News Facebook-Klage gegen studiVZ scheitert

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#1
Das amerikanische Social Network Facebook ist mit der Klage gegen studiVZ vor dem Kölner Landgericht gescheitert. Dem deutschen Marktführer wurde vorgeworfen, Teile des Quellcodes sowie das grundlegende Design übernommen zu haben.

Zur News: Facebook-Klage gegen studiVZ scheitert
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.095
#3
Das wundert mich jetzt aber schon. Dass es erlaubt ist am sichtbaren Quelltext zu kopieren und damit Geld zu verdienen. Damit haben sie ja die "Kopien" direkt zum Geldverdienen eingesetzt. Also okay finde ich das nicht. Ich kann auch nicht verstehen, dass man keinen Sachverständigen eingesetzt hat.
 
S

Swissjustme

Gast
#4
Sichtbarer Quellcode?!

PHP ist nicht sichtbar.

In diesem Streit ging es nicht um das Layout.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1
#5
Also ich finde das echt schade, dass ein so offensichtler diebstahl von geistigem eigentum nicht bestraft wird! Wenn StudiVZ nicht für diesen diebstahl nicht belangt wird, dann braucht die Industrie, gegen Urheberrechtsverletzung von Privatpersonen, garnicht erst vorgehen! Und wenn die damit durchkommenm, werden demnächst andere große Seiten Kopiert...
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
7.836
#6
Dann mach ich mich mal an RechnerBase.de, einer Seite mit rotem statt blauem Layout, dass einer anderen großen Seite zum verwechseln ähnlich sieht - mit richterlichem Segen ;)

Ja, also wundern tut mich das Urteil auch irgendwie - wobei sie natürlich Recht haben: wenn nicht gesagt wird, was codetechnisch kopiert worden seien soll, sind sie selber Schuld. Nur Behauptungen aufstellen reicht halt nicht.
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.723
#7
Es sei ebenso denkbar, dass „die Gründer von studiVZ die Webseiten der Klägerin kannten und diese mit Hilfe der im Internet für jedermann sichtbaren Informationen“ für den eigenen Dienst umsetzten.
Ja aber ist das denn erlaubt? "Für jedermann sichtbar" heißt ja nicht, dass es von jedem kopiert werden darf. Es besteht doch immernoch ein Copyright oder nicht?
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.474
#8
Naja, Problem an Internet ist, dass FaceBook zwart länger existiert, aber StudiVZ hier zu erst war... wenn FaceBook jetzt nicht belegen kann, dass die Teile absichtlich kopiert wurden, kommen sie kaum gegen StudiVZ an. Wenn StudiVZ jetzt hier klagne würde gegen einen erneuten Nachmacher könnte die Klage aber erfolg haben. => Verrückte Welt.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
227
#9
"Zudem sei das deutsche Netzwerk bereits im November 2005 gegründet worden – ein Zeitpunkt, an dem Facebook hierzulande noch gänzlich unbekannt war. Facebook bietet erst seit dem März des letzten Jahres eine deutsche Version an."

Steht das wirklich so in der Urteilsverkündung? Das ist ja wohl absoluter Unfug, nur weil etwas in Dland nicht bekannt ist oder angeboten wird, hat man nicht das Recht geistiges Eigentum zu kopieren und in Dland zu vermarkten.

Sorry, aber ab und an versteht man die Gerichte wirklich nicht. :rolleyes:
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.210
#10
schade egtl., ist ja kaum zu übersehen dass studivz geklaut ist
sag mal hast du auch nur einen satz der news gelesen? da steht doch gerade drinnen, dass das nicht eindeutig bewiesen werden kann.

und in unserem staat gilt immer noch: schuldig ist, wer rechtskräftig verurteilt wurde. das ist hier nicht der fall. ihr nehmt euch heraus einen fall besser beurteilen zu können als die richter des LG Köln - das finde ich ziemlich krass!

so long and greetz
 

Gurff

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
81
#11
Unglaublich, dass die damit durchkommen. Es ist so offensichtlich geklaut, dass sogar das Script zum "gruscheln" anfangs in der "Poke.php" stand. Und "Poken" ist halt das amerikanische "Gruscheln". Auch Ordnerstrukturen waren 1zu1. Nur hiess es nicht Facebook, sondern Fakebook (dazu gibts auch Screenshots). Und dass man sogar die CSS Datei von Facebook verwenden konnte um das StudiVZ genauso auszusehen zu lassen wie das Vorbild aus Übersee, das sagt dann doch alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

PowerSupport

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
87
#12
Gutes Urteil!
Ich wüsste wirklich nicht was StudiVZ an Facebook geklaut haben sollte. Klar, beides sind ähnliche Social Communitys, aber seit wann ist das verboten? Es gibt ebenso Winfuture und Computerbase parallel genauso wie es ILove und Flirtfever gibt .... Niemand würde auf die Absurde Idee kommen das Computerbase Winfuture verklagt weil beide das gleiche Thema behandeln
 

Tagedieb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
52
#13
Hmm, die News hat die Tagesschau sogar schon vorgestern auf ihrer Page gehabt...
Ich find so portale sind eh fürn Arsch. Ich bevorzuge irgendwie treffen und telefonieren.
Zum glück hab ich meine Freundin "in der realität" kennengelernt und nicht durch (wie ich es bei vielen kenne) irgendwelche Tussen in Studivz, WKW etc anschreiben und hoffen, dass eine drauf anspringt :D
Naja, es ist wohl aber sau cool ein gläserner Mensch zu sein, weil einfach jeder jeden noch so unbedeutsamen Quatsch in nem Blog festhalten muss. (Ja, vorhin beim kacken war meine Wurst erstaunlich geschmeidig :freak: )
Wenn ich mal nach China ziehe und Reisbauer werde, dann meld ich mich auch bei Facebook an um die Welt daran teil zu lassen, wie viele Säcke Reis mir pro Tag umfallen :lol:

Nun mal wieder back to Topic:
Erstaunlich ist es ja schon, dass die Klage abgewiesen wurde. Sieht halt ja echt direkt gleich aus und wenn man sieht, was die Polizei auf Möbelmessen alles aus China beschlagnahmt, weil es ähnlich aussieht wie von einem Markenhersteller, dann hätte hier StudiVZ auch dicht gemacht werden müssen...
Jaja, aber der Ermessensspielraum scheint bei Onlinedingen recht groß zu sein...

Tagedieb
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.210
#14
Erstaunlich ist es ja schon, dass die Klage abgewiesen wurde. Sieht halt ja echt direkt gleich aus und wenn man sieht, was die Polizei auf Möbelmessen alles aus China beschlagnahmt, weil es ähnlich aussieht wie von einem Markenhersteller, dann hätte hier StudiVZ auch dicht gemacht werden müssen...
Jaja, aber der Ermessensspielraum scheint bei Onlinedingen recht groß zu sein...
nein, es ist überhaupt nicht erstaunlich. zumal die richter in grundsätzlichen fragen nachvollziehen konnten, warum hier geklagt wird. man kann dem kläger auch nur blödheit vorwerfen, wenn sie es verpennt haben aussagekräftige beweise vorzulegen.

außerdem hat gleiches aussehen noch nichts zu sagen. eineiige zwillinge sehen auch gleich aus - vom charakter her sind sie meist aber grundverschieden.

so long and greetz
 

Thermi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.301
#15
Erstaunlich ist es ja schon, dass die Klage abgewiesen wurde. Sieht halt ja echt direkt gleich aus und wenn man sieht, was die Polizei auf Möbelmessen alles aus China beschlagnahmt, weil es ähnlich aussieht wie von einem Markenhersteller, dann hätte hier StudiVZ auch dicht gemacht werden müssen...
Jaja, aber der Ermessensspielraum scheint bei Onlinedingen recht groß zu sein...

Tagedieb
Die auf den Messen wollen aber auch damit Geld durch den Verkauf verdienen! Studivz nicht!
 

darko2

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.543
#17
Zitat von xXstrikerXx:
und in unserem staat gilt immer noch: schuldig ist, wer rechtskräftig verurteilt wurde. das ist hier nicht der fall. ihr nehmt euch heraus einen fall besser beurteilen zu können als die richter des LG Köln - das finde ich ziemlich krass!
[...]
nein, es ist überhaupt nicht erstaunlich. zumal die richter in grundsätzlichen fragen nachvollziehen konnten, warum hier geklagt wird. man kann dem kläger auch nur blödheit vorwerfen, wenn sie es verpennt haben aussagekräftige beweise vorzulegen.
Du schreibst es doch selber: Die Richter brauchen Beweise. Aber selbst ohne, dass es Beweise gibt, kann jemand einer Straftat schuldig sein. Was in diesem Fall durchaus wahrscheinlich ist. Von daher würde ich entsprechenden Kommentatoren nicht in's Wort reden wollen.

Mal etwas Persönliches: Wegen einer Bekannten habe ich mich nach langer Zeit im VZ mal bei Facebook angemeldet. Ich wusste gar nicht wie wahnsinnig komplex das ist! Da gibt es so viele unterschiedliche Dienste zu entdecken... Außerdem ist es besser für Leute, die internationale Kontakte pflegen. Also einfach mal über den Tellerrand schauen!
 

unique28

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.662
#18
Schön wie die alte Generation der Richtiger keine Ahnung hat, über was diese überhaupt urteilen sollen...

Kann mir schon vorstellen was da gelaufen ist, keiner von nix eine Ahnung. Also wird eine Münze geworfen :freak:

Im Übrigen sind Deutsche wohl die einzigen die laange Zeit nicht mitbekommen haben, dass VZ ein Klon ist. Bei uns (Schweiz) war und ist Facebook schon seit eh und je bekannter und wird auch öfter benutzt als der VZ Quatsch...



Geht zwar nur indirekt ums Design, aber trotzdem...

Naja, Problem an Internet ist, dass FaceBook zwart länger existiert, aber StudiVZ hier zu erst war...
Darf und sollte auch nicht so sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Keyser Soze

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.346
#19
Ich versteh den Stress garnicht.

Nur weil ein Chinesisches Auto Rot ist, 4 Reifen und Scheinwerfer etc. haben, heisst das ja nicht das bei Ferrari geklaut wurde.
Es gibt auch viele Foren, Handy etc die sich ähneln, das liegt nicht daran das alle voneinander geklauft haben, sonder weil diese Form sich als beste erwiesen hat.

Also ich seh da eigentlich keine so konkreten Ähnlichkeiten bzw. überhaupt keine oder benutze ich da zwei falsche Platformen.

Da ähnelt sich ja computerbase und luxx oder Mercedes und Ford noch mehr.

edit:

unique28 : bis auf das Foto, die obere rechte Zeile und der Spaltenaufteilung sehe ich da viele unterschiede.
Ich würde mal gerne die alten Seiten sehen, als sie online gingen. Das man sich nacher etwas anpasst ist doch immer so und überall, siehe Handy, Auto etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Swissjustme

Gast
#20
jo wir Schweizer ;)

Nur akzeptier ich lieber die AGB von Studivz, als die Amerikanische, deren Gesetzgebung keinen Dreck um den Datenschutz kümmert. Ich will gar nicht wissen, wie die dortige Behörden die ganzen Daten für ihre eigene Zwecke herausfiltern. *brrrr*

Deswegen weigere ich mich, trotz grosser Anzahl Bekannter auf dieser Plattform, mich dort zu registrieren.

Lest doch mal die AGB von Facebook durch! Erschreckend!


*Paranoia an:

Eines Tages hocke ich in einer Zelle irgendwo abgeschottet von der Aussenwelt. Guantenamo lässt grüssen

Paranoia aus*
 
Top