Festplatte reagiert nicht mehr

hiho87

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
Hallo leute.....

Möchte kurzm um Hilfe bitten, meine Externe Festplatte (WD MyBook Essential) schaltet sich zwar ein aber Windows erkennt es nur teilweise.....

Sage es mal so, Windows kann nicht auf die Daten zugreiffen. Sie rattert nicht und läuft eigentlich recht ruhig wie immer.....
Aber komme nicht zu meinen Daten...... da sind für mich verdammt wichtige Datein.... wollte heute noch den Backup machen. So ca um 4 Uhr ging Sie noch, dann hab ich die neue Festplatte im PC eingesteckt und als ich alles transferieren wollte..... kommt windows nicht mehr rein -.- was kann ich machen :'( dass passiert mir zum ersten mal :(
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
wenn du schon merkst, dass die Festplatte physikalisch schon Defekte aufweist, macht lieber nichts mehr mit der Festplatte. Schnell ne Backupsoftware runterladen wie Acronis oder HD Clone , dann clonest du die defekte Festplatte auf ne andere, danach versuchst auf der neuen die Daten zu retten
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
werds mal versuchen, im Computer wird sie angezeigt, aber die grösse wird nicht angezeigt, wieviel belegt ist und vorallem wenn ich drin schauen möchte, lädt es einfach unendlich lange -.-
Ergänzung ()

Also leute, war so aggro, hab meine WD Mybook Essential komplett ausgebaut und nur die Festplatte im PC angscheschlossen. Anscheinen funktioniert alles wieder -.- jetzt sagt aber mein PC dass die Festplatte initialisiert werden muss...... -.- hab ich alle meine Daten verloren oder was? Bis vor einige Stunden waren da mind 500GB ware drauf und jetzt nicht mehr? Oder wie kann ich doch noch retten?
 

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
wenn du nicht zuhörst, wer soll dir denn noch Hilfe geben
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
Ja aber die Festplatte, als sie noch im Case war, fragte Windows immerwieder nach der initialisierung! Also war da schon was faul. Und sie wurde auch nicht immer erkannt. Jetzt erkennt sie windows wennschon. Aber die daten sind evtl weg ?
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Wenn Windows danach fragt das die Platte initialisiert werden muss dann bedeutet dies das Windows das dateisystem (Partitionierung-Formatierung) nicht mehr erkennt. Deswegen sind nicht unbedingt alle Daten weg sondern der MBR kann einfach nicht mehr korrekt ausgelesen werden.

Die Problematik ist nun, wie Touchthesky bereits darauf hingewiesen hat, das die Platte höchstwahrscheinlich einen physikalischen Defekt (z.B. Headcrash) aufweist. Damit besteht die Gefahr das mit jeden weiteren Betrieb sich der Zustand verschlimmert und noch mehr Daten unleserlich werden.

Um dieses Risiko so weit wie möglich zu reduzieren ist die beste Methode (die man selbst noch hat) ein Image von der Platte zu machen. Erkennt das Image Programm kein Dateisystem mehr macht es eine sogenannte RAW Kopie, die Daten werden 1:1 auf eine andere Platte kopiert natürlich mit allen Fehlern falls Sektoren nicht mehr korrekt gelesen werden können. Aber alle Sektoren die noch einwandfrei gelesen werden können werden dabei richtig übertragen.

Danach kann man mit einen Recoveryprogramm diese RAW Kopie durchsuchen lassen und die Daten soweit wie möglich wiederherstellen, ohne dem Risiko das dabei weitere Daten beschädigt werden.

Ansonsten bleibt nur noch die Möglichkeit die Platte an ein Datenrettungsunternehmen zu schicken was natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden ist.
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
OKey.... also mittlerweile... hab ich festgestellt dass der USB Controller teilweise noch funktioniert......
Bis jetzt ist Photorec alles von der Festplatte am Kopieren..... nur was mich stört.... alles kreuz und quer muss mir jede datei sozusagen anschauen und neu benennen......

Kann ich mir diese arbeit mit dem HD Clone ersparen? Wenn ja, die externe festplatte war nur mit ca 500 GB datein belegt, kann ich nur was auf der Externe festplatte war auf den Pc speichern, auf einer Festplatte die nur 600Gb gross ist obwohl die externe Festplatte 2Tb gross ist?!?! Weil HD-Clone sagte dass 1300Gb werden nicht beschrieben..... aber so viel war gar nicht belegt!
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Die entscheidende Frage ist dabei: Wird die Partition in Große und Format richtig erkannt?

Ist das der Fall kann eine Image-Software die Daten auch auf eine kleinere Platte/Partition kopieren, falls die Platte nur zum Teil belegt war.
Wird die Partitionierung jedoch nicht mehr erkannt kann man nur eine 1:1 Kopie mit der gleichen Größe machen.

Falls die Platte mechanisch noch I.O. ist und nur das Dateisystem beschädigt kann man auch mit "Testdisk" versuchen die Partitionierung wiederherzustellen. Falls das gelingt hat man wieder die ursprüngliche Ordnerstruktur. Wie gut ein Recoveryprogramm die Ordnerstruktur und die Dateinamen wiederherstellt hängt vom verwendeten Programm ab. Die wirklich guten Programme gibt es aber nicht umsonst.

Wenn die Platte jetzt wieder arbeitet würde ich empfehlen erst einmal die SMART Werte der Platte auszulesen ( z.B mit Crystal Disk Info oder HD Sentinel) damit man weiß ob die Platte einen technisches Problem hat. Dann kann man die weitere Vorgehensweise besser beurteilen.
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
Also, über Testdisk findet er nix..... keine Partition -.-

hab da mit Harddisk Sentinel die SMART seite geScreenshotet! Dass ist dabei raus gekommen!

http://imageshack.us/photo/my-images/201/unbenanntsx.jpg/

In der Rubrik Übersicht steht:

Es wurden 2 schlechte (Bad) Sektoren auf der Plattenoberfläche gefunden. Diese können bei späterer Verwendung der Platte remappt werden.
Der Zustand der Festplatte reicht noch nicht für einen Garantietausch beim Hersteller aus. Erst bei weiterer Verschlechterung kann eine RMA beantragt werden.
Es wird empfohlen, das Protokoll des Laufwerks regelmäßig zu untersuchen. Alle neu gefundenen Probleme werden darin protokolliert.

Keine Aktionen erforderlich.

?!?!
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Bei Testdisk gibt es auch noch den "Deep Scan" falls die schnelle Suche nichts findet.

Ansonsten sieht es mit der Platte noch nicht so schlecht aus. Eine solche Platte kann noch Jahre laufen oder es treten innerhalb kurzer Zeit weitere defekte Sektoren auf, dann kann man sie jedenfalls abschreiben. Für eine Datenrettung ist aber der derzeitige Zustand ausreichend.

"Get Data Back" soll in Sachen Datenrettung sehr gut sein. Davon kann man eine kostenlose Version herunterladen, diese zeigt alle Daten an die wiederhergestellt werden können, jedoch zur Wiederherstellung braucht man dann die Vollversion.
Ein kostenloses Recoveryprogramm wäre noch "Recuva", mit dem kann man auch die gefundenen Daten wiederherstellen.

Ideal wäre zwar erst ein Image (Kopie) von der Platte anzufertigen und alle weiteren Reparaturversuche dann an der Kopie durchzuführen aber hier braucht man eine Platte mit ausreichender Größe.
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
Oke dann werde ichs versuchen mit HD Clone die Platte zu kopieren! ;)
Ergänzung ()

Übrigens, ab einem bestimmten Sektor nummer, gehts nicht mehr weiter! HD-Clone hatte einige fehler beim sektor 6,000,000 irgendwas!
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Welches Image oder Clone Programm auch mit defekten Sektoren klarkommt oder ob es bei HD Clone eine Option dafür gibt das es defekte Sektoren überspringt kann ich leider auch nicht sagen.

Ansonsten bleibt noch die Wiederherstellung mit einen Recoveryprogramm.

HD-Clone kommt laut Datenblatt auf der Hompage auch mit defekten Sektoren klar, ob dies nun auch für die kostenlose Version zutrifft war für mich nicht ersichtlich.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
wie du siehst, schon über 4000 Leserfehler bei erst 30%, d.h. deine Festplatte ist auf jeden Fall nicht mehr in Ordnung, wenn du die Daten wie auch immer schaffst, zu retten, dann die Festplatte beim Händler sofort austauschen, wenn du noch Garantie hast.

Wahrscheinlich ist die festplatte noch mehr kaputt gegangen, weil du die die ganze Zeit versucht hast , direkt von der defekten Festplatte Daten zu retten, hättest du sofort auf mich gehört, gäbs wahrscheinlich nicht so viele Leserfehler

Aber jetzt ist ja auch egal, die HD Clone kannst du auch direkt von der Cd booten, versuchs mal damit, also alle andere Platten abmachen, ausser die defekte und die, die du zum Clonen benutzst. Standard überspringt HD Clone automatisch die Lesefehler, also du musst in der Software nichts extra einstellen, manchmal dauert es einfach lange, also einfach über Nacht lauf lassen. Die Software ist sehr gut, die benutzen wir in der Firma auf der Arbeit auch
 

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Mit der Pro Version hast du schon mal das richtige Hilfsmittel aber wie es aussieht ist der Zustand der Platte schlechter als es die Smart Werte vermuten ließen bzw. sie verschlechtert sich zusehends. Lesefehler auf Grund defekter Sektoren bremsen die Datenübertragung enorm, da kann es schon Stunden dauern bis ein Image erstellt oder die Platte kopiert ist.

Mit 36% bist du bei ca. 680 MB Daten. Da die Platte nur mit ca 500-600 MB Daten belegt war kommt es darauf an wie die Daten auf der Platte verteilt waren und wo die beschädigten Bereiche liegen.
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547
Also hab jetzt, 3'000'000'000 sektoren durchsucht, und 5'120 lesefehler...... Und bin bei 75%.... ging mal ausser Haus und jetzt war er doch am arbeiten! Naja hoffe kommt noch was gutes raus. Mir sind die Videos, dokumente egal die Pics und Musik stücke müssen noch funktionieren, rest ist mir echt egal!
@Touchthesky, problem war dass die festplatte nicht initialisiert war, also er hatte kein buchstabe! Und konnte keine image erstellen oder Kopieren. Darum hab eigentlich nichts anderes gemacht als Testdisk zu benutzen mehr nicht. Aber eben....
Ich benutze jetzt auch HD Clone Professional! Er ist dran und es geht weiter...... es geht noch eine stunde..... darum, mal ins fitness gehen und hoffen dass sobalt ich wieder zuhause bin, dass die musik stücke und bilder wieder da sind.

@megatron also die platte war mit ca 500GB belegt..... wie es belegt war ka...... aber eben hoffe es klappt!
Photorec hat mir einige daten holen können, aber waren nur 300 Gb also kann sein dass vieles defekt ist aber eben..... mal schauen...... mit photorec war alles umbenannt und kreutz und quer -.-
Ergänzung ()

Sooo, kopieren vollständig.... jetzt kann ich aber die neue Festplatte nicht öffnen -.- er fragt nach defragmentierung -.-
jetzt lasse ich mal Chkdsk am werk! Und lasse die neue festplatte mit der Kopie untersuchen! Bis jetzt klappts bestens!
 
Zuletzt bearbeitet:

Touchthesky

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
6.820
für Clonen braucht man keine Laufwerksbuchstabe , ausserdem sollte man immer besser von der Clone-Software direkt von Cd booten, denn unter Windows könnten andere Software/Treiber so was beeinträchtigen


ja, chkdsk /f auf der geclonten Festplatte ausführen, wenn du glück hast, wirst du später lesbare Daten haben
 

hiho87

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
547

Megatron

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.861
Die Möglichkeit mit einen Recoveryprogramm gibt es auch noch, wie gut dabei die Ordnerstruktur bzw. die Dateinamen wiederhergestellt werden hängt vom Programm ab und davon wie stark das Dateisystem beschädigt ist. Aber wenn man auch die ganzen Bilder umbenennen und sortieren muss ist es noch besser als gar keine Daten mehr.
 
Top