt
Fast System Call Unterstützt
Hyper-Threading Technology Nicht unterstützt
L1 Context ID Nicht unterstützt
Local APIC On Chip Unterstützt
LongRun Nicht unterstützt
LongRun Table Interface Nicht unterstützt
Machine-Check Architecture Unterstützt
Machine-Check Exception Unterstützt
Memory Type Range Registers Unterstützt
Model Specific Registers Unterstützt
No-Execute Page Protection Unterstützt
Page Attribute Table Unterstützt
Page Global Extension Unterstützt
Page Size Extension Unterstützt
Pending Break Event Nicht unterstützt
Physical Address Extension Unterstützt
Processor Duty Cycle Control Nicht unterstützt
Processor Serial Number Nicht unterstützt
Random Number Generator Nicht unterstützt
Self-Snoop Nicht unterstützt
Thermal Monitor Nicht unterstützt
Thermal Monitor 2 Nicht unterstützt
Time Stamp Counter Unterstützt
Virtual Mode Extension Unterstützt

Enhanced Power Management:
Frequency ID Control Unterstützt
Software Thermal Control Nicht unterstützt
Temperature Sensing Diode Unterstützt
Thermal Monitoring Nicht unterstützt
Thermal Trip Unterstützt
Voltage ID Control Unterstützt

CPUID Registers:
CPUID 00000000 00000001-68747541-444D4163-69746E65
CPUID 00000001 00010FF0-00000800-00000000-078BFBFF
CPUID 80000000 80000018-68747541-444D4163-69746E65
CPUID 80000001 00010FF0-00000108-00000001-E3D3FBFF
CPUID 80000002 20444D41-6C687441-74286E6F-3620296D
CPUID 80000003 72502034-7365636F-20726F73-30303033
CPUID 80000004 0000002B-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000005 FF08FF08-FF20FF20-40020140-40020140
CPUID 80000006 00000000-42004200-02008140-00000000
CPUID 80000007 00000000-00000000-00000000-0000000F
CPUID 80000008 00003028-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000009 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000A 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000B 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000C 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000D 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000E 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 8000000F 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000010 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000011 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000012 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000013 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000014 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000015 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000016 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000017 00000000-00000000-00000000-00000000
CPUID 80000018 00000000-00000000-00000000-00000000
MSR C0010015 0000-0000-0A00-0000
MSR C0010042 0004-0606-040A-0A0A
 
Zuletzt bearbeitet:

ownagi

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.970
offtopic:
steht dein pc im kühlschrank oder wie kommst auf die hdd temps?
 

Dr_E_v_i_l

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
161
nich wirklich :D ich habe nur direkt davor einen gehäuselüfter...
 

WingX

Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.359
Alle Programme wie everest haben ein Problem, sie wissen nicht, wo der Sensor sitzt, den sie auslesen.
Sie können nur anhand von Datenbanken oder Ähnlichkeiten versuchen, das so abzubilden.
Ich nehme an, dass everest dort einen falschen Sensor dem Mobo zuweist.
Versuch mal Speedfan, vielleicht tauchen die 69°C woanders noch auf.
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.688
@DR Evil

Es kann nur ein Winchester in deinem Rechner sein Dienst versehen, da es keine Sockel 939 AMD A64 3000+ mit NewCastle Kern gibt! Also in diesem seltenen Fall liest CPU-Z wohl falsch aus!
 

powersebi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
71
Hmm Pc Im Kühlschrank und direckt daneben ein Kühles Blondes :schluck:

Also Ich hab bei mir auch Cpu-Z benutzt da stand auch Newcstle denn Cpu-Z kann da nicht ganz unterscheiden.

Wenn du bei Cpu-Z in der spalte Family schaust müsste so lang es sich um ein Winni handelt die bezeichnung FF0 stehen.

Ich hab dir mal die Family bezeichnungen aufgeschrieben.

F48 Clawhammer (Sockel 754 CO)
F4A Clawhammer (Sockel 754 CG)
FC0 Newcastle (Sockel 939)
FF0 Winchester Sockel 939)
F58 Athlon 64 FX (Sockel 940 C0)
F5A Athlon 64 FX (Sockel 940CG)
F7A Ahtlon 64 FX (Sockel939 CG)

Jetzt brauchst du nur zu schauen welcher Family Code du hast und das ist dann ganz sicher deine Cpu. :D
 

dD1210

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
352
Du kannst es ja mal mit einem BIOS-Update probieren, vielleicht wird dann der Winchester von CPU-Z erkannt und die Temperaturen bei Everest richtig ausgelesen.

MfG dD
 

XXXLBurger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
322
Ins Bios einsteigen und dort den Vcore ablesen.
Meist gibt es da so einen Abschnitt (PC Healt) wo temps und Spannungen
angezeigt werden.

1.4Volt Winchester
1.5Volt Newcastle
 

Dr_E_v_i_l

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
161
hey, danke an euch alles! spitzen support! :)

ok, deutet wohl doch alles auf einen winchester hin, werd heut abend nochmal nach der vcore schauen.

@Power 7856
ja, ich habe das Gigabyte GA-K8N Ultra-9, wieso?


heisst das, die Temperatur im BIOS stimmt? also die 26°?

und wie sieht das mit den festplattentemperaturen aus, ist auch nicht so wirklich realistisch oder? ich weiss nich, ich habe da halt einen normalen papstgehäuselüfter vorsitzen...
 

Rag3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
674
also 26° sind für nen winchester 3000 normal, hab ich mit c 'n q auch!
allerdings liest cpu-z meine cpu richtig aus...ich hab cpu-z-128.
Nur die vCore gibt er etwa 0,4V zu hoch aus! Bei mir geben eh alle progs komplett andere vcorewerte aus, ich muss da aufs bios vertrauen!
 

Power 7856

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
420
habe ich mir doch gedacht, das du ein Gigabyte hast. Weil Die Voltzahlen auch unmöglich ausgelesen werden, wie bei mir. Das beste Auslesen der Temperatur ist im Bios. Die Programme kommen mit einigen Mainboard- Firmen nicht in die Reihe. Irgend welche komische Anzeigen, wie bei dir in der Temp. und in der Voltzahl. Bei mir ist es nur die Voltzahl.
Deine Werte sind super.
Gruß Power7856
P.S. zieh dir mal das neue Everest runter, ist ein bisschen genauer als deine Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr_E_v_i_l

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
161
jau danke jungs, alles palletti! :) hab im bios nachgeschaut, habe einen vcore von 1,4 und bei CPU-Z steht auch FF0.

@Power 7856
mmh ich habe die version 1.51, laut HP ist das auch noch die neuste?!
naja dann sollte ich wohl in zukunft lieber meinem bios vertrauen.

kann das mit den festplatten denn stimmen, oder ist das auch aller wahrscheinlichkeit nach ein auslesefehler, obwohl es da ja nichts mit dem board selbst zu tun hat oder doch?

und wofür könnten dann die 69° stehen? einfach ausgedacht? *g* oder sind die etwas anderem zu zuordnen? kann ich mir aber schlecht vorstellen, denn ich habe meinen pc den ganzen tag ausgemacht und direkt nach dem hochfahren habe ich mir die temps in everest angeguckt, wieder 69°...

sooo und noch eine frage zum schluss, gibt es ein alternativtool, welches die korrekten werte ausgibt? oder liegt das einfach am board?
 
Zuletzt bearbeitet:

Power 7856

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
420
also, für gerade dein Board gibt es kein Tool was die Temps. einwandfrei ausliest. Du kannst nur eins machen. Nimm das neue Everest, lese die Temps. aus, gehe schnell ins Bios und vergleiche. Die Temp. für CPU im Bios zB. 42 Grad und im Everest 46 Grad. Dann brauchst du immer nur 4 Grad abziehen.
Die 69 Grad mußt du weg denken. So wie dein 5V Wert.
Gruß Power7856
P.S. ziehe diesen hier runter:https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/everest/
ist der neueste
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr_E_v_i_l

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
161
so hab mir die beta von everest gezogen und tatsache, jetzt sehen alle temps korrekt aus! :)

DANKE nochmal an ALLE!
 
Top