Fiio E10 für Spiele geeignet?

Smurfi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
Hallo Leute,

ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit PC-Audio beschäftigt, und dank eurer guten Testberichte, Reviews und Forumsmeinungen zu einem Wechsel entschlossen. Ich habe momentan ein G35 von Logitech (steinigt mich ruhig:)) und wollte jetzt doch was besseres, da für mich Sound eine große Rolle spielt.

Ich habe vor kurzem eine Beyerdynamic Dt 990(250 Ohm) pro gekauft und jetzt stellt sich mir die Frage, welche Soundkarte ich ordern soll. Zur engeren Auswahl stehen die Creative X-Fi HD USB und Fiio E10.

Preislich gesehen spielen beide in der selben Liga (ca. 80€) und das ist mein Maximum für eine Soundkarte.

Beide sind interessant, nur bin ich mir unsicher bei der Fiio E10, ob die auch für Spiele geeignet sein soll. Meine Anwendungsbereiche sind zu 50% Musik und 50% Games. Hat da jmd. Erfahrung ? Oder sollte ich lieber zur X-Fi HD zurückgreifen?

Ich weiß, es gibt viele Posts über die Fiio E10, aber ich konnte nicht herausfinden ob sie für Spiele geeignet ist. (Ortung etc.)

Wäre für eure Hilfe & Erfahrungsberichte dankbar :)

Grüße
Smurfi
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.112
So Spielereien wie CMSS3D etc. hat das Fiio E10 nicht, aber da die meisten drauf schwören dass sich im Stereo am besten orten lässt macht das nichts.

Solange du solche Spielereien nicht brauchst und auch kein 5.1 / 7.1 System kaufen willst bist du mit dem E10 bestens bedient.
 

Smurfi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
So Spielereien wie CMSS3D etc. hat das Fiio E10 nicht, aber da die meisten drauf schwören dass sich im Stereo am besten orten lässt macht das nichts.

Solange du solche Spielereien nicht brauchst und auch kein 5.1 / 7.1 System kaufen willst bist du mit dem E10 bestens bedient.
Ein 5.1/7.1 System kommt für mich nicht in Frage.
CMSS3D ist ein netter Feature, aber nicht wirklich notwendig. Aber dennoch gut zu haben.

Unterscheidet sich der Klang von den beiden Geräten enorm ?

Danke :)
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Ohne einen 1:1 Vergleich zu haben, würde ich behaupten, dass der Fii0 unverfälschter klingt. Creative Karten stehen im Ruf, den Klang künstlich aufzuplustern.
 

Vossten

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.261
Der Unterschied von Fiio zur Essence STX ist füt mich minimal gewesen.
Zur X-Fi dürfte er noch ein Stück größer ausfallen.
 

Smurfi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
Also ist euer Tipp die E10, oder?
Ich hasse solche Entscheidungen...:D



Danke für die Hilfe & Antworten :)
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.767
R

Regenwürmer

Gast
Der ASUS Xonar U7 könnte auch sehr interessant sein. Kostet 90 Euro, ist qualitativ sicherlich mit FiiO E10 (ist halt ein schwächerer FiiO, keine E17 oder so) zu vergleichen. Jedenfalls besser als Creative ist der Xonar allemal. Und kann auch mit Features auftrumpfen (ob man die braucht ist ne andere Sache).
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.767
Hm, so ohne die U7 gehört zu haben würd ich das nicht Unterschreiben dass die besser ist, die X-Fi HD schlägt sich ganz gut. Schlechter aber vermutlich auch nicht und bietet noch mehr Features und vermutlich auch eine bessere Treiberzukunft, da neuer. Von daher ist die U7 wohl tatsächlich die bessere Wahl gegenüber der X-Fi...
 

Smurfi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
Die Xonar U7 sieht tatsächlich interessant aus. :)

Gibt es keine interne Karte die unter 100 € bleibt und die Beyer ausreichend befeuern kann? Herrscht eine ziemlich Lücke, meines Erachtens nach.
Und über 100€ ist es auch nicht Wert für ein 160€ Headset.
 
R

Regenwürmer

Gast
Ganz ehrlich für so ein Beyerdynamic reichts auch ohne KHV. Dann käme z.B. die Xonar DX in Frage...
 

Lp2592

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
122
Ich stehe vor dem selben Problem und neige aufgrund vieler Empfehlungen zum FiiO e10 (vielleicht sogar e17). Der Qualitativ bessere DAC und der Verstärker gerade für hochohmige Kopfhörer sind schon gute Argumente, gerade wenn man schon so viel Geld für den KH bezahlt. Die interessante Frage ist die, ob die Ortung und das "mittendringefühl" bei Spielen auch im reinen Stereobetrieb funktioniert. Das surround mit stereo-KH's perfekt simulierbar ist, ist ja logisch (Tipp: youtube "Virtual Barbershop") die Frage ist nur, ob Spiele diese Art Sound ausgeben? Ich bin auch auf der Suche nach einer Lösung die den Mikrofoneingang mit an Bord hat. Das scheinen aber leider nur die externen Soundkarten a la Xonar U7 oder ähnliche Creative Varianten zu haben.
 

Smurfi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
Also, ich habe mir die Xonar U7 geordert. Die Fiio E10 kostet ca. 75€ und die U7 ca. 85€. Die 10 € waren es mir Wert mehr Features zu haben (Surround). Bin dann mal gespannt wie der Sound ist, wenn sie mal da ist:)

Stereo ist bei der Ortung angeblich besser.

An deine Stelle würde ich mir mal die Xonar U7 anschauen. Wenn man schon soviel Geld ausgibt, dann sollte man auch einige Extras haben.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616

Lp2592

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
122
Wenn Surroundsound mit Stereokopfhörern so perfekt herzustellen ist, wieso berechnen Film- und Serienstudios die spezielle Tonspur nicht einfach vorher, und Spiele lassen ihn den Prozessor berechnen? Das sollte doch kein Problem sein.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
EIn User fand ne xonar DX und auch ne Asus U7 als "zu schwach" für nen dt 770/990, und ist erst mit ner Essence glücklich geworden.

Ich würde vll die Essence/phoebus ordern, und als vergleich die asus u7 / Fiio E10 / X-FI HD, und selbst vergleichen, ob dir die zusätzliche Leistung den Aufpreis wert ist.

Mir persönlich war ein dt 880 600 Ohm am Frontpanel meiner Xonar DX schon laut genug, aber er hatte an nem Yulong u100 doch ein Tick mehr Dynamik dank des Verstärkers.

Aber Prinzipiell reichen die 3 externen eigentlich ganz gut^^
 

Smurfi

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
40
So, habe die Xonar U7 erhalten und muss sagen nicht schlecht.

Leider lt. Verpackung bis 150 ohm. Am Anfang war ich ein bisschen enttäuscht, aber die Kopfhörer werden von Stunde zur Stunde besser.
 

Relaxo32

Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
2.969
EIn User fand ne xonar DX und auch ne Asus U7 als "zu schwach" für nen dt 770/990, und ist erst mit ner Essence glücklich geworden.
Wobei ich das manchmal auch irgendwie nicht ganz verstehe. Ich hab zwar selbst nur einen Sennheiser HD555 welcher nur 50Ω hat, aber ob bei meiner X-FI HD USB oder meiner Xonar DX, ich kann maximal die windowsinterne Lautstärke auf maximal 4-6% stellen, alles andere ist dann schon viel zu Laut.

Laut einiger User-Aussagen und Tests nehmen sich die X-FI HD USB und die Xonar U7 nichts, sollen beide in etwa gleich gut klingen, etwa auf dem Niveau der Xonar DX. Ich kann selbst nur für die X-FI HD USB sprechen und bemerke zwischen meiner Xonar DX und der X-FI HD keinen Unterschied.
Ich würde persönlich aber zum jetzigen Zeitpunkt eher eine Xonar U7 kaufen wegen dem größeren Feature-Umfang (wenn man sie denn braucht, hab damals die X-FI HD wegen der Sourround-Emulation geholt, aber inzwischen so sehr an Stereo gewöhnt das ich es kaum noch nutze), ansonsten den FiiO (vor allem da er unkompliziert ist, anstecken und fertig).
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Der HD 555 hat auch nen Wirkungsgrad von 112 dB. Der kommt locker 3 mal solaut wie ein dt modell mit 250 Ohm.
Die Ohm angabe alleine sagt NICHTS aus.
 
Top