Feedback erbeten - leiser Power-Arbeits-PC (max. 1000 EUR)

frymy

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
15
Moin, nach einigen Nächten am PC habe ich folgende Zusammenstellung für einen neuen PC erknobelt und hätte gerne ein Feedback von den Experten:

Rahmenbedingungen:
1. Maximales Budget => max 1.000 EUR

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben? => einige (4?) Jahre

3. Verwendungszweck?
- 1. Office, www
- 2. Bilder/Video schauen, z.T. bearbeiten, brennen etc
- 3. lustige Sachen machen (Virtualbox; andere OS ausprobieren, Truecrypt...)
.. und alles am liebsten parallel

kein Gaming

4. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. Wunsch: seeehr leise
- 2. Wunsch: schnell - schwuppdiwupp soll alles laufen
- 3. Wunsch: astreines Bild (derzeit 19'', geplant 27'', ggf. Fernseheranschluss gewünscht; 2-Monitor-Betrieb eher unwahrscheinlich)

5. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Ich traue mir Zusammenbau nicht zu und weiss noch nicht, wie ich meine "Traumkombo" zusammenbauen lassen..
- Irgendwann die nächsten Wochen soll es soweit sein.

Leitfaden/Ideen:
- Intel vs. AMD? Schwierig, hatte bislang immer AMD; irgendwie sympatischer, und übersichtlicher, aber kein muss.
- GraKa: nicht erforderlich für meine Anforderungen (?); lieber das Geld in super, zukunftssicheres Mainboard investiert (spart auch Strom = Temperatur)
- sehr gerne USB 3 (kommt sicher bald; ärgere mich über langsames Kopieren großer Datenmengen auf dem Stick...
- sehr gerne Sata3 (vielleicht heute noch nicht so relevant, aber um die SSD voll nutzen zu können?)
- Komponenten: möglichst leise und sehr gut in Tests abgeschnitten, aber keine Geldverbrennung.
- SSD ein "Muss"; beisse mir in den Allerwertesten, wenn ich es jetzt nicht mache.... (natürlich nicht für Nutzdaten)

besonders unsicher:
- .. oder doch Intel?
- RAM - billig = brauchbar? Ggf. auch 8 GB
- Ist das Kühlungskonzept sicher und leise?
- und last not least: spielen diese Komponenten zuverlässig zusammen??

So, genug der Vorrede, unten ist das Ergebnis => Feuer frei ;-)

Danke für jedes Feedback, frymy (Anfänger in diesen Dingen)

+++
1 x be quiet Straight Power 400W ATX 2.2 (E6-400W/BN083)
1 x Pioneer DVR-S18LBK, SATA, schwarz, bulk
1 x G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL7-7-7-21 (DDR3-1333) (F3-10666CL7D-4GBRH)
1 x Scythe SlotRafter, PCI-Slot Rahmen
1 x Sharkoon HDD Vibe-Fixer 3
2 x Noctua NH-C12P (Sockel 775/AM2/AM2+/AM3)
1 x ASUS M4A89GTD Pro/USB3, 890GX (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBBV5-G0EAY00Z)
1 x AMD Phenom II X4 945 95W (C3), 4x 3.00GHz, boxed (HDX945WFGMBOX)
1 x Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
1 x Intel X25-M G2 Postville 80GB, 2.5", SATA II (SSDSA2MH080G2C1/SSDSA2MH080G201)
1 x Xigmatek Asgard (CPC-T45UB-U01)
1 x Microsoft: Windows 7 Home Premium 64Bit, DSP/SB, 1er Pack (deutsch) (PC) (GFC-00603)

- Summe: ziemlich genau 1.000 EUR
+++
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
mal als alternativen vorschlag:
Lian Li PC-A05NB
be quiet Silent Wings USC
be quiet Silent Wings PWM
SilverStone Nightjar 400W (günstigere alternative: NesteQ ASM XZ-400)
ASUS M4A785TD-V EVO/U3S6
Thermaltake SonicTower Rev. 2
AMD Athlon II X4 630 (alternativ: AMD Phenom II X4 945)
ASUS DRW-22B2L
4GB DDR3 1333 (möglichst unter 100€)
Sharkoon HDD Vibe-Fixer 3
Samsung EcoGreen F3 1000GB
Intel X25-M G2 Postville 80GB
Windows 7 Home Premium 64Bit
denke das ganze wird etwas leiser so, wenn du das ganze vielleicht doch selbst zusammenbauen würdest oder jemanden kennst der dir dabei helfen kann dann könntest du das gehäuse sogar noch gedämmt bei caseking bestellen.
falls du dir den zusammenbau wirklich nicht zutraust wären hardwareversand und alternate gute händler die dir die komponenten auch zusammenbauen.

=== edit ===
habe das ganze mal grob über den daumen zusammengerechnet, müsste für ca. 800€ zu bekommen sein.
den dvd brenner kannst du vielleicht noch mit dem programm "cd bremse" deutlich leiser bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MC BigMac

Gast
Hau dir ein X6 rein, gerade bei VirtualBox Geschichten braucht man Leistung ohne ende. 8GB Ram sind außerdem Pflicht. Eine SSD wäre auch nicht schlecht.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
...gerade bei VirtualBox Geschichten braucht man Leistung ohne ende. 8GB Ram sind außerdem Pflicht.
also ich habe auf meinem alten athlon x2 5000+ 2 vm's mit virtual box problemlos laufen, auch meine 4gb ram sind da noch ausreichend. ob sich 8gb lohnen hängt wohl eher davon ab was man alles mit den vm's machen will und wie viele gleichzeitig laufen. wenn es aber wie vom te erwähnt nur darum geht das ganze mal auszuprobieren dann wäre ein x6 und 8gb ram rausgeschmissenes geld.
er hat doch eine ssd in seiner zusammenstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

feelex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
86
Also ich wär bei nem Office Pc für nen 1055t. Dazu ein 890gx Board (mit Onboard Grafik). Die haben auf USB 3 und Sata3 in der Regel. Grafikkarte könntest du dann eine passive passive von Ati ( 5xxx) nehmen weil der 27 Zöller mit Full HD braucht schon bischen Power (würd zwar auch die Onboard reichen aber es is halt doch flotter). Gehäuse und Lüfter hat ja Nightfly schon genannt. Vibe Fixer ist auf jeden Fall Pflicht.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
wo bitte braucht man bei office anwendungen 6 kerne?
usb3 und sata3 gibt es auch bei mainboards mit anderen chipsätzen.
eine onboardgrafik ist bei office anwendungen selbst für zwei monitore dieser größe ausreichend, was soll die hd5xxx da für vorteile bringen?
 

feelex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
86
Er meinte er wills schnell haben. Und dann kann er mit dem x6 nix falsch machen find ich.
 

frymy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
15
Hi Nightfly09

Ich dachte mir, für das neuere Board spricht:
- schnellere on-board Grafik
- USB3 + SATA+
(angeblich sehr gute Lüftersteuerung, gute sonstige Testergebnisse)

Ich vermute, Dein Vorschlag ist im Wesentlichen preisgetrieben (122 vs. 90 EUR)? Oder gibt es sonstige Argumente?

(die anderen Komponenten muss ich mir erst nochmal ergoogeln ;-)

Danke, frymy
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
auch das von mir genannte mainboard hat usb3 und sata3, ansonsten hast du aber recht damit das ich dieses board hauptsächlich wegen dem niedrigeren preis vorgeschlagen habe.
 

frymy

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
15
Hi Nightfly09


der CPU-Kühler und die Lüfter sehen richtig gut aus, danke.

Hier noch eine Frage: was war hier der Grund?

Mit Gehäuse kenne ich mich _überhaupt_ nicht aus: ich gehe davon aus, dass es bei silent-Anforderungen fast üblich ist, die eingebauten Lüfter zu ersetzen? Wenn dem so ist: gibt es Gehäuse, die gleich auf eigene Lüfter verzichten?

Danke, frymy
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
das gehäuse habe ich aus folgenden gründen vorgeschlagen:
- es steht grade neben mir (allerdings nachträglich noch selbst gedämmt) und ich bin sehr zufrieden damit.
- der hintere gehäuselüfter bläst bei diesem gehäuse kühle luft direkt auf den cpu kühler so das man diese relativ problemlos semi passiv kühlen kann.
- es hat im gegensatz zu vielen anderen gehäusen keine offene front, das sollte sich positiv auf die lautstärke auswirken wenn man vor dem pc sitzt.

ich gehe davon aus, dass es bei silent-Anforderungen fast üblich ist, die eingebauten Lüfter zu ersetzen?
in den meisten fällen schon.

Wenn dem so ist: gibt es Gehäuse, die gleich auf eigene Lüfter verzichten?
ist eher selten aber gibt es, üblicherweise sind das dann aber sehr günstige gehäuse die auch dementsprechend verarbeitet sind.
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.580
find deine zusammenstellung schon gelungen ...
aber: ne 95w cpu wirklich silent zu kühlen wird knifflig (ds ist aber wieder sache der empfindlichkeit der person die davor sitzt)

ot.: warum versteht ihr nicht, das full hd auf nem 50" das selbe ist wie auf nen 22" und daher auch die selbe "leistung" braucht .. mal davon abgesehen, das im 2d betrieb keine grafikkarte ausgelastet werden kann ... (wobei ich gestehen muss, das die aktuellen nvidia und ati karten gerade da nachgelassen haben :/ )
 

Anficht

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
336
Markierung (x) (für mich. damit ich bei Gelegenheit den Thread wieder finde)
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Mal auf deine Wünsche eingehend:
Wie Nightfly sagte, am besten Silentwings im Gehäuse verbauen. Dann noch eine kleine passiv gekühlte Grafikkarte, wenn es erwünscht ist, falls evt doch mal etwas mehr Grafikleistung gefordert ist.

Bei Silentvarianten sind Intel CPUs und AMD Cpus in der "ee" Edition sehr gut, allerdings beides recht teuer. Da du so einen Wert auf Geschwindigkeit legst, ist die SSD schonmal sehr gut.

Wenn du wirklich hoch parallelisiernd "arbeitest" oder den PC entsprechend nutzt, wären dir die highend Intel CPUs von Vorteil, da diese über 8 Threads verfügen. Dies ermöglicht, 8 Prozesse parallel laufen zu haben, wodurch der Prozess für einen Kern nicht so oft gewechselt werden muss (aus der Prozesstabelle ausgelesen, ect). Durch die 8 Threads mit HT kann 1 Kern 2 Prozesse "parallel" laufen lassen, es muss nur der pointer von einem auf den anderen Prozess gewechselt werden. Geht deutlich schneller. Allerdings hat das auch einen ordentlichen Aufpreis!

Wenn die CPU Semi-Passiv gekühlt werden soll, solltest du dich evt mit dem Untervolten von CPUs vertraut machen.
 
Top