Gamer PC - 850 €

Gajel

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.146
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Gamer PC und habe dafür 850 +-20 € zu Verfügung, wobei ich nur eine CPU, Mainboard, Grafikkarte und Arbeitsspeicher brauche. Gespielt werden soll in 1920x1080. Desweiteren würde ich gerne wieder frühstens in 2 Jahren nach dem Kauf aufrüsten. Was soll ich sonst nach sagen, außer das ich die Games so lange wie möglich flüssig in bestmöglicher Qualität zocken möchte. Ich hätte da schon paar Komponenten im Auge, aber würde gerne mal hören was Ihr so empfehlt. Die Plattform sollte auch möglichst Zukunftssicher (so weit es halt geht) sein. Denke da an AM3 oder doch 1336 von Intel?

Desweiteren bin ich am überlegen wenn es eine AM3 Plattform wird ob ein X4 965 oder doch ein X6 1055T (mehr zukunftssicher), weil Spiele in naher Zukunft (denke/vermute ich) auf 6 Kerne ausgelegt/programmiert werden. Naja wie gesagt das sind so meine Gedanken zu dem Thema. Jetzt würde ich mich über eure Meinungen und Empfehlungen unter Berücksichtigung meiner "Wünsche/Vorstellungen" freuen.

Gruß Gajel.
 

Gajel

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.146
Das habe ich natürlich schon gemacht, aber der beantwortet mir ja meine Fragen im "geringsten" nicht, sondern gibt mir nur etwas Hilfestellung und selbst die ist bezieht sich auf KOMPLETTE Systeme, die ich aber nicht brauche. ;)

Gruß Gajel

PS: bin einfach auf der Suche nach einer "individuellen" Beratung unter den im ersten Post genannten Angaben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Homeless

Gast
Hallo, bei dem Budget, würde ich eine ATI 5870 oder eine GTX470 empfehlen. Dann hast Du eine leistungsstarke Grafikkarte und ca. 500 Euros für den Rest.

Wobei ich im Moment die ATI bevorzugen würde, da sie leiser ist.

Für 4 GB Speicher kannste nochmal ca. 80-100 Euro rechnen, dann hast Du noch ca. 400 Euro.

Dafür bekommst Du natürlich den neuen AMD-Sechskerner und ein gutes Board. Alternativ natürlich auch einen Core i7 860 und ein passendes Board. Beim Sockel 1366 kann es ein bisschen eng werden, da die Boards teuerer sind, du 3 Speichermodule brauchst.
 
Zuletzt bearbeitet:

ÉquipeTricolore

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
912
Unter den von dir gemachten Angaben geht aber überhaupt gar nichts besonderes draus hervor, was der Sammelpost nicht beantworten hätte können.

6 Kerner brauchste für Games nicht, auch nicht in 2 Jahren, Quad Core reicht da aus.

Und ob Intel oder AMD ist einfach nur ne Preisfrage, für nen i5/i7 bezahlst du natürlich im Verhältnis gesehen mehr.

Wenns nen reiner Gamer PC ist, tuts nen AMD 4 Kerner (950er).

Dazu dann eben RAM, 8 GB z.b.

Eine ATI 5850/5870.

Und eben nen passendes Mainboard.

Gruß
 

Olilolli

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.761
AMD Phenom II X4 955 + ASUS Crosshair IV Formula (gute unterstützung für den amd 6 Kerner dann in 2 Jahren) + GEIL Value PC3-10660 DDR3-1333 CL7 x2 = 8GB + HD 5850 (später vllt ne zweite nach 2 Jahren) oder GTX 470.

Zukunftssicher und Leistungsstark !
 

prezioso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
477
Derzeit würd ich dir das Empfehlen:

Phenom II X4 955 Black Edition
Scythe Mugen II Rev. B
Gigabyte GA-890GPA-UD3H oder Gigabyte GA-770TA-UD3
4GB G.Skill 1333MHz CL7
Radeon HD 5850 oder 5870
Cooler Master Silent Pro 500W
Western Digital Caviar Blue 640GB
Laufwerk: LG GH22
Gehäuse nach Geschmack

Später kannst du dann auf nen 6 Kerner upgraden...derzeit ist der für Games nicht sinnvoll.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.618
Also zum Thema Guten Gaming PC empfehle ich folgendes:

Ein Gutes Mobo, mit USB 3.0, Sata 6Gbs, genügend PCIe Schnittstellen um für die Zukunft gerüstet zu sein, aktueller Chipsatz aus dem Hause AMD: MSI 890FXA-GD70, 890FX
Eine Gute CPU, da rate ich zur AMD Phenom II X4 965 Black Edition 125W
Netter Ram, da rate ich zu OCZ Obsidian Ultra-Low Voltage DIMM Kit 4GB PC3-12800U CL9-9-9-24
Grak rate ich dir eine aus dem Hause ATI am besten ne 5870 evtl aus Kostengründen zu ner
5770

Da wärste ca bei 180 + 180 + 120 + 350 = 830

Was ich dir auf jeden Fall noch rate ist n Guten CPU Kühler evtl einen von Scythe, und 2/3 gute Gehäuse Lüfter zb die von SilenX

Je nachdem ob du n stromsparer bist oder nicht kannste den Ram austauschen oder die CPU auf 3gh lower takten, ich rate aus dem grund dazu dah ich monatliche stromkosten von 70 Euro habe und dass in einem Singlehaushalt -.-
 
Zuletzt bearbeitet:

prezioso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
477
@Degonseek
Mit dem Board gibt es Probleme mit den Spannungswandlern...würd ich nicht nehmen.
Kein CL9 Kit bei AMD Phenoms...kommt es deutlich mehr zu Problemen. Stichwort: instabil. Außerdem kann man beim Ram kaum Strom sparen...vorher lieber die CPU undervolten.

Mainboard-Alternative wäre auch noch das ASUS M4A87TD Evo.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

B.A.S.E Jumper

Gast
CPU würde ich den AMD Phenom 965 nehmen. Dann das Gigabyte GA 770 TA UD3, oder auch das neue Gigabyte mit 890 Chipsatz. Dann die G-Skill Ripjaws 1333 MHz Cl7 und als Graka die ATI HD 5870.
Dann bist du so um die 700 Euro.
Wenn du willst kannst du noch eine SSD hinzunehmen. Nettes Teil das den PC ordentlich beschleunigt.

Achtung: Was hast du für ein Netzteil (Bitte die genauen Daten!) ?
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
6 Kerne wird sich in den nächsten Jahren noch nicht lohnen. Nimm einen PII 955 (easy aufs lvl des 965 zu bringen), ein GA-770TA-UD3 und ne HD 5850. Das, was du für die 5870 sparst kannst du bei der nächsten Aufrüstung in ne bessere investieren. Ich finde 100€ Aufpreis für 16-18% mehr Leistung unangemessen. Es wundert mich, das diese "Geldverschwendung" von den AMD liebhabern mit ihrem Top P/L empfohlen wird ;). Dazu ein Scythe Mugen 2 und eine Intel postville 80GB --> 800€.

Zusammengefasst:
Phenom II x4 955 ~135€
GA-770TA-UD3 ~75€
4GB DDR3 Cl7 ~100€
Scythe Mugen 2 ~30€
Powercolor HD 5850 PCS ~270€
Intel Postville 80GB ~180€

~790€
 

Gajel

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.146
Danke für die vielen Empfehlungen schon mal. Hat mir auf jeden Fall geholfen. :)

Ich glaube es wird:

AMD X4 965 BE
HD 5870 - Die Frage ist nur welche?! Hatte die Powercolor 5870 PCS+ im Auge
4 GB RAM
AM3 Board - Da habe ich absolut keine Ahnung welches ich nehmen soll. Muss mich da noch bisschen einlesen.


ps: Wegen dem Netzteil kann ich erst heute abend gucken wenn ich zuhause bin.

Gruß Gajel.
 

Chrom X6

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
24
Hi

Ich würde mir wenn ich du wäre genau überlegen ob es doch kein X6 werden soll...
Keine Ahnung woher die die "Infos" beziehen das man erst in 2 Jahren einen Hexacore brauchen wird.

Vielleicht gibt es schon in paar Monaten ein "Umdenken" in der Spieleindustrie und alle großen Hersteller optimieren ihre Games auf 6 Cores.

Und bei dem Preisunterschied von ~ 30€ sehe ich keinen Grund nein zu sagen. Vor allem weil man den 1055T sowieso locker auf 3,5-3,9Ghz bringt.
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Das hat nichts mit "Umdenken" zu tun. Die meisten spiele brauchen ganz einfach keinen Quadcore, weil sie keine CPU-Hochleistung, sondern GPU-Leistung benötigen. Quadcores gibt es schon einige Zeit und trotzdem unterstüzten noch längst nicht alle Spiele überhaupt mehr als zwei Kerne.
 

PR3D4TOR

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
11.727
Es werden zur Zeit nicht mal Quadcores von einem großen Teil der Spiele unterstüzt. Hexacores sind für Gamer total sinnlos. Mit einem halbwegs aktuellen Quadcore ist man sehr gut bedient und hat null Probleme. Auch nicht in den nächsten 1 - 2 Jahren.

@Gajel:

Ich würde einen Phenom II 955 oder 965 + GA-MA770TA-UD3 + HD 5870 (oder HD 5850 <- je nach Geldbeutel) empfehlen.

Damit hast du keine Probleme.
 

sexychef

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
914
nimm das was dir W4yl4nder aufgeschriebne hat

nimm eine HD 5850 die reicht dir auch aus
plus einen PHENOM II 955BE

der aufpreis zum 965er zahlt sich net aus
 

Chrom X6

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
24
Rein theoretisch reicht immernoch ein Dual-Core Prozessor, warum dann also Quad?
Das ist sparen am falschem Ende...

Zudem ja Windows und viele Programme auch von einem Hexacore profitieren.

Leute: Es geht hier um 50€ - 50 € dafür das man einen zukunftssicheren CPU hat.
Da er sowieso 850€ zu Verfügung hat - was spricht dagegen?

Und wie gesagt - kommt mir nicht mit dem Argument "nutzen noch nicht viele Spiele" - denn dann kann er gleich einen Dualcore kaufen.
 

isirounder

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
160
das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, aba letzendlich ist zu sagen, dass in spielen , noch kein hexa-core ( na ja eig nich ma n quad core, ausnahme stalker crysis und colin mcrae müssten es sein) sinn macht
was aba nicht heißt, dass es sich auf keine fall für nen hexa core lohnt der aufpreis is echt so gering, dass man schon daran denken kann sich einen zu holn das aba wenn man mit programmen und sonstigen anwendungen arbeitet und nicht zockt
Ergänzung ()

kann mich also Chrom X6 nur teilweise anschließen
Ergänzung ()

Hier sieht man den Vorsprung des phenom ii x6 1055 gegnüber dem phenom ii x4 965
is zwa nua in programmen und anwendungen und vlt für manche etwas gering aba er ist vorhanden durchschnittlich 5-8% max 10%
 
A

Amando

Gast
Würde auch dem x6 bevorzugen, das schöne aber in dieser Beratung ist aber, die Leute die von der x6 CPU eher abraten, selbst eine CPU haben die nicht unbedingt günstig ist bzw. eine Menge an Potenzial hat. -Finde dem Aufpreis auf jeden Fall gerechtfertigt, zumal die CPU in etwa das gleiche an Energie verbraucht. -Ohne Überlegen, x6 :D
 
Top