Fehler mit CPU-Z! Noch jemand!

LivinGele

Cadet 1st Year
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
8
Hallo, ich alter AMD Hase habs nun eingesehen und betreibe seit kurzem einen

i5 3570k auf nem Gigabyte ga-z77m d3h

Da ich kleine probleme mit rucklern hatte, wollte ich mal schauen, ob speedstep und co eventuell dafür verantwortlich sind. Dabei ist mir aufgefallen, das CPU-Z bei mir immer einen corespeed wechsel von 1600 zu 3800 mhz angezeigt, also von multipl. x16 zu x38!

Ist ja auch ok, wenn ich ausbalanciert einstelle, soll er das auch so machen. Jedenfalls war es genauso, wenn ich die Energierichtlinien auf Höchstleistung gestellt habe! Im Bios sind sowohl Speedstep, also auch C1E aktiviert. Normalerweise steht der wert bei Höchstleistung ja fest.

Nun habe ich zufällig das Gigabyte eigene Tool EasyTune6 installiert. Der zeigt mir allerdings alle Werte korrekt an, und springt nicht, wenn ich die Richtlinien auf Höchstleistung setze!
Wenn ich im Ressourcenmonitor gucke, bestätigt dies auch EasyTune6.

OCCT zeigt mir wiederum 1600 MHZ an, wie CPU-Z, AIda genauso! Macht 3 gegen 2.
Was stimmt nun nicht?!

Für jede Hilfe dankbar!
 
Habe genau den selben Bug. Habe angeblich Frequenzen von 1600 - 8400 MHz. Vor einem Monat funktionierte es noch in der selben Version. oO
 
hi & welcome @ CB !

OCCT, CPU-Z als auch AIDA zeigen dir dynamische, also richtige werte an.
ein "springen" ist also völlig normal & sieht bei mir auch nicht anders aus,
wobei ein hochtakten @ idle selten vorkommt ... idR verharrt man auf seinen 1600MHz.
 
Hey hast du die aktuellste CPU-Z Version? Ich wüsste auch nicht welchem Tool ich mehr vertrauen schenken würde. Aber ich behaupte mal die Software von Gigabyte wird nicht so extrem buggy sein
 
EasyTune ist "ramsch" dagegen ... der multi "springt" dynamisch je nach lastaufkommen,
folglich kann man auch den progies "vertrauen", welche dieses verhalten anzeigen.
kann man auch ganz gut an der verwendeten vcore sehen.
 
Easy Tune ist absolutes Gift. Das beste was man dem pc machen kann ist es wegzuwerfen. Selten so ein schlechtes Programm gesehen. Ich verbaue Gigabyte Boards in allen Pcs die ich verkaufe.
 
Ich dachte halt, wenn ich auf Höchstleistung stelle, ist der CoreSpeed generell auf Max!
Welchen Sinn hat sonst Höchstleistung, wenns eh dynamisch ist. In den EInstellungen von den Energiesparfunktionen, kann ich ja auch die Leistung einstellen, die er jeweils haben sollte, und da steht ja auch 100%. Desweiteren ist der Ressourcenmonitor ja auch dynamisch, und der zeigts ja richtig an!
Ich versteh des Problem halt net :). Vielleicht hab ich auch keins, aber es gab halt Microruckler in D3 mit Energieeinstellungen auf "Ausbalanciert" mit "Höchstleistung" sind die weg, und deswegen bin ich darauf gekommen......
Wenn des normal ist solls mir recht sein. Ich hatte nur bei meinem alten AMD des wirklich "fest" in "Höchstleistung" in Erinnerung, auch mit CPU-Z.

hiermal ein Bild davon!
q25zowsw.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Sollte schon so sein!

Ich hab bei mir auch auf "Höchstleistung" gestellt und mein 3770K
Lauft jetzt aber komischerweise praktisch immer mit den vollen
Turbo Takt von 3,9Ghz!
Is ja echt nett aber das sollte ja auch ned sein.

Nichtmal mit Cinebensch Taktet er auf die Default 3,5!

K.A ob mir das Program das falsch anzeigt oder er wirklich
immer mit vollem Turbo fährt
 
Siehste, und bei mir zeigt ers permanent wechselnd. Wenn ich allerdings z.B. kurz mal die CPU belaste, beispielsweise mit 7zip nen kurzen Benchmark starte, zeigt er mir korrekt die 3.8 GHZ an. OK, dynamisch. Aber warum ist bei dem einen CPU-Z so, und bei anderen wiederum so! Entweder hat Windows ne macke, oder die Tools, oder alles macht was es will ^^. Ich hab jedenfalls alle Treiber mal runtergeschmissen und auf aktuellen Stand gebracht. Keine Veränderung. Ist halt bissl seltsam.
Ergänzung ()

Aber um ehrlich zu sein. Ich habs nochmal beobachtet. CPU-Z zeigt wirklich totalen murks an. Selbst wenn ich nen Game spiele, wo ALLE anderen Programme dann 3.8 anzeigen, bleibt CPU-Z bei 1.6, und geht völlig willkürlich dann mal nach oben, obwohl vcore niedrig ist. Ka, also scheinbar hats mit meinem Board Probleme! Es ist jedenfalls weit weg von Echtzeit! Selbst bei Prime brauchts 6 Sekunden, bis es 3.8 anzeigt. Alle anderen schiessen da nach oben!
 
bei mir mit der cpu-z-vers. 1.61x64 kann ich deine beobachtung nicht feststellen.
der multi springt zwar mal gelegentlich in kurzen intervallen, mit anzeige der benötigten vcore als auch multi.
in den energieeinstellungen wurde ebenfalls "höchstleistung" gewählt.
falls du ein x64-OS haben solltest, dann passe ggf. mal die cpu-z version an, falls noch nicht geschehen.

muss allerdings dazu sagen, dass ich dieses tool selten bis gar nicht nutze.
bei mir ist vorwiegend NUR AIDA-Vers. 2.50.2071 am start ... dieses läuft auch permanent & spuckt mir 31 werte
auf mein G19-Display. im vergleich mit der o.g. vers. von cpu-z, gleichen sich die werte 1:1
sei es die verwendete vcore, multi als auch takt ... idR immer syncron.
 
@ Ice-Lord
Dass deine CPU auch mit Last auf allen Cores mit dem höchen Turbo läuft, der eigentlich nur für Last auf einem Core gedacht ist, ist eine Eigenheit der neueren ASUS-Mainboards. (Ich glaube inzwischen haben das auch einige andere Hersteller übernommen.) Das ist z.B. im CB-Test der SB-E beschrieben.

@ Topic
Hast du mal versucht, im BIOS Intel Speedstep zu deaktivieren? Dann dürfte die CPU bei niedriger Last eigentlich nicht mehr automatisch runtertakten.

Ich persönlich würde aber nicht auf dieses sinnvolle Feature verzichten wollen. Meist braucht man ja nicht Ansatzweise die volle Leistung der CPU und dann ist es sinnvoll, sie mit reduziertem Takt und Spannung zu betreiben.
 
Ja klar, abschalten funktoniert.

Es ist aber auch seltsam, was da abgeht. Stelle ich eist (speedstep) ab, macht taktet er trotzdem runter. Stelle ich C1E ab, genauso. Stelle ich EIST UND C1E ab, taktet er nicht mehr. Stelle ich C3/C6 ab, bleibt er fest auf Multi x36 also 3600 MHZ, auch wenn EIST ODER C1E aktiviert sind Will ich aber die Taktungsfunktion aktivieren, muss eigentlich nur C3/C6 und einer der beiden anderen aktiviert sein. Jeder einzeln für sich funktioniert nicht. Es ist halt bisher zumindest nur ein Problem mit D3. Da habe ich alle 10 min vielleicht mal nen ganz kurzen einbruch! Schaue ich mir die Taktung über nen Graphen an, ist er dort quasi kurz in der Taktung runtergesprungen, weil er sich scheinbar langweilt. Ich kenne das von meinem alten AMD noch, dort habe ich dann entsprechen auf Höchstleistung beim Zocken gestellt, und die Sache war OK, hier ist es scheissegal, ob ich an dem Rädchen drehe! Das regt mich halt bissl auf.
BTW: Bios hab ich schon 3x geändert^^, weil ichs wissen wollte.

Macht eventuell ne Windows Neuinstallation NUR mit aktiviertem Eist Sinn? Also das er nur über BS und Multi regelt? Das hat ja wunderbar bei AMD funktioniert. Ich weiss nicht, inwiefern Windows da ne Rolle spielt, weil bei Installation des Systems alle 3 Einstellungen aktiviert waren.

BTW. Es gibt das Tool Throttlestop, um genau die Probleme bei sehr scharf geschalteten NBs zu verhindern. Scheint allerdings bei mir nicht zu funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Herdware schrieb:
@ Ice-Lord
Dass deine CPU auch mit Last auf allen Cores mit dem höchen Turbo läuft, der eigentlich nur für Last auf einem Core gedacht ist, ist eine Eigenheit der neueren ASUS-Mainboards. (Ich glaube inzwischen haben das auch einige andere Hersteller übernommen.) Das ist z.B. im CB-Test der SB-E beschrieben.

Danke für die Info!!
Hab mir schon gedacht das womöglich gewollt ist
habs aber nicht weiter verfolgt.

Is ja jetzt auch kein Nachteil Default fast 4Ghz (+400Mhz) zu haben.

ASUS baut echt die Besten Boards! :king:
Und mein Noctua sollte damit auch keine Probleme haben :D
 
Zurück
Oben