Externe Kühlung für das Notebook oder Settings ändern?

Fobi148

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Abend zusammen,


Ich habe jetzt mein Gigabyte Aorus 7 ca 1-2 Woche im Gebrauch. Nutzen tue ich es fast nur für WoW (zukünftig wenn ich mehr unterwegs bin). Von der Leistung ist alles super.

Der einzige Punkt ist, dass ab und zu die Lüfter vom Laptop beim spielen sehr laut werden. Mag jetzt erstmal normal sein, aber das ist halt nicht immer. Es ist auch sehr oft so, dass man die Lüfter gar nicht hört beim spielen. Die Tätigkeiten im Spiel sind exakt die gleichen, auch der gleiche Ort und gleiche Settings. Es läuft auch kein weiteres Programm im Hintergrund o.ä.. Laptop ist auch auf der gleichen Position im Zimmer. Erst dachte ich es liegt daran, ob Akku- oder Netzbetrieb, aber ist es auch nicht.

Für mein Empfinden ist der Laptop auch nicht heiß (da war der MSI GF65 deutlich heißer). Natürlich wird er im Bereich Tastatur und drüber etwas warm, aber das ist weit von störend entfernt. Im Control Center von Gigabyte kann man ja die Lüfter von automatisch auf manuell stellen. Dort sollten die Lüfter dann bei 60°C (CPU/GPU) ca 60% leisten. Die Temp von beiden liegt immer bei 60-65°C laut Control Center. Hatte die Lüfter dann mal auf 50% Leistung gestellt, aber keinen nennenswerten Unterschied der Lautstärke festgestellt.

Weiß jemand was das sein könnte und ist hier eine externe Laptop-Kühlung eine Möglichkeit? Der Hauptnutzen einer externen Kühlung liegt bei mir aber eher in der Minderung der Lautstärke (=aufgrund von niedrigeren Temps).
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.005
Externe Kühlung ist unhandlich sobald du "mehr unterwegs" bist. Mach mal VSync an, dann sollte das System nicht am Limit laufen und die Temperaturen und damit die Lautstärke sinken.

Viele Grüße
 

Pym

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
937
Neben den Settings kann man die Lüfter im Laptop schon unterstützen, indem die Unterseite des Laptops besser an Frischluft kommt. Dafür braucht es meistens nicht einmal externe Lüfterlösungen, sondern nur ein höherer Abstand zu Standfläche oder eine höheren Luftdurchlässigkeit dieser.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Neben den Settings kann man die Lüfter im Laptop schon unterstützen, indem die Unterseite des Laptops besser an Frischluft kommt. Dafür braucht es meistens nicht einmal externe Lüfterlösungen, sondern nur ein höherer Abstand zu Standfläche oder eine höheren Luftdurchlässigkeit dieser.
Einen Abstand habe ich grundsätzlich. Der Laptop steht links und rechts höher, so dass in der Mitte unter dem Laptop viel Platz ist.

Vsync war von Anfang an bereits an. Kann aber gerne gleich nochmal schauen. Ob eine externe Kühlung unhandlich ist, ist erstmal egal. Viel unterwegs heißt bei mir mit dem Auto. Der Laptop wird nur in Hotelzimmern verwendet und die Kühlung auch.
Ich denke nicht, dass der Laptop wirklich am Limit läuft. Die Settings bei WoW sind auf 7 was soviel wie hoch oder gut ist. Da würde er ja zur nächsten Erweiterung noch mehr Probleme bekommen.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Habe bei Geforce Experience mal den Silence Modus ausprobiert. Letztendlich wurde da nur die FPS begrenzt. Hatte dann konstante 60 FPS und tatsächlich keine Lüfter mehr. Ist aber natürlich schade, wenn die FPS so stark begrenzt werden. Habe es auch in 10er Schritten mal manuell getestet und erst bei 60 FPS sind die Lüfter wirklich leise.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.943
Es ist und bleibt ein Gamingnotebook mit einem kleinen, sehr dünnen, Kühlsystem, welches für CPU und GPU zur gleichen Zeit zuständig ist. Diese werden nunmal laut unter Last... Du kannst dir ja gerne mal alleine die Kühllösung einer aktuellen Desktopgrafikkarte mit der gleichen Leistung anschauen... da ist der Heatsink dicker wie dein komplettes Notebook und wenn man von beiden Kühlsystemen das Gewicht vergleicht, wirst du merken, das der Grafikkarten Heatsink deutlich schwerer ist.

Wer mit einem Notebook spielen will, muss damit einfach leben, das die Geräte unter Belastung lauter werden. Auf CPU und GPU entstehen je ca. 70-95°C und diese Temperature erzeugen nunmal enorm viel Abwärme. Je dünner und leichter die Notebooks sind, desto schlechter kann das Kühlsystem die Abwärme nach aussen befördern, desto lauter wird es und das auch schon nach sehr kurzer Zeit.

Aus diesem Grund gibt es auch Geräte auf dem Markt, welche halt 4-6Kg wiegen und 4-7cm dick sind.... diese Geräte sind natürllich deutlich leiser, aber dafür kosten sie auch mehr.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Es ist und bleibt ein Gamingnotebook mit einem kleinen, sehr dünnen, Kühlsystem, welches für CPU und GPU zur gleichen Zeit zuständig ist. Diese werden nunmal laut unter Last... Du kannst dir ja gerne mal alleine die Kühllösung einer aktuellen Desktopgrafikkarte mit der gleichen Leistung anschauen... da ist der Heatsink dicker wie dein komplettes Notebook und wenn man von beiden Kühlsystemen das Gewicht vergleicht, wirst du merken, das der Grafikkarten Heatsink deutlich schwerer ist.

Wer mit einem Notebook spielen will, muss damit einfach leben, das die Geräte unter Belastung lauter werden. Auf CPU und GPU entstehen je ca. 70-95°C und diese Temperature erzeugen nunmal enorm viel Abwärme. Je dünner und leichter die Notebooks sind, desto schlechter kann das Kühlsystem die Abwärme nach aussen befördern, desto lauter wird es und das auch schon nach sehr kurzer Zeit.

Aus diesem Grund gibt es auch Geräte auf dem Markt, welche halt 4-6Kg wiegen und 4-7cm dick sind.... diese Geräte sind natürllich deutlich leiser, aber dafür kosten sie auch mehr.
Ich glaube du hast meinen ersten Beitrag nicht komplett gelesen... hier nochmal ein Ausschnit:

" Der einzige Punkt ist, dass ab und zu die Lüfter vom Laptop beim spielen sehr laut werden. Mag jetzt erstmal normal sein, aber das ist halt nicht immer. Es ist auch sehr oft so, dass man die Lüfter gar nicht hört beim spielen. Die Tätigkeiten im Spiel sind exakt die gleichen, auch der gleiche Ort und gleiche Settings. Es läuft auch kein weiteres Programm im Hintergrund o.ä.. Laptop ist auch auf der gleichen Position im Zimmer. Erst dachte ich es liegt daran, ob Akku- oder Netzbetrieb, aber ist es auch nicht. "

Dass ein Laptop lauter ist als ein Tower-PC ist mir klar. Und ich denke auch nicht, dass man damit leben muss. Wenn es Möglichkeiten gibt die es angenehmer machen können, kann man sie auch nutzen, wenn man möchte ;)
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.943
Ja, schwankende Lüftergeschwindigkeiten sind normal. Die Temperaturen schwanken im Sekundentakt extrem, so ist ein Sprung um 20°C innerhalb von 1Sekunde keine Seltenheit und deswegen dreht der Lüfter mal auf und mal ist er leise. Dabei reicht es schon, wenn die Hardware nur minimale Berechnungen machen muss... es wird Wärme erzeugt. Es gibt Geräte, da ist dies weniger ausgeprägt, bei anderen hingegen hört man es deutlich.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
So ist es leider auch nicht gemeint. Ich versuche es mal genauer zu beschreiben:
Ich starte das Spiel und stehe einfach nur rum, öffne nichts im Spiel, schreibe nicht oder sonst was. Die Lüfter sind leise und es ist nichts heiß. Das ganze für ca. 10 min und es bleibt so.
Am nächsten Tag mache ich genau das gleiche nochmal. Jetzt sind die Lüfter nach max. 1 min auf 100% und die bleiben auch die ganze Zeit auf 100%. Wenn ich das Spiel aus mache, gehen sie wieder runter (was ja in Ordnung ist).
Es kommen keine Schwankungen während des Spielens.
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.005
Mal ein BIOS-Update gemacht?
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
laut CMD auf dem Laptop ist die aktuelle BIOS Version FB13. Auf der Internetseite von Gigabyte finde ich für den Aorus 7SB nur die FB12 Version (soll aber vom 11.09.2020 sein).
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.005
Das ist ja neuer als dein Laptop. Hast du mal versucht ob du das installieren kannst?
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Ne, aber irgendwie komme ich auch nicht ins BIOS >.> hab eig jeden typischen Key mal ausprobiert..
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.005
Sobald du in Windows bist, halte die Shifttaste gedrückt und wähle Neustarten im Startmenü. Du kommst in das Recoverymenü, dort kannst du ins BIOS (bzw. UEFI) starten.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Sorry für die späte Reaktion. War im BIOS und dort steht nun, dass es FB10 sei. Werde also das BIOS mal mit einem Update versehen.
 

Fobi148

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
15
Update hat geklappt. Richtig testen (mit ruhiger Umgebung) versuche ich die Tage.

Kann es sein, dass in einem Spiel neuere Bereiche/Zonen einen Laptop/PC mehr fordern?
 

mreyeballz

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.005

SaCre

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
30
Dass das Problem von Tag zu Tag anders ist kann auch einfach daran liegen, dass Windows irgendwelche lustigen Dinge im Hintergrund macht, welche du so eventuell gar nicht mitbekommst. z.B. Nach Updates sucht usw. Schaue einfach mal nach, ob dann irgendwelche Systemprozesse deutlich mehr CPU Leistung in Anspruch nehmen als sonst.
 
Top