PE4H - "externe Grafikkarte" für das Notebook

B

b3nn1

Gast
Hallo,

mein zukünftiges Notebook wird wohl ein Thinkpad x220 Tablet.
Innen werkelt dann ein i5 (Sandy Bridge) und somit auch "nur" die HD 3000 Grafiklösung.
Da mein Monitor zuhause 1920x1200 auf 24" auflöst, wird die HD 3000 für diese Auflösung zu schwach sein. Es handelt sich um Spiele wie Team Fortress 2 oder BFBC2 - eine 1920x1200 Auflösung mit mittleren Details (oder weniger) sollte flüssig (>30FPS) laufen.

Da das Notebook meinen Desktop ersetzt, habe ich ein paar Komponenten übrig. Unter anderem eine GTX 460 (1GB) und das Netzteil.

Im Notebook ist ein ExpressCard 54 Slot vorhanden. Dieser ist intern mit PCI-E verbunden - jedoch nur 1x soweit ich weiß.

Wieso also nicht diesen "PCI-E Slot" für eine Grafikkarte verwenden? :)
Diese Lösung gibt es von HWTools namens PE4H. Im Prinzip werden die Kontakte weitergeleitet und somit ermöglicht, dass ich meine Grafikkarte nutzen kann.

Ein Beispielvideo von einem x201t - hier wird eine "ViDock" benutzt. Praktisch das PE4H in einem schönen Gehäuse (samt HD5770) und Netzteil.

Ich möchte keinen Desktop-Rechner ersetzen oder extreme Settings fahren (z.B. Downsampling), sondern ab und zu Zocken.

Frage 1: Wie weit limitiert der PCI-E 1x Bus? (Das x220 wird wohl die 2. Generation von PCI-E sein -> 500MB/s)
Wäre schade, wenn die GTX 460 garnicht ausgereizt wird und eine viel günstigere Karte ebenfalls gleiche Performance bieten würde.

Frage 2: Woher beziehe ich soetwas am besten?
HWTools bietet es für 107 USD (inkl. Versandkosten zzgl. Zoll) an.
Bei Ebay ist es schon für 70€~ inkl. Versand vorhanden. Jedoch sind beide Händler aus dem Ausland. Gibt einen deutschen Händler?

Sont noch Meinungen zu dem Vorhaben? :)
 
B

b3nn1

Gast
Nach dem ersten überfliegen der Diagramme dachte ich erst, dass ordentlich Leistung verloren geht. Auf den zweiten Blick mal die Skalierung angeschaut und der Unterschied ist echt klein (meiner Meinung nach). Natürlich ist die GTX 460 einiges performanter als die HD5770.

Mir bleibt wohl nichts außer es selbst zu testen :D
 

The 0ne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
423
Muss ehrlich sagen, so gings mir auch. Wäre nicht schlecht, wenn es einer Mal testet und seine Erfahrungen dann weitergibt.
 

dapcfreek

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
812
Hi,
habe hier was zu euren Threat gefunden: KLICK MICH.
Soll angeblich von der Leistung mit den neuen SB viel besser sein.
Habe zur Zeit die gleiche überlegung. Ich habe da eher die Befürchtung, dass da die Dual-Cores der SB limitieren.
Mal ne kurze frage nebenbei: Lenovo hat doch einen eigenen Turbo-Modos. Wo liegt denn da der Unterschied zu dem normalen Turbomodus?

Edit:
ach ja, die Kollegen vom Lenovo-Forum haben da auch schon nen Threat: KLICK MICH. Die haben auch schon eine Sammelbestellung gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quickbeam2k1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.153
Also die Vidocks waren halt früher immer massiv limitiert durch den expresscard slot.
So lange da keiner den PCI-Express slot nach außen weiterreicht wird das wohl nichts (sinnvolles) werden.

Wäre aber ne schöne Idee um selbständig zu werden ... :)
 

dapcfreek

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
812
Naja, mit den neuen SB's von Intel sollte kein so großer Unterschied mehr sein, mal schauen. Wenn ich es mache, dann werde ich auf alle Fälle berichten.
 
B

b3nn1

Gast
Habe mir das Set für aufgerundet 70€ inkl. Versand bestellt. Mal schauen, ob der Zoll mich mag ;)
Nächsten Monat wird dann das x220t bestellt. Vielleicht kommt alles gleichzeitig an ;)
 
Top