Festplatte_gefroren_Seagate

anxname

Newbie
Registriert
Feb. 2012
Beiträge
4
Hallo an alle,

ich habe vor kurzem eine Festplatte einige Tage im sehr zugefrorenem Auto vergessen und diese dann nach Funktion geprüft.

Leider kein Erfolg. Habe nun gelesen dass man in solchen Situationen diese erst auftauen muss, bevor man diese anschließt, leider zu spät gelesen.

Sie gibt noch Töne von sich und auch die Disk dreht sich einen kurzen Augenblick nach dem einschalten, jedoch entstand Rauch beim anschließen und ich diese dann sofort vom Strom getrennt habe.

Kürzlich habe ich die untere Platine der HDD abgeschraubt und habe gesehen dass sich ein kleines Bauteil auf der Platin gelöst hat.
Ja, ich weiss dass ich die Platine ersetzen kann, 40€ sind jedoch nicht wenig Geld und ja ich weiss dass eine Datenrettung das drei- bis vierstellige kostet. Darüber möchte ich auch nicht diskutieren.

Meine Frage nun ob mir jemand dabei sagen kann, was das für ein Bauteil genau ist?
Das Bauteil befindet sich auf dem Beigefügten Bild und ist rot markiert.

Zu den Daten der HDD:
Seagate Barracuda 1,5tb

st31500541as
p/n: 9tn15r - 510
Firmware: CC34
Date Code: 10323

Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.
 

Anhänge

  • 1322215557.jpg
    1322215557.jpg
    146,4 KB · Aufrufe: 423
Moin,

hast Du das abgefallene Bauteil noch?
Wenn ja wäre es vielleicht sinnvoll sich dieses wieder anlöten zu lassen, sollte keine grosse Sache sein.

in diesem Sinne
Grüße blueGod

btw. Willkommen auf CB!
 
Ja das Bauteil habe ich noch und Löten wäre für mich auch kein großes Problem, jedoch stellt sich für mich jetzt die Frage ob ich das Bauteil nicht vielleicht falschrum anlöte, sprich falls es eine Diode wäre, spielt es ja eine Rolle wierum ich es anlöte,
oder sehe ich das falsch?
 
schreibe doch mal den Seagate Support an ob die nur die PCB verkaufen
 
Hallo,

hast Du die HDD im *eingefroren* Zustand angeschlossen? Das Du da auch die Köpfe geschrottet / auf die Platter hast krachen lassen ist auch sehr wahrscheinlich. Vielleicht bekommst Du zum testen ja eine Platine für ein Paar €.

Grüße,

Blubbs
 
rechts unten sieht die platine auch noch komisch aus. wie sieht da die rückseite aus? glaube nicht, dass da nur das rot eingekreiste teil schuld ist...

mein tipp wäre auch, eine defekte festplatte zu suchen, bei der du aber einen platinenschaden ausschließen kannst (z.b. ne festplatte, die klackt o.ä. - da dürfte dann schon der motor hinüber sein). so habe ich es auch bereits erfolgreich gemacht. ich habe leider eine solche seagate nicht, daher kann ich nicht nachsehen, was für ein bauteil das rot eingekreiste ist.
 
Überhaupt stellt sich mal die Frage, ob es sinnvoll ist, das Teil wieder anzulöten, ich denke mal das ist kaputt, wenn es sich so stark verzogen hat, dass es weggesprengt wurde. Wenn dann musst du ein Ersatzteil beschaffen. (wahrscheinlich kann man auch die Beschriftung des Teils nicht mehr lesen ^^)

Es ist eigentlich Allgemeinwissen, dass man eingefrorene bzw tiefgekühlte Elektronik nicht einschalten darf, wenn man sie in einen warmen Raum mit Luftfeuchtigkeit bringt. Eben aus dem Grund, der hier als Paradebeispiel passiert ist.


Falls du deine Daten auf der Platte wieder haben möchtest, wäre wohl der beste ansatz, eine identische Festplatte zu besorgen und die Elektronik auszuwechseln. Es ist nämlich evtl. nicht nur das weggesprengte Bauteil kaputt gegangen (die Wahrscheinlichkeit dazu würd ich als nicht allzu gering einschätzen)

Zum Bild: Ne bessere Kamera wäre gut, oder auch eine Makroaufnahme, bei der man die Beschriftung lesen kann. Ohne Beschriftung kann man dir nicht sagen, was das ist. Das könnte ein Widerstand beliebiger Größe sein (mit etwas mehr Verlustleistung wg. der Größe) oder auch eine Diode. Wie rum die Diode reinkommt, siehe Beschriftung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Also eine Ersatzplatine für ein paar Euro wäre natürlich super wenn man sowas für ein paar Euro findet, jedoch habe ich ziemlich lange gesucht und kam auf das günstigste Angebot genau der gleichen Platine für 40€ aus Kanada.

Das es damit funktioniert garantiert keiner, denn an weiter Schäden habe ich auch schon gedacht und wollte daher hier fragen, stattdessen erstmal nur das kleine Bauteil auszutauschen, was wahrscheinlichn vielleicht nur 50 cent kostet.

Mein Problem ist nur ich weiss nicht genau was das für ein Bauteil ist, ist das denn eine Diode und wenn ja, welche kann das sein? bekomme ich sowas bei jedem elektrohändler zu haben?

Und ach ja, das Bild ist nicht von meiner Platine =) ,

ich habe es nur zur Veranschaulichung beigefügt. Es ist aber ganz genau die gleiche Platine, natürlich habe dabei auf die Platinennummer(100535537 REV A), sowie Modell (st31500541AS) geachtet.
 
du hast ja gesagt, du hast das bauteil noch. dann dürftest du ja sehen, was draufsteht?^^ oder steht nix mehr drauf?
 
Jepp, da ist "ON" eingekreist eingezeichnet sowie dahinter die Ziffer 926 und drunter steht LEK, sprich so wie auf meiner Zeichnung im Anhang, jedoch finde ich bei google.de nichts drunter.
 

Anhänge

  • Bauteil_mit_Bezeichnung.jpg
    Bauteil_mit_Bezeichnung.jpg
    9,3 KB · Aufrufe: 166
Warum das Ding nach Kälteschock und ev. Feuchtigkeitsschluss davonhopsen sollte, ist mir schleierhaft.
> Hier < und in den von dort weiterführenden Links ist die Antwort zu dem Teil zu finden
 
Zurück
Oben