News Facebooks Quartalszahlen: Rekord-Gewinne trotz politischer Krise

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.891
#1
Zumindest wirtschaftlich kann sich Facebook derzeit nicht beklagen. Im dritten Quartal verzeichnete das soziale Netzwerk neue Rekorde beim Gewinn und Umsatz. Politisch ist die Lage allerdings brisant. Der US-Kongress untersucht derzeit, wie russische Gruppen die sozialen Netzwerke im US-Präsidentschaftswahlkampf ausnutzten.

Zur News: Facebooks Quartalszahlen: Rekord-Gewinne trotz politischer Krise
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.618
#3
2 Mrd. monatliche Nutzer, wenn man bedenkt wieviel Menschen bettelarm sind auf der Welt, in Slums leben oder ähnliches, wow.
Aber mich bekommen Sie nicht :evillol:
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.065
#5
Fairer weise muss mann aber sagen das wir in unseren immer stärker werdenden Digitalen Zeitalter auf diesen enormen Datenfluss angewiesen sind sonst würde vieles nicht so funktionieren wie es sollte.

Was nicht heißt das ich eine Facebook Account habe noch jedwegliche Datensammelei mag.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
4.993
#6
Dabei seit
März 2014
Beiträge
892
#7
Naja. Also seine e-mail Adresse , Telefonnummer , Name und Geburtsdatum anzugeben, ja sogar Wohnort halte ich nicht unbedingt für wirklich persönlich.


Aber bei großen Mengen an (belastbaren) Bildern , Kommentaren etc gebe ich schon recht.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
606
#8
Naja, oder Rekordgewinne wegen politischer Krise.

Soll ja Leute geben, die Facebook für politische Diskussionen, News, etc. benutzen.
Solche Leute würden doch gerade in brisanten Zeiten ihre Informations-Quelle noch häufiger frequentieren.
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
28
#9
Ich hoffe, Facebook geht eines Tages ein.
Für mich ist diese Plattform das Gegenteil von sozial oder einem guten Miteinander.
Dort treiben sich gestalten rum, die in einer Scheinwelt leben.
Leider ist das ganze zu einer großen Lügenshow verkommen und Daten werden auch noch schön abgegriffen.
Wer sich dort rum treibt, ist selber Schuld.
Seien wir doch mal ehrlich, der Mensch ist so gepolt, dass man da fast nur schönes rein postet und damit sich selbst und anderen was vor macht. Ich habe das bei vielen gesehen. Gerade bei Menschen, die man auch real kennt, fällt es erst richtig eklatant auf. -> Ich setze auf reale Kontakte.

Ach ja, auch wenn immer versucht wird einen da rein zu ziehen. Die Mehrheit der Menschen ist nicht bei Facebook, sollte man sich immer wieder bewusst machen!
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.618
#11
Für viele Menschen wird Facebook wohl auch schon zur Sucht geworden sein.
Alle 5 Minuten schauen ob was neues da ist, jeden noch so unwichtigen Scheiß posten, alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist liken, teilen, posten und andere nerven. Das Mittagessen, egal wie normal und langweilig es ist, knipsen und online stellen und nach Aufmerksamkeit gieren.
 

xuserx

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.020
#13
@terrablitz und knoxxi,

Wisst ihr was das coole an Netzwerken ist? Man kann es selbst aussuchen mit wem man sich verbindet. Wenn eure Timeline voll mit Selviehs ist, dann habt ihr beim kennenlernen einfach gepennt.

Wenn das nicht der Fall ist, dann sind eure Beiträge voll mit pauschalisierender Polemik und somit auch völlig inhaltslos.
 

xuserx

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.020
#15
Es ist völlig irrelevant wer bei Facebook sich rumtreibt: Man ist nicht gezwungen, mit freizügigeren Individuen bei FB vernetzt zu sein. Auch hat man die Option, die Individuen zu de-abonnieren.
 
Top